5. Fastensonntag (A): Joh 11,1-45

Μέγεθος: px
Εμφάνιση ξεκινά από τη σελίδα:

Download "5. Fastensonntag (A): Joh 11,1-45"

Transcript

1 5. Fastensonntag (A): Joh 11,1-45 Analyse Stellenwert der Perikope im Kontext des Johannesevangeliums Die Perikope von der Auferweckung des Lazarus ist, abgesehen von der Passionsgeschichte, die längste zusammenhängende Erzählung des vierten Evangeliums. Sie erzählt vom größten Wunder, das Jesus vollbracht hat, und bildet den Höhepunkt seines öffentlichen Wirkens. Der Evangelist hat die Geschichte mit Bedacht an dieser Stelle platziert. Der Konflikt Jesu mit den Juden hat sich seit Kapitel 5 immer mehr gesteigert. Anders als bei den Synoptikern ist der johanneische Jesus bereits seit Kapitel 7 in Jerusalem. In Kapitel 9 hatte sich der Streit an der Heilung eines Blindgeborenen am Sabbat entzündet. In Kapitel 10 folgt auf die Rede vom Guten Hirten eine weitere Zuspitzung zwischen Jesus und den Juden (10,22-39). Der überleitende Passus 10,40-42 hebt Jesus von Johannes dem Täufer ab, indem er das folgende Wunder vorbereitend auf die Bedeutung der Zeichen Jesu für den Glauben an ihn hinweist. Die Reaktion auf die Erweckung des toten Lazarus durch Jesus im Anschluss (11,46-53) besteht ironischerweise darin, dass der Leben schenkende Retter nun selber zum Todeskandidaten wird. Jesus wird zur Flucht genötigt (11,54). Kapitel 12 steht ganz im Zeichen der (Ent-)Scheidung zwischen Für und Wider, Glauben und Unglauben; es erzählt von den letzten öffentlichen Auftritten Jesu. Nach den Abschiedsreden im geschlossenen Kreis der Seinen (Kap ), dem zweiten Hauptteil des Evangeliums, folgt die Passionsgeschichte (Kap ). Auf sie wird in der Lazarusperikope wiederholt angespielt (11, ). Die Erzählung lässt sich geradezu als passionstheologische Folie lesen. Das Sterben und die Wiedererweckung des Lazarus sind eine Vorbereitung, ja Vorabbildung von Tod und Auferstehung (johanneisch: Erhöhung und Verherrlichung) Jesu selbst. Das Motiv der Totenauferweckung Im Neuen Testament sind Totenerweckungen selten. Die Evangelien berichten von drei Fällen, in denen Jesus einen verstorbenen Menschen ins Leben zurückholt: den Jüngling von Naïn (Lk 7,11-17), die Tochter des Jaïrus (Mk 5, parr.) und Lazarus. Daneben werden den Aposteln Petrus (Tabitha in Joppe: Apg 9,36-42) und Paulus (Eutychus in Troas: Apg 20,7-12) zwei Erweckungswunder zugeschrieben. Die Lazarusperikope besitzt vor allem Parallelen zur Jaïrusgeschichte: In beiden Fällen kommt Jesus zu spät zu dem schwerkranken Patienten, der Tod wird euphemistisch als Schlaf bezeichnet, Jesus ist verstimmt über die Totenklage, er wirkt das Wunder durch ein Befehlswort (so auch in Naïn: Lk 7,14) und erteilt hernach Anweisungen. Zur Auferweckung der Tabitha durch Petrus gibt es Ähnlichkeiten in den Motiven der Hilfe erbittenden Gesandtschaft sowie des Glaubens als Reaktion auf das Wunder. Im Alten Testament sind zwei Totenerweckungen der Propheten Elija (1 Kön 17,17-24) und Elischa (2 Kön 4,29-37) überliefert. Im paganen Bereich außerhalb der Bibel gibt es zwar auch vergleichbare Berichte (Philostratos, Vita Apollonii IV 45; Apuleios, Florida 19), doch handelt es sich hier um die Perikopen.de 1

2 Wiedererweckung Scheintoter. Immerhin zeigen diese Beispiele, dass Joh 11 nicht völlig singulär ist. Der johanneischen Tradition waren solche Totenerweckungsgeschichten vermutlich bekannt; von einer literarischen Abhängigkeit ist allerdings nicht auszugehen. Form Der Substanz nach handelt es sich bei der Lazarusperikope um eine Wundergeschichte, näherhin um die Untergattung einer Totenerweckungsgeschichte. Diese Rahmen gebende Textsorte ist durch theologische Passagen erheblich erweitert worden, so dass typisch johanneische Elemente wie Offenbarungsreden (Bultmann) oder lehrhafte Dialoge die Geschichte dominieren. Die lange Erzählung lässt sich anhand der Wechsel von Aktionen, Orten und Personen in fünf Abschnitte gliedern: V. 1-6 Exposition: Die Krankheit des Lazarus V Jesu Motivierung der Jünger zum Gang nach Judäa V Die Begegnung Jesu mit Martha (theologischer Höhepunkt) V Die Begegnung Jesu mit Maria und den Juden V Die Auferweckung des Lazarus (narrativer Höhepunkt) Tradition und Redaktion Die klassische Johannesforschung des 20. Jahrhunderts, die mit den großen Kommentaren Rudolf Bultmanns (ev.) und Rudolf Schnackenburg (kath.) verbunden ist, vermutete hinter den sieben Wundererzählungen des vierten Evangeliums eine literarische Quelle, in der die Wundergeschichten dem Evangelisten schon gesammelt vorgelegen hätten. Da die Wunder bei Johannes stets Zeichen (σημεῖα) genannt werden (vgl. 2,11; 4,54 u. ö.), spricht man diesbezüglich von der Semeia-Quelle, deren hypothetischer Abschluss in 20,30 erkannt wurde. Jener Theorie zufolge war die Lazarusgeschichte, das siebte und größte Zeichen des Johannesevangeliums, ursprünglich in der Semeiaquelle überliefert (vgl. das zweimalige Vorkommen von σημεῖον in den rahmenden Stücken 10,41 und 11,47). Die neuere Forschung steht dem Postulat einer Semeiaquelle distanzierter gegenüber. Mit ihr lassen sich nämlich die Querverbindungen zur synoptischen Tradition schlecht erklären, die gerade in der Lazarusgeschichte auffallen. Der Name Lazarus begegnet in einem lukanischen Gleichnis (Lk 16,19-31). Die Schwestern Martha und Maria kommen in Lk 10,38-42 vor. Der Ort Bethanien bei Jerusalem erscheint schon in Mk 14,3-9, wo eine unbekannte Frau Jesus salbt. Die letztgenannte Geschichte hat eine Parallele in Joh 12,1-8, wo die salbende Frau mit Maria, der Schwester von Martha und Lazarus (nicht Maria Magdalena!), identifiziert wird; in unserer Perikope (11,2) wird auf diese Szene Bezug genommen in merkwürdiger Missachtung der Reihenfolge, da die Salbungsgeschichte ja noch gar nicht erzählt ist. Man wird sich am besten mit der allgemeinen Aussage zufrieden geben müssen, dass der johanneischen Gemeinde, aus der das vierte Evangelium hervorgegangen ist, verschiedene Traditionselemente zugänglich waren, welche auch die Synoptiker kannten: eine Gestalt namens Perikopen.de 2

3 Lazarus, zwei Schwestern Martha und Maria, eine Salbung Jesu in Bethanien. Es könnte der Schluss des Gleichnisses vom reichen Mann und vom armen Lazarus gewesen sein ( wenn einer von den Toten aufersteht : Lk 16,31), der zu der Bildung einer Lazarus-Totenerweckungsgeschichte anregte. Das Fehlen derselben bei den Synoptikern und das Leitmotiv der Totenauferweckung, das offenkundig nachösterlichen Geist atmet, widerrät jedenfalls dem Versuch, den Stoff als historische Begebenheit des Lebens Jesu anzusehen. Die traditionelle Erzählung, die das Gerüst der 45 Verse bildet, lässt sich relativ gut aus dem heutigen Text herauslösen. Nach Udo Schnelles Rekonstruktion lautete sie in etwa wie folgt (in der Fassung der Einheitsübersetzung): 1 Ein Mann war krank, Lazarus aus Bethanien, dem Dorf, in dem Maria und ihre Schwester Marta wohnten. 2 Maria ist die, die den Herrn mit Öl gesalbt und seine Füße mit ihrem Haar abgetrocknet hat; deren Bruder Lazarus war krank. 3 Daher sandten die Schwestern Jesus die Nachricht: Herr, dein Freund ist krank. 4 Als Jesus das hörte, sagte er: [...] 15c Wir wollen zu ihm gehen. [...] 17 Als Jesus ankam, fand er Lazarus schon vier Tage im Grab liegen. [...] 32 Als Maria [...] ihn sah, fiel sie ihm zu Füßen und sagte zu ihm: Herr, wärst du hier gewesen, dann wäre mein Bruder nicht gestorben. 33 Als Jesus sah, wie sie weinte und wie auch die Juden weinten, die mit ihr gekommen waren, war er im Innersten erregt [...]. 34 Er sagte: Wo habt ihr ihn bestattet? Sie antworteten ihm: Herr, komm und sieh! [...] 38 Er ging zum Grab. Es war eine Höhle, die mit einem Stein verschlossen war. 39 Jesus sagte: Nehmt den Stein weg! [...] 41 Da nahmen sie den Stein weg. [...] 43 Er rief mit lauter Stimme: Lazarus, komm heraus! 44 Da kam der Verstorbene heraus; seine Füße und Hände waren mit Binden umwickelt, und sein Gesicht war mit einem Schweißtuch verhüllt. Jesus sagte zu ihnen: Löst ihm die Binden, und lasst ihn weggehen! Die so oder ähnlich aussehende ursprüngliche Geschichte von der wunderbaren Auferweckung des Lazarus umfasste weniger als ein Drittel der heutigen Perikope. Das Postulat einer Semeiaquelle ist für sie nicht unbedingt erforderlich. Vom Verfasser des Evangeliums ist die traditionelle Geschichte redaktionell erheblich erweitert und zu einer kerygmatischen Erzählung ausgebaut worden, die wie Vers 4 es nennt der Verherrlichung Gottes und seines Sohnes dient. In ihrer kanonischen Endfassung ist sie ganz von johanneischer Offenbarungssprache und Theologie geprägt (vgl. die Spitzenaussagen V ). Sie bildet nicht nur den Gipfel aller Wundertaten Jesu, sondern fungiert zugleich als Antizipation seines eigenen Todes und seiner Auferstehung. Exegese 1 1 ην δέ τις ἀσθενῶν, Λάζαρος ἀπὸ Βηθανίας, ἐκ τῆς κώμης Μαρίας καὶ Μάρθας τῆς ἀδελφῆς αὐτῆς. 2 ἦν δὲ Μαριὰμ ἡ ἀλείψασα τὸν κύριον μύρῳ καὶ ἐκμάξασα τοὺς πόδας αὐτοῦ ταῖς θριξὶν αὐτῆς, ἧς ὁ ἀδελφὸς Λάζαρος ἠσθένει. 1 (Es) war aber einer krankend, Lazaros von Bethania, aus dem Dorf Marias und Marthas, ihrer Schwester. 2 Es war aber Mariam, die gesalbt hatte den Herrn mit Öl und abgewischt hatte seine Füße mit ihren Haaren, deren Bruder 1 Die deutsche Übersetzung ist dem Münchener Neuen Testament entnommen, das sich eng an den griechischen Originaltext hält. Perikopen.de 3

4 3 ἀπέστειλαν οὖν αἱ ἀδελφαὶ πρὸς αὐτὸν λέγουσαι, Κύριε, ἴδε ὃν φιλεῖς ἀσθενεῖ. 4 ἀκούσας δὲ ὁ Ἰησοῦς εἶπεν, Αὕτη ἡ ἀσθένεια οὐκ ἔστιν πρὸς θάνατον ἀλλ' ὑπὲρ τῆς δόξης τοῦ θεοῦ, ἵνα δοξασθῇ ὁ υἱὸς τοῦ θεοῦ δι' αὐτῆς. 5 ἠγάπα δὲ ὁ Ἰησοῦς τὴν Μάρθαν καὶ τὴν ἀδελφὴν αὐτῆς καὶ τὸν Λάζαρον. 6 ὡς οὖν ἤκουσεν ὅτι ἀσθενεῖ, τότε μὲν ἔμεινεν ἐν ᾧ ἦν τόπῳ δύο ἡμέρας: Lazaros krank war. 3 (Es) schickten nun die Schwestern zu ihm, sagend: Herr, sieh, (der,) den du liebst, ist krank. 4 (Es) hörend aber sprach Jesus: Diese Krankheit nicht ist zum Tod, sondern für die Herrlichkeit Gottes, damit verherrlicht werde der Sohn Gottes durch sie. 5 (Es) liebte aber Jesus die Martha und ihre Schwester und den Lazaros. 6 Wie er nun hörte, dass er krank sei, da blieb er (noch) an (dem) Ort, wo er war, zwei Tage. Das Dorf Bethanien liegt etwa 3 km östlich von Jerusalem. Aus dem Markusevangelium wissen wir, dass es ein Aufenthaltsort Jesu im Vorfeld der Passion war (Mk 11,1.11; 14,3). Dass die aus Lk 10,38-42 bekannten Schwestern Martha und Maria in Bethanien zu Hause sind, erfahren wir nur hier bei Johannes; interessant ist, dass Martha sowohl bei Lukas als auch bei Johannes die dominantere Frau ist (vgl. Joh 11, ). Vers 2 setzt, modern gesprochen, einen Link zu 12,1-8 im folgenden Kapitel, freilich etwas ungeschickt im Vergangenheitstempus. Erst hier wird deutlich, dass Lazarus der Bruder der beiden Schwestern ist. Geradezu überbetont wird dagegen, dass Lazarus krank war. Nicht weniger als fünf Mal in sechs Versen wird sein ernster Gesundheitszustand erwähnt ein Hinweis auf die Dringlichkeit der Not, ihm zu helfen. Sein Name (hebräisch Eleazar) stammt möglicherweise aus dem in Lk 16 überlieferten Gleichnis und bedeutet Gott hilft. Schon der Name ist also Programm und deutet die Rettung aus dem Tod an, die er erfahren wird. Jesu Verhalten auf die Nachricht von der Krankheit des Lazarus ist zwiespältig. Auf der einen Seite prophezeit er einen guten Ausgang; andererseits lässt er sich erstaunlich viel Zeit, zumal in Anbetracht dessen, dass das Verhältnis Jesus Lazarus als ein Freundschafts-, ja Liebesverhältnis beschrieben wird. Als historische Szene wäre eine solche Reaktion gelinde gesagt befremdlich, fast unanständig: Wer würde die Hilfe für einen Freund so hinauszögern? Die Antwort V. 4 wird nur verständlich auf der Ebene des Evangeliums: Das Zögern erhöht nicht nur literarisch die Spannung bei den Leserinnen und Lesern, es schafft zugleich die Voraussetzung, dass Jesus an Lazarus seine Macht demonstrieren kann wie nie zuvor. Im Übrigen ist die nach zwei Tagen (V. 6) dann am dritten Tag erfolgende Hilfe nicht zuletzt ein heimlicher Vorausblick auf Jesu eigenes Ostergeschick. Jesus ist nur scheinbar kaltherzig. Er liebt alle drei Geschwister (V. 5); sie gehören zu den Seinen, die er liebt bis zur Vollendung (13,1). 7 ἔπειτα μετὰ τοῦτο λέγει τοῖς μαθηταῖς, Ἄγωμεν εἰς τὴν Ἰουδαίαν πάλιν. 8 λέγουσιν αὐτῷ οἱ μαθηταί, Ῥαββί, νῦν ἐζήτουν σε λιθάσαι οἱ Ἰουδαῖοι, καὶ πάλιν ὑπάγεις ἐκεῖ; 9 ἀπεκρίθη Ἰησοῦς, Οὐχὶ δώδεκα ὧραί εἰσιν τῆς 7 Dann, danach sagt er den Schülern: Gehen wir wieder in die Judaia! 8 (Es) sagen ihm die Schüler: Rabbi, eben suchten dich zu steinigen die Judaier, und wieder fortgehst du dorthin? 9 (Es) antwortete Jesus: Hat nicht zwölf Stunden der Perikopen.de 4

5 ἡμέρας; ἐάν τις περιπατῇ ἐν τῇ ἡμέρᾳ, οὐ προσκόπτει, ὅτι τὸ φῶς τοῦ κόσμου τούτου βλέπει: 10 ἐὰν δέ τις περιπατῇ ἐν τῇ νυκτί, προσκόπτει, ὅτι τὸ φῶς οὐκ ἔστιν ἐν αὐτῷ. 11 ταῦτα εἶπεν, καὶ μετὰ τοῦτο λέγει αὐτοῖς, Λάζαρος ὁ φίλος ἡμῶν κεκοίμηται, ἀλλὰ πορεύομαι ἵνα ἐξυπνίσω αὐτόν. 12 εἶπαν οὖν οἱ μαθηταὶ αὐτῷ, Κύριε, εἰ κεκοίμηται σωθήσεται. 13 εἰρήκει δὲ ὁ Ἰησοῦς περὶ τοῦ θανάτου αὐτοῦ. ἐκεῖνοι δὲ ἔδοξαν ὅτι περὶ τῆς κοιμήσεως τοῦ ὕπνου λέγει. 14 τότε οὖν εἶπεν αὐτοῖς ὁ Ἰησοῦς παρρησίᾳ, Λάζαρος ἀπέθανεν, 15 καὶ χαίρω δι' ὑμᾶς, ἵνα πιστεύσητε, ὅτι οὐκ ἤμην ἐκεῖ: ἀλλὰ ἄγωμεν πρὸς αὐτόν. 16 εἶπεν οὖν Θωμᾶς ὁ λεγόμενος Δίδυμος τοῖς συμμαθηταῖς, Ἄγωμεν καὶ ἡμεῖς ἵνα ἀποθάνωμεν μετ' αὐτοῦ. Tag? Wenn einer umhergeht am Tag, nicht stößt er an, weil das Licht dieser Welt er sieht; 10 wenn aber einer umhergeht in der Nacht, stößt er an, weil das Licht nicht ist in ihm. 11 Dieses sprach er, und danach sagt er ihnen: Lazaros, unser Freund, ist entschlafen; aber ich gehe, damit ich aus dem Schlaf ihn hole. 12 (Es) sprachen nun die Schüler zu ihm: Herr, wenn er entschlafen ist, wird er gerettet werden. 13 Gesprochen hatte aber Jesus über seinen Tod, jene aber meinten, dass er vom Entschlafen des Schlafes rede. 14 Da nun sprach zu ihnen Jesus in Offenheit: Lazaros starb, 15 und ich freue mich wegen euch, damit ihr glaubt, weil ich nicht dort war; aber gehen wir zu ihm! 16 (Es) sprach nun Thomas, der Didymos (= Zwilling) genannte, zu den Mitschülern: Gehen auch wir, damit wir sterben mit ihm! Mit Vers 7 erfolgt ein Szenenwechsel: Plötzlich sind auch Jesu Jünger anwesend. Mit ihnen führt er einen Dialog über die Frage des Risikos, wieder nach Judäa zurückzukehren. Zweimal (V. 7.15) fordert Jesus die Jünger auf, mit ihm zu Lazarus, d.h. nach Bethanien ins feindselige Judäa (vgl. 10,22-39), aufzubrechen. Es wird sein Weg ins Leiden und Sterben sein. Wenn er sich hier dazu entscheidet, ihn anzutreten, zeigt das, dass er selbst bestimmt, wann seine Stunde da ist. Jesus lässt sich von niemandem das Leben entreißen, er gibt es freiwillig hin (vgl. 10,18). Die Jünger sind logischerweise nicht sehr davon angetan, erneut nach Jerusalem zu ziehen. Immerhin wollten die Juden Jesus bereits zweimal steinigen (vgl. 8,59; 10,31). Auch das beinahe gesuchte Missverstehen, das die Jünger in diesem Abschnitt an den Tag legen (V ), bezeugt ihr ängstliches Widerstreben: Wenn Lazarus tatsächlich nur schlafen würde, würde sich der Besuch bei ihm hoffentlich erübrigen. Zunächst antwortet Jesus in V. 9f. mit einem Bildwort. Der darin enthaltene Gegensatz von Tag/Licht und Nacht/kein Licht erinnert an ein ähnliches Logion aus der Bergpredigt (Mt 6,22f.). Im johanneischen Denken erklärt es sich am besten mit Joh 9,4: Wir müssen, solange es Tag ist, die Werke dessen vollbringen, der mich gesandt hat; es kommt die Nacht, in der niemand mehr etwas tun kann. Noch ist es Tag, sagt Jesus, und meint damit, dass die Zeit seines Leidens noch nicht gekommen ist. Die Jünger brauchen sich nicht zu fürchten. Weil Gott es ist, der seine Stunde festgesetzt hat, kann Jesus noch wirken und heilen. Die Nacht kommt schon zur gegebenen Zeit, nämlich mit dem Anbruch der Passion (vgl. Joh 13,30b). Die umständliche Aufklärung des Schlaf -Missverständnisses Jesus redet in Metaphern, die Jünger hören buchstäblich nötigt am Ende zu der unverhüllt-schonungslosen Aussage: Lazarus ist inzwischen gestorben. Auch ohne neue Nachricht aus Bethanien verfügt Jesus als Offenbarer über ein höheres Wissen. Wiederum (vgl. V. 6) kommt ein Satz, der auf der menschlichen Ebene zynisch wäre Perikopen.de 5

6 und nur von der kerygmatischen Absicht des Evangelisten her zu erklären ist: Jesus freut sich, dass er nicht rechtzeitig bei dem sterbenden Freund in Bethanien war, um euretwillen, damit ihr glaubt (V. 15). Jesus freut sich nicht über den Tod des Freundes, sondern über die Gelegenheit, durch das unerhörte Zeichen der Totenerweckung seine göttliche Macht offenbaren zu können, die zum Glauben der Zeugen führt, der ihnen das Heil bringt. Sehen, glauben und gerettet werden bilden für Johannes eine unlösliche Einheit. Die Antwort des hier erstmals im Evangelium hervortretenden Thomas, genannt Didymus (Zwilling), ist nicht im Sinne einer leidensbereiten Jesusnachfolge zu verstehen. Wenn er resignierend mit Jesus ziehen will, um mit ihm zu sterben, verrät dies eher eine fatalistische Haltung, die zu seiner späteren Rolle als Zweifler passt (vgl. 20,24-29). 17 Ἐλθὼν οὖν ὁ Ἰησοῦς εὗρεν αὐτὸν τέσσαρας ἤδη ἡμέρας ἔχοντα ἐν τῷ μνημείῳ. 18 ἦν δὲ ἡ Βηθανία ἐγγὺς τῶν Ἱεροσολύμων ὡς ἀπὸ σταδίων δεκαπέντε. 19 πολλοὶ δὲ ἐκ τῶν Ἰουδαίων ἐληλύθεισαν πρὸς τὴν Μάρθαν καὶ Μαριὰμ ἵνα παραμυθήσωνται αὐτὰς περὶ τοῦ ἀδελφοῦ. 20 ἡ οὖν Μάρθα ὡς ἤκουσεν ὅτι Ἰησοῦς ἔρχεται ὑπήντησεν αὐτῷ: Μαριὰμ δὲ ἐν τῷ οἴκῳ ἐκαθέζετο. 21 εἶπεν οὖν ἡ Μάρθα πρὸς τὸν Ἰησοῦν, Κύριε, εἰ ἦς ὧδε οὐκ ἂν ἀπέθανεν ὁ ἀδελφός μου: 22 [ἀλλὰ] καὶ νῦν οἶδα ὅτι ὅσα ἂν αἰτήσῃ τὸν θεὸν δώσει σοι ὁ θεός. 23 λέγει αὐτῇ ὁ Ἰησοῦς, Ἀναστήσεται ὁ ἀδελφός σου. 24 λέγει αὐτῷ ἡ Μάρθα, Οἶδα ὅτι ἀναστήσεται ἐν τῇ ἀναστάσει ἐν τῇ ἐσχάτῃ ἡμέρᾳ. 25 εἶπεν αὐτῇ ὁ Ἰησοῦς, Ἐγώ εἰμι ἡ ἀνάστασις καὶ ἡ ζωή: ὁ πιστεύων εἰς ἐμὲ κἂν ἀποθάνῃ ζήσεται, 26 καὶ πᾶς ὁ ζῶν καὶ πιστεύων εἰς ἐμὲ οὐ μὴ ἀποθάνῃ εἰς τὸν αἰῶνα: πιστεύεις τοῦτο; 27 λέγει αὐτῷ, Ναί, κύριε: ἐγὼ πεπίστευκα ὅτι σὺ εἶ ὁ Χριστὸς ὁ υἱὸς τοῦ θεοῦ ὁ εἰς τὸν κόσμον ἐρχόμενος. 17 Kommend nun Jesus, fand er ihn vier Tage schon liegend im Grab. 18 (Es) war aber Bethania nahe bei Hierosolyma, etwa fünfzehn Stadien (davon). 19 Viele aber von den Judaiern waren gekommen zu Martha und Mariam, damit sie sie trösteten wegen des Bruders. 20 Die Martha nun, wie sie hörte, dass Jesus kommt, ging ihm entgegen; Mariam aber saß im Haus. 21 (Es) sprach nun die Martha zu Jesus: Herr, wenn du wärest hier (gewesen), nicht wäre gestorben mein Bruder; 22 [doch] auch jetzt weiß ich, dass, wieviel immer du bittest Gott, geben wird dir Gott. 23 (Es) sagt ihr Jesus: Aufstehen wird dein Bruder. 24 (Es) sagt ihm Martha: Ich weiß, dass er aufstehen wird bei der Auferstehung am letzten Tag. 25 (Es) sprach zu ihr Jesus: Ich bin die Auferstehung und das Leben; der Glaubende an mich auch wenn er stirbt wird leben, 26 und jeder Lebende und Glaubende an mich stirbt gewiss nicht in den Aion. Glaubst du dies? 27 Sie sagt ihm: Ja, Herr, ich bin zum Glauben gekommen, dass du bist der Christos, der Sohn Gottes, der in die Welt Kommende. Endlich, nach 17 Versen Erzählung, trifft Jesus in Bethanien ein. Wie in V. 14 bereits gewusst, ist Lazarus gestorben. Nach jüdischer Vorstellung verweilt die Seele eines Verstorbenen noch drei Tage in der Nähe des Leichnams. Wenn Lazarus hier schon vier Tage im Grab liegt, ist damit jede Möglichkeit eines Scheintodes oder einer Wiederbelebung ausgeschlossen. Umso größer das folgende Wunder! Perikopen.de 6

7 Die aus dem nahegelegenen Jerusalem (15 Stadien = 3 km) herbeigekommenen Juden pflegen mit dem Trösten der trauernden Schwestern eines der elementaren jüdischen Liebeswerke. Zugleich fungieren sie literarisch als Chor, der das bevorstehende Zeichen bezeugen kann. Während Maria einer Frau in Trauer gemäß zu Hause bleibt, eilt Martha dem Herrn entgegen. Bemerkenswert ist die Übereinstimmung in der Typisierung der beiden Frauen mit Lk 10 (vgl. das Sitzen der Maria Joh 11,20 wie Lk 10,39). Der Dialog zwischen Jesus und Martha (V ) bildet den theologischen Höhepunkt der Lazarusperikope. Der erste Satz der betrübten Martha (V. 21) ist nicht als Vorwurf, sondern als Vertrauensäußerung gegenüber Jesus zu verstehen, wie ihr zweiter Satz (V. 22) beweist: Auch jetzt noch hat Martha Hoffnung, dass Jesus wegen seiner Gottverbundenheit alles von Ihm empfangen kann. Jesus antwortet bewusst mehrdeutig ( Dein Bruder wird auferstehen ) und provoziert so geradezu ein weiteres johanneisches Missverständnis : Martha versteht diese Aussage allgemein im Sinne des jüdischen Glaubens an die endzeitliche Totenauferstehung. Die Antwort Jesu ist die Spitzenaussage der Erzählung. Das machtvolle ICH-BIN-Wort überbietet die vorangegangenen Ἐγώεἰμι-Prädikationen des Evangeliums (vgl. 6,35; 8,12; 10,7.11) dadurch, dass Jesus sich mit zwei Begriffen offenbart: Auferstehung und Leben. Die Verse 25 und 26 sind so etwas wie ein Konzentrat der johanneischen Glaubensüberzeugung. Sie fassen die Christologie, Soteriologie und Eschatologie des Evangeliums zusammen. Jesus gibt nicht nur Auferstehung und Leben (wie er gleich an Lazarus demonstrieren wird), er ist dies selbst in Person. Geber und Gabe sind eins. Es gibt kein Heil an Jesus vorbei; nur im Glauben an ihn, der selbst durch den Tod zur Auferstehung gelangt ist, kommt der Mensch zum Leben, johanneisch der Inbegriff des Heils. Der entscheidende menschliche Beitrag ist das Glauben, das gleich dreimal in den beiden Versen vorkommt. Im Blick auf die Eschatologie enthält die Offenbarungsaussage Jesu eine für Johannes charakteristische Verschränkung der Zeitebenen (U. Schnelle, 213, Anm. 202). Auf der einen Seite ist dem an Jesus Glaubenden schon jetzt das Leben geschenkt ( Ich bin 25a = Gegenwart). Auf der anderen Seite muss jeder Mensch noch sterben, wird aber zum endzeitlichen Leben gelangen ( wird leben 25b = Zukunft). Ebenso wie Christologie und Soteriologie, Geber und Gabe, so verschmelzen auch präsentische und futurische Eschatologie zu einer unlösbaren Einheit. Die abschließende Frage Jesu ( Glaubst du das? ) richtet sich formal an Martha, zielt aber erzählpragmatisch auf die das Evangelium lesende Gemeinde, die hinter Martha zu denken ist. Eine solche Offenbarung wie die von Jesus gegebene verlangt ein ebenso radikales Bekenntnis, das Martha in V. 27 ablegt. Es erinnert stark an 20,31, den Epilog des Evangeliums: Martha bekennt ihren Glauben an den Christus (= Messias) und Sohn Gottes, wie es auch die Leserinnen und Leser des Evangeliums tun sollen. Nimmt man die Anrede Kyrios (= Herr) dazu, sind sogar drei christologische Hoheitstitel in dem Vers versammelt. Das Perfekt πεπίστευκα ( ich habe geglaubt ) erinnert an das Petrusbekenntnis in 6,69; es drückt weniger den Zeitpunkt des Zum-Glauben-Kommens als die Intensität des Glaubens aus (vgl. auch das betonte ἐγώ). Perikopen.de 7

8 28 Καὶ τοῦτο εἰποῦσα ἀπῆλθεν καὶ ἐφώνησεν Μαριὰμ τὴν ἀδελφὴν αὐτῆς λάθρᾳ εἰποῦσα, Ὁ διδάσκαλος πάρεστιν καὶ φωνεῖ σε. 29 ἐκείνη δὲ ὡς ἤκουσεν ἠγέρθη ταχὺ καὶ ἤρχετο πρὸς αὐτόν: 30 οὔπω δὲ ἐληλύθει ὁ Ἰησοῦς εἰς τὴν κώμην, ἀλλ' ἦν ἔτι ἐν τῷ τόπῳ ὅπου ὑπήντησεν αὐτῷ ἡ Μάρθα. 31 οἱ οὖν Ἰουδαῖοι οἱ ὄντες μετ' αὐτῆς ἐν τῇ οἰκίᾳ καὶ παραμυθούμενοι αὐτήν, ἰδόντες τὴν Μαριὰμ ὅτι ταχέως ἀνέστη καὶ ἐξῆλθεν, ἠκολούθησαν αὐτῇ, δόξαντες ὅτι ὑπάγει εἰς τὸ μνημεῖον ἵνα κλαύσῃ ἐκεῖ. 32 ἡ οὖν Μαριὰμ ὡς ἦλθεν ὅπου ἦν Ἰησοῦς ἰδοῦσα αὐτὸν ἔπεσεν αὐτοῦ πρὸς τοὺς πόδας, λέγουσα αὐτῷ, Κύριε, εἰ ἦς ὧδε οὐκ ἄν μου ἀπέθανεν ὁ ἀδελφός. 33 Ἰησοῦς οὖν ὡς εἶδεν αὐτὴν κλαίουσαν καὶ τοὺς συνελθόντας αὐτῇ Ἰουδαίους κλαίοντας, ἐνεβριμήσατο τῷ πνεύματι καὶ ἐτάραξεν ἑαυτόν, 34 καὶ εἶπεν, Ποῦ τεθείκατε αὐτόν; λέγουσιν αὐτῷ, Κύριε, ἔρχου καὶ ἴδε. 35 ἐδάκρυσεν ὁ Ἰησοῦς. 36 ἔλεγον οὖν οἱ Ἰουδαῖοι, Ἴδε πῶς ἐφίλει αὐτόν. 37 τινὲς δὲ ἐξ αὐτῶν εἶπαν, Οὐκ ἐδύνατο οὗτος ὁ ἀνοίξας τοὺς ὀφθαλμοὺς τοῦ τυφλοῦ ποιῆσαι ἵνα καὶ οὗτος μὴ ἀποθάνῃ; 28 Und dies sprechend, wegging sie und rief Mariam, ihre Schwester, heimlich, sprechend: Der Lehrer ist da, und er ruft dich. 29 Jene aber, wie sie (das) hörte, stand schnell auf und ging zu ihm. 30 Noch nicht aber war gekommen Jesus ins Dorf, sondern er war noch an dem Ort, wo ihm begegnete Martha. 31 Die Judaier nun, die mit ihr waren im Haus und die sie trösteten, sehend die Mariam, dass schnell sie aufstand und hinausging, folgten ihr, meinend, dass sie fortgeht zum Grab, damit sie weine dort. 32 Mariam nun, wie sie (hin)kam, wo Jesus war, sehend ihn, fiel ihm zu den Füßen, sagend ihm: Herr, wenn du wärest hier (gewesen), nicht wäre gestorben mein Bruder. 33 Jesus nun, wie er sah sie weinend und die mit ihr gekommenen Judaier weinend, schnaubte im Geist und erregte sich 34 und sprach: Wohin habt ihr ihn gelegt? Sie sagen ihm: Herr, komm und sieh! 35 (Es) weinte Jesus. 36 (Es) sagten nun die Judaier: Sieh, wie er ihn liebte. 37 Einige aber von ihnen sprachen: Konnte dieser, der Öffnende die Augen des Blinden, nicht machen, dass auch dieser nicht stürbe? Die nächste Szene ergibt sich aus dem Wechsel der Gesprächspartner. Martha geht weg und ruft ihre Schwester Maria. Sie und die ihr folgenden Juden sind die Dialogpartner Jesu in den Versen Der Ort der Begegnung wirkt ein wenig konstruiert. Laut V. 30 ist Jesus immer noch nicht ganz am Ziel angekommen (sei es am Haus der Schwestern oder am Grab des Lazarus), sondern verweilt in unbestimmter Entfernung dort, wo ihn Martha nach V. 20 getroffen hatte. Diese Differenzierung der Orte, das heimliche Rufen der Maria durch Martha, hinter dem laut ihrer Aussage der Ruf des Meisters selbst steht, sowie das schnelle Folgeleisten der Maria (V. 28f.) machen auf der Ebene der erzählten Welt wenig Sinn. Ihre Bedeutung liegt neuerlich auf der theologisch-kerygmatischen Ebene: Johannes will den Kontrast herausstellen, der zwischen den Schwestern bei Jesus einerseits und den Juden andererseits besteht, den Kontrast zwischen Glauben und Unglauben. Die Heimlichkeit des Rufens aus Furcht vor den Juden ist auch eine Anspielung auf die Passion. Die mit Maria im Hause trauernden und Trost spendenden Juden (V. 31) haben Jesus überhaupt nicht im Blick; sie meinen, Maria wolle draußen am Grab trauern ein weiteres Missverständnis, und folgen ihr. So ehrenwert ihr Liebesdienst sein mag, letztlich steht er für die Hilf- und Hoffnungslosigkeit derer, die im Unglauben befangen sind und den wahren Ort des Trostes, nämlich den Retter Jesus, nicht erkennen. Perikopen.de 8

9 Maria gebraucht in V. 32b exakt die gleiche Formulierung wie Martha in V. 21, anders als dort ist der Kontext aber düsterer. Martha hatte Zuversicht geäußert. Maria zeigt weniger Standfestigkeit als die Schwester, sie fällt Jesus zu Füßen (32a) und weint, ebenso untröstlich wie die mitgekommenen Juden (33a). Auffällig ist die als (wörtl.) Schnauben im Geist und Sich-Erregen umschriebene Reaktion Jesu (33b): Was ist damit gemeint? Unmittelbar scheint Jesus erzürnt über die Hoffnungslosigkeit der Trauernden; sie haben kein Zutrauen in seine Kraft. Tiefgründiger kann man seine Reaktion aber auch lesen als Erschütterung angesichts der Todesmacht und des ausweglosen Nicht-Glaubens (J. Blank, 272f.). Nun drängt es Jesus wirklich zum Grab (V. 34). Das Komm und sieh ist typisch johanneische Sprache (vgl. 1,39.46). Da heißt es plötzlich lapidar: Es weinte Jesus (V. 35). Jesus weint nunmehr selbst ist das nicht ein Widerspruch zu seinem in V. 33 geäußerten Unmut über das Weinen der anderen? Die Juden interpretieren es als Ausdruck seiner Liebe zu Lazarus, d. h. seiner Menschlichkeit (V. 36). Aber es ist mehrdeutig. Weint Jesus vielleicht gar nicht über den toten Freund, sondern über den Unglauben der Juden? Dann wäre die Deutung von V. 36 ein weiteres Missverständnis derer, die nicht merken, dass Jesus über sie selber weint. Sympathischer ist es in der Tat, Jesu Weinen als Ausdruck seiner tiefen Mitmenschlichkeit zu lesen. Sie stellt die Konsequenz seiner Inkarnation, seiner wahren Menschwerdung (Joh 1,14) dar. Paradoxerweise ereignet sich diese anrührende Menschlichkeit Jesu genau dort, wo er sogleich stärker denn je seine Göttlichkeit unter Beweis stellt (vgl. U. Schnelle, 214). Die Spannung dieser Szene ist kaum auszuhalten. Bei einigen der Zeugen entlädt sie sich dadurch, dass sie einen Vorwurf gegen Jesus formulieren (oder schwingt eine schwache Hoffnung mit?): Er hätte den Tod des Lazarus doch verhindern können. Mit dem Verweis auf die Heilung des Blindgeborenen wird ein Rückbezug zu Kapitel 9 geschaffen und die vorliegende Perikope so mit dem Ganzen des Evangeliums vernetzt. 38 Ἰησοῦς οὖν πάλιν ἐμβριμώμενος ἐν ἑαυτῷ ἔρχεται εἰς τὸ μνημεῖον: ἦν δὲ σπήλαιον, καὶ λίθος ἐπέκειτο ἐπ' αὐτῷ. 39 λέγει ὁ Ἰησοῦς, Ἄρατε τὸν λίθον. λέγει αὐτῷ ἡ ἀδελφὴ τοῦ τετελευτηκότος Μάρθα, Κύριε, ἤδη ὄζει, τεταρταῖος γάρ ἐστιν. 40 λέγει αὐτῇ ὁ Ἰησοῦς, Οὐκ εἶπόν σοι ὅτι ἐὰν πιστεύσῃς ὄψῃ τὴν δόξαν τοῦ θεοῦ; 41 ἦραν οὖν τὸν λίθον. ὁ δὲ Ἰησοῦς ἦρεν τοὺς ὀφθαλμοὺς ἄνω καὶ εἶπεν, Πάτερ, εὐχαριστῶ σοι ὅτι ἤκουσάς μου. 42 ἐγὼ δὲ ᾔδειν ὅτι πάντοτέ μου ἀκούεις: ἀλλὰ διὰ τὸν ὄχλον τὸν περιεστῶτα εἶπον, ἵνα πιστεύσωσιν ὅτι σύ με ἀπέστειλας. 43 καὶ ταῦτα εἰπὼν φωνῇ μεγάλῃ 38 Jesus nun, wieder schnaubend bei sich, kommt zum Grab; (es) war aber eine Höhle, und ein Stein auflag auf ihr. 39 (Es) sagt Jesus: Tragt weg den Stein! (Es) sagt ihm die Schwester des Gestorbenen, Martha: Herr, schon riecht er, denn er ist (den) vierten (Tag tot). 40 (Es) sagt ihr Jesus: Sprach ich nicht zu dir, dass, wenn du glaubst, du sehen wirst die Herrlichkeit Gottes? 41 Wegtrugen sie nun den Stein. Jesus aber erhob die Augen nach oben und sprach: Vater, ich danke dir, dass du mich hörtest. 42 Ich zwar wusste, dass allzeit du mich hörst, aber wegen der herumstehenden Volksmenge sprach ich, Perikopen.de 9

10 ἐκραύγασεν, Λάζαρε, δεῦρο ἔξω. 44 ἐξῆλθεν ὁ τεθνηκὼς δεδεμένος τοὺς πόδας καὶ τὰς χεῖρας κειρίαις, καὶ ἡ ὄψις αὐτοῦ σουδαρίῳ περιεδέδετο. λέγει αὐτοῖς ὁ Ἰησοῦς, Λύσατε αὐτὸν καὶ ἄφετε αὐτὸν ὑπάγειν. 45 Πολλοὶ οὖν ἐκ τῶν Ἰουδαίων, οἱ ἐλθόντες πρὸς τὴν Μαριὰμ καὶ θεασάμενοι ἃ ἐποίησεν, ἐπίστευσαν εἰς αὐτόν: damit sie glauben, dass du mich schicktest. 43 Und dieses sprechend, mit lauter Stimme schrie er: Lazaros, auf, heraus! 44 Herauskam der Verstorbene, umbunden die Füße und die Hände mit Binden, und sein Gesicht war mit einem Schweißtuch umbunden. (Es) sagt ihnen Jesus: Löst ihn und lasst ihn fortgehen! 45 Viele nun von den Judaiern, die gekommen waren zu Mariam und gesehen hatten, was er tat, glaubten an ihn. Die Erzählung steuert auf ihren Höhepunkt zu. Aber gerade in diesem letzten Abschnitt arbeitet der Evangelist nochmals extrem mit dem spannungssteigernden Mittel der Verzögerung. Mehr als 40 Verse sind schon erzählt seit der Nachricht von der Krankheit des Lazarus (V. 1) und noch immer ist keine Lösung erreicht; das ist einzigartig unter den neutestamentlichen Wundererzählungen. Auf den ungehörigen Vorwurf von V. 37 antwortet Jesus mit einer wiederholten schnaubenden Unmutsäußerung, diesmal eindeutig wegen des dahinter erkennbaren mangelnden Glaubens der Leute. Endlich ist er am Grab. Es handelt sich um eine mit einem Stein verschlossene Höhle in einem Felsen, ähnlich wie später das Grab Jesu (vgl. 20,1). Solche Höhlengräber sind in Jerusalem und seiner näheren Umgebung vielfach nachgewiesen worden. Jesus gibt den Befehl, den Stein zu entfernen (39a); dieser Befehl wird aber erst in 41a ausgeführt. Als erstes Verzögerungselement hat Johannes einen kurzen Dialog zwischen Jesus und Martha eingebaut. Bedrückend sinnenfällig für den Leser weist die Schwester des Verstorbenen Jesus darauf hin, dass der Leichnam nach vier Tagen schon in Verwesung übergegangen sein dürfte, was in Anbetracht der orientalischen Temperaturen sehr realistisch erscheint. Die Lage ist also menschlich gesehen absolut aussichtslos umso wunderbarer das folgende Geschehen. Der johanneische Jesus antwortet mit einem Rückverweis auf V. 4 ( Krankheit zur Verherrlichung Gottes ) bzw. auf seine Martha gegebene Ich-bin-Offenbarung in V. 25f. wenn sie denn glaubt. Der Evangelist ist bemüht, am Schluss noch einmal die wichtigsten theologischen Motive zu bündeln. Nach der Wegnahme des Steines (41a) folgt ein letztes Verzögerungselement (41b-42): Jesus betet zu Gott, seinem Vater. Im Kern ist es ein vorweggenommenes Dankgebet für das noch nicht geschehene Wunder, das Jesus als Erhörung interpretiert, d.h. als Erfüllung seiner Bitte, von Gott Leben spendende Kraft zu empfangen. Für den Evangelisten liegt das Gewicht auf dem etwas unelegant angefügten Vers 42. Übertrieben deutlich lässt er Jesus sagen, worauf es ihm mit der ganzen Geschichte ankommt: Sie will Glauben wecken an Jesus, den von Gott gesandten Sohn. Dessen christologische Hoheit zeigt sich in der intimen Vertrautheit mit dem Vater, die sich hier in der Gewissheit des erbetenen Wunders äußert. Der Vers zeigt, dass Johannes der Wundertätigkeit Jesu einen zentralen Wert für seine Christologie beimisst: Wer Tote erwecken kann, der muss der Messias und Gottessohn sein. Die Verse 43 und 44 erzählen das Wunder. Es genügt Jesu vollmächtiger Ruf Lazarus, auf, heraus!, und der Tote kommt aus dem Grab. Er erscheint mit verhülltem Angesicht sowie umwickelten Füßen und Händen ein zweites Wunder, dass er in diesem Zustand gehen kann und den Weg heraus Perikopen.de 10

11 findet. Die Typologie zur Ostergeschichte wird augenfällig: Bei Lazarus wie bei Jesus handelt es sich um eine jüdische Bestattung (Felsengrab, Binden und Schweißtuch). Doch während Lazarus noch einmal ins irdische Leben zurückgeholt wird und die Zeichen seiner Sterblichkeit an sich trägt, ersteht Jesus österlich zu einem ganz neuen Leben; er lässt die Insignien des Todes zurück (20,6f.). Mit der nüchternen Anweisung Jesu, Lazarus zu befreien und gehen zu lassen (vgl. Mk 5,43), endet die grandiose Erzählung (V. 44). Der in der Perikopenordnung noch vorgesehene nächste Vers berichtet von der positiven Reaktion vieler der Zeugen des Geschehens: Sie glauben an Jesus (45). Andere dagegen tragen dazu bei, dass Jesus zum Tode verurteilt wird (Verse 46-53). Die Lazarusperikope ist eine Geschichte großer Kontraste: Der Messias und Sohn Gottes vergießt menschliche Tränen. Der einen Toten erwecken kann, muss bald darauf selbst in den Tod gehen. Johannes denkt Kreuz und Herrlichkeit eng zusammen. Nur für den Glaubenden ergeben diese Gegensätze einen Sinn. Gerhard Hotze Schnelle, Udo: Das Evangelium nach Johannes (ThHK 4), Leipzig , ; Blank, Josef: Das Evangelium nach Johannes (Geistliche Schriftlesung 4/1b), Düsseldorf 1981, ; Stenger, Werner: Die Auferweckung des Lazarus: TThZ 83 (1974), 17-37; Hainz, Josef (Hg.): Münchener Neues Testament. Studienübersetzung, Düsseldorf Perikopen.de 11

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 22 Έλα τώρα, κουνήσου

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 22 Έλα τώρα, κουνήσου 22 Έλα τώρα, κουνήσου Η Άννα µεταφέρεται στο Βερολίνο του έτους 1989, όπου κυριαρχεί ο ενθουσιασµός για την πτώση του Τείχους. Πρέπει να περάσει µέσα από το πλήθος και να πάρει τη θήκη. Θα τα καταφέρει;

Διαβάστε περισσότερα

PASSANT A: Ja, guten Tag. Ich suche den Alexanderplatz. Können Sie mir helfen?

PASSANT A: Ja, guten Tag. Ich suche den Alexanderplatz. Können Sie mir helfen? 03 Για την οδό Kantstraße Η Άννα ξεκινά για την Kantstraße, αλλά καθυστερεί, επειδή πρέπει να ρωτήσει πώς πάνε µέχρι εκεί. Χάνει κι άλλο χρόνο, όταν εµφανίζονται πάλι οι µοτοσικλετιστές µε τα µαύρα κράνη

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 13 Βοήθεια εκ Θεού

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 13 Βοήθεια εκ Θεού 13 Βοήθεια εκ Θεού Η εκκλησία φαίνεται πως είναι το σωστό µέρος για να πάρει κανείς πληροφορίες. Ο πάστορας εξηγεί στην Άννα τη µελωδία και της λέει ότι είναι το κλειδί για µια µηχανή του χρόνου. Αλλά

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 24 Το ρολόι χτυπάει

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 24 Το ρολόι χτυπάει 24 Το ρολόι χτυπάει Η Άννα βρίσκει πάλι τη µεταλλική θήκη που είχε κρύψει το 1961, αλλά δεν µπορεί να την ανοίξει, επειδή έχει σκουριάσει. Όταν τελικά τα καταφέρνει, βρίσκει µέσα ένα παλιό κλειδί. Το κλειδί

Διαβάστε περισσότερα

Το σύστημα των αξιών της ελληνικής κοινωνίας μέσα στα σχολικά εγχειρίδια της Λογοτεχνίας του Δημοτικού Σχολείου

Το σύστημα των αξιών της ελληνικής κοινωνίας μέσα στα σχολικά εγχειρίδια της Λογοτεχνίας του Δημοτικού Σχολείου ΔΗΜΟΚΡΙΤΕΙΟ ΠΑΝΕΠΙΣΤΗΜΙΟ ΘΡΑΚΗΣ ΠΑΙΔΑΓΩΓΙΚΟ ΤΜΗΜΑ ΔΗΜΟΤΙΚΗΣ ΕΚΠ/ΣΗΣ ΔΙΔΑΣΚΑΛΕΙΟ «ΘΕΟΔΩΡΟΣ ΚΑΣΤΑΝΟΣ» Το σύστημα των αξιών της ελληνικής κοινωνίας μέσα στα σχολικά εγχειρίδια της Λογοτεχνίας του Δημοτικού

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 17 Οδοφράγµατα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 17 Οδοφράγµατα 17 Οδοφράγµατα 50 λεπτά ακόµα: Ο παίκτης αποφασίζει να τα παίξει όλα για όλα και να εµπιστευθεί την ταµία. Το ράδιο µεταδίδει ότι οι Ανατολικογερµανοί στρατιώτες στήνουν οδοφράγµατα. Αυτό είναι το γεγονός

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες 25 Απρόοπτες δυσκολίες Ο χρόνος τελειώνει και η Άννα πρέπει να αποχαιρετήσει τον Paul, για να επιστρέψει στην 9 η Νοεµβρίου 2006. Για την εκπλήρωση της αποστολής της αποµένουν τώρα µόνο 5 λεπτά. Θα φθάσουν;

Διαβάστε περισσότερα

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1 KΡΑΤΙKO ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙKO ΓΛΩΣΣΟΜAΘΕΙΑΣ ΓΕΡΜΑΝΙΚH ΓΛΩΣΣΑ ΕΠΙΠΕ Ο A1 & A2 ΚΑΤΑΝΟΗΣΗ ΠΡΟΦΟΡΙΚΟΥ ΛΟΓΟΥ Μεταγραφή ηχητικού κειμένου Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 23 Θα τα πούµε µετά

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 23 Θα τα πούµε µετά 23 Θα τα πούµε µετά Μια µοτοσικλέτα που πάει στη Bernauer Straße παίρνει την Άννα. Την οδηγεί ο Emre Ogur που της εύχεται καλή τύχη στο Βερολίνο. Αλλά φτάνει αυτό για να ξεφύγει από τη γυναίκα µε τα κόκκινα

Διαβάστε περισσότερα

Η παράσταση αυτή ήταν πολύ καλή και οργανωµένη, να συνεχίσουµε έτσι. Langer ( ιευθύντρια του Albrecht-Ernst Gymnasium)

Η παράσταση αυτή ήταν πολύ καλή και οργανωµένη, να συνεχίσουµε έτσι. Langer ( ιευθύντρια του Albrecht-Ernst Gymnasium) ΓΕΡΜΑΝΙΑ 2008 Πειραµατικό Σχολείο Πανεπιστηµίου Πατρών Καλησπέρα, Είµαστε η Μαρία και ο Θοδωρής από το Πειραµατικό Σχολείο Πατρών. Έχουµε συγκεντρώσει τις απόψεις Ελλήνων και Γερµανών για τη συνεργασία

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 16 Παλιοί γνωστοί

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 16 Παλιοί γνωστοί 16 Παλιοί γνωστοί Και το 1961 η Άννα καταδιώκεται από τους ένοπλους µοτοσικλετιστές. Σε αυτή την επικίνδυνη φάση τη βοηθά µια άγνωστη γυναίκα. Αλλά γιατί σπεύδει προς βοήθεια; Μπορεί η Άννα να την εµπιστευθεί;

Διαβάστε περισσότερα

Aufgaben 1. Κλίνε τα ρήματα. gehen lernen arbeiten fragen (πθγαίνω) (μαθαίνω) (δουλζυω) (ρωτώ) ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie

Aufgaben 1. Κλίνε τα ρήματα. gehen lernen arbeiten fragen (πθγαίνω) (μαθαίνω) (δουλζυω) (ρωτώ) ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie Aufgaben 1 Κλίνε τα ρήματα. gehen lernen arbeiten fragen (πθγαίνω) (μαθαίνω) (δουλζυω) (ρωτώ) ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie warten studieren antworten (περιμζνω) (ςπουδάηω)

Διαβάστε περισσότερα

FLASHBACK: Die Spieldose, aha? Sie ist kaputt. Kein Problem Anna, ich repariere sie dir.

FLASHBACK: Die Spieldose, aha? Sie ist kaputt. Kein Problem Anna, ich repariere sie dir. 06 Η γυναίκα µε τα κόκκινα Η Άννα συναντά µια γυναίκα που ισχυρίζεται ότι ήταν φίλες το 1961. Κι εκτός αυτού η Άννα τα χάνει µε την πληροφορία ότι την κυνηγά µια γυναίκα ντυµένη στα κόκκινα. Σε κάθε γωνιά

Διαβάστε περισσότερα

ΕΡΓΑΖΟΜΕΝΩΝ Bildung älterer Arbeitnehmer

ΕΡΓΑΖΟΜΕΝΩΝ Bildung älterer Arbeitnehmer ΚΑΤΑΡΤΙΣΗ ΩΡΙΜΩΝ ΕΡΓΑΖΟΜΕΝΩΝ Bildung älterer Arbeitnehmer Kassandra Teliopoulos IEKEP 06/03/06 ΜΕΡΙΚΑ ΣΗΜΕΙΑ ΚΛΕΙΔΙΑ Einige Gedankenansätze!Στις περισσότερες χώρες μέλη της Ε.Ε. μεγάλης ηλικίας εργαζόμενοι

Διαβάστε περισσότερα

ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΚΟΙΝΟΤΗΤΑ ΒΕΡΝΗΣ. 3000 Bern www.grgb.ch

ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΚΟΙΝΟΤΗΤΑ ΒΕΡΝΗΣ. 3000 Bern www.grgb.ch ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΚΟΙΝΟΤΗΤΑ ΒΕΡΝΗΣ COMMUNAUTÈ HELLÈNIQUE DE BERNE 3000 Bern www.grgb.ch Δευτέρα 9 Δεκεμβρίου 2013 Αγαπητά μέλη και φίλοι της Κοινότητας γεια σας Το 2013 φτάνει στο τέλος τους και ήρθε η ώρα να σας

Διαβάστε περισσότερα

ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE MONATSZEITUNG DEUTSCHLAND UND EUROPA

ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE MONATSZEITUNG DEUTSCHLAND UND EUROPA ΕLLINIKI GNOMI ΑΠΡΙΛΙΟΣ 2014 ΕΤΟΣ 16ο ΑΡ. ΦΥΛΛΟΥ 168 www.elliniki-gnomi.eu ΕΔΡΑ ΒΕΡΟΛΙΝΟ ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΓΝΩΜΗ April 2014 η εφημερίδα που διαβάζεται! ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE

Διαβάστε περισσότερα

ΟΔΟΘ ΔΘΖΗΣΘΟΣ Θ,28-32

ΟΔΟΘ ΔΘΖΗΣΘΟΣ Θ,28-32 ΟΔΟΘ ΔΘΖΗΣΘΟΣ Θ,28-32 Πξώηε Αλάγλωζε Δξκελεία [... ] ρ ξ ε ω 1 δ ε ζ ε π α λ η α π π ζ ε ζ ζ α η 2 1 ΘΔΚΗΠ, ΓΗΘΖ, ΑΛΑΓΘΖ, ΚΝΗΟΑ / ΣΟΖ, ΣΟΔΩΛ: νλνκαηα ηνπ ΡΝ ΑΡΝΛ! Ρν Απξνζσπν Martin Heidegger, Απν Ρν Σι

Διαβάστε περισσότερα

Überblick und Einführung: Was lernen Sie im Abschnitt zu den Pronomen?

Überblick und Einführung: Was lernen Sie im Abschnitt zu den Pronomen? Die neugriechischen Pronomen: Überblick und Einführung: Was lernen Sie im Abschnitt zu den Pronomen? In diesem Kapitel werden Sie alles rund um die Pronomen im Griechischen und ihren Gebrauch lernen. Wie

Διαβάστε περισσότερα

1 @ copyright @ www.learngerman.gr

1 @ copyright @ www.learngerman.gr 1 @ copyright @ www.learngerman.gr SPRACHE ΠΡΑΧΕ ΓΛΩΑ Sprichst du Griechisch? Σπριχςτ ντου γκρίχιςσ? Μιλάσ ελλθνικά; Sprichst du Deutsch? Σπριχςτ ντου ντόθτςσ? Μιλάσ γερμανικά; Welche Sprache sprichst

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου 04 Σήµατα κινδύνου Η Άννα βρίσκει στην Kantstraße ένα ρολογάδικο που είναι όµως κλειστό. Μαθαίνει ότι ο ιδιοκτήτης έχει πάει σ ένα καφενείο. Οι δυο τους φαίνεται να γνωρίζονται. Η Άννα έχει ακόµα 100 λεπτά.

Διαβάστε περισσότερα

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω!

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω! Assimilation νλ λλ νμ μμ νβ/νπ/νφ μβ/μπ/μφ νγ/νκ/νχ γγ/γκ/γχ attisches Futur bei Verben auf -ίζω: -ιῶ, -ιεῖς, -ιεῖ usw. Dehnungsaugment: ὠ- ὀ- ἠ- ἀ-/ἐ- Zur Vorbereitung die Stammveränderungs- und Grundformkarten

Διαβάστε περισσότερα

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig.

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig. 12 Εκκλησιαστική µουσική Στην Άννα µένουν ακόµα 65 λεπτά. Στην εκκλησία ανακαλύπτει ότι το µουσικό κουτί είναι κοµµάτι που λείπει από το αρµόνιο. Η γυναίκα στα κόκκινα εµφανίζεται και ζητά από την Άννα

Διαβάστε περισσότερα

Ἡ Ὑπαπαντὴ τοῦ Κυρίου, καὶ Θεοῦ καὶ Σωτῆρος ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ.

Ἡ Ὑπαπαντὴ τοῦ Κυρίου, καὶ Θεοῦ καὶ Σωτῆρος ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ. Ἡ Ὑπαπαντὴ τοῦ Κυρίου, καὶ Θεοῦ καὶ Σωτῆρος ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ. Fest der Begegnung unseres Herrn und Gottes und Erlösers Jesus Christus. Nun entlässest Du Deinen Knecht, Gebieter, nach Deinem Wort in Frieden,

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή 02 Η φυγή Καθώς η Άννα απαντά στις ερωτήσεις του αστυνόµου, τους διακόπτει ένας θόρυβος από µηχανάκια και πυροβολισµοί. Η Άννα το βάζει στα πόδια και ανακαλύπτει µια διεύθυνση πάνω στο µουσικό κουτί. Θα

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη 18 Η κρυµµένη θήκη Η Άννα ανακαλύπτει ότι η γυναίκα µε τα κόκκινα είναι η αρχηγός της RATAVA. Μένουν 45 λεπτά. Το σηµαντικότερο στοιχείο για την Άννα είναι τώρα µια θήκη που έκρυψε η γυναίκα µε τα κόκκινα.

Διαβάστε περισσότερα

Übungen zu Teilchenphysik 2 SS 2008. Fierz Identität. Handout. Datum: 27. 5. 2008. von Christoph Saulder

Übungen zu Teilchenphysik 2 SS 2008. Fierz Identität. Handout. Datum: 27. 5. 2008. von Christoph Saulder Übungen zu Teilchenphysik 2 SS 2008 Fierz Identität Handout Datum: 27. 5. 2008 von Christoph Saulder 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 2 Herleitung der Matrixelemente 7 2. Ansatz...............................

Διαβάστε περισσότερα

Ρ Η Μ Α Τ Ι Κ Η Δ Ι Α Κ Ο Ι Ν Ω Σ Η

Ρ Η Μ Α Τ Ι Κ Η Δ Ι Α Κ Ο Ι Ν Ω Σ Η Αρ. Φακέλου.: Ku 622.00/3 (Παρακαλούμε να αναφέρεται στην απάντηση) Αριθμός Ρημ. Διακ: 22/14 2 αντίγραφα Συνημμένα: -2- ΑΝΤΙΓΡΑΦΟ Ρ Η Μ Α Τ Ι Κ Η Δ Ι Α Κ Ο Ι Ν Ω Σ Η Η Πρεσβεία της Ομοσπονδιακής Δημοκρατίας

Διαβάστε περισσότερα

Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder...

Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder... Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder... . Der Memoriam-Garten Schön, dass ich mir keine Sorgen machen muss! Mit dem Memoriam-Garten bieten Ihnen Friedhofsgärtner, Steinmetze

Διαβάστε περισσότερα

Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1

Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1 Prüfungsvorbereitung 43 44 Schreiben Aufgabe 3 Arbeitszeit: 15 Minuten Στο 3 ο μέρος της ενότητας Schreiben πρέπει να γράψεις ένα e-mail περίπου 40 λέξεων. Απευθύνεσαι πάντα σε κάποιο πρόσωπο, με το οποίο

Διαβάστε περισσότερα

Η προβληματική της Protention στη φαινομενολογία του χρόνου του Husserl

Η προβληματική της Protention στη φαινομενολογία του χρόνου του Husserl Πανεπιστήμιο Πατρών Σχολή Ανθρωπιστικών και Κοινωνικών Επιστημών Τμήμα Φιλοσοφίας Πρόγραμμα Μεταπτυχιακών Σπουδών Η προβληματική της Protention στη φαινομενολογία του χρόνου του Husserl Διπλωματική Εργασία

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο 15 Ταξίδι στον χρόνο Η Άννα πρέπει να πάει στο διαιρεµένο Βερολίνο από το ανατολικό στο δυτικό τµήµα. Και σαν να µην έφτανε αυτό, πρέπει να βρει µέσα σε 55 λεπτά ποιο γεγονός θέλει να εξαλείψει η RATAVA:

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ 11 Φαστ-φούντ Όταν η Άννα λέει στο φαγητό στον Paul για τη µυστηριώδη πρόταση In der Teilung liegt die Lösung. Folge der Musik!, αυτός αντιλαµβάνεται τον κίνδυνο και τη στέλνει στον πάστορα Kavalier. Είναι

Διαβάστε περισσότερα

STAATLICHE BEIHILFEN ZYPERN

STAATLICHE BEIHILFEN ZYPERN 16.4.2014 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 117/125 STAATLICHE BEIHILFEN ZYPERN Staatliche Beihilfen SA.37220 (2014/C) (ex 2013/NN) Umstrukturierungsbeihilfe für Cyprus Airways (Public) Ltd und SA.38225

Διαβάστε περισσότερα

Στοιχεία του/της συζύγου ή του/ της συντρόφου του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση

Στοιχεία του/της συζύγου ή του/ της συντρόφου του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση Επώνυμο και όνομα του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση Name und der antragstellenden Person Αριθμός επιδόματος τέκνων Kindergeld-Nr. F K KG 51R Παράρτημα Εξωτερικό (Ausland) της αίτησης για γερμανικό

Διαβάστε περισσότερα

Ο ΜΥΘΟΣ ΤΗΣ ΛΟΡΕΛΑΪ DIE LORELEY FABEL

Ο ΜΥΘΟΣ ΤΗΣ ΛΟΡΕΛΑΪ DIE LORELEY FABEL Ο ΜΥΘΟΣ ΤΗΣ ΛΟΡΕΛΑΪ DIE LORELEY FABEL Η Λορελάϊ, είναι η Γοργόνα του Μεγαλέξανδρου στη γερμανική της έκδοση Ή μια Σειρήνα απ την Οδύσσεια που απομακρύνθηκε απ τις συντρόφισσές της και βρέθηκε στον Ρήνο.

Διαβάστε περισσότερα

Ostermontag (A-B-C): Lk 24,13-35

Ostermontag (A-B-C): Lk 24,13-35 Ostermontag (A-B-C): Lk 24,13-35 Der Ostermontag bringt den Gedanken des Weges in die Feier des mysterium paschale ein. Er öffnet das Triduum der heiligen Tage hin auf den Fortgang des Kirchenjahres und

Διαβάστε περισσότερα

Τὰ Ἅγια Θεοφάνεια τοῦ Κυρίου ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ Die Heilige Theophanie unseres Herrn Jesus Christus

Τὰ Ἅγια Θεοφάνεια τοῦ Κυρίου ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ Die Heilige Theophanie unseres Herrn Jesus Christus Τὰ Ἅγια Θεοφάνεια τοῦ Κυρίου ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ Die Heilige Theophanie unseres Herrn Jesus Christus Als Du im Jordan wurdest getauft, Du unser Gott, ward offenbart die Anbetung der Dreieinigkeit; denn

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Παγκόσμια Ημέρα Μουσικής. L. v. Beethoven. Συμφωνία αρ. 9 σε ρε ελάσσονα, έργο 125 21/06/08. Mέγαρο Μουσικής Θεσσαλονίκης

Παγκόσμια Ημέρα Μουσικής. L. v. Beethoven. Συμφωνία αρ. 9 σε ρε ελάσσονα, έργο 125 21/06/08. Mέγαρο Μουσικής Θεσσαλονίκης Παγκόσμια Ημέρα Μουσικής L. v. Beethoven Συμφωνία αρ. 9 σε ρε ελάσσονα, έργο 125 21/06/08 Mέγαρο Μουσικής Θεσσαλονίκης ΚΡΑΤΙΚΗ ΟΡΧΗΣΤΡΑ ΘΕΣΣΑΛΟΝΙΚΗΣ THESSALONIKI STATE SYMPHONY ORCHESTRA Καλλιτεχνικός

Διαβάστε περισσότερα

Lektion 3 LESEN. Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1

Lektion 3 LESEN. Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1 LESEN Teil 5 Zertifikat B1 Το κείμενο του 5 ου μέρους της ενότητας Lesen είναι ένας κανονισμός ή κάποιες οδηγίες και συνοδεύεται από 4 ασκήσεις πολλαπλής επιλογής. Για κάθε άσκηση θα πρέπει να αποφασίσεις

Διαβάστε περισσότερα

Beeinflussung von Sprachen durch englische Ausdrücke Die Anglisierung heutzutage Unterschiede des Englischen zu anderen Sprachen (zu Deutsch)

Beeinflussung von Sprachen durch englische Ausdrücke Die Anglisierung heutzutage Unterschiede des Englischen zu anderen Sprachen (zu Deutsch) Text 9, Nur noch Englisch? Thema des Textes: Beeinflussung von Sprachen durch englische Ausdrücke Die Anglisierung heutzutage Unterschiede des Englischen zu anderen Sprachen (zu Deutsch) Zusammenfassung

Διαβάστε περισσότερα

Willkommen beim Webseiten-Experten für Kinder!

Willkommen beim Webseiten-Experten für Kinder! 1 Θμα 2: Λεογραμματ Im Internet liest du den folgenden Textέ Es fehlen aber einige Wörterέ όülle die Lücken (1-5) aus und ergänze die fehlenden Wörterέ Du kannst jedes Wort (A-F) nur einmal verwenden.

Διαβάστε περισσότερα

QC5015 A D E 1 2 3 4 F M H 5 6 7 1 B G 2 I 8 9 10 1 J K L 2 C 11 1 12 13 2 14 15 16 17 18

QC5015 A D E 1 2 3 4 F M H 5 6 7 1 B G 2 I 8 9 10 1 J K L 2 C 11 1 12 13 2 14 15 16 17 18 QC5015 A D E 1 2 3 4 M F H 5 1 6 7 B G 2 I J K L 1 8 9 10 2 C 11 1 12 13 2 14 15 16 17 18 Deutsch Einführung Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf und willkommen bei Philips! Um den Support von Philips

Διαβάστε περισσότερα

INHALT. Die Bibel Gottes Geschichte mit den Menschen 3. Bibel was man wissen sollte 24. Gebote Spielregeln für die Freiheit 44.

INHALT. Die Bibel Gottes Geschichte mit den Menschen 3. Bibel was man wissen sollte 24. Gebote Spielregeln für die Freiheit 44. INHALT Die Bibel Gottes Geschichte mit den Menschen 3 Bibel was man wissen sollte 24! Jesus 32 Gebote Spielregeln für die Freiheit 44 Glauben 51 Taufe 58 Kurzgeschichte 68 Evangelisch von A bis Z 80 ("

Διαβάστε περισσότερα

4. Fastensonntag (A): Joh 9,1-41

4. Fastensonntag (A): Joh 9,1-41 4. Fastensonntag (A): Joh 9,1-41 1. Einführung Jesus verlässt den Bezirk des Tempelareals und heilt einen Blindgeborenen (9,1 7). Diese Heilungsgeschichte hat, wie so oft im Johannesevangelium, ein Nachspiel

Διαβάστε περισσότερα

Hessisches Kultusministerium. Schulbücherkatalog. für den Unterricht in Herkunftssprachen in Verantwortung des Landes Hessen.

Hessisches Kultusministerium. Schulbücherkatalog. für den Unterricht in Herkunftssprachen in Verantwortung des Landes Hessen. Hessisches Kultusministerium Schulbücherkatalog für den Unterricht in Herkunftssprachen in Verantwortung des Landes Hessen Schuljahr 2013/2014 Unterrichtsmaterialien, die im uftrag des Hessischen Kultusministeriums

Διαβάστε περισσότερα

GRIECHISCH. NIE MEHR SPRACHLOS! Zeigebilder: praktisch beim Einkaufen Umgangssprache: extra Slang-Kapitel Tipps: Fettnäpfchen vermeiden

GRIECHISCH. NIE MEHR SPRACHLOS! Zeigebilder: praktisch beim Einkaufen Umgangssprache: extra Slang-Kapitel Tipps: Fettnäpfchen vermeiden 14:59 Uhr Seite 58 Mango ˈmango μάγκο eintrauben staˈfilia ταφύλια Mit SPICKZETTEL für den Geldbeutel irsche äˈrasi εράσι Toilettenpapier to charˈti iˈjias ette χαρτί υγείας oˈlämono Papiertaschentücher

Διαβάστε περισσότερα

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Komm, Teil 2 lies mir vor! Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Griechisch Ελληνικά Ein Vorleseratgeber für Eltern mit Kindern ab drei Jahren Ενας οδηγός ανάγνωσης για γονείς που έχουν παιδιά ηλικίας από 3 ετών Prominente

Διαβάστε περισσότερα

Einheit 4. Themenbereich. Aufgabe 1

Einheit 4. Themenbereich. Aufgabe 1 Einheit 4 Phase 1 Leseverstehen Aufgabe 1 In einer Zeitschrift finden Sie unterschiedliche Artikel. Jeder Artikel hat einen Titel. Ordnen Sie jeden Titel (1-6) dem passenden Themenbereich (A-F) zu. Sie

Διαβάστε περισσότερα

FLOTT 3 - LEKTION 1. 1 η. S. 8, Teil A München. dran (S. 10) Hausaufgaben: LB S. 12-13, München ist auch für Kinder schön! S.

FLOTT 3 - LEKTION 1. 1 η. S. 8, Teil A München. dran (S. 10) Hausaufgaben: LB S. 12-13, München ist auch für Kinder schön! S. FLOTT 3 Πλάνο διδασκαλίας* ιδασκαλία σε φροντιστήριο ή ιδιαίτερο µάθηµα : 4 ώρες την οµάδα Σύνολο ωρών ετησίως κατά προσέγγιση: 120-130 (34 οµάδες) Κάθε κεφάλαιο θα πρέπει να διδάσκεται σε συνολικά 10-12

Διαβάστε περισσότερα

Der Vokativ. Die Fälle

Der Vokativ. Die Fälle Die Fälle 1. Nominativ: Werfall 2. Genitiv: Wessen 3. Dativ: Wemfall nicht bei griechischen Subst. wird meist ersetzt durch σε + Akkusativ 4. Akkusativ: Wenfall 5. Vokativ: Anredefall nur im griechischen

Διαβάστε περισσότερα

6 DIE VITA SYMEONIS GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN

6 DIE VITA SYMEONIS GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN 6 DIE VITA SYMEONIS GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN 6.1 VERSUCH EINER ORDNUNG In diesem Kapitel versuchen wir, die Gedanken und Vorstellungen des Leontius, wie in der Vita Symeonis niedergeschlagen, thematisch

Διαβάστε περισσότερα

PLATONS FÜR DEN SCHULGEBRAUCH ERKLÄRT VON M A R T IN W O H L R A B, REKTOB DES KÖNIGLICHEN GYMNASIUMS ZU D R ESD EN -N EU STA D T. ZWEITE AUFLAGE.

PLATONS FÜR DEN SCHULGEBRAUCH ERKLÄRT VON M A R T IN W O H L R A B, REKTOB DES KÖNIGLICHEN GYMNASIUMS ZU D R ESD EN -N EU STA D T. ZWEITE AUFLAGE. PLATONS P H A E D O N. FÜR DEN SCHULGEBRAUCH ERKLÄRT VON M A R T IN W O H L R A B, REKTOB DES KÖNIGLICHEN GYMNASIUMS ZU D R ESD EN -N EU STA D T. ZWEITE AUFLAGE. LEIPZIG, DRUCK UND VERLAG VON B. G. TEUBNER.

Διαβάστε περισσότερα

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based exclusively on safe, managed code. PDFsharp offers two powerful

Διαβάστε περισσότερα

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based exclusively on safe, managed code. PDFsharp offers two powerful

Διαβάστε περισσότερα

ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ (Α ΕΞΑΜΗΝO)

ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ (Α ΕΞΑΜΗΝO) ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ (Α ΕΞΑΜΗΝO) Ομαλά Ρήματα ich (εγώ) du (εσύ) er (αυτός) sie (αυτή) es (αυτό) wir (εμείς) ihr (εσείς) sie (αυτοί/ές/ά) Sie (Εσείς) kommen= έρχομαι, κατάγομαι komme kommst kommt kommt kommt kommen

Διαβάστε περισσότερα

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια G.G. GABE, die: auf eine milde Gabe hoffend [z.b. ironisch in Zusammenhang mit einem Hund, der vor einem Schnellimbiss-Lokal auf Speisereste wartet] ελπίζοντας σε κάποια ευγενική δωρεά GABEL, die: die

Διαβάστε περισσότερα

Januar 2014. Γεννάρης. Πάρε με θάλασσα πικρή πάρε με στα φτερά σου πάρε με στο γαλάζιο σου στη δροσερή καρδιά σου

Januar 2014. Γεννάρης. Πάρε με θάλασσα πικρή πάρε με στα φτερά σου πάρε με στο γαλάζιο σου στη δροσερή καρδιά σου Januar 2014 Πάρε με θάλασσα πικρή πάρε με στα φτερά σου πάρε με στο γαλάζιο σου στη δροσερή καρδιά σου Nimm mich bittres Meer nimm mich in deine Schwingen nimm ich in dein blaues in dein kühles Herz. Mi

Διαβάστε περισσότερα

Teil 2. Ελα να μου διαβάσεις! Μέρος 2. Griechisch Ελληνικά

Teil 2. Ελα να μου διαβάσεις! Μέρος 2. Griechisch Ελληνικά Komm, Teil 2 lies mir vor! Ελα να μου διαβάσεις! Μέρος 2 Griechisch Ελληνικά Ein Vorleseratgeber für Eltern mit Kindern ab drei Jahren Οδηγός ανάγνωσης για τους γονείς με παιδιά ηλικίας από τριών ετών

Διαβάστε περισσότερα

Der Schöpfungsbericht von P ist von Philon von Alexandrien in dem

Der Schöpfungsbericht von P ist von Philon von Alexandrien in dem 120 Artikel I 3. Die Interpretation durch Philon von Alexandrien Der Schöpfungsbericht von P ist von Philon von Alexandrien in dem Werk De opificio mundi eingehend interpretiert worden. 29 An diesem Werk

Διαβάστε περισσότερα

Griechisch II. A. Infinitiv (BR 231-239)

Griechisch II. A. Infinitiv (BR 231-239) Griechisch II (Dr. Stefan Faller) Zusammenstellung wichtiger grammatischer Phänomene (Paragraphenzahlen beziehen sich auf die Grammatik von Bornemann-Risch) A. Infinitiv (BR 231-239) I. Infinitiv / AcI

Διαβάστε περισσότερα

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό.

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό. 1 Πού ήσουν για διακοπές; sagen, wo man war und wie es war (z. B. im Urlaub) jemanden ansprechen (z. B. auf der Straße) Nichtverstehen äußern einer Wegbeschreibung folgen Informationen zu öffentlichen

Διαβάστε περισσότερα

Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών. Σχολικό έτος 2012/13

Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών. Σχολικό έτος 2012/13 Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών Σχολικό έτος 2012/13 Γράφω την δική μου γραμματική για το σχολικό βιβλίο Magnet 1, κεφάλαια 8-10 Magnet 2, κεφ. 11-13 Υπεύθυνη καθηγήτρια: Σοφία Ηρακλείδου Τάξη:

Διαβάστε περισσότερα

6 ο ιαπολιτισµικό ηµοτικό Ελευθερίου-Κορδελιού ΣΤ' τάξη Τµήµα Γερµανικών. Das Wasser des Lebens. Το Νερό της Ζωής

6 ο ιαπολιτισµικό ηµοτικό Ελευθερίου-Κορδελιού ΣΤ' τάξη Τµήµα Γερµανικών. Das Wasser des Lebens. Το Νερό της Ζωής 6 ο ιαπολιτισµικό ηµοτικό Ελευθερίου-Κορδελιού ΣΤ' τάξη Τµήµα Γερµανικών Das Wasser des Lebens Το Νερό της Ζωής Σχολικό έτος 2009-2010 Des Menschen Seele gleicht dem Wasser: Vom Himmel kommt es. Zum Himmel

Διαβάστε περισσότερα

Test zu Lektion 1. 1 Ordne zu und verbinde. Ποια απάντηση ταιριάζει; Βάλε ένα βέλος. 2 Ergänze. Συμπλήρωσε.

Test zu Lektion 1. 1 Ordne zu und verbinde. Ποια απάντηση ταιριάζει; Βάλε ένα βέλος. 2 Ergänze. Συμπλήρωσε. Test zu Lektion 1 Nme: Punkte: / 14 1 Ordne zu und verinde. Ποια απάντηση ταιριάζει; Βάλε ένα βέλος. Wer ist du? Wie heißt du? Alexis! Ih heiße Juli. Ih in Pul. J, ih komme. 2 Ergänze. Συμπλήρωσε. Hllo

Διαβάστε περισσότερα

ΑΛΕΞΙΑ ΒΑΣ. ΑΛΕΞΙΟΥ ΕΝΑ ΠΑΡΑΜΥΘΙ ΤΩΝ ΑΔΕΛΦΩΝ ΓΚΡΙΜ ΜΕ ΑΛΛΑ ΛΟΓΙΑ ΕΙΚΟΝΟΓΡΑΦΟΣ: ΑΛΕΞΙΑ ΒΑΣ. ΑΛΕΞΙΟΥ

ΑΛΕΞΙΑ ΒΑΣ. ΑΛΕΞΙΟΥ ΕΝΑ ΠΑΡΑΜΥΘΙ ΤΩΝ ΑΔΕΛΦΩΝ ΓΚΡΙΜ ΜΕ ΑΛΛΑ ΛΟΓΙΑ ΕΙΚΟΝΟΓΡΑΦΟΣ: ΑΛΕΞΙΑ ΒΑΣ. ΑΛΕΞΙΟΥ ΑΛΕΞΙΑ ΒΑΣ. ΑΛΕΞΙΟΥ ΕΝΑ ΠΑΡΑΜΥΘΙ ΤΩΝ ΑΔΕΛΦΩΝ ΓΚΡΙΜ ΜΕ ΑΛΛΑ ΛΟΓΙΑ ΕΙΚΟΝΟΓΡΑΦΟΣ: ΑΛΕΞΙΑ ΒΑΣ. ΑΛΕΞΙΟΥ Τίτλος: Το δείπνο Υπότιτλος: ΕΝΑ ΠΑΡΑΜΥΘΙ ΤΩΝ ΑΔΕΛΦΩΝ ΓΚΡΙΜ ΜΕ ΑΛΛΑ ΛΟΓΙΑ Συγγραφέας και Εικονογράφος:

Διαβάστε περισσότερα

alttestamentlichen Zitate Neuen Testament.

alttestamentlichen Zitate Neuen Testament. Die alttestamentlichen Zitate im Neuen Testament. Von Eduard Böhl Doktor der Philosophie und Theologie, o. ö. Professor an der k. k. evangelisch-theologischen Fakultät in Wien, Mitglied der deutschen morgenländischen

Διαβάστε περισσότερα

- "Θα κπνξνχζε...", φκσο ρσξίο έθεζε, φπσο λεθξνί ή άγγεινη ή ην ρακφγειν ησλ θνχξσλ. Der Himmel über Berlin

- Θα κπνξνχζε..., φκσο ρσξίο έθεζε, φπσο λεθξνί ή άγγεινη ή ην ρακφγειν ησλ θνχξσλ. Der Himmel über Berlin - "Θα κπνξνχζε...", φκσο ρσξίο έθεζε, φπσο λεθξνί ή άγγεινη ή ην ρακφγειν ησλ θνχξσλ. Der Himmel über Berlin 1 Οσγκεηζοσ Μονογκαηαρι Πηα λεξά ηνπ Αδνχθη πιέεη κηα κηθξή βάξθα. / Όινη θνηκνχληαη γχξσ απ'

Διαβάστε περισσότερα

BIOWC MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE BIOWC ME EUROPE BIOWC ME ASIA OHNE WASSER OHNE CHEMIKALIEN OHNE KANALISATION WELTWEIT DIE ERSTE MOBILE

BIOWC MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE BIOWC ME EUROPE BIOWC ME ASIA OHNE WASSER OHNE CHEMIKALIEN OHNE KANALISATION WELTWEIT DIE ERSTE MOBILE MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE WELTWEIT DIE ERSTE MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE OHNE WASSER OHNE CHEMIKALIEN OHNE KANALISATION MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE DIE SONNE UND DER WIND UNSERE ENERGIEQUELLEN SCHÜTZT

Διαβάστε περισσότερα

ΤΟ HISTORISCHES WÖRTERBUCH DER PHILOSOPHIE * THEO KOBUSCH Ruhr Universität Bochum

ΤΟ HISTORISCHES WÖRTERBUCH DER PHILOSOPHIE * THEO KOBUSCH Ruhr Universität Bochum ΤΟ HISTORISCHES WÖRTERBUCH DER PHILOSOPHIE * THEO KOBUSCH Ruhr Universität Bochum Τ ο Historisches Wörterbuch der Philosophie (εφεξής HWPh), ο πρώτος τόμος του οποίου εκδόθηκε το 1971 και ο τελευταίος

Διαβάστε περισσότερα

GOETHE-ZERTIFIKAT B2 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014

GOETHE-ZERTIFIKAT B2 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 Zertifiziert durch Πιστοποίηση: Durchführungsbestimmungen ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ

Διαβάστε περισσότερα

ΕΝΗΜΕΡΩΣΗ ΜΕΛΩΝ ΙΟΥΝΙΟΣ 2015

ΕΝΗΜΕΡΩΣΗ ΜΕΛΩΝ ΙΟΥΝΙΟΣ 2015 District 28, Chapter A608 29-06-2015 Friedrich Schiller e.v. ΕΝΗΜΕΡΩΣΗ ΜΕΛΩΝ ΙΟΥΝΙΟΣ 2015 Το καλοκαίρι ξεκίνησε και οι περισσότεροι απο εµάς έχουν κάνει τα σχέδια τους για τις καλοκαιρινές διακοπές και

Διαβάστε περισσότερα

bab.la Φράσεις: Προσωπική Αλληλογραφία Ευχές ελληνικά-γερμανικά

bab.la Φράσεις: Προσωπική Αλληλογραφία Ευχές ελληνικά-γερμανικά Ευχές : Γάμος Συγχαρητήρια. Σας ευχόμαστε όλη την ευτυχία του κόσμου. Herzlichen Glückwunsch! Für Euren gemeinsamen Lebensweg wünschen wir Euch alle Liebe und alles Glück dieser Welt. νιόπαντρο ζευγάρι

Διαβάστε περισσότερα

Martin Holtermann, Basiswortschatz Platon

Martin Holtermann, Basiswortschatz Platon V Martin Holtermann Basiswortschatz Platon Zur Vorbereitung auf das Graecum Vandenhoeck & Ruprecht Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Διαβάστε περισσότερα

Brief an Eltern nichtdeutscher Herkunft Griechisch Übersetzung jeweils direkt unter dem deutschen Text

Brief an Eltern nichtdeutscher Herkunft Griechisch Übersetzung jeweils direkt unter dem deutschen Text Das unten folgende Schreiben entstand aus der Not heraus, dass aktuell immer mehr Lehrkräfte Kinder in die Klasse bekommen, die kaum ein Wort Deutsch sprechen und deren Eltern auch kein Deutsch sprechen

Διαβάστε περισσότερα

Καλωσήρθατε! Kλασικός Γερµανός;

Καλωσήρθατε! Kλασικός Γερµανός; Καλωσήρθατε! Τί ωραία που είστε εδώ! Είναι ευκολότερα να εγκατασταθείτε και να νιώσετε σαν το σπίτι σας όταν καταλαβαίνετε τη γλώσσα. Το Welcome Grooves σας βοηθά να µάθετε κάποιες αρχικές λέξεις, προτάσεις

Διαβάστε περισσότερα

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΑΡΧΗ ΣΕΛΙΔΑΣ 1 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ, ΔΙΑ ΒΙΟΥ ΜΑΘΗΣΗΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ Παρασκευή, 22 Ιουνίου 2012 ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ

Διαβάστε περισσότερα

I.I. auf deine Fotografie projizieren sie [gedanklich] ihr eigenes Ich πάνω στη φωτογραφία σου προβάλλουν το δικό τους εαυτό

I.I. auf deine Fotografie projizieren sie [gedanklich] ihr eigenes Ich πάνω στη φωτογραφία σου προβάλλουν το δικό τους εαυτό I.I. IBAN, (die) ("International Bank Account Number") ο IBAN (ο ιεθνής Aριθµός Tραπεζικού Λογαριασµού) IBERISCH: die Iberische Halbinsel η Ιβηρική χερσόνησος IBIZA η Ίµπιζα IBM, (die) [Computerkonzern]

Διαβάστε περισσότερα

Εκπαιδευτικοί προσχολικής ηλικίας στη Γερμανία. Ευκαιρία και πρόκληση

Εκπαιδευτικοί προσχολικής ηλικίας στη Γερμανία. Ευκαιρία και πρόκληση Εκπαιδευτικοί προσχολικής ηλικίας στη Γερμανία Ευκαιρία και πρόκληση Περιεχόμενα Ποιοί είμαστε / Τι κάνουμε / Τι προσφέρουμε Η ζωή στη Γερμανία Επί της ουσίας Η ζούγκλα των παραγράφων Τι χρειάζομαι ms

Διαβάστε περισσότερα

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 Name, Vorname:... Teil 1: Hörverstehen * Hören Sie den Text und beantworten Sie kurz (mit 1-2 Wörtern) die Fragen in der folgenden

Διαβάστε περισσότερα

GOETHE-ZERTIFIKAT C2: GROSSES DEUTSCHES SPRACHDIPLOM

GOETHE-ZERTIFIKAT C2: GROSSES DEUTSCHES SPRACHDIPLOM GOETHE-ZERTIFIKAT C2: GROSSES DEUTSCHES SPRACHDIPLOM DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 Zertifiziert durch Πιστοποίηση:

Διαβάστε περισσότερα

NIVEAU C1&C2 Entspricht dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ACHTUNG

NIVEAU C1&C2 Entspricht dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ACHTUNG ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ, ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΚΑΙ ΑΘΛΗΤΙΣΜΟΥ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religionsangelegenheiten, Kultur und Sport Griechisches Staatszertifikat

Διαβάστε περισσότερα

E.E. 3) [Temporaladverb]: gerade eben (jetzt) / soeben [haben wir doch davon gesprochen] τώρα δα vgl. im Übrigen: gerade (I) und soeben

E.E. 3) [Temporaladverb]: gerade eben (jetzt) / soeben [haben wir doch davon gesprochen] τώρα δα vgl. im Übrigen: gerade (I) und soeben E.E. EBBE, die = η άµπωτη [vgl.: die Flut η πληµµυρίδα] EBEN 1) [Adjektiv]: eben / flach [zb. eine Straße oder ein Weg] επίπεδος, -η, -ο 2) [Partikel]: Warum ist er krank geworden? [Antwort:] Ich weiß

Διαβάστε περισσότερα

Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen

Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen GABLER RESEARCH Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen Eine empirische Analyse in unterschiedlichen

Διαβάστε περισσότερα

γςω 6Ω ΩςΠΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ γςω 0ΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ %: %7,

γςω 6Ω ΩςΠΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ γςω 0ΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ %: %7, γςω6ω ΩςΠΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩγςΩ0ΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ:7, 6Ω ΓΩς Ο+ΡΟΟ ΕΥΞΘΘ ΡςΗΙ:ΗΛςΟΗΛΘ6ΩΥ Η+ΡΟΟ ΕΥΞΘΘ ΞςΥΛΦΚΩΗΥ 7ΞΥΘΛΗΥΓ ΩΞΠ :6ΖΛΘϑΛΘΥΡΦς ΗΛςΛΩ]ΗΥ +ΗΛΓΛ6ΩΗΛΘΛΘϑΗΥ 3ΥΡΩΡΦΡΟ ΟΙΥΗΓ ΥΩΡς 7ΞΥΘΛΗΥΕΗΡΕ ΦΚΩΗΥ5ΡΕΗΥΩΛϑΘΗΥ ΥΠ

Διαβάστε περισσότερα

WebQuests: Πώς µπορεί να «συνδεθεί» η αίθουσα διδασκαλίας µε το ιαδίκτυο! Παράδειγµα από τη διδασκαλία των Γερµανικών στη ηµόσια Εκπαίδευση

WebQuests: Πώς µπορεί να «συνδεθεί» η αίθουσα διδασκαλίας µε το ιαδίκτυο! Παράδειγµα από τη διδασκαλία των Γερµανικών στη ηµόσια Εκπαίδευση WebQuests: Πώς µπορεί να «συνδεθεί» η αίθουσα διδασκαλίας µε το ιαδίκτυο! Παράδειγµα από τη διδασκαλία των Γερµανικών στη ηµόσια Εκπαίδευση Ιωάννα Χαρδαλούπα Καθηγήτρια Γερµανικών Πανελλήνια Ένωση Καθηγητών

Διαβάστε περισσότερα

Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1

Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1 33 34 Zertifikat B1 Αγαπητέ μαθητή, αγαπητή μαθήτρια, Τώρα που προετοιμάζεσαι για τις εξετάσεις Zertifikat B1, το βιβλίο αυτό που κρατάς στα χέρια σου θα συμβάλει καθοριστικά στο να πετύχεις το στόχο σου.

Διαβάστε περισσότερα

ΚΥΡΙΑΚΗ Ε' ΤΩΝ ΝΗΣΤΕΙΩΝ ΤΗΣ ΟΣΙΑΣ ΜΗΤΡΟΣ ΗΜΩΝ ΜΑΡΙΑΣ ΤΗΣ ΑΙΓΥΠΤΙΑΣ. Fünfter Sonntag der Großen Fastenzeit Fest der heiligen Büßerin Maria von Ägypten

ΚΥΡΙΑΚΗ Ε' ΤΩΝ ΝΗΣΤΕΙΩΝ ΤΗΣ ΟΣΙΑΣ ΜΗΤΡΟΣ ΗΜΩΝ ΜΑΡΙΑΣ ΤΗΣ ΑΙΓΥΠΤΙΑΣ. Fünfter Sonntag der Großen Fastenzeit Fest der heiligen Büßerin Maria von Ägypten ΚΥΡΙΑΚΗ Ε' ΤΩΝ ΝΗΣΤΕΙΩΝ ΤΗΣ ΟΣΙΑΣ ΜΗΤΡΟΣ ΗΜΩΝ ΜΑΡΙΑΣ ΤΗΣ ΑΙΓΥΠΤΙΑΣ Fünfter Sonntag der Großen Fastenzeit Fest der heiligen Büßerin Maria von Ägypten Τῼ ΣΑΒΒΑΤῼ ΕΣΠΕΡΑΣ ΕΙΣ ΤΟΝ ΕΣΠΕΡΙΝΟΝ Am Vorabend zur

Διαβάστε περισσότερα

Δωρικές και Ολυμπιακές Μελέτες

Δωρικές και Ολυμπιακές Μελέτες 1 Απόστολος Πιερρής Δωρικές και Ολυμπιακές Μελέτες *** Η Μορφολογία του Δωρικού και του Ιωνικού Ρυθμού στην Πρώιμη Αρχαϊκή Γλυπτική Ι 18 Φεβρουαρίου 2015 2 Der griechische Tempel ist ein hohes Lied auf

Διαβάστε περισσότερα

1. Lektion in drei Teilen: A B C

1. Lektion in drei Teilen: A B C in drei Teilen: A B C Teil A Begriff 'Wortart' die O-Deklination (I.): Maskulina (= Wörter männlichen Geschlechts) Begriffe: 'Kasus', 'Genus', 'Numerus' bei Substantiven die Präpositionen die vier Übersetzungsmöglichkeiten

Διαβάστε περισσότερα

Martinstag - Projekt (für 7-8-jährige Anfänger)

Martinstag - Projekt (für 7-8-jährige Anfänger) Martinstag - Projekt (für 7-8-jährige Anfänger) Lehrerhinweise 1. Die Legende von St. Martin Der Lehrer liest die Legende von St. Martin als Märchen in der Klasse vor (siehe Kopiervorlage: 1. Die Legende

Διαβάστε περισσότερα

Z.Z. ZAGREB (Agram) το Ζάγκρεµπ. ZAHL, die ο αριθµός: drei an der Zahl [= drei waren es] [zb.: die Englisch konnten] τρεις τον αριθµό

Z.Z. ZAGREB (Agram) το Ζάγκρεµπ. ZAHL, die ο αριθµός: drei an der Zahl [= drei waren es] [zb.: die Englisch konnten] τρεις τον αριθµό Z.Z. ZACKE, die / [auch (insbesondere österreichisch)]: ZACKEN, der: Seine [= des Löwenzahns] Blätter sind dunkelgrün und haben Zacken (und sind gezackt). Τα φύλλα του είναι σκουροπράσινα και οδοντωτά.

Διαβάστε περισσότερα

I. Münzen der Livia unter Augustus. RPC 2359 (Pergamon/Mysien)

I. Münzen der Livia unter Augustus. RPC 2359 (Pergamon/Mysien) I. Münzen der Livia unter Augustus 1. RPC 2359 (Pergamon/Mysien) - nicht später als 2 v. Chr.; wahrscheinlich nach 10 v. Chr. - unter dem Magistrat Charinos geprägt Avers: Livia als Hera; ΛΙΒΙΑΝ ΗΡΑΝ ΧΑΡΙΝΟΣ

Διαβάστε περισσότερα

Griechische Sprichwörter und Redensarten

Griechische Sprichwörter und Redensarten Griechische Sprichwörter und Redensarten Ελληνικές παροιμίες και ιδιωτισμοί Dr. Herbert Lehrke - Oktober 2009 - Version 0.9.5-725 Einträge Email: dr-hl@t-online.de Inhalt und Aufbau: In der ersten Zeile

Διαβάστε περισσότερα

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Marketingplan für die Halbinsel Methana in Griechenland ιαφηµιστικά υλικά, Σχέδια, Παραδείγµατα, Ιδέες και ιαγράµµατα Werbematerialien & Konzeption, Beispiele,

Διαβάστε περισσότερα

7 LEONTIUS IN GESPRÄCH MIT DER LITERATUR SEINER ZEIT

7 LEONTIUS IN GESPRÄCH MIT DER LITERATUR SEINER ZEIT 7 LEONTIUS IN GESPRÄCH MIT DER LITERATUR SEINER ZEIT 7.1 LEONTIUS ALS SAMMLER DER MÖNCHSERZÄHLUNGEN In die Vorbereitungen zur Vita Symeonis hat Leontius viel Lese- und Sammelarbeit gesteckt, die ihn auch

Διαβάστε περισσότερα

Sprachenlernen24-Schnellhilfe: Die wichtigsten Verben des Neugriechischen!

Sprachenlernen24-Schnellhilfe: Die wichtigsten Verben des Neugriechischen! Auf einen Blick: Über 100 wichtige Verben des Neugriechischen! In dieser Tabelle finden Sie über 100 häufig gebrauchte Verben des Neugriechischen. Sortiert ist die Tabelle alphabetisch nach der deutschen

Διαβάστε περισσότερα

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Düsseldorf, 1 και 2 Νοεµβρίου 2002

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Düsseldorf, 1 και 2 Νοεµβρίου 2002 ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Düsseldorf, 1 και 2 Νοεµβρίου 2002 BERICHT ÜBER DEN JAHRESKONGRESS DER DEUTSCH-HELLENISCHEN WIRTSCHAFTSVEREINIGUNG Düsseldorf, 1. und 2. November

Διαβάστε περισσότερα

Τελετὴ Κοπῆς Βασιλόπιττας Feier des Anschneidens der Vassilopitta

Τελετὴ Κοπῆς Βασιλόπιττας Feier des Anschneidens der Vassilopitta Τελετὴ Κοπῆς Βασιλόπιττας Feier des Anschneidens der Vassilopitta Erzeigt hast du dich der Kirche als unerschütterliche Stütze, hast allen Sterblichen gezeigt das sichere Reich und es besiegelt mit deinen

Διαβάστε περισσότερα

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Κολωνία, 8 Nοεµβρίου 2003 HYATT REGENCY HOTEL, Köln-Deutz

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Κολωνία, 8 Nοεµβρίου 2003 HYATT REGENCY HOTEL, Köln-Deutz 1993 2003 10 JAHRE DEUTSCH-HELLENISCHE WIRTSCHAFTSVEREINIGUNG ΕΚΑ ΧΡΟΝΙΑ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΣ ΕΠΙΧΕΙΡΗΜΑΤΙΚΟΣ ΣΥΝ ΕΣΜΟΣ ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Κολωνία, 8 Nοεµβρίου 2003

Διαβάστε περισσότερα