Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Hermippos

Μέγεθος: px
Εμφάνιση ξεκινά από τη σελίδα:

Download "Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Hermippos"

Transcript

1 Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften Stiftung Heinrich Lanz Philosophisch-historische Klasse Jahrgang Abhandlung. ~ Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Hermippos von FRANZ BOLL in Heidelberg Mit einem Beitrag von Carl Bezold Eingegangen am 16. Dezember 1912 Verlags-Nr. 8G1. Heidelberg 1912 Carl Winter's Universitätsbuchhandlung J

2 ' - Λ ν ^ Γ,-;- ν \ ',. ν-.. * Υ - ' - ', ^ ^,. -,,,. ^,, 'υ-υ- ' ;. -WXy-k --Υ. ' -ν Υ, Υ- ; / : ' Υ ' : ' ' Λ ;

3 (t Sitzungsberichte der Heideiberger Akademie der Wissenschaften Stiftung Heinrich Lanz Philosophisch-historische Klasse r Jahrgang Abhandlung. ~ Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Hermippos von FRANZ BOLL in Heidelberg Mit einem Beitrag von Carl Bezold Eingegangen am 16. Dezember 1912 Verlags-Nr Heidelberg 1912,Carl Winter's Universitätsbuchhandlung

4

5 Seit Beginn der neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts ist der von J. A. FABRICIUS aus einem Barberinus kopierte und darnach 1830 von 0. D. BLOCH in Kopenhagen zum erstenmal edierte Dialog "Ερμιππος ή περι αστρολογίας von verschiedenen Seiten (NORDEN, KROLL, DIELS, WENDLAND, KALBFLEISCH, auch dem Verfasser) fast gleichzeitig neu beachtet worden, und 1895 erschien eine neue Ausgabe von KROLT, und VIERECK (in der Bibliotheca Teubneriana), die auf die einzige damals bekannte Quelle unserer Überlieferung, den Vatic. gr. 175, zurückging. Die Handschrift war nach der Subscriptio am Schluß f. 158 v im Jahre 1322 geschrieben von Johannes Katrarios, von dessen Hand auch die Iis. Neap. III D 28 von Timaios Lokros und Proklos' Kommentar zum Timaios (1314) und eine Uias im Eskurial (Φ II 19, geschr. 1309) herrühren; auch ein nicht übles Spottgedicht war von ihm bekannt. 1 Die beiden Herausgeber hielten Katrarios lediglich für den Schreiber und den Dialog für ein Werk aus dem letzten Ausgang des Altertums, dem 5. oder 6. Jahrhundert. Kurz darauf aber fand A. ELTER (Byz. Zs. VI, 164) in zwei Turiner Handschriften, von denen die eine aus der andern abgeschrieben war, diesen Dialog mit zwei andern verwandten Charakters 2 unter dem Namen des Johannes Katrarios 3 als Autor. Die nicht ganz eindeutigen, recht barbarischen Verse jener Subskription im Vaticanus: 1 Hgg. von MATRANGA, Anecd. IL 675 ff.: es sind streng akzentuierende Anakreonteen, was wegen der Mißachtung antiker Verskunst in den oben zitierten vier Hexametern bemerkt sei. 2 Von ihm ediert als Bonner Univ.-Progr. zum Kaisergeburtstag Sie heißen Έρμόδοτος ή irepi κάλλους (über die sinnliche und die seelische Schönheit) und Μουσοκλής ή περί άριστου βίου. Einige wörtliche Berührungen mit dem Hermippos hat ELTER in der adnotatio nachgewiesen. Eine Hauptquelle für den Verfasser dieser Dialoge war Job. Stobaeus, aus dem er ganze Reihen von Zitaten verwertet, und dessen Behandlung des Für und Wider der Schönheit, der Liebe usw. in parallelen Kapiteln ihm wohl überhaupt den Anstoß zu dialogischer Verwertung gegeben haben mag. 3 So die ältere Iis. (C. VI, 20 s. XIV/XV), während die Abschrift (B. III, 12 s. XVI/XVII) den Namen Johannes Kotrones gab. 1*

6 lü Franz Roll: χείρες Κατραρίοιο βίβλον τήνδ' έηέπλησαν ούρανίης ττοθέοντος επιστήμης άγλαόν κράτος ος μόνος ουδέ παρ' άλλου τήνδε μαθών ήσκησεν και καιρούς έσκέψατο και ύστατον εγνυυκεν τέλος. ετει ςωλ MURALEN darnach, wie ELTER kurz aussprach, nicht bloß den Schreiber, sondern auch den Verfasser jenes Dialoges bezeichnen. Bei der Untersuchung der zwei mit ihr überlieferten Dialoge zeigte sich in der Tat, wie schon PASINI beobachtet hatte, Gleichheit des Stiles zwischen den drei Stücken. Wenn also der Turiner Abschreiber oder ein Vorgänger von ihm nicht etwa bloß jene Subscriptio des Vaticanus oder vielmehr eine ihr ähnliche falsch gedeutet hatte, so mußte der Dialog und seine zwei Genossen als das Werk eines byzantinischen Frühhumanisten gelten. Die Sachlage macht es begreiflich, daß noch mancherlei Zweifel 1 gegen die Annahme geblieben sind, daß die Dialoge und namentlich der als literarische Leistung keineswegs zu verachtende 'Hermippos' das Werk eines so späten Byzantiners sei; fehlte doch einstweilen und bis auf heute jeder Nachweis, daß der Verfasser nicht bloß antike, sondern auch byzantinische Quellen benutzt habe. Kenntnis des Psellos hat KROLL 5 lediglich postulieren können, zumal eine Quellenuntersuchung zum Hermippos, wie er bemerkt, noch voll ig fehlt. So wird es auch zur endgültigen Entscheidung der Frage nach der Entstehungszeit des Dialogs willkommen sein, wenn ich im Folgenden für ein größeres Kapitel (1 15) den Nachweis liefern kann, daß der Verfasser des Hermippos eine byzantinische Übersetzung aus dem Arabischen verwertet hat, die uns in einer Handschrift aus dem Jahrhundert des Katrarios noch vorliegt. 4 Vgl. die von ELTKK angeregte Bonner Dissertation von F. SCHUMACHER, De Jo. Katrario Luciani imitatore (1898), der trotz jener subscriptio mehrfach erklärt c de aelate Katrarii nihil constare' (die von ihm nachgewiesene Lukianimitation kann für die Zeit nicht eben viel beweisen: richtiger urteilt über die stets fori gesetzte Lukianlektüie bei den Byzantinern neuerdings ζ. Β. B. TODE, De Timarione dialogo Byzantino, Greifswalder Diss. 1!)12, p. 8 f.; im späteren Altertum kennen ihn noch Eunapios, Isidor von Pelusion, vielleicht der Kaiser Julian, und Lactanz, vgl. K. MKAS, Die Uberlieferung Lucians, Sitzgsber. Wien. Akad. 167 (1!>11), S. 232). Vorsichtig drückt sich auch R. REITZENSTEIN aus, Poimandres S. I210 ('dieser Dialog, der vielleicht selbst erst in frühhumanistischer Zeit entstanden ist 1 ). Dem byzantinischen Ursprung hat dagegen neuestens KROLL in seinem Artikel über den Hermippos (in WISSOWA-KROLLS R.-E. VIII, 854 ff.) unbedingt zugestimmt. 5 Ebd. S. 850.

7 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Herrnippos,11 Im Jahre 1559 gab Hieronymus Wolf zu Basel, als Anhang zum anonymen Exegeten von Ptolemaios' Tetrabiblos und zur astrologischen Isagoge des Porphyrios, ein lateinisches Werk in zwei sehr ungleichen Büchern heraus unter dem Titel Herrnetis philosophi de revolutionibus nativitatum, incerto interprete; seitdem ist es m. W. nicht mehr gedruckt worden. Schon der Herausgeber bemerkte in der Einleitung, Hermes Trismegistos könne dieser Hermes nicht sein, vielmehr sei er ein Araber oder Sarazene, wie viele Stellen erkennen ließen; doch führten sichere Spuren darauf, daß dem lateinischen Ubersetzer der Text in griechischer Gestalt vorgelegen habe. Der gelehrteste aller Tübinger Universitätspedellen und Augsburger Schulrektoren hat völlig recht behalten hat der im Oktober d. Js. hochbetagt verstorbene Cu.-E. RUELLE der Pariser Akademie die Entdeckung vorgelegt (s. Comptes-rendus des seances de l'acad. d. Inscr. et Beiles-Lettres, 1910, p. 34 ff.), daß die von KROLL (Gatal. codd. astrol. graec. V, 2, ρ. 1 23) genau beschriebene einzige Handschrift des Vettius Valens, Cod. gr. Vatic. 191, f. 248 V 286 V, den griechischen Urtext jenes sogenannten Hermes enthalte ohne Gesamtüberschrift, aber das erste Kapitel unter dem Titel ΤΤερϊ της εναλλαγής τών γενεθλίων. Der Text erscheint hier anonym; aber das 4. Buch ist f. 285 überschrieben Λόγος b' από της βίβλου τοΰ Απομάσαρ έκτης τών ετών εναλλαγής, περί τών φαρταριών' ; ήτοι τών κύκλων; und ebenso in einer andern römischen Hs. (Vatic. gr. 1096, f. 108 V 7 ). Die enge Zusammengehörigkeit des Ganzen hat RUELLE mit Recht zu dem Schluß geführt, daß der Verfasser der ganzen Schrift Apomasar ist, wie die Griechen den berühmtesten arabischen Astrologen nennen, den Abu Ma sar el Balhi (f 880). In SUTERS Schrift Die Mathematiker und Astronomen der Araber und ihre Werke" 8 fand ich denn auch unter des Abu Ma'sar handschriftlich erhaltenen Werken eines, das den Titel führt Über den Umlauf der Geburtsjahre"; es steht in der Oxforder arab. Hs. Digby, Or. 5 (Uri's Gatal. of Arab. MSS., No. 878). Und das ist in 6 Über die Herkunft des Wortes s. unten S Im Vatic. 191 ist die Ordnung der Kapitel gestört, durch Verbinden; der Urtext und die latein. Übersetzung werden das leicht entwirren lassen. 8 Abh. z. Gesch. d. math. Wiss. X (Leipz. 1900), p. 29. Über Abu Ma'sar vgl. außerdem nieine 'Sphaera', S. 413 ff. und K. DYROFF ebd. S. 482 ff'.; ferner BROCKEL- MANN, Gesch. d. arab. Lit. 1, S. 221 f. und die Indices zu den einzelnen Bänden des Gatal. codd. astr. - Wie in dem in meiner 'Sphaera' verwendeten und ζ. T. edierten Werke benützt auch in dem TTepi της εναλλαγής τών γενεθλίων Abu Ma'sar u. a. indische Quellen.

8 lü Franz Roll: der Tat, wie ich auf eine Frage durch Herrn A. COWLEYS große Freundlichkeit sogleich erfuhr, das arabische Original des griechischen und damit indirekt des lateinischen Textes, und mit Abü Ma'sar's Namen ausdrücklich bezeichnet. Woher der Name Hermes philosophus', der freilich recht billig zu haben ist, in die lateinische Übersetzung gekommen sein mag, kann erst weitere Untersuchung lehren; sehr möglich, daß in der dem lateinischen Übersetzer vorliegenden Hs. das vorausgehende Buch oder Kapitel unter dem Namen Hermes stand und dadurch den Irrtum veranlaßte. Für die vorliegende Untersuchung kommt ein Kapitel des Abu Ma'sar in Betracht, das in der griechischen Übersetzung als I 7 bezeichnet ist. In meiner eben erscheinenden Abhandlung über die Lebensalter (in den Neuen Jahrbüchern 1913) habe ich die Geschichte jener antiken Spekulation dargelegt, die die sieben aufeinanderfolgenden Lebensalter unter die sich ablösende Herrschaft der sieben Planeten stellt. Wir kennen diese Lehre zuerst aus Ptolemaios' Tetrabiblos, wo sie in einer ausführlichen und interessanten Darlegung auftritt (für alles Nähere sei auf die genannte Abhandlung verwiesen). Abü Ma'sar hat in dem genannten Kapitel seines Buches das Thema im großen und ganzen im genauen Anschluß an Ptolemaios, aber auch mit Benützung anderer (wahrscheinlich Ptolemaios-Kommentatoren) und im einzelnen mit einer gewissen Freiheit wieder aufgenommen. Auch der Dialog Hermippos nun hat ein eigenes Kapitel darüber (I 15). Ich habe schon 1894 bezweifelt, ob der Dialog auf die Tetrabiblos selbst zurückgehe. Jetzt kann ich größtenteils durch die einfache Nebeneinanderstellung des neugefundenen griechischen Textes des Abu Ma c sar und des Hermippos den Beweis liefern, daß dieser Dialog die uns erhaltene griechische Übersetzung des Abu Ma'sar in beträchtlichem Umfang wörtlich ausschreibt. Ich möchte mich jedoch nicht darauf beschränken, nur die übereinstimmenden Stellen mitzuteilen; es wird nicht unwillkommen sein, wenn ich als erste Probe der ungedruckten griechischen Übertragung sogleich das vollständige Kapitel veröffentliche. 9 Der bewährten Güte meines Kollegen und Freundes CARL BEZOLD verdanke ich die Möglichkeit, zugleich auch eine genaue deutsche Übertragung des 0 Für die Vermittlung der dabei benützten Photographien aus dem Vatic. 191 bin ich dem ausgezeichneten Präfekten der Vatikanischen Bibliothek, P. EHRLE, wie stets, zu lebhaftem Danke verpflichtet.

9 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Herrnippos,11 arabischen Urtextes und im Anhang, S. 23 ff. diesen selbst mitteilen zu können. Für dem Stoff fernstehende Leser mag vorausgeschickt sein, daß es sich in dem gleich folgenden ersten, von dem Verfasser des Hermippos nicht nachgeschriebenen Teil des Kapitels um die Frage dreht, ob man den Einfluß der Gestirne auf gewisse Lebensalter beachten und darnach das sonstige Ergebnis des Horoskops korrigieren solle (wie Ptolemaios gelehrt hatte) oder ob das nicht nötig sei; Abu Ma'sar entscheidet sich, \vie man sehen wird, für Ptolemaios' Ansicht und behandelt demgemäß die Herrschaft der Planeten über die einzelnen Lebensalter nicht minder ausführlich als Ptolemaios. Der Verfasser des Hermippos hat jene Debatte offenbar als unnötig oder entschieden betrachtet und erst von der zweiten Hälfte an das Kapitel verwertet.

10 lü Franz Roll: I. Deutsche Übertragung des arabischen Textes des Abu Ma'sar. Achter Abschnitt. Von der Erkenntnis der Lenker 10 der Lebensalter des Menschen. Bei den Veränderungen der Jahre des Geborenen ist es nötig, daß wir zuerst die Stufe des Lebensalters erkennen, worauf sich der Geborene befindet: Kindheit oder Jünglingsalter, reifes Alter, Greisenalter und hohes Greisenalter. Denn jedem von den sieben Sternen eignet eine natürliche, ursprüngliche Lenkung 11 einer seiner Lebenszeiten, die seinen Zustand im Wechsel der Jahre gegenüber einem anderen nicht andauern läßt. So ist ζ. B. beim Knaben, der von Natur zart und schwach und unwissend ist, wenn der Einfluß eines der Sterne ihm zuerteilt, daß er heiratet und Kinder erzeugt und sich um die Ansammlung von Vermögen und Grundbesitz bemüht und schwierige Handlungen unternimmt oder irgend etwas, wozu jemand wie er nicht imstande ist, in dieser Zeit seiner Jahre der Zustand nicht so wie der des Jünglings, der zu den Dingen, die er in Angriff nimmt, Kraft, Ausdauer, Verstand und einen bestimmten Plan hat. Ebensowenig bekommt der gebrechliche und schwache Greis, wenn der Einfluß von einem jener (Sterne) ihm Kindererzeugung zuerteilt oder etwas Ähnliches, wozu es des Zustandes des Jünglings bedarf, Kinder oder erstarkt in jenem Zustand (wieder). Und in dieser Weise verhält es sich mit vielen Dingen. Deshalb also ist es nötig, daß wir das Lebensalter des Geborenen wissen, damit die Entscheidung dementsprechend ausfalle. Allerdings haben dies einige verworfen, welche sagten: wir sehen doch, daß ein neugeborenes und ein kleines Kind heiratet und ihm Würde zuteil wird und Macht und Diener und Beittiere, und daß man mit 10 \ T gl. DOZY I, 455 f. 11 Bzw. (astrologische) Bedeutung"; vgl. DVROFF in BOLL'S S. 491, Ν. 1. c Sphaera',

11 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Herrnippos,11 ihm in seiner Kindheit eine Reise macht; oft erbt es ein bedeutendes Vermögen, erwirbt Grundbesitz, und vieles Ähnliche. Wir aber sagten: diese und ähnliche Dinge bewirkt an ihm jemand von denen, die für es sorgen, wie die Eltern oder sonst jemand. Und dies wird ihm nur dann erreichbar, wenn es die Führung eines der Sterne ihm zuerteilt, die auf etwas von dem, was ihr erwähntet, Einfluß haben, sodaß es nicht durch jenes (Kindes) Willen und Entscheidung und Streben erfolgt. Der Sinn unserer Aussage ist, daß es durch seine (eigene) Überlegung und Wahl, Handlung und Ausführung nichts von jenem erreicht, daß es von selbst weder heiratet noch Kinder bekommt noch schwierige Handlungen unternimmt noch irgend etwas Ähnliches erreicht; denn in diesem Lebensalter ist es zu so etwas zu schwach (und) versteht nichts davon. Wenn es aber zu einer (gewissen) Zeit seines Lebens unter der Natur eines der Sterne steht, so ermöglicht dieser ihm die Ausführung dessen, was sich aus der Deutung seiner Natur ergibt. Ihre Deutung auf die Lebensalter des Menschen beruht aber auf der Ordnung ihrer Sphären von der Tiefe nach der Höhe. In diesem Sinne haben die Alten die Zahl der Jahre jeden Sterns auf zwei Arten angenommen, die eine nach seinen kleinen Jahren und die andere nach dem Betrag der Hälfte oder des Zehntels seiner kleinen oder mittleren Jahre zugleich in Übereinstimmung eines von ihnen mit der Zahl der vier Temperamente. Was nun die ersten vier Jahre seines Lebens betrifft, die man die Jahre des Aufziehens nennt, so beeinflußt sie der Mond, der uns der nächste der Sterne ist; denn die am Körper des Kindes vorhandene Natur von Feuchtigkeit und Schwäche und Zartheit, der Mangel an Verstand 12, die schlechten Gewohnheiten und die Unkenntnis der Dinge und die geistige Unzulänglichkeit an Betätigung, Scharfsinn, Überlegung und Einsicht, die Schnelligkeit bei dem Aufziehen und die mannigfache Annahme natürlicher Veränderungen deuten darauf hin, daß den Geborenen vier Jahre vom Anfang seiner Geburt an der Mond beeinflußt. Diese Zahl als die Jahre des Aufziehens hat man nämlich nach der Zahl der vier Temperamente angesetzt, die die Elemente der Körper sind, für jedes Temperament ein Jahr. Daß diese Jahre aber die Jahre des Aufziehens abschließen, wird uns daraus klar, daß der Geborene, 12 Vgl. LA 15, 257 f.: JÄC ö ^jj etc.; der griechische Übersetzer hat offenbar ^kli falsch aufgefaßt.

12 lü Franz Roll: wenn er das Ende dieses Lebensalters erreicht hat, aus den von uns oben erwähnten Zuständen in einen anderen Zustand übergeht. Und einige von den Alten sagten: da der Mond die Jahre des?] Aufziehens beeinflußt und seine mittleren Jahre 39 und ein halbes Jahr betragen, haben wir davon das Zehntel genommen, das ist nahezu vier, also der Betrag der Jahre des Aufziehens. So haben sie von der Vierzig das Zehntel genommen wegen seiner Proportionalität 13 zu ihr und deshalb, weil es proportional die kleinst(möglich)e Zahl ist. Denn, hätten sie das Zehntel seiner kleinen Jahre genommen, so wäre dies zwei und ein halbes Jahr; aber es gibt keinen Geborenen, der sich in dieser Zeit aus dem Zustand der Kindheit und Schwäche veränderte. Und hätten sie das Zehntel seiner großen Jahre genommen, so wäre dies nahe an elf Jahren; aber was ändert sich (nicht alles) an seinem Zustand vor dieser Zeit! Die Jahre des Aufziehens sind eben vier. Darauf steht er im zweiten Lebensalter unter der Lenkung der Natur des Merkur zehn Jahre lang, das ist die Hälfte seiner kleinen Jahre; und die Hälfte ist proportional die erste und größte der Zahlen. 14 Daß aber dieser Einfluß der Zahl dieser Jahre entspricht, wird uns aus dem am Ende dieser Zeit seiner Lebensjahre eintretenden Übergang des Menschen von einem Zustand in einen anderen klar. Man weiß, daß er unter der Natur des Merkur steht, weil dessen Sphäre der Sphäre des Mondes nach der Höhe nahe ist, und deshalb, w r eil sich in der Natur des Menschen in diesem Lebensalter Klugheit, Überlegung, Unterscheidungsgabe und der Beginn des Erlernens und der Aufnahme der Geistes- und Naturwissenschaften einstellen. Und das Ende dieses Lebensalters ist der Abschluß der Kindheit. Darauf steht er im dritten Lebensalter unter der Lenkung der Natur der Venus 8 15 Jahre lang, gemäß ihrer kleinen Jahre; der Anfang dieses Lebensalters ist der Anfang des Jünglingsalters. Man weiß, daß er unter ihrer Natur stellt, weil ihre Sphäre der Sphäre des Merkur nach der Höhe nahe ist, und deshalb, weil sich in der Natur des Menschen in dieser Zeit der Anfang der 13 Hier und weiter unten (s. N. 14) im Sinne einer Division. 14 D.Ii, der ganzen Zahlen; denn = a wird offenbar nicht als Proportion angesehen, und schon <C ^ 15 Über der Zeile: 22", d. i. die Summe der bis jetzt gezählten Lebensjahre.

13 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Herrnippos, 11 Empfindung der Sinnenlust, Pollutionen, Verlangen nach Beischlaf und den Dingen, die dazu führen 16, der Drang danach und Mangel an Enthaltsamkeit davon einstellen. Darauf steht er im vierten Lebensalter unter der Lenkung der Natur der Sonne neunzehn 17 Jahre lang, gemäß ihrer kleinen Jahre. Man weiß, daß er unter ihrer Natur steht, weil ihre Sphäre der Sphäre der Venus nach der Höhe nahe ist, und deshalb, weil sich in der Natur des Menschen in dieser Zeit das Streben nach Ruhm und Ehre, Verlangen nach hohen Würden und eine Veränderung aus dein Zustand der Jugend, nämlich des Tändeins, ferner das Aufgeben von Spiel, von Verlangen nach Genüssen und von kindischem Gebaren einstellen. Und ebenso wie die Sonne die Mitte hält zwischen den unteren und den oberen Sternen, wird dieser Zeitabschnitt der Jahre des Geborenen die Scheide zwischen Jugend und Alter; und das Ende dieses Lebensalters ist die volle Reife des Jünglingsalters. Darauf steht er im fünften Lebensalter unter dem Einfluß und der Natur des Mars fünfzehn 18 Jahre lang; der Anfang dieses Lebensalters ist der Anfang der vollen Reife. Man weiß, daß er unter seiner Natur steht, weil seine Sphäre der Sphäre der Sonne nach der Höhe nahe ist, und deshalb, weil sich in der Natur des Menschen in dieser Zeit eifrige Bemühung im Streben nach der Welt und ihrem Verständnis, häufige Ermüdung, Sorge, Not, Kummer und Begegnung von Gefahren, sowie der Abbruch von vielem, was dem Jüngling Vergnügen und Lust bereitet, einstellen. Darauf steht er im sechsten Lebensalter unter dem Einfluß der Natur des Jupiter Jahre. Man weiß dies, weil seine Sphäre der Sphäre des Mars nach der Höhe nahe ist, und weil jener in das (neue) Lebensalter eintritt, nämlich die Zeit des Greisenalters und der Enthaltung von häufiger Ermüdung und von Streben und Bemühung, und der Aufgabe der Begegnung von Gefahren im Streben nach der Welt; sein Sinnen und Trachten ist auf die Vorzüge der Charaktereigenschaften und Handlungen und die Ablehnung ihrer Nachteile gerichtet, er ist auf das zukünftige Leben und auf gute Taten bedacht. 16 Der griechische Übersetzer scheint i_>l.j statt als Plural von in der Bedeutung von ^-Ji <> (LA 1, 440 u.) vielmehr effets, biens (DOZY I, 623 a) = ουσία gefafät zu haben. 17 Über der Zeile: 41". 18 Über der Zeile: 56". 19 Über der Zeile: 68 Jahre".

14 lü Franz Roll: Darauf steht er im siebenten Lebensalter unter dem Einfluß der Natur des Saturn bis zu seinem Lebensende. Man weite dies, weil seine Sphäre der Sphäre des Jupiter nach der Höhe nahe ist, und deshalb, weil sich beim Menschen in dieser Zeit die Natur des hohen Alters einstellt und der Rückschritt des Lebens, das Vergehen der Kraft, die Erkaltung des Körpers, der Verlust der Freude, die Unterdrückung des Denkvermögens, Schwäche des Geistes, Versagen der Naturkraft, Hoffnungslosigkeit, Verminderung und Hinschwinden der Triebe und viele Krankheiten.

15 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Herrnippos, 11 II. Die mittelgriechische Übersetzung des Abu Ma sar. [Apomasaris de revolutionibus liativitatum Iii». I. [Vatic. gr. 191, f. 251.J Έβδομον. TTepi της τών ηλικιών διαγνώσεως. Δει έν ταΐς έναλλαγαΐς τών έτών πρώτον διαγνώναι τήν ήλικίαν του γεννηθέντος, εϊτε παις έστιν εϊτε νέος εϊτε μεσαιπόλιος εϊτε γέρων εϊτε παρηβηκώς. έκαστος γαρ τών Ζ' αστέρων έχει φυσικήν σημασίαν καθ' έκάστην ηλικίαν και 20 ου τον αυτόν τρόπον λαμβάνεται εν ταΐς τών χρόνων έναλλαγαΐς ' και γαρ ό παις δια λεπτότητα και άσθένειαν της οικείας φύσεως, προς δε και τήν άγνοιαν, οτε δηλώσει τις αστήρ περι γάμου αυτού ή τεκνογονίας 21 ή άγώνος περί" πλούτου συναγωγήν και κτήσιν ουσίας 23 ή αποδημίας ή επιχειρήσεως δυσχερών πραγμάτων ή πράγματα 21 αδύνατα αύτώ, μή έχων ό τοιούτος δύναμιν οϊαν έχουσιν οί νέοι μήτε υπομονήν μήτε φρόνησιν ή οίκονομίαν, ου δύναται δέ ασθαι τάς τών αστέρων ενεργείας, ώσαύτως ό παρηβηκώς και ήτονηκώς γέρων, οτε δηλώσουσιν οί αστέρες τεκνογονίαν αύτού καί τινα έτερα, α ποιήσαι αδυνατεί, δια τούτο ούν άναγκαΐόν έστι προγνώναι τήν ήλικίαν τοΰ γεννηθέντος, ώς άν τό αποτέλεσμα ή κατά 25 ταύτα, ανέτρεψαν τίνες τον τοιούτον λόγον καϊ ειπον ' όρώμεν τό βρέφος και τό νεογνόν παιδίον, οτι πρός γάμον λαμβάνεται καί γίνονται αύτώ αξιώματα και έηουσίαι και δούλοι και ύπο ύγια " πολλάκις δέ καί έν άποδημίαις προσλαμβάνεται 26 και κληρονομεί πλούτον άηιόλογον καϊ έπικτάται άκίνητον περιουσίαν 27. ήμεΐς δέ λέγομεν, δτι τα τοιαύτα ού 20 tat. ideo, las also vielleicht noch biä τοΰτο. 21 τεκνογονίαν cod. 22 άγώνος περί hat lat. entweder nicht gelesen oder nicht übersetzt. 23 οίνων cod., was ich nach arab. und lat. (acquisitionem stabilitatis) verbessert habe. 24 γράμματα cod., verbessert nach arab. und lat. (res). Den Akkusativ wollte ich nicht ändern. 25 και cod. 26 προσλαμβάνεται scheint im cod. aus -ονται korrigiert. 27 immobiles possessiones auch lat.

16 lü Franz Roll: öi αυτού 2S πράττει ό παις, αλλά διά τίνων προνοητών αυτού οιονεί γονέων ή ετέρων ' ταύτα δε έπιγίνεται αύτω, ϋτε δηλοΐ τις αστήρ τά τοιαύτα εκείνου μηδέν γινώσκοντος ή θέλοντος ή διακρίνοντος. και κατά τούτον <^τόν^> τρόπον φαμέν αυτόν μή δύνασθαι τά τοιαύτα δ ποιήσαι ' και γαρ ουδέ συνουσιά ει ουδέ τεκνογονεΐ ουδέ δυσχερέσι πράγμασιν επιχειρεί δγ εαυτού, εν γαρ τη τοιαύτη ηλικία προς τά τοιαύτα αδυνατεί, ότε δέ κατά τινα καιρόν της ωής αύτού υπάρχει έντή άνηκούση ηλικία τω αστέρι έκείνω, δύναται έπιτηδευεσθαι την σημασίαν του αστέρος, ίο κυβερνώσι δέ οί αστέρες τάς ηλικίας κατά 2!ι την τάϊιν των οικείων σφαιρών αρχόμενοι :i0 από της κατωτέρω σφαίρας, οί μέν ίσάριθμον κυβερνώντες καιρόν τη έλαχίστη αυτών περιόδω, οί δέ τω ήμίσει ή τω δεκάτω της ελαχίστης και της μέσης αύτών περιόδου/" την μεν ούν πρώτη ν τετραετιαν Hermippos I, 15, 15 κυβερνεΐ ή σελήνη, πλησιεστέρα ουσα τών ρ. 22, IG KROLL-VIERECK: λοιπών αστέρων ήμΐν ' και γάρ τό ασθενές Τήν μένουν πρώτην της φύσεως τού παιδός και ή υγρό τη ς ήλικίαν ώς εφημεν ή και ή άπαλότης και ή όλιγ οτροφία 32 σελήνη έφορά, καλείται και ή κακοήθεια 33 και ή τών πραγμάτων δέ βρεφική (έφορά δέ 20 άγνοια και ή αποχή τών πρακτέων κ αϊ ομοίως και τόν πρώτον ή ά π ο ρ ί α τών δ ι α ν ο ή σ ε ω ν κ α i τ ό τ ά χ ι ο ν ένιαυτόν, και τόν δεύτερον της αυξήσεως και τό έπιδεκτικόν 3 ' 1 τών ό τού Ερμού, και μεταβολών δηλοΐ τήν σελήνην είναι τόν τρίτον ό τής "Αφροδίτης, τούτου κυβερνήτιν. καί διακυβερνά τοΰ- και έ ής οί άλλοι 25 τον χρόνους δ' από τού καιρού της έκτέ- άστέρες). έγνωσται δέ Ηεως. 35 τέσσαρες δέ ύπετέθησαν οί τρόφιμοι τούτο διά τό άσθενές χρόνοι κατά δ' στοιχεία, έ ων συνέστηκε τηνικαύτα τής φύσεως τό ήμέτερον σώμα, ένί έκάστω στοιχείω έτος και τήν ύ γ ρ ό τ η τ α ά ' δηλοΐ δέ οτι μόνα τά τέσσαρα έτη της so σελήνης είσίν 30, οτι ό παις τήν τοιαύτην και όλιγοτροφίαν και άπαλότητα ' άλλά μήν τελειώσας ήλικίαν μεθίσταται άπό τών και ή τών πραγμάτων είρημένων διαθέσεων επί έτέραν διάθεσιν. άγνοια και ή αποχή αύτοϋ cod. 29 και cod. 30 αρχομένη cod. ;il Korrigiert aus -obuu. Zur Erklärung dieser astrologischen Begriffe vgl. ζ. B. Yettius Valens III, c Darüber s. u. S. 21. ; 'morum pravitas 1 danach lat. 34 τών επιδεκτικών cod. 35 εκτάσεως cod. (nativitatis lat.) 3fi lat.: et ideo Lnna quatuor annos significat, also etwas kürzer. 37 Die Vermutung έποχή und unten 15, 8 αυτής verbessert also den Autor selbst, nicht die Überlieferung.

17 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Herrnippos, 11 έτεροι δέ είπον Ους έπα ή σελήνη δηλοΐ τους τροφίμους 38 ένιαυτούς, είσί δέ τά μέση αυτής έτη λθ' ήμισυ, λαμβάνομεν τούτων το δέκατον και γίνονται τέσσαρα εγγιστα ' έλαβον 39 be τά τέσσαρα ώς δέκατον είναι των μ' και την <ήττονα> 40 άναλογίαν προς ταΰτα τηροΰντα. και εί έλάβομεν τό<ι'> 41 των ελαχίστων αυτής ετών, ήσαν αν βς' ένιαυτός ' άλλ ουχί όρώμεν 42 εν τοσούτψ καιρώ μετατιθέμενον τον παΐδα άπό τίνος διαθέσεως εις ετέραν διάθεσιν ' καϊ εϊ γε έλαβον 13 το δέκατον των μεγίστων αυτής ετών, ια' άν ήσαν έγγιστα, αλλά φανερώς όρώμεν μετατιθέμενον τόν παΐδα και μετα<βαλλόμενον> 44 προ 45 του τοιούτου καιρού. είτα παραλαμβάνει την bεuτέpαv ήλικίαν ό Ερμής και κυβερνεΐ έτη Γ ήτοι τό ήμισυ τής ελαχίστης αύτοΰ περιόδου, τό γαρ ήμισύ έστι πρώτη σχέσις τών αριθμών και μείζων 10, καϊ δηλονότι δια τοσούτων ετών μετατίθεται ό άνθρωπος διά τίνος διαθέσεως επί ετέραν διάθεσιν. έγνώσθη δε διέπων ό Ερμής τήν τοιαύτην ήλικίαν ώς προσεχώς τής σελήνης υπερκείμενος και διά τήν έμφαινομένην τή ανθρωπινή φύ σει τη νικαΰτα εύφυΐαν και διάνοιαν και τών πραγμάτων διάκρισιν και τό άρχεσθαι μανθάνειν καί παιδεύεσθαι. και τό τέλος ταύτης τής ηλικίας έστί τέλος τής παιδικής ήλικίας. τήν δε τρίτην ήλικίαν παραλαμτων πρακτέων και η απορία τών διανοήσεων, έτι δέ καί τό τάχιον τής αυξήσεως καϊ τό έπιδεκτικό ν τών μεταβολών δήλοι τήν σελήνην είναι κυβερνήτιν αύτοΰ. είτα διαδέχεται τήν δευτέρα ν ήλικίαν ό τού Ερμου και διέπει αύτήν έτη οκτώ, ή- τις καλείται παιδική, έ- γνώσθη δέ διέπων ταύτην διά τήν έμφαινομένην τή ανθρωπινή φύσει τ η νικαΰτα εύφυΐαν και όεύτητα και κατάληψιν τών πραγμάτων, οτε δή καϊ άρχεται μανθάνειν τε και παιδεύεσθαι. ειτα ό τ ή ς Άφρο- 38 τρόπους cod. (nutribiles lat.). 39 Nach έγγιστα ist in der Photogr. nur mehr e\ zu sehen, dann eine Lücke von etwa drei bis vier Buchstaben Umfang: accipiunt hat lat. 40 Lücke von etwa sechs Buchstaben im cod.: minorem lat. 41 Lücke von ca. drei Buchstaben im cod.: decimam partem lat. 42 αλλά χ' όρώμεν cod. 43 ελαβε cod. (accepissent lat.). 44 Lücke von ca. sechs Buchstaben: transpositum et mutatum lat. 45 πρός cod. (ante lat.). 46 lat. hat minorum et maiorum, las also ήττόνων και μειζόνιυν.

18 lü Franz Roll: βάνει ή Αφροδίτη και διέπει έτη οκτώ κατά την έλαχίστην αύτής περίοδον ' και εστίν ή τοιαύτη ηλικία αρχή της νεανικής ' παρελήφθη δέ ούτως δια τό άνωθεν < είναι > τήν 5 άφροδισιακήν σφαΐραν της έρμαϊκής και ταύτη προσεχή ' δια τοΰτο κινείται ή ορεηις τηνικαΰτα και ακατάσχετος ή ορμή αυτής πρός τήν συνουσίαν 17 γίνεται. τήν δέ τετάρτην ήλικίαν διέπει ό ίο ήλιος έτη ιθ' κατά τήν έλαχίστην αυτού περίοδον ' ύπέρκειται γάρ ή σφαίρα αυτού της αφροδισιακής προσεχώς ' τηνικαΰτα δέ εύρίσκομεν τον άνθρωπον φιλοΰντα τήν δόηαν και τό υψος και μεταστήναι 15 από διαθέσεως εις έτέραν κρείττονα διάθεσιν και από τών παιδικών έπϊ τάς σπουδάς, και κατέχοντα τάς ήδονάς και τό παί ειν άπαναινόμενον. και ώσπερ ήλιος μέσος 48 έστϊ τών κάτω αστέρων 20 και τών άνω, τόν αυτόν τρόπον και αϋτη η ηλικία μέση έστϊ τής παιδικής και της γεροντικής ' καϊ τό τέλος αύτής τέλος υπάρχει τής νεανικής ηλικίας. είτα παραλαμβάνει ό Άρης <τήν πέμπ- 25 την ήλικίαν> και διέπει έτη ιε' ' και ή αρχή ταύτης τής ηλικίας 19 έστϊν άρχή τής καθεστηκυίας και γάρ ό Άρης ύπέρκειται προσεχώς τής ηλιακής σφαίρας" διά τούτο εν τή τοιαύτη ηλικία οί άνθρωποι άγωνί- 30 ζονται εν τω κόσμω καϊ φροντίσιν έαυδίτης τήν τρίτην ήτις καλείται μειρακική, καϊ διέπει αύτήν <ετη> εννέα. τηνικαΰτα γάρ κινείται ή περϊτάςτρυφάς ήδυπάθεια και ακατάσχετο ς ό ρ μ ή π ρ ό ς τ ή ν συνουσίαν γίνεται. και τήντετάρτην ο τού Ηλίου, ήτις δή καλείται ανδρική, καϊ διέπει αύτήν έτη δέκα. τηνικαΰτα δέ εύρίσκομεν τόν άνθρωπον φιλοΰντα τήν δ ό Η α ν καϊ μεταστήναιπρός τά κρείττω σπεύδοντα και από τών παιδικών έπϊ τάς σπουδάς κατέχοντά τε τάς ή- δονάς καϊ τό παίζει ν άπαναινόμενον. καϊ μετά τόν ήλιον διαδέχεται τήν πέμπτη ν ήλικίαν ό τού Άρεως, ήτις καλείται άκμαστική, καϊ διέπει αύτήν έτη ένδεκα. διά τούτο εν αύτη οί άνθρωποι 47 ουσίαν cod.: coitum lat. Nach BEZOLDS Bemerkung o. S. 11, Anm. ließe sich τήν ουσίαν durch ein Mißverständnis des arabischen Wortes seitens des Übersetzers erklären (dann hätten der Verfasser des Hermippos und der lateinische Übersetzer den Fehler in der naheliegenden Weise verbessert); aber es scheint mir noch wahrscheinlicher in τήν ούσίαν ein bloßer Abschreibefehler statt συνουσίαν zu liegen. 48 μέσον cod. 49 είτα ηλικίας steht im cod. zwischen den Zeilen, von 1. Hand nachgetragen; τήν πεμπτην ήλικίαν, das durch den Sinn erfordert wird und im Original wie in der latein. Übersetzung steht, habe ich eingesetzt. Außerdem ist im cod. nach ie' wohl κατά τήν έλαχίστην αϋτοΰ περίοδον ausgefallen (iuxta minore»! annorum suorum periodum lat.). 16

19 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Herrnippos, 11 τους περιπείρουσι 50 και κόποις και μερίμναις και μ ό χ 0 ο ι ς και πόνοις 51 ταλαιπωροΰσι καί τάς πλείονας ήδονάς καταλιμπάνου σιν. είτα παραλαμβάνει τήν έκτη ν ήλικίαν ό Ζευς καί διέπει έτη ιβ', υπερκείμενος προσεχώς του "Αρεως ' καί έστιν ή τοιαύτη ήλικία γεροντική, διά τοΰτο γάρ οί άνθρωποι τηνικαύτα καταλείπουσι 52 τους πλείονας κόπους καί πόνους καί μόχθους καί αγώνας 53 καί τό σφαλερώς έπιχειρειν ' καί φροντίίουσιν εν τή τοιαύτη ήλικία τών καλών καί άγαθών πράηεων καί μνημονεύουσι του εκείθεν κόσμου καί χρώνται ταΐς εύ π ο παις. είτα παραλαμβάνει τήν έβδόμην ήλικίαν ό Κρόνος καί διέπει άχρι τού τέλους τής ωής, υπερκείμενος προσεχώς τού Διός" καί διά τούτο οί άνθρωποι τηνικαύτα παρακμάζουσι καί άδυνατούσι καί ψύχονται τά σώματα καί όκνούσι καί άποροϋσικαί όλιγοψυχοΰσιν ώσπερ άπαγορευούσης τής φύσεως, και έκκόπτονται τάς έλπίδας καί έπιθυμιών έστέρηνται καί νόσοις πιέζονται. 5rt implicantur lat.; ich zweifle, ob er etwas anderes las. 51 Nach πόνοις in der Hs. eine ganz kleine Lücke: nach lat. scheint nichts zu fehlen, aber vielleicht stand im Archetypus doch noch καί κινδύνοις (s. den arab. Urtext). 52 καταλίπουσι cod. 53 αγώνος cod. Sitzungsberichte der Ileidelb, Akademie, philos.-hist. KL έπιμελούμενοι <τών> έν τω βίω πόνοις καί φροντίσι σφάς αύτούς κατατρύχουσι καί μόχθοις προσταλαι- δ πωρούσι καί τάς πλείους ήδονάς καταλιμπάνουσιν. είτα τήν έκτην ό τού Διός, ήτις κα- ίο λεΐται πρεσβυτική, καί διέπει αυτήν έτη δώδεκα. τηνικαύτα δέ οί άνθρωποι τούς πολλούς πόνους καί ΐ5 κόπουςκαταλείπουσι καί τό σφαλερώς καί παραβόλως έπιχειρεΐν καί φροντίζουσι τών καλών καί άγαθών 20 πράηεωνκαί χρώνται ταΐς ευ π ο ιΐα ις. καί τήν έβδόμην ό τού Κρόνου, ήτις καλείται γεροντική, καί 25 διέπει αυτήν έτη τρισκαίδεκα καί μέχρι τέλους ' τηνικαύτα δέ π α ρ α κ - μάίουσι και αδύνατο υ σ ι ν οι άνθρωποι ao καί τά σώματα ψύχονται καί όκνούσι καίάπορούσικαί όλιγοψυχοΰσιν ώσπερ ά π α γ ο ρ ε υ ο ύ σ η ς τ ή ς as φύσεως' καί έκκόπτονται τών ελπίδων καί έπιθυμιών έστέρηνται καί νόσοις πιέζονται. 4ο Abh. 2

20 lü Franz Roll: Die Benützung des Abu Ma'Sar und zwar in der auch uns noch vorliegenden mittel griechischen Übersetzung durch den Verfasser des Hermippos, der also ein Byzantiner nach dem 10. Jahrhundert ist und den wir nun mit aller Sicherheit Johannes Katrarios nennen dürfen, bedarf keines weiteren Wortes; Ptolemaios und Proklos, die einzigen Autoren, die sonst in Betracht kommen, sind im Wortlaut überall und auch im Inhalt vielfach verschieden. 51 Aber lehrreich ist es zu sehen, was Johannes Katrarios bei der Charakteristik der Lebensalter von seiner Quelle wegläßt und Avas er hinzufügt; es kennzeichnet die Gedankengänge und stilistischen Ansprüche dieses byzantinischen Humanisten besser, als wir es bisher vermochten. Zunächst, was er in der Schilderung der einzelnen Lebensalter wegläßt oder durch andere stilistische Wendungen ersetzt. Er verschmäht es, dem frühesten Kindesalter mit seiner Vorlage (die den Araber mißverstand) κακοήθεια zuzuschreiben (Aristoteles fand sie doch gerade für das höhere Alter, im Gegensatz zur εύήθεια der Jugend, bezeichnend). Statt διάνοιαν sagt er sprachlich hier richtiger όηύτητα, statt τών πραγμάτων διάκρισιν setzt er κατάληψιν τών πραγμάτων. Besser als ορεηις gefällt ihm eine Wendung mit ήδυπάθεια; in der Verbindung τήν δόηαν καί τό υψος findet er offenbar das zweite Glied inkorrekt und streicht es; die langweilige Wendung από διαθέσεως εις έτέραν κρείττονα διάθεσιν ersetzt er geschickt; ein zur Unklarheit führendes καί καί (ρ. 16, 17 f.) wird durch τέ καί gebessert. Αγωνίζονται έν τω κόσμω klingt ihm nicht klassisch (έπιμελούμενοι τών έν τω βίψ sagt er dafür); έαυτους περιπείρουσι φροντίσι ist ihm zu plump (σφάς αυτούς κατατρύχουσι sagt er), ebenso τους πλείονας κόπους (der Komparativ wie auch sonst mehrfach nach der hellenistisch-byzantinischen Art als Superlativ verwendet); dafür schreibt er τούς πολλούς πόνους καί κόπους; auch έκκόπτονται τών έλπίδων findet er eleganter als τάς έλ- 54 Man vergleiche ζ. Β. Ptolemaios über das 6. Alter, das des Jupiter: έκτος ό τοϋ Διός... τό μέν αυτουργόν καί έπίπονον καί ταραχώδες καί παρακεκινδυνευμένον τών πράηειυν άποστρεφεσθαι ποιεί, τό be εϋσχημον καί προνοητικόν καί άνακεχαιρηκός, έτι δέ έπιλογιστικόν πάντων καί νουθετικόν καί παραμυθητικόν άντεισάγει, τιμής τότε μάλιστα καί έπαίνου καί έλευθεριότητος άντιποιεΐσθαι παρασκευά υυν μετ' αίδοΰς καί σεμνοπρεπείας. Das klingt allerdings nicht nur durch seine (gewiß nur vermittelte) Thukydidesreminiszenz (11 44, 4 in Perikles Leichenrede) ein wenig anders und vornehmer als der arabisch-byzantinische Nachhall. Die dürftige Stelle bei Proklos (Comm. in Plat. Alcib. III 39 COUSIN) weicht noch viel weiter ab und kann auch sachlich nicht entfernt in Betracht kommen.

21 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Hermippos. 19 πίδας. Beim G. Alter liegt ihm vor μνημονεύουσι τοΰ εκείθεν κόσμου, was nach dem arabischen Original und nach dem lateinischen Übersetzer (cogitationem de illo mundo) die sorgenvollen Gedanken an das Jenseits bezeichnen muß: das war dem christlichen Humanisten wohl zu christlich; er läßt es weg, obgleich er anderwärts (im Musokles v. 508 ff.) das Jenseits, freilich in einem mehr philosophischen als christlichen Sinne, als eine Fortsetzung und Vollendung des βίος θεωρητικός erwähnt. Und noch eins ist vergnüglich zu sehen: in der Abu Ma c sar-übersetzung hießen die Planeten ό Κρόνος, ό Ερμής usw.; ein Brauch, der im Altertum überall da vorkommt, wo man weniger wissenschaftlich als religiös von den Planeten spricht und die unmittelbare Identität von Planet und Gott anerkennt; wer wissenschaftlich redete, sagte ό τοΰ Κρόνου, ό τοΰ Ερμού αστήρ. 55 Diesen Unterschied hat man im Mittelalter gewiß vergessen, und so hat der Übersetzer des Abü Ma'sar nichts darin gefunden, ό Κρόνος zu sagen. Aber der byzantinische Humanist hat offenbar genug antike Schriftsteller gelesen, um den Unterschied im Ausdruck zu wittern. Er schreibt ό τοΰ Έρμου usf.; nur passiert es ihm dabei, daß er gegen jeden Sprachgebrauch auch gleich ό τοΰ Ηλίου statt ήλιος sagt, was die Alten nie getan hatten, da ήλιος eben direkt den Weltkörper bezeichnet. Aber er hat auch etwas Wichtigeres geändert, und auch das ist für seine Arbeitsweise bedeutsam. Abü Ma'sar gab den einzelnen Altersstufen soviel Jahre, als ihnen Ptolemaios gegeben hatte (4 dem Kindesalter, 10 dem Knabenalter, 8 dem Jünglingsalter usf.). Das ist bei Katrarios anders. Er gibt den 7 Altern nacheinander 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 Jahre: auf den segensreichen Jupiter, den Beherrscher des 6. Alters, treffen somit 12 (soviel er Jahre zum Umlauf durch den Tierkreis braucht), auf den bösen Saturn, der das Ende bringt, dreizehn. Diesen Einfall hat er selber eingefühlt; und doch verdankt er auch ihn der gleichen Quelle, der griechischen Übersetzung des Abü Ma'sar. Im zweiten Buche dieses Werkes nach der lateinischen Übersetzung (S. 264), im λόγος τέταρτος από τής βίβλου τού Απομάσαρ εκ τής τών ετών εναλλαγής nach der griechischen Vorlage (im Vatic. f. 285), steht ein größeres Kapitel unter dem Titel 'de ferdaria Solis' etc. oder in der griechischen 5r> Vgl. Neue Jahr]). XXI, 111; zu den Zeugnissen füge ich jetzt noch Kleomedes 11, 7, auch Hepbaestio Tlieb., p. 50, 11; Gl, ENGEI.BR. Areios Didymos, Kleomedes, die Schrift π. κόσμου sagen ό Κρόνος, also die religiöse Form; man darf nach diesen drei Zeugen darauf schwören, daß sie auch Poseidonios gebraucht hat. 2*

22 lü Franz Roll: Vorlage: περί τών φαρταριών ήτοι τών κύκλων και διαιρείται εις τμήματα Ζ'. Was φαρταρία heißen soll, hat BROCKELMANN im Gatal. cocld. astr. gr. V 2, p. 15, 1 erklärt: es ist im Arabischen aus dem griechischen Worte περίοδος entstellt, wie so viele andere griechische Worte. Das τμήμα πρώτον περί τής φαρταρίας του ήλίου dieses λόγος τέταρτος beginnt folgendermaßen: "Έκαστος αστήρ τών Ζ' και ό άναβιβάίων και ό καταβιβάίων 5(i έχουσι χρόνους τινάς ώρισμένους και διοικεί έκαστος αστήρ τόν γεννηθέντα κατά τήν οίκείαν φαρταρίαν. τοΰ μέν ουν ήλίου φαρταρία εστίν έτη Γ, τής δέ Αφροδίτης η', τοΰ δέ Έρμοΰ ιγ', τής δέ σελήνης θ', του δέ Κρόνου ια', τοΰ Διός ιβ', τοΰ Άρεος Ζ', τοΰ άναβιβάίοντος τρία, τοΰ δέ καταβιβά οντος β', όμοΰ τά πάντα οε\ Da ergibt sich die Reihe: Mars 7, Venus 8, Mond 9, Sonne 10, Saturn 11, Jupiter 12, Merkur 13 Jahre also immer um eines mehr. Das hat Katrarios, der Verfasser des Hermippos, auf seine Art benutzt; zwar gibt er nur dem Jupiter, wo die Zwölfzahl unmittelbar der Dauer seines Zyklus entspricht, und der Sonne die gleiche Anzahl von Jahren (12 und 10), aber das Prinzip, jedesmal ein Jahr mehr zu geben, übernimmt er und überträgt das auf die feststehende Planetenreihe, die er in jenem Kapitel des Abu Ma sar, das von Altersstufen handelte, in eine] festen, eine Änderung nicht zulassenden Reihe schon vorfand. So kam er von 12 Jahren für den Jupiter zu 11 für den Mars und 13 für den Saturn, von den 10 für die Sonne zu 9 für die Venus, 8 für den Merkur, 7 für den Mond, für den die Siebenzahl, die aus seinen Phasen entsteht, so ausgezeichnet paßt. Es ist kein großes Kunststück gewesen; aber es ist hübsch, den Verfasser, abhängig und doch auf einfache Art selbständig, so am Werke des Kompilierens zu sehen. Er hat es anderswo nicht anders gemacht. Im unmittelbar folgenden IG. Kapitel des 1. Buches kann ich nun ziemlich vollständig die Quellen angeben. P. 24, 7 19 ist, wie mein Schüler A. STREIB gefunden hat = Proklos in Tim. I (p. 329, 17 und) 332,18-29; vgl. ebd. II 48, 1 ff., bes. 49,3; vgl. Γ Όροι Άσκλ. ed. BEITZENSTEIN 57 Poim., p. 350, 4 (wörtlich 27 = 350, 8); v = ebd. 350, 3 14; (i-11 = ebd. 352, 15 19; 56 Das ist der aufsteigende und absteigende Knoten der Mondbahn, den Inder und Araber (offenbar ursprünglich in der alten, von griechischen Philosophen vertretenen Vorstellung, ein dunkler Weltkörper bewirke hier die Sonnenund Mondfinsternisse) auch zu den Planeten rechneten. 57 REITZENSTEIN hat auf diese Entlehnungen bereits hingewiesen (S. 210).

23 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Herrnippos, = 352, 4 5 und mit allerlei eigentümlichen Umbildungen; p. 26, = ebd. 353,1 5. Unbekannt ist mir noch die Quelle zu p. 25, 26 26, 15: man wird jetzt, da Proklos anscheinend nicht zugrunde liegt, vor allem bei Byzantinern wie Psellos nachsehen. Charakteristisch für den Verfasser sind neben den mannigfachen sachlichen Änderungen des Übernommenen wieder die kleinen stilistisch-grammatischen Änderungen: wo die Quelle ρευσάντυυν schreibt, stellt er fp. 25, II) gut attisch putvτυυν her. Das Gesagte genügt vollauf, um den Gegenbeweis, daß nicht etwa umgekehrt Abu Ma\sar den Dialog Hermippos benützt hat, überflüssig zu machen. Es mag aber doch zur Vorsicht bemerkt werden, daß diese Umkehrung des Verhältnisses ganz undenkbar wäre; dann müßte nicht nur Abu Ma'sar gleichzeitig das System des Hermipposverfassers, ohne es anzudeuten, doch wieder zu Gunsten des Ptolemaeischen aufgegeben und also die zweite Quelle neben Ptolemaios, ohne sie doch zu verwerten, eingeführt haben, sondern es müßte später durch einen Zufall, der nur noch als ein Wunder zu bezeichnen wäre, der mittelgriechische Übersetzer des Abu Ma'sar viele Zeilen nacheinander immer genau die gleichen griechischen Worte gefunden haben, wie sie der von seiner arabischen Vorlage benützte Dialog Hermippos aufzuweisen hätte! Dazu würde schon eine Inspiration wie bei den Septuaginta erforderlich gewesen sein. Und endlich: auch ein komisches Mißverständnis, das Katrarios dem griechischen Übersetzer nachschreibt, verrät ihn. Dem Säugling gerade όλιγοτροφία nachzurühmen (cibi paucitatem die lat. Ubersetzung), ist gegen alle Erfahrung und mit der sonst so zutreffenden Charakteristik der Lebensalter nicht im Einklang. Der Grund liegt im arabischen Original. Die Worte ^.«Ül könnten zwar wirklich durch όλιγοτροφία gedeutet werden ('Wenigkeit der Nahrung' hatte zunächst BEZOLD, ohne die Griechen und den Lateiner zu kennen, ebenfalls übersetzt), aber sie bedeuten hier, wie BEZOLD dann einsah, in der Tat 'Mangel an Verstand', und das hat der arabische Astronom gemeint. Mit dem neuen Funde gewinnt also der Dialog Hermippos endgültig seine Stelle in der byzantinischen Literatur; und da Abu Ma'sar erst 886 gestorben und die Übersetzung daher kaum vor dem X. Jahrhundert, vielleicht beträchtlich später, entstanden sein kann, so hat der sich durch die römische und die Turiner Hss. darbietende Verfassername des Johannes Katrarios kein Bedenken

24 lü Franz Roll: mehr gegen sich. Die Textgestaltung wird nun, wo die späte Zeit des Verfassers feststeht, manche Retouche wieder aufgeben müssen. Aber auch sachlich wird es eine keineswegs undankbare Aufgabe für einen Kenner der byzantinischen Philosophie und Literatur werden, die Gestalt dieses eigenartigen Vertreters des byzantinischen Frühhumanismus herauszuarbeiten, seine sicherlich auch sonst großenteils byzantinischen Quellen zu finden und mit ihm zu vergleichen und seine Schriften als Zeugnisse für die Denkweise und die klassizistische Tendenz dieses byzantinischen Frühhurnanisinus zu verwerten. Als bedingter Verteidiger der Astrologie paßt er vortrefflich in dieses 14. Jahrhundert, an dessen Beginn die Aufnahme der persischen Astronomie auch dem astrologischen Interesse neue Nahrung gab 58 ; und in seiner Erneuerung platonischer Philosophie und neuplatonischer Mystik mit christlichem Einschlag ist er ein Nachfolger des Psellos, aber auch ein Vorläufer jener Erscheinungen wie Gemistos Plethon, die zu Marsilius Ficinus' Wirksamkeit überleiten. Und wenn er sich im 1. Kapitel seines Werkes dagegen verwahrt, die Natur zu verteufeln (διαβάλλειν) 59, und die unbedingte Geltung des Evangeliums in Wahrheit beiseite schiebt, indem er sie anzuerkennen versichert, so leitet er, trotz seines partiellen Glaubens an die Astrologie, den die ganze Renaissance, Marsilius Ficinus an der Spitze, mit ihm teilt, zu dem freien Geiste der langsam anbrechenden neuen Zeit über. 58 Vgl. USENER, Ad histor. astron. symb., Progr., Bonn 1876; KRUMBACHER, Byz. Lit.-Gesch f. und meine Ausführungen, Sitzungsber. Münch. Akad. 1899, 108 ff. Die mittelgriechischen Übersetzungen aus c Apomasar' (vgl. USENER, S. 21; RUELLE, a. a. O. p. 32 ff', und die Indices des Catal. codd. astrol.) müssen einmal für sich betrachtet werden. 5 ' J Auch in dem Dialog Hermoclotos, v. 500 ff., läßt er den einen Unterredner ähnliche Gedanken vertreten, und der Schluß des Ganzen nimmt keineswegs nur für den Gegner Partei. Die Astrologie wird gestreift und gerechtfertigt auch in dem Dialog Musokles, v. 465 ff., in deutlichem Anklang an Hermippos p. 9, 23 ff., wie schon ELTER angemerkt hat. Allerlei Astronomisches wird auch in dem Spottgedicht auf Neophytos, Matrangall, 680 f., v. 102 ff. und 201 ff. hereingezogen, allerdings als die deplazierte Weisheit des Verhöhnten. Die Quellen der zwei Dialoge Hermodotos und Musokles (die an Interesse dem Hermippos nicht gleichkommen) sind wohl auch noch nicht vollständig erkannt, so dankenswert ELTERS zahlreiche Hinweise besonders auf Stobaeus sind. Die merkwürdige und sehr lebendig durchgeführte Parallele zwischen dem Leben der Vögel und dem der Menschen, Musokles v hat gewiß eine antike (kynischev) Quelle. Der βίος θεωρητικός wird schließlich als der άριστος βίος erkannt, in ganz antikem Sinne: ich möchte in der vorausgehenden Partie v. 441 ff. eine Spitze gegen das Mönchsleben vermuten, dem bei aller Askese und Unabhängigkeit die philosophische Erkenntnis, die γνώσις τών όντων, und damit die letzte Vollkommenheit fehlt.

25 Eine arabisch-byzantinische Quelle des Dialogs Herrnippos, 11 Anhang. I. Der arabische Text des Abu Ma sar. Herausgegeben von Carl Bezold. i IJÜ οι J ^W» J^ill Μtv^i. 8 r [fol. 8 V ] ^ Jj-' 1 *?'(/"* is^ uj^ 4^1 Ji\fi\\ v«^ttjsc OV pgilj dilij ejip Ic- Oc-Jl Jij^ <J, csj^ J ey^ OjIJJI Λ,«Cs'ii ^ λ!j\} j^k Iii 4«L> asji «eis ^i jji wii JIAII julmij juüb JUI ^r ^ Ju O^^C ^ ^ijll dui 4J aiu. oyc V l^jc. (iy, V jül r>l ^ r jl L 3 ^ Jjljj, Ii JAJI jujciij J^JIj Jf Ij o/ji cjli.il Ju J,l ci jl Aljll ^ juav 41t Iii JL*iJI U Ol ^ ^ j^ 1 <> Lllj JU-I dlb Vj <J jj^v JAÜI ( ) -is IjllS dlli :>; Asj dlli Jt ^ll ^ J, 4i jiloj dijlllj O^aLJlj 4 ^ 1 Λ] O / C j r j x jwall JA dlli 4JL> Ii öjcl't" IJLlj )l_jj*!i dikj JJS 4.1 VU doj ICJJ dlli 4.1 Lp Iclj Ι/^λρ jl Cx. jtlijlt i^oiruj iryi Jl: Iii öjli>-ij ÖAJXJ dui ^y* [-JL Jb V 4il lily l:lj 47^1 jl 1 Der Text ist hier möglichst genau wiedergegeben ohne Hinzufügung fehlender Schlufs-Harnza, ohne Änderung von fem. in λ und ohne Korrektur eines gelegentlichen unberechtigten Li in Auch die Interpunktion wurde beibehalten. Nur statt >_ 5 wurde > und statt durchweg & gesetzt, und einige unzweifelhafte Punkte sind ohne weitere Bemerkung ergänzt, wie die Punkte der ersten Worte (Ms. j jajl ^wji). 2 Teilweise verwischt.

26 lü Franz Roll: Li Lfro v^ 1 J 1^1 ^ J2«! j, Olf Iiis l«> JaU Jli-I «fju* ^.Jl dlii J, ^cv IIa \;T ν. jiil dlii ou> «U.5C4I _<fiyol ja«, (j, ^ olijvl J,I jui ja; OIL.NI o^-i ^ icij jv^ )SI JC 1/>.Λ>.Ι OJPJ) JC. J.LL IJ* JS, ^JFJF J ^ ^ - IJ^ J>LJVL >WI [fol. 0 r j jl ^j^all ^ ^ ^«1! jl ^all! JUP Jc ^ji^ji e^ V«^jjVl jjlji Uli ^juaji l^«; Ja Jl OV IUI ^jti/gl jljul ^jjall Ojiilj j.«^-oll J» ^ (^UI cjtitj 4-jjrÜ I (i'jlj j^cijlj ^ U I LlVl» lj Jjl ^^ ^Jji-l JU^ <J,J jlui ό' (Jc- <>L Ül ObuuJl J^ltl OLSJL ^JA JJI ^JUAJI JJIJ ^JP OJVLL ^-UIL II Α LJL>- LCLJ ijb Iii ijl^ll Ol ^ijrvil ^ ^l: qcul»λα Ol U J^Cj o'^vl Jlh <'< Jl^l Ν J,L ILIL UTJI :JI Ν,υΐ La lli ^ Li JL-Ji ^ ^jai ^ii oir li Ov«j;Vl ^.e J Ijji-I lclj iujrtll jl^s.5 ^iyitl ^jjl U^'it Vj ^Ji^iij Oa^ ciili 015C.I ^jroji 4^ Ijjl»-I Jj ^ljcvl Jsl 4JL- ljjtfi.1 Jl>- ^*^ 4 cijjl j. ^Jjll 4)i>- JAÜI.λί U sijjll Ija JJj 4:^ ^tp Λ>-Ι L> j ol^ c^^^cji ^jliac 4JV3 j, ^UI (j, dlli -U) 0j<i f S«^jl 1^1 lli J Uji. < T\) 4. *! ila^vl Jjl ^^i^ail vll) ^AJ Oft«OL^I J 0 ^r«u<t>^?-i J, 11 I ιλο ^jcil LA Ol ^Jiil dll> J.) 45C.ij ov j, 4ι I Jp Iclj Ju J,l Ju 4} 1,1 LiVlj jwihj, Xjj!Ol ^ dllt J, OLVI J, llj ^IJI J, O/ς f '. ^oll 4)1^ ^Ul ei^i-lj U ou-kll. :LVlj Ul 1*7 j, 3 > Ms.

27 Kino arabisch-byzantinische Ouolle dos Dialogs Hermippos. 25 l^-l- j-λϊ Jp V A^Js [t'ol. 9 V ] JVi j «dlill ^Ji J, dlli au Li ov J, «Gl ^ lclj ^jliil Jjl ^11 JjIJ ^«.oji fji IxjI o'i'jl dlli J, ülivl 11 j jui j, ^ o o «uc juaji ^lij dili (Λ ^lsdjj ^jjallj j jsi ^Jp 4JU- fc-j" ^.«.^Jl J, Ijl <j, djjs a«ltj ^UI J, 0j»j\ diii JJ ov j, I L lilj ^^Uall ^ cfcvlj JU1I ^llj ^tllj jlll jjjl j, o^vl j ύι lij c^udlj ouil i iusvb ^ d~.il ^Jl Ju dlvi a«üjsc f ^illjl >lj jv Ol, Jjl öja Jjlj ^ll λ «\i-l J» j, Α.': I ^ lilj i l^j jscijlj UjJI wil Jp js)>-1 ej ^SjJI dlii l5> Ü^Vl «u-l J, ^jvlu «u^l 4.1 Vi j, -u-aul jj-il J, di.'i a*i ^ 0 & ^lill ^'b J*J i J^-Jb A>)Jj jul j, jjj diu Jj ov dlii ^ lilj ^.lulj, I λ.«^c wäsdilj 4.>- L^jL ^ J^ijj j^vlj JM^VI ^L^- j, üjico UjJI iu J, (j, 4«UI ^JI J, dlli j^, ό^ι f o o J-Ull JUVlj aul J- Ä o Λ^ uj jull i (ii^1 diu ^SCU ov ^ lclj ej<p >1 Jl >) ^[fol. 10 r ] ^Uij ^JI J,yj j6ol λ.«^jjl dlji J, Ö^Vl j, ^Uafljlj οβ lj jj-aih JyC-JiW i^l^ll O^Äij.. JJUII U^Lij ol^ll 4 Darüber τ ς. 5 Darüber f. 6 Darüber βλ. 7 Ms. und darüber ΛΑ.

28 lü Franz Roll: II. Der aus dem Griechischen übertragene lateinische Text des Abu Ma'sar. Nach dem Baseler Druck 8 von 1559 'Hermes philosophus de revolutionibus nativitatuirf I, cap. VII, p De eo quod debet astrologus praescire aetatem eins cuius est revolutio. Oportet in revolutionibus annorum scire primo aetatem nati, sive puer sit, sive iuvenis, sive aetatis mediae, seu senex, sive decrepitus. Quilibet enim Septem planetarum habet significationem in unaquaque aetate, et ideo non simili modo planeta ipse semper accipitur in revolutionibus annorum. Puer enim propter debilitatem et infirmitatem propriae naturae atque ignorantiam, licet aliquis planeta significaverit sibi coniugium, vel procreationem filiorum, aut aggregationem pecuniarum, aut acquisitionem stabilitatis, aut peregrinationem aut tractatum difficilium rerum, vel res impossibiles sibi, tarnen quia non habet possibilitatem huiusmodi quam habent iuvenes, neque patientiam aut prudentiam, vel dispositionem, non potest recipere operationes stellarum. Idem accidit in decrepito et defesso, quando aliquis planeta significabit ei procreationem prolis vel quaedam alia, quae nequaquam lacere potest. Propter hoc ergo necesse est praescire aetatem nati, ut effectus eventuum conveniant cum eadem. Quidam praeclixerunt huiusmodi rationi dicentes, videmus enim infantem et puerum, qui acci])it tunc in coniugium. Alii vero promoventur ad dignitates et potestates acquiruntur eis, etiam servi et iumenta multotiens, et in itineribus assumuntur, haereditatum etiam immensas divitias et immobiles possessiones acquirunt. Nos vero dicimus, quod huiusmodi puer non tractat per se, sed per aliquos curatores seu provisores suos, vel 9 parentes vel alios. Haec autem eveniunt sibi, quando aliquis planeta ea significabit, nihil eo valente, aut sciente, vel discernente, et secundum eundem modum dicitur ipsum huiusmodi facere, non enim coit, non prolem procreat, neque res difficiles per se tractat, 8 Die zwei Randbemerkungen in der gedruckten Ausgabe können hier als unwesentlich übergangen werden. 9 sed der Druck.

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες 25 Απρόοπτες δυσκολίες Ο χρόνος τελειώνει και η Άννα πρέπει να αποχαιρετήσει τον Paul, για να επιστρέψει στην 9 η Νοεµβρίου 2006. Για την εκπλήρωση της αποστολής της αποµένουν τώρα µόνο 5 λεπτά. Θα φθάσουν;

Διαβάστε περισσότερα

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1 KΡΑΤΙKO ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙKO ΓΛΩΣΣΟΜAΘΕΙΑΣ ΓΕΡΜΑΝΙΚH ΓΛΩΣΣΑ ΕΠΙΠΕ Ο A1 & A2 ΚΑΤΑΝΟΗΣΗ ΠΡΟΦΟΡΙΚΟΥ ΛΟΓΟΥ Μεταγραφή ηχητικού κειμένου Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen

Διαβάστε περισσότερα

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig.

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig. 12 Εκκλησιαστική µουσική Στην Άννα µένουν ακόµα 65 λεπτά. Στην εκκλησία ανακαλύπτει ότι το µουσικό κουτί είναι κοµµάτι που λείπει από το αρµόνιο. Η γυναίκα στα κόκκινα εµφανίζεται και ζητά από την Άννα

Διαβάστε περισσότερα

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω!

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω! Assimilation νλ λλ νμ μμ νβ/νπ/νφ μβ/μπ/μφ νγ/νκ/νχ γγ/γκ/γχ attisches Futur bei Verben auf -ίζω: -ιῶ, -ιεῖς, -ιεῖ usw. Dehnungsaugment: ὠ- ὀ- ἠ- ἀ-/ἐ- Zur Vorbereitung die Stammveränderungs- und Grundformkarten

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή 02 Η φυγή Καθώς η Άννα απαντά στις ερωτήσεις του αστυνόµου, τους διακόπτει ένας θόρυβος από µηχανάκια και πυροβολισµοί. Η Άννα το βάζει στα πόδια και ανακαλύπτει µια διεύθυνση πάνω στο µουσικό κουτί. Θα

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου 04 Σήµατα κινδύνου Η Άννα βρίσκει στην Kantstraße ένα ρολογάδικο που είναι όµως κλειστό. Μαθαίνει ότι ο ιδιοκτήτης έχει πάει σ ένα καφενείο. Οι δυο τους φαίνεται να γνωρίζονται. Η Άννα έχει ακόµα 100 λεπτά.

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη 18 Η κρυµµένη θήκη Η Άννα ανακαλύπτει ότι η γυναίκα µε τα κόκκινα είναι η αρχηγός της RATAVA. Μένουν 45 λεπτά. Το σηµαντικότερο στοιχείο για την Άννα είναι τώρα µια θήκη που έκρυψε η γυναίκα µε τα κόκκινα.

Διαβάστε περισσότερα

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Komm, Teil 2 lies mir vor! Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Griechisch Ελληνικά Ein Vorleseratgeber für Eltern mit Kindern ab drei Jahren Ενας οδηγός ανάγνωσης για γονείς που έχουν παιδιά ηλικίας από 3 ετών Prominente

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο 15 Ταξίδι στον χρόνο Η Άννα πρέπει να πάει στο διαιρεµένο Βερολίνο από το ανατολικό στο δυτικό τµήµα. Και σαν να µην έφτανε αυτό, πρέπει να βρει µέσα σε 55 λεπτά ποιο γεγονός θέλει να εξαλείψει η RATAVA:

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ 11 Φαστ-φούντ Όταν η Άννα λέει στο φαγητό στον Paul για τη µυστηριώδη πρόταση In der Teilung liegt die Lösung. Folge der Musik!, αυτός αντιλαµβάνεται τον κίνδυνο και τη στέλνει στον πάστορα Kavalier. Είναι

Διαβάστε περισσότερα

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια G.G. GABE, die: auf eine milde Gabe hoffend [z.b. ironisch in Zusammenhang mit einem Hund, der vor einem Schnellimbiss-Lokal auf Speisereste wartet] ελπίζοντας σε κάποια ευγενική δωρεά GABEL, die: die

Διαβάστε περισσότερα

Technisches Handbuch. Pergola Top Star 120X70. metaform Bescha ungssysteme

Technisches Handbuch. Pergola Top Star 120X70. metaform Bescha ungssysteme 02 Technisches Handbuch Pergola Top Star 120X70 Exklusiv von Metaform ΑVΕΕ entworfen, ist es die Innova on bei der professionellen Bescha ung, denn das wegweisende Hebesystem erlaubt es Ihnen, sie an jeder

Διαβάστε περισσότερα

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Marketingplan für die Halbinsel Methana in Griechenland ιαφηµιστικά υλικά, Σχέδια, Παραδείγµατα, Ιδέες και ιαγράµµατα Werbematerialien & Konzeption, Beispiele,

Διαβάστε περισσότερα

EPIGRAPHISCHES AUS AEG INA.

EPIGRAPHISCHES AUS AEG INA. i, ff r/j y S'l»tri Sri JsSy* U σ / EPIGRAPHISCHES AUS AEG INA. VON PROF. DR. MAX FRANKEL IN BERLIN. AUS DEM ANHANG ZU DEN ABHANDLUNGEN DER KÖNIGL. PREUSS. AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN ZU BERLIN VOM JAHRE

Διαβάστε περισσότερα

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό.

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό. 1 Πού ήσουν για διακοπές; sagen, wo man war und wie es war (z. B. im Urlaub) jemanden ansprechen (z. B. auf der Straße) Nichtverstehen äußern einer Wegbeschreibung folgen Informationen zu öffentlichen

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch Niveau A1 & A2 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Düsseldorf, 1 και 2 Νοεµβρίου 2002

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Düsseldorf, 1 και 2 Νοεµβρίου 2002 ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Düsseldorf, 1 και 2 Νοεµβρίου 2002 BERICHT ÜBER DEN JAHRESKONGRESS DER DEUTSCH-HELLENISCHEN WIRTSCHAFTSVEREINIGUNG Düsseldorf, 1. und 2. November

Διαβάστε περισσότερα

Ομιλία του Προέδρου του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου Μάρτιν Σουλτς στο Μέγαρο Μουσικής

Ομιλία του Προέδρου του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου Μάρτιν Σουλτς στο Μέγαρο Μουσικής Αθήνα 18 Μαΐου 2012 Ομιλία του Προέδρου του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου Μάρτιν Σουλτς στο Μέγαρο Μουσικής Αξιότιμες κυρίες, αξιότιμοι κύριοι, Ήρθα σήμερα να σας συναντήσω στην Αθήνα, διότι έχω την αίσθηση

Διαβάστε περισσότερα

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 Name, Vorname:... Teil 1: Hörverstehen * Hören Sie den Text und beantworten Sie kurz (mit 1-2 Wörtern) die Fragen in der folgenden

Διαβάστε περισσότερα

Einheit 4. Themenbereich. Aufgabe 1

Einheit 4. Themenbereich. Aufgabe 1 Einheit 4 Phase 1 Leseverstehen Aufgabe 1 In einer Zeitschrift finden Sie unterschiedliche Artikel. Jeder Artikel hat einen Titel. Ordnen Sie jeden Titel (1-6) dem passenden Themenbereich (A-F) zu. Sie

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών. Σχολικό έτος 2012/13

Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών. Σχολικό έτος 2012/13 Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών Σχολικό έτος 2012/13 Γράφω την δική μου γραμματική για το σχολικό βιβλίο Magnet 1, κεφάλαια 8-10 Magnet 2, κεφ. 11-13 Υπεύθυνη καθηγήτρια: Σοφία Ηρακλείδου Τάξη:

Διαβάστε περισσότερα

A1 A2 B2 C1. www.dielupe.gr. Ολοκληρωμένες προτάσεις για αποτελεσματική διδασκαλία για όλες τις ηλικίες και όλα τα επίπεδα

A1 A2 B2 C1. www.dielupe.gr. Ολοκληρωμένες προτάσεις για αποτελεσματική διδασκαλία για όλες τις ηλικίες και όλα τα επίπεδα A1 A2 www.dielupe.gr Εκδόσεις για τη Γερμανική Γλώσσα B2 C1 Ολοκληρωμένες προτάσεις για αποτελεσματική διδασκαλία για όλες τις ηλικίες και όλα τα επίπεδα Αναλυτική παρουσίαση των βιβλίων στην ιστοσελίδα

Διαβάστε περισσότερα

bab.la Φράσεις: Προσωπική Αλληλογραφία Ευχές ελληνικά-γερμανικά

bab.la Φράσεις: Προσωπική Αλληλογραφία Ευχές ελληνικά-γερμανικά Ευχές : Γάμος Συγχαρητήρια. Σας ευχόμαστε όλη την ευτυχία του κόσμου. Herzlichen Glückwunsch! Für Euren gemeinsamen Lebensweg wünschen wir Euch alle Liebe und alles Glück dieser Welt. νιόπαντρο ζευγάρι

Διαβάστε περισσότερα

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Κολωνία, 8 Nοεµβρίου 2003 HYATT REGENCY HOTEL, Köln-Deutz

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Κολωνία, 8 Nοεµβρίου 2003 HYATT REGENCY HOTEL, Köln-Deutz 1993 2003 10 JAHRE DEUTSCH-HELLENISCHE WIRTSCHAFTSVEREINIGUNG ΕΚΑ ΧΡΟΝΙΑ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΣ ΕΠΙΧΕΙΡΗΜΑΤΙΚΟΣ ΣΥΝ ΕΣΜΟΣ ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Κολωνία, 8 Nοεµβρίου 2003

Διαβάστε περισσότερα

Griechische Sprichwörter und Redensarten

Griechische Sprichwörter und Redensarten Griechische Sprichwörter und Redensarten Ελληνικές παροιμίες και ιδιωτισμοί Dr. Herbert Lehrke - Oktober 2009 - Version 0.9.5-725 Einträge Email: dr-hl@t-online.de Inhalt und Aufbau: In der ersten Zeile

Διαβάστε περισσότερα

back to Lesvos Επιστροφή στη Λέσβο Rückkehr nach Lesvos Vom Schaffen solidarischer Netzwerke und dem Kampf für Bewegungsfreiheit

back to Lesvos Επιστροφή στη Λέσβο Rückkehr nach Lesvos Vom Schaffen solidarischer Netzwerke und dem Kampf für Bewegungsfreiheit Journey back to Lesvos Creating networks of solidarity and struggle for freedom of movement Επιστροφή στη Λέσβο ο αγώνας για την ελευθερία της μετακίνησης και την επιστροφή της αλληλεγγύης πίσω στα σύνορα

Διαβάστε περισσότερα

Bohrbild im Längsholz. Einstellbereich

Bohrbild im Längsholz. Einstellbereich Montageanleitung/Construction Manual GIGANT 120 Fräsbild Art. Nr. K051 a=h x 0,7 im Längsholz Bauzugelassene Holzbauverbindung im Hirnholz 26,5 ±0,25 40 +2-0 h a + 47 Schraubenbild im Längsholz Schraubenbild

Διαβάστε περισσότερα

ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ (Α ΕΞΑΜΗΝO)

ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ (Α ΕΞΑΜΗΝO) ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ (Α ΕΞΑΜΗΝO) Ομαλά Ρήματα ich (εγώ) du (εσύ) er (αυτός) sie (αυτή) es (αυτό) wir (εμείς) ihr (εσείς) sie (αυτοί/ές/ά) Sie (Εσείς) kommen= έρχομαι, κατάγομαι komme kommst kommt kommt kommt kommen

Διαβάστε περισσότερα

PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen

PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen The following full text is a publisher's version. For additional information about this publication click this link. http://hdl.handle.net/2066/107104

Διαβάστε περισσότερα

Πρακτικά του Ελληνικού Ινστιτούτου Εφαρμοσμένης Παιδαγωγικής και Εκπαίδευσης. (ΕΛΛ.Ι.Ε.Π.ΕΚ.), 7o Πανελλήνιο Συνέδριο 10,11,12 Οκτωβρίου 2014

Πρακτικά του Ελληνικού Ινστιτούτου Εφαρμοσμένης Παιδαγωγικής και Εκπαίδευσης. (ΕΛΛ.Ι.Ε.Π.ΕΚ.), 7o Πανελλήνιο Συνέδριο 10,11,12 Οκτωβρίου 2014 Εισήγηση στο 7 ο Πανελλήνιο Συνέδριο του ΕΛΛΙ.Ε.Π.ΕΚ. Από τη Σοφία Κανάκη Πρωτόπαπα, Διδάκτορα της Φιλοσοφίας Πανεπιστημίου Heidelberg, Επίτιμη Σχολική Σύμβουλο της Α Εκπαιδευτικής Περιφέρειας Πειραιά

Διαβάστε περισσότερα

γςω 6Ω ΩςΠΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ γςω 0ΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ %: %7,

γςω 6Ω ΩςΠΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ γςω 0ΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ %: %7, γςω6ω ΩςΠΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩγςΩ0ΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ:7, 6Ω ΓΩς Ο+ΡΟΟ ΕΥΞΘΘ ΡςΗΙ:ΗΛςΟΗΛΘ6ΩΥ Η+ΡΟΟ ΕΥΞΘΘ ΞςΥΛΦΚΩΗΥ 7ΞΥΘΛΗΥΓ ΩΞΠ :6ΖΛΘϑΛΘΥΡΦς ΗΛςΛΩ]ΗΥ +ΗΛΓΛ6ΩΗΛΘΛΘϑΗΥ 3ΥΡΩΡΦΡΟ ΟΙΥΗΓ ΥΩΡς 7ΞΥΘΛΗΥΕΗΡΕ ΦΚΩΗΥ5ΡΕΗΥΩΛϑΘΗΥ ΥΠ

Διαβάστε περισσότερα

INHALT. Die Bibel Gottes Geschichte mit den Menschen 3. Bibel was man wissen sollte 24. Gebote Spielregeln für die Freiheit 44.

INHALT. Die Bibel Gottes Geschichte mit den Menschen 3. Bibel was man wissen sollte 24. Gebote Spielregeln für die Freiheit 44. INHALT Die Bibel Gottes Geschichte mit den Menschen 3 Bibel was man wissen sollte 24! Jesus 32 Gebote Spielregeln für die Freiheit 44 Glauben 51 Taufe 58 Kurzgeschichte 68 Evangelisch von A bis Z 80 ("

Διαβάστε περισσότερα

Es geht auch ohne Strom. Γίνεται και χωρίς ρεύμα. Ημέρα της Δημιουργίας. Η Α Λυκείου και η Τράπεζα Θεμάτων. Wurzeln - Teil 2 Seite 12

Es geht auch ohne Strom. Γίνεται και χωρίς ρεύμα. Ημέρα της Δημιουργίας. Η Α Λυκείου και η Τράπεζα Θεμάτων. Wurzeln - Teil 2 Seite 12 4. Jahr - Ausgabe 31 SEPTEMBER 2014 Ημερήσιες διατροφικές ανάγκες του οργανισμού. Σελίδα 06 Γιορτή Κρασιού στο Καστράκι Καλαμπάκας Σελίδα 03 Zwölf Maßnahmen zur Absicherung gegen Angriffe aus dem Internet

Διαβάστε περισσότερα

UNBEKANNTE HIPPOKRATISCHE APHORISMEN BEI THEOPHILOS PROTOSPATHARIOS DE URINIS?

UNBEKANNTE HIPPOKRATISCHE APHORISMEN BEI THEOPHILOS PROTOSPATHARIOS DE URINIS? RhM 153 (2010) 92 107 UNBEKANNTE HIPPOKRATISCHE APHORISMEN BEI THEOPHILOS PROTOSPATHARIOS DE URINIS? Dem Gedächtnis an Christos Theodoridis gewidmet Auf den traditionell 1 ins 7. oder nach neueren Untersuchungen

Διαβάστε περισσότερα

Εξαιρετικά θετική χρονιά για τον τουρισμό

Εξαιρετικά θετική χρονιά για τον τουρισμό ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΓΝΩΜΗ ELLINIKI GNOMI η εφημερίδα που διαβάζεται! Wir wollen beim Aufbau von Sparkassen in Griechenland helfen - aber natürlich nur, wenn Griechenland das auch will! ΣΕΠΤΕΜΒΡΙΟΣ 2013 ΕΤΟΣ 15ο ΑΡ.

Διαβάστε περισσότερα

VERLAG Deutsch durch die Lupe - Nicolas Vlachos

VERLAG Deutsch durch die Lupe - Nicolas Vlachos VERLAG Deutsch durch die Lupe - Nicolas Vlachos Griva Str. 6, 152 33 Halandri, Athen - Griechenland Tel.: (0030 210) 68 30 671, (0030 210) 68 00 548 Fax.: (0030 210) 68 90 255 Projektleitung: Mokka Bentlage

Διαβάστε περισσότερα

GOETHE-ZERTIFIKAT B1 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014

GOETHE-ZERTIFIKAT B1 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 Zertifiziert durch Πιστοποίηση: Durchführungsbestimmungen ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗς ΕΞΕΤΑΣΗΣ

Διαβάστε περισσότερα

Textauswahl griechische Kulturentstehungstheorien

Textauswahl griechische Kulturentstehungstheorien Textauswahl griechische Kulturentstehungstheorien I. Mensch und Tier II. Kulturentstehung III. Ursprung von Recht und Gerechtigkeit IV. Ursprung der Religion V. Sprache als Kulturmerkmal I. Mensch und

Διαβάστε περισσότερα

Georgios Gemistos Plethon The Byzantine and the Latin Renaissance. Edited by Jozef Matula Paul Richard Blum

Georgios Gemistos Plethon The Byzantine and the Latin Renaissance. Edited by Jozef Matula Paul Richard Blum Georgios Gemistos Plethon The Byzantine and the Latin Renaissance Edited by Jozef Matula Paul Richard Blum Georgios Gemistos Plethon The Byzantine and the Latin Renaissance Edited by Jozef Matula Paul

Διαβάστε περισσότερα

DER GENOZID - DURCH DIE AUGEN VON THEA HALO H ΓΕΝΟΚΤΟΝΙΑ - ΜΕΣΑ ΑΠΟ ΤΑ ΜΑΤΙΑ ΤΗΣ THEA HALO PANAJIA SOUMELA - UNSERE MUTTER GOTTES

DER GENOZID - DURCH DIE AUGEN VON THEA HALO H ΓΕΝΟΚΤΟΝΙΑ - ΜΕΣΑ ΑΠΟ ΤΑ ΜΑΤΙΑ ΤΗΣ THEA HALO PANAJIA SOUMELA - UNSERE MUTTER GOTTES DER GENOZID - DURCH DIE AUGEN VON THEA HALO H ΓΕΝΟΚΤΟΝΙΑ - ΜΕΣΑ ΑΠΟ ΤΑ ΜΑΤΙΑ ΤΗΣ THEA HALO PANAJIA SOUMELA - UNSERE MUTTER GOTTES ΠAΝΑΓΙΑ ΣΟΥΜΕΛΑ - T ΕΜΕΤΕΡΟΝ Η ΠΑΝΑΪΑ Περιοδική Έκδοση της Ένωσης Ποντίων

Διαβάστε περισσότερα

W.W. WAAGRECHT: waagrecht und senkrecht [Adverbien] οριζοντίως και καθέτως. WABE, die: s. Bienenwabe, die

W.W. WAAGRECHT: waagrecht und senkrecht [Adverbien] οριζοντίως και καθέτως. WABE, die: s. Bienenwabe, die W.W. WAAGE, die: 1) [Gerät zum Wiegen]: a) η ζυγαριά: ich stieg (ich stellte) mich [im Badezimmer] auf die Waage ανέβηκα στη ζυγαριά b) ο ζυγός: Die Energiebilanz des Organismus ist wie eine Waage, die

Διαβάστε περισσότερα

2. Στόχοι, Θεµατικές ενότητες, Ενδεικτικές δραστηριότητες, ιαθεµατικά σχέδια εργασίας

2. Στόχοι, Θεµατικές ενότητες, Ενδεικτικές δραστηριότητες, ιαθεµατικά σχέδια εργασίας ΑΠΣ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗΣ ΓΛΩΣΣΑΣ Το µάθηµα της Γερµανικής Γλώσσας υπηρετεί το σκοπό της διδασκαλίας των Ξένων Γλωσσών, όπως αυτός διατυπώνεται στο ΕΠΠΣ Ξένων Γλωσσών, µε τη διεύρυνση του φάσµατος της πολυπολιτισµικότητας

Διαβάστε περισσότερα

SEO Schnellschulung Suchmaschinenoptimierung selber mitgestalten

SEO Schnellschulung Suchmaschinenoptimierung selber mitgestalten SEO Schnellschulung Suchmaschinenoptimierung selber mitgestalten 1. Keyword - Recherche die richtigen Suchbegriffe finden 2. Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung wie entscheidet Google wer an welcher

Διαβάστε περισσότερα

JOB REPORT ONLINE December 2012

JOB REPORT ONLINE December 2012 JOB REPORT ONLINE December 2012 1_12_2012 Απόφοιτος τµήµατος διοίκησης επιχειρήσεων πανεπιστηµίου Γερµανίας (BA Mannheim) Έλληνας, 34 χρονών, µεγαλωµένος στο Mannheim Γερµανίας µε 8 χρόνια εργασιακής εµπειρίας

Διαβάστε περισσότερα

RE1000 RE2000. Benutzerhandbuch. Linksys Wireless-N Expander

RE1000 RE2000. Benutzerhandbuch. Linksys Wireless-N Expander RE1000 RE2000 Benutzerhandbuch Linksys Wireless-N Expander Wireless-N Reichweiten-Extender Erste Schritte Einleitung Dieses Benutzerhandbuch soll Ihnen dabei helfen, den Extender mit Ihrem Netzwerk zu

Διαβάστε περισσότερα

ΠΡΟΔΙΑΓΡΑΦΕΣ ΓΛΩΣΣΙΚΩΝ ΙΚΑΝΟΤΗΤΩΝ ΚΑΙ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΓΙΑ ΤΑ ΕΠΙΠΕΔΑ PreA1 ΚΑΙ A2 ΓΙΑ ΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΔΑΦΝΗ ΒΗΔΕΝΜΑΪΕΡ

ΠΡΟΔΙΑΓΡΑΦΕΣ ΓΛΩΣΣΙΚΩΝ ΙΚΑΝΟΤΗΤΩΝ ΚΑΙ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΓΙΑ ΤΑ ΕΠΙΠΕΔΑ PreA1 ΚΑΙ A2 ΓΙΑ ΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΔΑΦΝΗ ΒΗΔΕΝΜΑΪΕΡ Dafni Wiedenmayer LAAS Language Attainment Assessment System Evaluationssystem der Sprachkenntnisse LAAS Prüfungen für die deutsche Sprache im PreA1 und A2 Niveau Kompetenz- und Prüfungsvorgaben Προδιαγραφές

Διαβάστε περισσότερα

ΑΝΤΙΦΩΝΗΣΗ ΤΟΥ ΤΙΜΩΜΕΝΟΥ ΚΑΘΗΓΗΤΗ ΒΑΣΙΛΕΙΟΥ ΣΚΟΥΡΗ

ΑΝΤΙΦΩΝΗΣΗ ΤΟΥ ΤΙΜΩΜΕΝΟΥ ΚΑΘΗΓΗΤΗ ΒΑΣΙΛΕΙΟΥ ΣΚΟΥΡΗ ΑΝΤΙΦΩΝΗΣΗ ΤΟΥ ΤΙΜΩΜΕΝΟΥ ΚΑΘΗΓΗΤΗ ΒΑΣΙΛΕΙΟΥ ΣΚΟΥΡΗ Προσέρχοµαι να παραλάβω το βραβείο που µού απονέµεται σήµερα µε συγκίνηση και µε επίγνωση της µεγάλης αξίας του, διότι ακριβώς φέρει το όνοµα του αλησµόνητου

Διαβάστε περισσότερα

24. GRIECHISCHE FILMWOCHE 12. 23.11. 2010 VORTRAGSSAAL DER STADTBIBLIOTHEK IM GASTEIG

24. GRIECHISCHE FILMWOCHE 12. 23.11. 2010 VORTRAGSSAAL DER STADTBIBLIOTHEK IM GASTEIG 24. GRIECHISCHE FILMWOCHE 12. 23.11. 2010 VORTRAGSSAAL DER STADTBIBLIOTHEK IM GASTEIG Anzeige Wir sind ein öffentliches Bildungs-, Kultur- und Begegnungszentrum, das zu Ausstellungen, Lesungen, Konzerten,

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Die Schulbücher von. Nikos und Galateia Kazantzaki. Verfasserin. Anika Hamacher. angestrebter akademischer Grad

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Die Schulbücher von. Nikos und Galateia Kazantzaki. Verfasserin. Anika Hamacher. angestrebter akademischer Grad DIPLOMARBEIT Titel der Diplomarbeit Die Schulbücher von Nikos und Galateia Kazantzaki Verfasserin Anika Hamacher angestrebter akademischer Grad Magistra der Philosophie (Mag. Phil.) Wien, 2010 Studienkennzahl

Διαβάστε περισσότερα

Tipologie installative - Installation types Type d installation - Installationstypen Tipos de instalación - Τυπολογίες εγκατάστασης

Tipologie installative - Installation types Type d installation - Installationstypen Tipos de instalación - Τυπολογίες εγκατάστασης AMPADE MOOCROMATICHE VIMAR DIMMERABII A 0 V~ - VIMAR 0 V~ DIMMABE MOOCHROME AMP AMPE MOOCHROME VIMAR VARIATEUR 0 V~ - DIMMERFÄHIGE MOOCHROMATICHE AMPE VO VIMAR MIT 0 V~ ÁMPARA MOOCROMÁTICA VIMAR REGUABE

Διαβάστε περισσότερα

E.E. 3) [Temporaladverb]: gerade eben (jetzt) / soeben [haben wir doch davon gesprochen] τώρα δα vgl. im Übrigen: gerade (I) und soeben

E.E. 3) [Temporaladverb]: gerade eben (jetzt) / soeben [haben wir doch davon gesprochen] τώρα δα vgl. im Übrigen: gerade (I) und soeben E.E. EBBE, die = η άµπωτη [vgl.: die Flut η πληµµυρίδα] EBEN 1) [Adjektiv]: eben / flach [zb. eine Straße oder ein Weg] επίπεδος, -η, -ο 2) [Partikel]: Warum ist er krank geworden? [Antwort:] Ich weiß

Διαβάστε περισσότερα

Irrtümer. 1620_15 Blaue Blume, Max Hueber Verlag 2002

Irrtümer. 1620_15 Blaue Blume, Max Hueber Verlag 2002 Irrtümer 6 Τα κείµενα Από µία διαφωνία προέκυψε ένα ενδιαφέρον βιβλίο. Το ερώτηµα ήταν εάν το κάπνισµα και οι καπνιστές ανεβάξουν το κόστος της ιατροφαρµακευτικής περίθαλψης, όπως πιστεύει το µεγαλύτερο

Διαβάστε περισσότερα

ZENI SÙ EN ISE ETTÙ STI KALIMERA

ZENI SÙ EN ISE ETTÙ STI KALIMERA ZENI SÙ EN ISE ETTÙ STI KALIMERA Gassner Gehrer Rachbauer Du bist keine Fremde hier in Kalimera Auf den Spuren griechischer Kulur außerhalb Griechenlands Ξένη δεν είσαι εσύ εδώ στην Καλημέρα Επί τα ίχνη

Διαβάστε περισσότερα

Ενδεχομένως επώνυμο γέννησης και όνομα προηγούμενου γάμου Όνομα Vorname Ggf. Geburtsname und Name aus früherer Ehe

Ενδεχομένως επώνυμο γέννησης και όνομα προηγούμενου γάμου Όνομα Vorname Ggf. Geburtsname und Name aus früherer Ehe Αριθμός επιδόματος τέκνων Kindergeld-Nr. Familienkasse Αριθμός φορολογικού μητρώου του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση στη Γερμανία Steuer-ID d. antragstell. Person in Deutschl. Αίτηση επιδόματος τέκνων

Διαβάστε περισσότερα

Untersuchung von Apg 19,11 12 im Rahmen der antiken Parallelen

Untersuchung von Apg 19,11 12 im Rahmen der antiken Parallelen Philipp Oelschlegel Theologische Aufnahmeprüfung 2012/I Wissenschaftliche Hausarbeit im Fach Neues Testament Untersuchung von Apg 19,11 12 im Rahmen der antiken Parallelen Inhaltsverzeichnis Prolegomena

Διαβάστε περισσότερα

Elternratgeber: Ausbildung in Deutschland Συμβουλές για γονείς: Εκπαίδευση στη Γερμανία

Elternratgeber: Ausbildung in Deutschland Συμβουλές για γονείς: Εκπαίδευση στη Γερμανία KAUSA Elternratgeber: Ausbildung in Deutschland Συμβουλές για γονείς: Εκπαίδευση στη Γερμανία Zugewanderte Eltern unterstützen ihre Kinder beim Einstieg ins Berufsleben Γονείς που μετανάστευσαν στηρίζουν

Διαβάστε περισσότερα

EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE

EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE Von Günter Lachawitz 3. Teil: Kommentar Fassung September 2015 (78 S.), Ergänzungen und Änderungen nach der ersten Fassung (Juli 2010, 74 S.) sind grau unterlegt.

Διαβάστε περισσότερα

Εισαγωγή: το ελληνικό αλφάβητο

Εισαγωγή: το ελληνικό αλφάβητο das griechische Alphabet Städte- und Inselnamen Vor- und Nachnamen Εισαγωγή: το ελληνικό αλφάβητο Καβάλα, Αθήνα, Ρόδος. Griechische Städte- und Inselnamen. a. Ordnen Sie die Nummern der zugehörigen Orte

Διαβάστε περισσότερα

F.F. FABELHAFT vgl. großartig. FABELTIER, das = το µυθικό ζώο

F.F. FABELHAFT vgl. großartig. FABELTIER, das = το µυθικό ζώο F.F. FABELHAFT vgl. großartig FABELTIER, das = το µυθικό ζώο FABRIK, die 1) το εργοστάσιο: Papa bekam Arbeit in einer Fabrik (nahm eine Arbeit in einer Fabrik an). Ο µπαµπάς έπιασε δουλειά σ ένα εργοστάσιο.

Διαβάστε περισσότερα

Sprachkalender neugriechisch 2015. von Jorina Grünewald

Sprachkalender neugriechisch 2015. von Jorina Grünewald Sprachkalender neugriechisch 2015 von Jorina Grünewald Der Helmut Buske Verlag hat keinerlei Einfluss auf die Inhalte und die aktuelle und zukünftige Gestaltung der im Kalender genannten Internetseiten.

Διαβάστε περισσότερα

Tipologie installative - Installation types Types d installation - Die einbauanweisungen Tipos de instalación - Τυπολογίες εγκατάστασης

Tipologie installative - Installation types Types d installation - Die einbauanweisungen Tipos de instalación - Τυπολογίες εγκατάστασης Types d installation Die einbauanweisungen Tipos de instalación Τυπολογίες εγκατάστασης AMPADE MOOCROMATICHE VIMAR DIMMERABII A 0 V~ MOOCHROME DIMMABE AMP VIMAR 0 V~ AMPE MOOCHROME VIMAR DIMMABE 0 V~ EUCHTE

Διαβάστε περισσότερα

Lebenslauf, Dr. Lambis Tassakos

Lebenslauf, Dr. Lambis Tassakos Lebenslauf, Dr. Lambis Tassakos 1959 Geboren in Athen 1963 1965 Deutschland-Aufenthalt (Bielefeld) Deutscher Kindergarten, erste private Griechische Grundschule in Deutschland 1966 1976 Griechenlandaufenthalt

Διαβάστε περισσότερα

Die kleinen Journalisten

Die kleinen Journalisten Januar Februar März April Mai Juni E1-4o Grundschule Komotinis Ε1-4 ου δημοτικού σχολείου Schuljahr 2012 Σχολ. χρονιά 2012 Unsere deutsche Schülerzeitung Η δικιά μας γερμανική μαθητική εφημερίδα Die kleinen

Διαβάστε περισσότερα

ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF

ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF (ZDFB) DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: Februar 2010 Τελευταία ενηµέρωση: Φεβρουάριος 2010 Kommentierte Durchführungsbestimmungen zur Prüfung

Διαβάστε περισσότερα

Kalimera NEU, Lehrbuch

Kalimera NEU, Lehrbuch Kalimera NEU, Lehrbuch Transkription der Hörtexte, die nicht im Lehrbuch abgedruckt sind Lektion 1 Aufgabe 7 1.04 µε χαίρω πολύ κύριε εσένα γεια σας κι εγώ κυρία Aufgabe 8 1.05 Καληµέρα! Γεια σας! Με λένε

Διαβάστε περισσότερα

EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE

EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE Von Günter Lachawitz 3. Teil: Kommentar Fassung Juli 2012 (77 S.), Ergänzungen nach der ersten Fassung (Juli 2010, 74 S.) sind grau unterlegt. INHALT Vorbemerkung,

Διαβάστε περισσότερα

ΤΟ ΠΡΟΣΚΥΝΗΜΑ ΣΤΟΝ ΠΟΝΤΟ Περιοδική Έκδοση της Ένωσης Ποντίων Ελβετίας Απρίλτ ς 2013 Τεύχος 6!

ΤΟ ΠΡΟΣΚΥΝΗΜΑ ΣΤΟΝ ΠΟΝΤΟ Περιοδική Έκδοση της Ένωσης Ποντίων Ελβετίας Απρίλτ ς 2013 Τεύχος 6! BEDEUTENDE STÄDTE DER PONTOS GRIECHEN ΣΗΜΑΝΤΙΚΕΣ ΠΟΛΕΙΣ ΤΟΥ ΠΟΝΤΙΑΚΟΥ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟΥ DIE WAHLFAHRT ZUM PONTOS ΤΟ ΠΡΟΣΚΥΝΗΜΑ ΣΤΟΝ ΠΟΝΤΟ Περιοδική Έκδοση της Ένωσης Ποντίων Ελβετίας Απρίλτ ς 2013 Τεύχος 6 Zeitschrift

Διαβάστε περισσότερα

R.R. RACHE, die: Seine Kollegen [sc. jene des ermordeten Polizisten] hatten Rache geschworen. Οι συνάδελφοί του είχαν ορκιστεί εκδίκηση.

R.R. RACHE, die: Seine Kollegen [sc. jene des ermordeten Polizisten] hatten Rache geschworen. Οι συνάδελφοί του είχαν ορκιστεί εκδίκηση. R.R. RABAT [Hauptstadt Marokkos] το Ραµπάτ RABATT, der: fünf Prozent Rabatt πέντε τοις εκατό έκπτωση RABBINER, der: der Oberrabbiner von Thessaloniki ο αρχιραβίνος Θεσσαλονίκης RABE, der το κοράκι RACHE,

Διαβάστε περισσότερα

GRIECHEN AUS PONTOS & GRIECHISCHE REVOLUTION 1821 ΟΙ ΠΟΝΤΙΟΙ ΣΤΗΝ ΕΠΑΝΑΣΤΑΣΗ ΤΟΥ 1821

GRIECHEN AUS PONTOS & GRIECHISCHE REVOLUTION 1821 ΟΙ ΠΟΝΤΙΟΙ ΣΤΗΝ ΕΠΑΝΑΣΤΑΣΗ ΤΟΥ 1821 GRIECHEN AUS PONTOS & GRIECHISCHE REVOLUTION 1821 ΟΙ ΠΟΝΤΙΟΙ ΣΤΗΝ ΕΠΑΝΑΣΤΑΣΗ ΤΟΥ 1821 35 JAHRE VEREINIGUNG DER GRIECHEN AUS PONTOS IN DER SCHWEIZ- DIE TANZGRUPPEN 35 ΧΡΟΝΙΑ ΕΝΩΣΗ ΠΟΝΤΙΩΝ ΕΛΒΕΤΙΑΣ- TA XΟΡΕΥΤΙΚΑ

Διαβάστε περισσότερα

ΓΕΡΜΑΝΙΚΕΣ ΕΠΙΔΡΑΣΕΙΣ ΣΤΗΝ ΕΑΑΗΝΙΚΗ ΠΑΙΔΕΙΑ "Ενα κεφάλαιο : Κωνσταντίνος Άσώπιος

ΓΕΡΜΑΝΙΚΕΣ ΕΠΙΔΡΑΣΕΙΣ ΣΤΗΝ ΕΑΑΗΝΙΚΗ ΠΑΙΔΕΙΑ Ενα κεφάλαιο : Κωνσταντίνος Άσώπιος ΓΕΡΜΑΝΙΚΕΣ ΕΠΙΔΡΑΣΕΙΣ ΣΤΗΝ ΕΑΑΗΝΙΚΗ ΠΑΙΔΕΙΑ "Ενα κεφάλαιο : Κωνσταντίνος Άσώπιος Ή γνώμη πού επικρατεί για την ελληνική παιδεία, πώς «άνθισε στο φως της γαλλικής παιδείας», είναι «συγκεχυμένη» αν και «αρκετά

Διαβάστε περισσότερα

W illy Brandt Anmerkungen zu einem Freund ΒΙΛΙ ΜΠΡΑΝΤ ΕΝΘΥΜΗΜΑΤΑ ΙΠΛΑ ΣΕ ΕΝΑ ΦΙΛΟ. Basil P. Mathiopoulos

W illy Brandt Anmerkungen zu einem Freund ΒΙΛΙ ΜΠΡΑΝΤ ΕΝΘΥΜΗΜΑΤΑ ΙΠΛΑ ΣΕ ΕΝΑ ΦΙΛΟ. Basil P. Mathiopoulos Basil P. Mathiopoulos H E R A U S G E B E R Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung Der Vorstand Karsten Brenner, Ministerialdirektor a. D. (Vorsitzender) Prof. Dr. Dieter Dowe Prof. Dr. Klaus Schönhoven R

Διαβάστε περισσότερα

PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen

PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen The following full text is a publisher's version. For additional information about this publication click this link. http://hdl.handle.net/2066/107578

Διαβάστε περισσότερα

Π λούσια σε εντυπώσεις, ιδέες και εμπειρίες η φετινή 66η

Π λούσια σε εντυπώσεις, ιδέες και εμπειρίες η φετινή 66η ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE MONATSZEITUNG DEUTSCHLAND UND EUROPA Gnomi Elliniki Η εφημερίδα που διαβάζεται! ΟΚΤΩΒΡΙΟΣ 2014 ΕΤΟΣ 15ο ΑΡ. ΦΥΛΛΟΥ 173 www.elliniki-gnomi.eu

Διαβάστε περισσότερα

V.V. VAKUUM, das: das Machtvakuum [zb. nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten] το κενό εξουσίας

V.V. VAKUUM, das: das Machtvakuum [zb. nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten] το κενό εξουσίας V.V. VAGE: a) αµυδρός, -ή, -ό: die vage Hoffnung η αµυδρή ελπίδα sie erinnern sich an dich vage, dunkel ([bzw.:] dunkel, vage) σε θυµούνται αµυδρά, αόριστα Stelios hat nur mehr (nur noch) eine vage (dunkle)

Διαβάστε περισσότερα

5. Fastensonntag (A): Joh 11,1-45

5. Fastensonntag (A): Joh 11,1-45 5. Fastensonntag (A): Joh 11,1-45 Analyse Stellenwert der Perikope im Kontext des Johannesevangeliums Die Perikope von der Auferweckung des Lazarus ist, abgesehen von der Passionsgeschichte, die längste

Διαβάστε περισσότερα

Signalmodul SIG M. Γενικά

Signalmodul SIG M. Γενικά Signalmodul SIG M Γενικά Μπορείτε να λειτουργήσετε το Signalmodul είτε μέσω μιας κοινής μπουτονιέρας (π.χ. της Märklin 72720), ενός αποκωδικοποιητή για μαγνητικά εξαρτήματα (solenoid accessories) όπως

Διαβάστε περισσότερα

Πρόγραµµα ΕΠΕΑΕΚ Αναµόρφωση Προγράµµατος Προπτυχιακών Σπουδών Επιστηµονικώς Υπεύθυνη: Καθηγήτρια Φρειδερίκη Μπατσαλιά. Μάθηµα:

Πρόγραµµα ΕΠΕΑΕΚ Αναµόρφωση Προγράµµατος Προπτυχιακών Σπουδών Επιστηµονικώς Υπεύθυνη: Καθηγήτρια Φρειδερίκη Μπατσαλιά. Μάθηµα: Πανεπιστήµιο Αθηνών Φιλοσοφική Σχολή Τµήµα Γερµανικής Γλώσσας και Φιλολογίας Universität Athen Philosophische Fakultät Fachbereich für deutsche Sprache und Literatur Πρόγραµµα ΕΠΕΑΕΚ Αναµόρφωση Προγράµµατος

Διαβάστε περισσότερα

ERGEBNISSE DER ARBEIT AM KOMMENTAR ZU EPIKURS BRIEF AN MENOIKEUS: EP. MEN. 124*

ERGEBNISSE DER ARBEIT AM KOMMENTAR ZU EPIKURS BRIEF AN MENOIKEUS: EP. MEN. 124* JAN ERIK HESSLER ERGEBNISSE DER ARBEIT AM KOMMENTAR ZU EPIKURS BRIEF AN MENOIKEUS: EP. MEN. 124* A) Vorbemerkung Epikurs Brief an Menoikeus, eine Epitome der Ethik des Kepos, enthält einen theologischen

Διαβάστε περισσότερα

Εντυπωσιακή η νίκη των Νέων Δυνάμεων

Εντυπωσιακή η νίκη των Νέων Δυνάμεων Η ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΤΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ GRIECHISCHE MEINUNG ΠΑΝΤΑ ΚΟΝΤΑ ΣΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΤΗΣ ΞΕΝΙΤΕΙΑΣ.. - ΕΤΟΣ 12ο - ΑΡ. ΦΥΛΛΟΥ 132 - ΕΔΡΑ DUSSELDORF ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΤΗΣ ΕΥΡΩΠΗΣ ZEITUNG FUER DIE GRIECHEN

Διαβάστε περισσότερα

KAUSA. Fachglossar Betriebliche Ausbildung Ειδικό εκπαιδευτικό λεξικό για επιχειρηματίες. Deutsch-Griechisch

KAUSA. Fachglossar Betriebliche Ausbildung Ειδικό εκπαιδευτικό λεξικό για επιχειρηματίες. Deutsch-Griechisch KAUSA Fachglossar Betriebliche Ausbildung Ειδικό εκπαιδευτικό λεξικό για επιχειρηματίες Deutsch-Griechisch JOBSTARTER wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem

Διαβάστε περισσότερα

Η ΝΥΧΤΕΡΙΔΑ (DIE FLEDERMAUS) Johann Strauss (1825-1899)

Η ΝΥΧΤΕΡΙΔΑ (DIE FLEDERMAUS) Johann Strauss (1825-1899) Η ΝΥΧΤΕΡΙΔΑ (DIE FLEDERMAUS) Johann Strauss (1825-1899) Οπερέτα σε 3 πράξεις Libretto C.Haffner και R.Genée βασισμένο στη κωμωδία «Le Réveillon» των Meilhac και Halévy (1872) Πρώτη παράσταση στη Βιέννη,

Διαβάστε περισσότερα

Magnet. Γερμανικά για νέους. Portfolio

Magnet. Γερμανικά για νέους. Portfolio Magnet Γερμανικά για νέους Portfolio Magnet Portfolio Elke Körner Redaktion: Agnieszka Jurga, Annette Kuppler Layoutkonzeption und Herstellung: Zeynep Kathmann Illustrationen: Monica Fucini, Anikibobo,

Διαβάστε περισσότερα

Saint George s Residence

Saint George s Residence Saint George s Kassandra, Halkidiki, Greece Tsamouris Family Kafkasou 43, 551 33 Kalamaria, Thessaloniki Tel.: +30-6972-810.953, +30-6944-562.658, +30-2310-446.249, +30-23740-31.344 Fax: +30-2310-430.709,

Διαβάστε περισσότερα

HQ6990, HQ6970, HQ6950, HQ6920 CHARGE

HQ6990, HQ6970, HQ6950, HQ6920 CHARGE HQ6990, HQ6970, HQ6950, HQ6920 1 2 3 4 5 6 7 CHARGE 8 9 10 2 1 11 2 12 13 1 14 15 16 1 2 17 18 19 2 20 21 22 1 ENGLISH Introduction Congratulations on your purchase and welcome to Philips! To fully benefit

Διαβάστε περισσότερα

Φυλλάδιο. Jahresschrift der Gesellschaft griechischer Akademiker Nordrhein-Westfalen e.v.

Φυλλάδιο. Jahresschrift der Gesellschaft griechischer Akademiker Nordrhein-Westfalen e.v. Φυλλάδιο 2002 2003 Jahresschrift der Gesellschaft griechischer Akademiker Nordrhein-Westfalen e.v. Φίλες και φίλοι, αγαπητά µέλη! Το έτος 2002 είναι αφιερωµένο από την ελληνική πολιτεία στην απόδηµη Ελληνίδα.

Διαβάστε περισσότερα

THE JOB OF MY LIFE. Duale Berufsausbildung in Deutschland Διπλή επαγγελματική εκπαίδευση στη Γερμανία

THE JOB OF MY LIFE. Duale Berufsausbildung in Deutschland Διπλή επαγγελματική εκπαίδευση στη Γερμανία THE JOB OF MY LIFE Duale Berufsausbildung in Deutschland Διπλή επαγγελματική εκπαίδευση στη Γερμανία AUSBILDUNG MIT BESTEN ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN ΕΠΑΓΓΕΛΜΑΤΙΚΉ ΕΚΠΑΊΔΕΥΣΗ ΜΕ ΤΙΣ ΚΑΛΎΤΕΡΕΣ ΜΕΛΛΟΝΤΙΚΈΣ ΠΡΟΟΠΤΙΚΈΣ

Διαβάστε περισσότερα

ΜΕΛΛΟN ΜΕ ΕΠΑΓΓΕΛΜΑΤΙΚΗ ΕΚΠΑΙ ΕΥΣΗ 2003/2004. Πολύτιµοι Καθοδηγητές: Οι γονείς. Θεµέλιο της επιτυχίας: Το σχολικό απολυτήριο

ΜΕΛΛΟN ΜΕ ΕΠΑΓΓΕΛΜΑΤΙΚΗ ΕΚΠΑΙ ΕΥΣΗ 2003/2004. Πολύτιµοι Καθοδηγητές: Οι γονείς. Θεµέλιο της επιτυχίας: Το σχολικό απολυτήριο ΜΕΛΛΟN ΜΕ ΕΠΑΓΓΕΛΜΑΤΙΚΗ ΕΚΠΑΙ ΕΥΣΗ ΣΥΜΒΟΥΛΕΣ ΣΧΕΤΙΚΑ ΜΕ ΤΗΝ ΕΠΙΛΟΓΗ ΕΠΑΓΓΕΛΜΑΤΟΣ ΓΙΑ ΕΛΛΗΝΕΣ ΓΟΝΕΙΣ Zukunft durch Ausbildung Tipps zur Berufswahl für griechische Eltern 2003/2004 Πολύτιµοι Καθοδηγητές:

Διαβάστε περισσότερα

Neugriechisch A1 + v. 20.02.2005. μαθαίνω ελληνικά. Mitschrift zu Neugriechisch A1+ Oktober 2004 Februar 2005 - 1 -

Neugriechisch A1 + v. 20.02.2005. μαθαίνω ελληνικά. Mitschrift zu Neugriechisch A1+ Oktober 2004 Februar 2005 - 1 - μαθαίνω ελληνικά Mitschrift zu Neugriechisch A1+ Oktober 2004 Februar 2005-1 - Wiederholung Deklination der Substantive aller drei Geschlechter MASK. ο αδελφός der Bruder ο αδελφός der Bruder οι αδελφοί

Διαβάστε περισσότερα

Κατάθλιψη. «Μία ακόμη νόσος του πολιτισμού» Κρυφές χρεώσεις: Πως ταξιδιωτικά γραφεία στο διαδίκτυο τις αεροπορικές τιμές συρρικνώνουν.

Κατάθλιψη. «Μία ακόμη νόσος του πολιτισμού» Κρυφές χρεώσεις: Πως ταξιδιωτικά γραφεία στο διαδίκτυο τις αεροπορικές τιμές συρρικνώνουν. 4. Jahr - Ausgabe 30 JULI - AUGUST 2014 Κατάθλιψη. «Μία ακόμη νόσος του πολιτισμού» Σελίδα 08 Κρυφές χρεώσεις: Πως ταξιδιωτικά γραφεία στο διαδίκτυο τις αεροπορικές τιμές συρρικνώνουν. Σελίδα 07 Μνημείο

Διαβάστε περισσότερα

Miama. a small introduction to the free font Miama by Linus Romer, August,

Miama. a small introduction to the free font Miama by Linus Romer, August, Miama a small introduction to the free font Miama by Linus Romer, August, Contents 1 About the font 1 2 Installing 2 3 Examples with different alphabets 2. Latin alphabet.......... Greek alphabet.........

Διαβάστε περισσότερα

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Ein Ständchen für Amaryllis - Untersuchungen zu Theokrits Komos (Idyll 3) Verfasser. Clemens Andreas Allesch

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Ein Ständchen für Amaryllis - Untersuchungen zu Theokrits Komos (Idyll 3) Verfasser. Clemens Andreas Allesch DIPLOMARBEIT Titel der Diplomarbeit Ein Ständchen für Amaryllis - Untersuchungen zu Theokrits Komos (Idyll 3) Verfasser Clemens Andreas Allesch angestrebter akademischer Grad Magister der Philosophie (Mag.phil.)

Διαβάστε περισσότερα

Montageanleitung Bedienungsanleitung Trainingsanleitung. Οδηγίες συναρμολόγησης Οδηγίες χρήσης Οδηγίες προπόνησης. Art.-Nr.: 33367. Αρ. τεμ.

Montageanleitung Bedienungsanleitung Trainingsanleitung. Οδηγίες συναρμολόγησης Οδηγίες χρήσης Οδηγίες προπόνησης. Art.-Nr.: 33367. Αρ. τεμ. GR Power-STEPPER Art.-Nr.: 33367 Αρ. τεμ.: 33367 Montageanleitung Bedienungsanleitung Trainingsanleitung Οδηγίες συναρμολόγησης Οδηγίες χρήσης Οδηγίες προπόνησης 01/2010 Hersteller / Κατασκευαστής Firmensitz:

Διαβάστε περισσότερα

Παρουσία του Γενικού Προξένου της Ελλάδας στο Ντίσελντορφ, κ. Ν. Πλεξίδα

Παρουσία του Γενικού Προξένου της Ελλάδας στο Ντίσελντορφ, κ. Ν. Πλεξίδα Παρουσία του Γενικού Προξένου της Ελλάδας στο Ντίσελντορφ, κ. Ν. Πλεξίδα Σε ία επιτυχηένη εκδήλωση που πραγατοποιήθηκε στις 21.02.11 οι Έλληνες του Βούπερταλ έκοψαν την πρωτοχρονιάτικη Βασιλόπιτα για το

Διαβάστε περισσότερα

Η μητέρα μου / ο πατέρας μου δεν θυμάται σχεδόν τίποτα

Η μητέρα μου / ο πατέρας μου δεν θυμάται σχεδόν τίποτα LANDESGESUNDHEITSAMT BADEN-WÜRTTEMBERG IM REGIERUNGSPRÄSIDIUM STUTTGART Η μητέρα μου / ο πατέρας μου δεν θυμάται σχεδόν τίποτα Είναι λογικό να συμβαίνει αυτό με την ηλικία ή αποτελεί σημάδι άνοιας; Meine

Διαβάστε περισσότερα

ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ Γ ΕΞΑΜΗΝΟΥ

ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ Γ ΕΞΑΜΗΝΟΥ ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ Γ ΕΞΑΜΗΝΟΥ MODALVERBEN können müssen dürfen sollen wollen mögen ich kann muss darf soll will möchte mag du kannst musst darfst sollst willst möchtest magst er/sie/es kann muss darf soll will

Διαβάστε περισσότερα

σσ. 1 8 Tiny Domingos Lo and Behold - Berlin Catalogue.indb 1

σσ. 1 8 Tiny Domingos Lo and Behold - Berlin Catalogue.indb 1 EL σσ. 1 8 Ο εκθεσιακός χώρος rosalux με έδρα το Βερολίνο με μεγάλη χαρά φιλοξενεί την έκθεση Συλλογισμοί στην Τέχνη και τη Λογοτεχνία δυο χρόνια ακριβώς μετά την έναρξη των αρχικών συζητήσεων σχετικά

Διαβάστε περισσότερα

Was ist Metaphysik? Τι είναι μεταυυσική; 1

Was ist Metaphysik? Τι είναι μεταυυσική; 1 Was ist Metaphysik? Τι είναι μεταυυσική; 1 [103] 1. What is metaphysics? The question awakens expectations of a discussion about metaphysics. This we will forgo. Instead we will take up a particular metaphysical

Διαβάστε περισσότερα

www.philips.com/welcome

www.philips.com/welcome Register your product and get support at www.philips.com/welcome Important Information 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ENGLISH 6 DEUTSCH 17 ΕΛΛΗΝΙΚΑ 30 FRANÇAIS 44 ITALIANO 57 NEDERLANDS

Διαβάστε περισσότερα