Die Person des Sokrates

Μέγεθος: px
Εμφάνιση ξεκινά από τη σελίδα:

Download "Die Person des Sokrates"

Transcript

1 Die Person des Sokrates Sokrates ( v. Chr.) gehört zu den Personen, über die zwar sehr viel geschrieben wurde, aber nur wenige verlässliche Fakten bekannt sind. Wir kennen ihn vornehmlich aus den Werken seines Freundes und Schülers Platon ( v. Chr.) und aus den Memorabilien (= Erinnerungen) des Historikers und Soldaten Xenophon (um nach 355 v. Chr.). Der Komödiendichter Aristophanes (um etwa 380 v. Chr.) hat Sokrates, den er fälschlicherweise als Sophisten deutet, zur Hauptfigur seiner Komödie Die Wolken gemacht. Der spätantike Autor Diogenes Laertios (3. Jh. n. Chr.) übermittelt uns weitere Informationen, besonders in Form von Anekdoten. Aus diesen Quellen ergibt sich folgendes Bild von Sokrates Leben: Als Sohn eines Bildhauers und einer Hebamme war er ein Mann aus dem Volk. Er selbst hatte wie sein Vater den Beruf des Bildhauers erlernt, übte ihn aber nicht regelmäßig aus. Sein Äußeres war auffällig und wird häufig mit dem eines Satyrn verglichen. Verheiratet war Sokrates mit Xanthippe, mit der er drei Kinder hatte. Seine Pflichten als Polis-Bürger nahm er sehr ernst. Für das demokratische Athen setzte er sich stets ein, im Frieden als Ratsherr (Prytane) und Geschworener im Volksgericht, im Krieg als Soldat. Darüber hinaus strebte er aber keine politische Karriere an. Davon hielt ihn, wie er sagte, seine innere Stimme, das Daimonion, ab. Mit seiner Familie lebte er in bescheidenen Verhältnissen, weil er keiner geregelten Arbeit nachging, sondern die Tage philosophierend, d. h. nach Wissen strebend (vgl. σοφία + φιλέω), mit Gesprächen verbrachte: Er prüfte die Menschen, ihr Wissen und ihre Lebensweise und hielt sie an zur Sorge um ihre Seele (ἐπιμέλεια τῆς ψυχῆς). Dies war für ihn, den das Orakel von Delphi als den weisesten Menschen bezeichnet hatte, ein Dienst im Auftrag des Gottes Apollon. Im Jahr 399 v. Chr. wurde Sokrates nach einem Prozess, für den Platon eine Verteidigungsrede (Apologie) aufgezeichnet hat, im Alter von 70 Jahren hingerichtet, weil er angeblich nicht an die Götter Athens geglaubt (Asebie; vgl. ἀ + σέβομαι) und die Jugend verdorben habe. Obwohl Sokrates sich durch seine Freunde hätte retten können, akzeptierte er das Urteil, weil er sonst gegen seine Grundsätze hätte handeln müssen. Als Philosoph hat Sokrates nichts Schriftliches hinterlassen. Trotzdem ist seine Wirkung in der Philosophiegeschichte gewaltig. Dies ist v. a. darauf zurückzuführen, dass Platon, der 387 v. Chr. vor den Toren Athens die berühmte Philosophenschule mit dem Namen Akademie gegründet hatte, seinen älteren Freund zur zentralen Gestalt seiner Werke gemacht hat. Sokrates begegnet uns hier zumeist in philosophischen Gesprächen, nicht als Autorität, die uns an ihrem Wissen teilhaben lässt, sondern als Mann, der unbequeme Fragen stellt, Sokrates-Büste, antike Kopie eines griechischen Originals aus dem 4. Jh. v. Chr. (Neapel, Museo Archeologico) Sokrates-Büste, antike Kopie eines griechischen Originals aus dem 4. Jh. v. Chr. (Rom, Nationalmuseum) In der Sokrates-Darstellung unterscheidet man zwei Typen: Bei dem wohl eher der Realität entsprechenden (links) hat Sokrates ein satyrhaftes, wir würden sagen gnomenhaftes, Aussehen, beim anderen (rechts) erscheinen diese Züge etwas abgemildert, sodass Sokrates insgesamt philosophischer wirkt.

2 Die Person des Sokrates deren Beantwortung immer noch Mühe macht. Weit weniger philosophisch ist das Sokratesbild Xenophons, der im Gegensatz zu Platon sein Augenmerk darauf richtet, Sokrates nicht nur im Gespräch, sondern gerade in seiner Lebensführung darzustellen. Immer wieder unterstreicht Xenophon durch Anekdoten die Vorbildhaftigkeit des Sokrates, bei dem Leben und Lehre stets übereinstimmten. Die Lebenszeit des Sokrates umfasst etwa die Spanne vom Ende der Perserkriege (479 v. Chr.) bis zum Ende des Peloponnesischen Krieges (404 v. Chr.). Damit fällt ein Großteil seines Wirkens in die sogenannte Pentekontaëtie, also in den ca. 50 Jahre (vgl. πεντήκοντα + ἔτος) dauernden Zeitraum zwischen dem Sieg über die Perser und dem Beginn der großen Auseinandersetzung zwischen Athen und Sparta (431 v. Chr.). In diesem Zeitraum entfaltete sich Athen, vor allem unter der Führung des Perikles, zu seiner größten Blüte. Die Stadt übernahm als Hegemonialmacht die Vorherrschaft im Attisch-Delischen-Seebund und dehnte ihren außenpolitischen Einfluss über große Teile Griechenlands aus. Innenpolitisch entwickelte sich die attische Demokratie, vor allem in Gesetzgebung, Verwaltung und Gerichtswesen entscheidend weiter. Die Rhetorik und ihre Regeln wurden ausgebildet, damit Redner sich in Bürgerversammlungen und vor Gericht eine Mehrheit schaffen konnten. Durch eine beispielhafte Bautätigkeit wurde das von den Persern 480 v. Chr. weitgehend zerstörte Athen zu einem repräsentativen Machtzentrum ausgebaut. Neben gewaltigen Verteidigungsanlagen entstanden vor allem auf der Akropolis bis heute sichtbare Bauwerke, wie der Parthenon, die Propyläen und das Erechtheion. Bildhauer wie der berühmte Pheidias schufen formvollendete Plastiken. Aus allen Teilen der griechischen Welt kamen Philosophen und Sophisten in die Stadt und trugen durch ihre Lehrtätigkeit zu Bildung und Aufklärung der Athener bei natürlich vorrangig derer, die sich das leisten konnten. Ein ähnliches Ziel, allerdings mit anderem Schwerpunkt, verfolgten Geschichtsschreiber wie Herodot oder Thukydides. Ein Großteil der Dramen der drei großen Tragiker Aischylos, Sophokles und Euripides entstand in dieser Zeit. Im Theater, auf der Pnyx dem Ort der Volksversammlung, vor Gericht, vor allem aber auf der Agora dem Marktplatz nördlich der Akropolis trafen sich die Menschen zum Gespräch und auch zum Philosophieren. Dort war auch Sokrates bevorzugt zu finden. Das Stadtzentrum Athens, Ende des 5. Jhs. v. Chr. 7

3 Die Person des Sokrates Der folgende Lektüreblock stellt die Person des Sokrates unter verschiedenen Aspekten vor. Biographisches kommt ebenso zur Sprache wie Philosophisches. Auch die Hintergründe sokratischen Philosophierens und sein Fortleben im europäischen Denken werden beleuchtet. Im Zentrum der einzelnen Kapitel stehen Texte aus ausgewählten Dialogen Platons und den Memorabilien Xenophons. Stellenweise sind diese Texte mit Blick auf die Unterrichtssituation gegenüber den Originalen gekürzt. Zur weiteren Information können Sie auch noch auf folgende Seiten von Kairos 2 neu zurückgreifen: Demokratie (S. 73ff.) / Griechische Philosophie (S. 24f.) / Griechische Tempel (S. 49ff.) / Griechische Statuen (S. 86f.) 1. Kapitel: Sokrates als Person und Bürger Athens (vier Texte) Der erste Text stellt Sokrates als eine äußerlich wie innerlich auffällige Person vor (1.1). Man erfährt anschließend, dass er sich als mündiger Polis-Bürger ein Leben lang für das demokratische Athen eingesetzt hat in Friedenszeiten (1.2) ebenso wie im Krieg (1.3). Sein unbeirrbares Eintreten für das, was er für richtig hielt, machte ihn zu einer unbequemen, aber charismatischen Persönlichkeit, die viele vor den Kopf stieß, viele aber auch in ihren Bann zog (1.4). Man ahnt, dass diese Lebenspraxis des Sokrates untrennbar mit dessen philosophischen Überzeugungen verbunden ist. Diese sollen in einem zweiten Kapitel näher betrachtet werden. Athen, Akademie der Wissenschaften, Sitzstatuen von Platon und Sokrates 8 2. Kapitel: Sokrates als Philosoph (sieben Texte) Dabei wird deutlich, dass Sokrates Philosophieren ohne die Hinwendung der Philosophie zum Menschen, wie sie in der 1. Hälfte des 5. Jhs. erstmals in der Sophistik erfolgte, undenkbar wäre (2.1). Trotzdem sind gerade die Sophisten Sokrates bevorzugte Gegenspieler geworden, da es diesen ganz anders als Sokrates primär um den Erfolg des Menschen im privaten und öffentlichen Leben ging. Dass Sokrates hier ganz anders denkt und vieles, was bis heute als nützlich gilt, geradezu auf den Kopf stellt, wird an zwei Beispielen exemplarisch gezeigt: der Auseinandersetzung über die Bedeutung der Redekunst für das Erreichen menschlicher Lebensziele (2.2) und der Frage nach dem Zusammenhang von menschlichem Glück mit Recht und Unrecht (2.3). Tiefere Ursache für diesen Konflikt des Sokrates mit den Sophisten ist die Tatsache, dass für diesen anders als für jene Wissen und Moral untrennbar miteinander verbunden sind (2.4). Wer auch immer einen Fehler macht, tut dies nach Sokrates Überzeugung aus Unwissenheit oder auf der Basis von oberflächli-

4 Die Person des Sokrates chem Scheinwissen. Folgerichtig ist es also oberstes Ziel sokratischen Philosophierens, Unwissenheit oder Scheinwissen zu zerstören, um den Boden für echte Erkenntnis zu bereiten. Darum stellt er in seinen Dialogen stets das eigene Leben und dessen Grundsätze zur Diskussion, um abwegiges und daher gefährliches Scheinwissen aufzudecken. Dies wird beispielhaft an einem Bericht des Generals Nikias über seine Erfahrungen mit Sokrates vor Augen geführt (2.5). Wenn aber nur echtes Wissen die Voraussetzung für Tugend und damit richtiges Handeln bildet, stellt sich die Frage, wie der Mensch zu diesem findet. Eine Antwort hierauf deutet sich in einem Gespräch mit dem Mathematiker Theaitetos an. Es wird gleichzeitig klar, dass der Erwerb dieses Wissens ein anstrengender, mitunter schmerzhafter Prozess ist (2.6). Einem solchen ist längst nicht jeder Gesprächspartner gewachsen und so endet ein Gespräch mit Sokrates in der Regel ohne konkretes Ergebnis in einer für den Dialogpartner ausweglosen Situation, einer Aporie, der man sich, wie der Wahrsager Euthyphron, nur noch durch die Flucht entziehen kann (2.7). Oft ist diese Flucht auch mit Verärgerung und Wut verbunden und genau diese Reaktion führt schließlich dazu, dass Sokrates angeklagt wird. 3. Kapitel: Prozess und Tod des Sokrates (acht Texte) Wir erleben Sokrates auf dem Weg ins Gericht, als er dem aus 2.7 bekannten Wahrsager Euthyphron begegnet und unberührt von seiner eigenen kritischen Situation getreu seiner bisherigen Lebenspraxis ein Gespräch beginnt (3.1). Danach sehen wir Sokrates bereits im Gefängnis. Er ist zum Tode verurteilt, könnte aber fliehen, da sein reicher Freund und Anhänger Kriton die Wächter bestochen hat. Doch auch in dieser Situation bleibt Sokrates ruhig und unbeirrbar und handelt ganz anders, als man das eigentlich erwarten würde (3.2). Es zeigt sich, dass Sokrates philosophische Lebensmaximen (Kapitel 2) auch in einer Extremsituation, in der es um Leben oder Tod geht, tragfähig sind (3.3 bis 3.6). Folgerichtig nimmt Sokrates mit großer innerer Ruhe den Tod auf sich (3.7), weil er, wie sich im Mythos vom Totengericht zeigt, der festen Überzeugung ist, dass seine Seele unsterblich ist und nach dem Tod in ein Jenseits kommt (3.8). Das Totengericht aber muss ein Mensch, der wie Sokrates stets konsequent philosophisch auf der Suche nach Wissen und Wahrheit gelebt hat, nicht fürchten. Giuseppe Diotti ( ): Der Tod des Sokrates (Cremona, Museo Ala Ponzone) 9

5 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 1.1 Sokrates ein Satyr? Der junge athenische Feldherr Alkibiades platzt angetrunken in ein Symposion ( i). Er ergreift das Wort und hält eine Lobrede auf den anwesenden Sokrates, seinen Lehrer und Freund. (Plat., symp. 215a4-216c5 m. Ausl.) W οὗτος (26B), αὐτοῦ (21B), αὐτός (17B), ἔοικα (50B), ὡς ἔπος εἰπεῖν (65A), πάσχω, πέπονθα (90A1), οἴομαι (90B), σύνοιδα (ἐμαυτῷ) (76B), ἄχθομαι (80A) G Iterativ und Eventualis in Konditional-, Temporal- und Relativsätzen (54A1-2, 54B, 58A2) Σωκράτη δ ἐγὼ ἐπαινεῖν, ὦ ἄνδρες, οὕτως ἐπιχειρήσω, δι εἰκόνων. Οὗτος μὲν οὖν ἴσως οἰήσεται ἐπὶ τὰ γελοιότερα, ἔσται δ ἡ εἰκὼν τοῦ ἀληθοῦς ἕνεκα, οὐ τοῦ γελοίου. Φημὶ γὰρ δὴ ὁμοιότατον αὐτὸν εἶναι τοῖς σιληνοῖς τούτοις τοῖς ἐν τοῖς ἑρμογλυφείοις καθημένοις, οὕστινας ἐργάζονται οἱ δημιουργοὶ σύριγγας ἢ αὐλοὺς ἔχοντας, οἳ διχάδε διοιχθέντες φαίνονται ἔνδοθεν ἀγάλματα ἔχοντες θεῶν. Καὶ φημὶ αὖ ἐοικέναι αὐτὸν τῷ σατύρῳ τῷ Μαρσύᾳ. Ὅτι μὲν οὖν τό γε εἶδος ὅμοιος εἶ τούτοις, ὦ Σώκρατες, οὐδ αὐτὸς ἄν που ἀμφισβητήσαις ὡς δὲ καὶ τἆλλα ἔοικας, μετὰ τοῦτο ἄκουε. Ὑβριστὴς εἶ ἢ οὔ; Ἐὰν γὰρ μὴ ὁμολογῇς, μάρτυρας παρέξομαι. Ἀλλ οὐκ αὐλητής; Πολύ γε θαυμασιώτερος ἐκείνου. Ὁ μέν γε δι ὀργάνων ἐκήλει τοὺς ἀνθρώπους τῇ ἀπὸ τοῦ στόματος δυνάμει, καὶ ἔτι νυνί, ὃς ἂν τὰ ἐκείνου αὐλῇ. Σὺ δ ἐκείνου τοσοῦτον μόνον διαφέρεις, ὅτι ἄνευ ὀργάνων ψιλοῖς λόγοις ταὐτὸν τοῦτο ποιεῖς. Ἡμεῖς γοῦν ὅταν μέν του ἄλλου ἀκούωμεν λέγοντος, καὶ πάνυ ἀγαθοῦ ῥήτορος, ἄλλους λόγους, οὐδὲν μέλει ὡς ἔπος εἰπεῖν οὐδενί ἐπειδὰν δὲ σοῦ τις ἀκούῃ ἢ τῶν σῶν λόγων ἄλλου λέγοντος, κἂν πάνυ φαῦλος ᾖ ὁ λέγων, ἐάντε γυνὴ ἀκούῃ ἐάντε ἀνὴρ ἐάντε μειράκιον, ἐκπεπληγμένοι ἐσμὲν καὶ κατεχόμεθα. Πέπονθα δὲ πρὸς τοῦτον μόνον ἀνθρώπων, ὃ οὐκ ἄν τις οἴοιτο ἐν ἐμοὶ ἐνεῖναι, τὸ αἰσχύνεσθαι ὁντινοῦν ἐγὼ δὲ τοῦτον μόνον αἰσχύνομαι. Σύνοιδα γὰρ ἐμαυτῷ ἀντιλέγειν μὲν οὐ δυναμένῳ, ὡς οὐ δεῖ ποιεῖν, ἃ οὗτος κελεύει, ἐπειδὰν δὲ ἀπέλθω, ἡττημένῳ τῆς τιμῆς τῆς ὑπὸ τῶν πολλῶν. Δραπετεύω οὖν αὐτὸν καὶ φεύγω, καὶ ὅταν ἴδω, αἰσχύνομαι τὰ ὡμολογημένα. Καὶ πολλάκις μὲν ἡδέως ἂν ἴδοιμι αὐτὸν μὴ ὄντα ἐν ἀνθρώποις εἰ δ αὖ τοῦτο γένοιτο, εὖ οἶδα, ὅτι πολὺ μεῖζον ἂν ἀχθοίμην, ὥστε οὐκ ἔχω, ὅ τι χρήσωμαι τούτῳ τῷ ἀνθρώπῳ. Καὶ ὑπὸ μὲν δὴ τῶν αὐλημάτων καὶ ἐγὼ καὶ ἄλλοι πολλοὶ τοιαῦτα πεπόνθασιν ὑπὸ τοῦδε τοῦ σατύρου. ἐπὶ τὰ γελοιότερα erg. ἐπαινεῖσθαι γελοῖος (3) γελάω ὁ σιληνός Silen, Satyr 5 τὸ ἑρμογλυφεῖον Bildhauerwerkstätte ἡ σῦριγξ, -ιγγος Syrinx, Panflöte ὁ αὐλός Flöte διχά-δε Adv. doppelt, nach zwei Seiten hin δι-οίγνυμι öffnen, aufklappen ἔνδο-θεν ἔνδον + -θεν (31B) αὖ ~ αὖθις wieder LW ὁ σάτυρος (!) 10 τἆλλα Acc. Graecus (44B2) ὁ ὑβρισ-τής ὑβρίζω ὁ αὐλη-τής Flötenspieler κηλέω bezaubern 15 νυνί ~ νῦν (genau) jetzt, jetzt (gerade) (vgl. deiktisches Iota LW) τὰ ἐκείνου erg. μέλη αὐλέω auf der Flöte spielen ψιλός (3) einfach, schlicht ταὐτὸν τοῦτο genau dasselbe (wörtl.?) AN του enklit. ~ τινός οὐδέν... οὐδενί Negationenhäufung (18A2) 20 κἄν (Krasis) = καὶ ἐάν ἐάν-τε... ἐάν-τε = εἴτε... εἴτε (+ ἄν) τὸ μειράκιον junger Mann πρὸς τοῦτον bei ihm, ihm gegenüber 25 ἔν-ειμι (!) ὁστισ-οῦν ~ ὅστις δυναμένῳ... ἡττημένῳ präd. Part. abhängig v. σύνοιδα ἐμαυτῷ ὡς οὐ δεῖ Negation bleibt unübersetzt ἡττάομαι m. Gen. hier: überwältigt werden von δραπετεύω m. Akk. davonlaufen vor jmd. ὅταν ἴδω erg. αὐτόν αἰσχύνομαι m. Akk. hier: sich schämen wegen etw. 30 αὖ LW οὐκ ἔχω, ὅ τι χρήσωμαι τούτῳ τῷ ἀνθρώπῳ ich weiß nicht, was ich mit diesem Menschen anfangen soll τὸ αὔλημα Flötenstück, -spiel ὁ σάτυρος (!) 10

6 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 1. Erklären Sie anhand der Suffixe -της und -μα die Wortbildung bei den Substantiven αὐλητής, ὑβριστής und αὔλημα. 2. Stellen Sie in Gruppenarbeit wesentliche Charakteristika von Satyrn und Silenen hinsichtlich Aussehen und Funktion zusammen (vgl. auch M) und belegen Sie die Ergebnisse anhand geeigneter antiker Vasenbilder. 3. Beschreiben Sie, worin nach Alkibiades die Gemeinsamkeiten zwischen Sokrates und einem Satyr bestehen. Beziehen Sie dazu auch Abb. 2 und 3 ein. 4. Dokumentieren Sie anhand geeigneter Vasendarstellungen wesentliche Elemente eines antiken Symposions. M Marsyas Marsyas ist im Mythos ein Satyr, der eine von Athene verachtete Flöte findet und es durch Selbststudium zu einiger Könnerschaft auf dem Instrument bringt, sodass er Apollon zu einem musikalischen Wettstreit herausfordert. Gegen die edlere Kithara und die Sangeskünste des Gottes ist er jedoch nach dem Urteil der Musen chancenlos. Zur Strafe für seine Hybris lässt ihn Apollon an einem Baum aufhängen und bei lebendigem Leib häuten. Aus seinem Blut soll der gleichnamige Fluss Marsyas entsprungen sein (aitiologischer Mythos). 1 i Platon, Symposion Der Dialog schildert ein Gastmahl, an dem u. a. Sokrates und der Komödiendichter Aristophanes teilnehmen. Die Anwesenden halten reihum Lobreden auf die Macht des Eros. Sokrates bezeichnet Eros als einen Dämon zwischen Mensch und Gott, der die Sehnsucht nach dem wahrhaft Schönen und Guten erzeuge. Dabei gelange der Philosoph als Liebhaber der Weisheit von der körperlichen Liebe zum rein geistigen Sehnen nach dem Schönen an sich sowie nach Erkenntnis und Wahrheit. Der Begriff platonische Liebe geht auf diese Rede zurück, bezeichnet heute aber lediglich die nicht sexuelle Zuneigung zu einem Menschen. Bestrafung des Marsyas, römische Kopie, um 200 v. Chr. (München, Glyptothek) 2 Satyr auf einem attischen Krater, um 390 v. Chr. (Neapel, Museo Nazionale) 3 Sokrates, römische Marmorkopie (Neapel, Museo Nazionale)

7 Die Person des Sokrates 1.2 Sokrates Einsatz für die Polis im Frieden Als Bürger von Athen musste Sokrates Bürgerpflichten erfüllen. Xenophon berichtet von zwei Ereignissen, an denen die Haltung des Sokrates zu Macht und Recht, Pflicht und Gehorsam deutlich wird. Ein drittes Ereignis zeigt, wie Sokrates mit einem möglichen eigenen Vorteil vor Gericht umgeht. (Xen., mem. 4,4,1-4) W χρήομαι (64A), προστάττω (21B), εἴωθα (50B), δέομαι (66A), ἀφίημι (85A), προαιρέομαι (60B), ζήω (64A) G Adverbbildung (45A2), Konsekutivsätze (75B), Genitivus absolutus (37A), verschränkter Relativsatz (78A2) Ἀλλὰ μὴν καὶ περὶ τοῦ δικαίου γε οὐκ ἀπεκρύπτετο, ἣν εἶχε γνώμην, ἀλλὰ καὶ ἔργῳ ἀπεδείκνυτο, ἰδίᾳ τε πᾶσι νομίμως τε καὶ ὠφελίμως χρώμενος καὶ κοινῇ ἄρχουσί τε, ἃ οἱ νόμοι προστάττοιεν, πειθόμενος καὶ κατὰ πόλιν καὶ ἐν ταῖς στρατείαις οὕτως, ὥστε διάδηλος εἶναι παρὰ τοὺς ἄλλους εὐτακτῶν. Καὶ ὅτε ἐν ταῖς ἐκκλησίαις ἐπιστάτης γενόμενος οὐκ ἐπέτρεψε τῷ δήμῳ παρὰ τοὺς νόμους ψηφίσασθαι, ἀλλὰ σὺν τοῖς νόμοις ἠναντιώθη τοιαύτῃ ὁρμῇ τοῦ δήμου, ἣν οὐκ ἂν οἶμαι ἄλλον οὐδένα ἄνθρωπον ὑπομεῖναι. Καὶ ὅτε οἱ τριάκοντα προσέταττον αὐτῷ παρὰ τοὺς νόμους τι, οὐκ ἐπείθετο τοῖς τε γὰρ νέοις ἀπαγορευόντων αὐτῶν μὴ διαλέγεσθαι καὶ προσταξάντων ἐκείνῳ τε καὶ ἄλλοις τισὶ τῶν πολιτῶν ἀγαγεῖν τινα ἐπὶ θανάτῳ, μόνος οὐκ ἐπείσθη, διὰ τὸ παρὰ τοὺς νόμους αὐτῷ προστάττεσθαι. Καὶ ὅτε τὴν ὑπὸ Μελήτου γραφὴν ἔφευγε, τῶν ἄλλων εἰωθότων ἐν τοῖς δικαστηρίοις πρὸς χάριν τε τοῖς δικασταῖς διαλέγεσθαι καὶ κολακεύειν καὶ δεῖσθαι παρὰ τοὺς νόμους, καὶ διὰ τὰ τοιαῦτα πολλῶν πολλάκις ὑπὸ τῶν δικαστῶν ἀφιεμένων, ἐκεῖνος οὐδὲν ἠθέλησε τῶν εἰωθότων ἐν τῷ δικαστηρίῳ παρὰ τοὺς νόμους ποιῆσαι, ἀλλὰ ῥᾳδίως ἂν ἀφεθεὶς ὑπὸ τῶν δικαστῶν, εἰ καὶ μετρίως τι τούτων ἐποίησε, προείλετο μᾶλλον τοῖς νόμοις ἐμμένων ἀποθανεῖν ἢ παρανομῶν ζῆν. AN ἀπο-κρύπτομαι ~ κρύπτω γνώμην Attraktion des Beziehungsworts (78A2) ἀπ-εδείκνυτο ~ ἀπ-εδείκνυ ἄρχουσι ~ τοῖς ἄρχουσι K. ταῦτα (Acc. Graecus), ἅ 5 διά-δηλός εἰμι m. Part. ~ δῆλός εἰμι m. Part. παρά m. Akk. hier: im Vergleich zu εὐ-τακτέω seine Pflicht tun, gehorsam sein ὅτε γενόμενος ~ ὅτε ἐγένετο ὁ ἐπιστάτης Vorsitzender ψηφίζομαι abstimmen ( ἡ ψῆφος) ἡ ὁρμή Ansturm, Bestreben ( ὁρμάω) 10 οἱ τριάκοντα die dreißig Tyrannen ἐπὶ θανάτῳ zur Hinrichtung 15 γραφὴν φεύγω angeklagt werden κολακεύω schmeicheln 20 ἀφ-ίεμαι hier: freigesprochen werden μέτριος (3) mäßig, maßvoll, angemessen ( τὸ μέτρον) LW ἐμ-μένω (!) παρα-νομέω vgl. παρὰ τοὺς νόμους 1. Gliedern Sie den Text. Suchen Sie die jeweils sinntragenden Begriffe. 2. Begründen Sie anhand geeigneter Textbezüge, dass Sokrates Gefahren gesehen haben muss, als er gezwungen war, rhetorisch vor einer Menge zu agieren. Denken Sie dabei an den Begriff Wahrheit. Diskutieren Sie in der Klasse über den Zusammenhang von Mehrheit, Masse und Demokratie. 3. Vergleichen Sie M 1 und M 2 untereinander und mit der Darstellung Xenophons. Ziehen Sie dazu auch i heran. 4. Zwei historische Ereignisse werden im Text erwähnt: der Arginusenprozess (Z. 7-10) und die Verhaftung des Leon von Salamis (Z ). Informieren Sie Ihre Klasse in Kurzreferaten über die Zusammenhänge. Ziehen Sie dazu ggf. auch weiteres Quellen- bzw. Textmaterial heran (z. B. Xen., Hellenika 1,7 und 2,3,39 / Plat., apol. 32c-d; 7. Brief 324d-e / Kairos neu Lektionstext 90). 12

8 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 5. οἱ τριάκοντα (Z. 11) Stellen Sie ausgehend von diesem Begriff die wechselnde innenpolitische Situation in Athen am Ende des Peloponnesischen Krieges dar. 6. Identifizieren Sie staatliche Gebäude auf dem Plan der Agora ( Umschlag). i Bürger in Athen In der Demokratie der Polis kommen den Bürgern bestimmte Aufgaben zu, für die sie durch Los bestimmt werden, wie z. B. Richter, Ratsherr, Prytane (= vorsitzender Ratsherr), oder die sie wegen ihres Vermögens ausführen müssen (Leiturgien, wie z. B. die Aufführung einer Tragödie, den Bau eines Schiffes). Die Volksversammlung auf dem Pnyx-Hügel ( vgl. Abb. S. 21) war der Ort, an dem sich die Bürger zu politischer Entscheidung trafen, etwa um die zehn Strategen, die für ein Jahr M 1 Sokrates Einschätzung der Masse Denn wisset wohl, Bürger von Athen, wenn ich mich der Politik zugewandt hätte, dann wäre ich längst umgekommen und hätte weder euch noch mir genützt. Und zürnt mir nicht, wenn ich die Wahrheit sage: Kein Mensch kommt mit dem Leben davon, der sich euch oder einer anderen Volksmenge offen widersetzt und bestimmten Feldherrn, zu wählen oder durch das Scherbengericht (Ostrakismos) Mitbürger zu verbannen, in denen man eine Gefährdung für die Demokratie sah. Das bevorzugte Mittel, die Entscheidungen der Bürger zu lenken, war die Rhetorik; nur durch die Anwendung der Redekunst konnte man Mehrheiten gewinnen. Dass darin die Gefahr von Populismus, Manipulation und Willkür liegt und dabei Macht und Einfluss mit Recht und Gerechtigkeit streiten, zeigte sich immer wieder. versucht zu verhindern, dass in der Stadt viel Ungerechtes und Ungesetzliches geschieht, sondern der, der wirklich für das Recht kämpft, auch wenn er nur kurze Zeit überleben will, muss als Privatmann leben und nicht im Dienst der Öffentlichkeit. (Plat., apol. 31e-32a; übers.: E. Heitsch) M 2 Henrik Ibsen, Ein Volksfeind (1883) Stockmann*: Die Mehrheit hat nie das Recht auf ihrer Seite. Nie, sag ich! Das ist auch so eine von den gesellschaftlichen Lügen, gegen die ein freier, denkender Mann sich empören muss. Woraus besteht denn in einem Lande die Mehrheit der Bewohner? Aus den klugen Leuten oder aus den dummen? Wir sind, denke ich, uns wohl darin einig, dass die Dummen in geradezu überwältigender Majorität rings auf der weiten Erde vorhanden sind. Aber zum Teufel noch mal, es kann doch nie und nimmer in Ordnung sein, dass die Dummen über die Klugen herrschen! * Badearzt, der sich im Namen der Wahrheit gegen die Gesellschaft stellt; Hauptfigur in Ibsens Drama (4. Akt, Sämtliche Werke Bd. 4, Frankfurt 1907) Aufgebrachtes Volk, Vasenbild um 580 v. Chr. (Athen, Nationalmuseum) 13

9 Die Person des Sokrates 1.3 Sokrates Einsatz für die Polis im Krieg Alkibiades rühmt in seiner Lobrede auf Sokrates ( 1.1) auch dessen vorbildliches Verhalten als Soldat und seine erstaunlichen körperlichen Fähigkeiten. (Plat., symp. 219e6-220e7 m. Ausl.) W εἶμι (77B) εἰμί (Bd. 2, S. 231), οἷός τέ εἰμι (37A), μέμφομαι (14B), ἀγορεύω (70B), πρόθυμος (61A), λαμβάνω (89B2) G Iterativ der Vergangenheit (57A), Genitivus absolutus (37A) Μετὰ ταῦτα στρατεία ἡμῖν εἰς Ποτείδαιαν ἐγένετο κοινὴ καὶ συνεσιτοῦμεν ἐκεῖ. Πρῶτον μὲν οὖν τοῖς πόνοις οὐ μόνον ἐμοῦ περιῆν, ἀλλὰ καὶ τῶν ἄλλων ἁπάντων ὁπότ ἀναγκασθεῖμεν ἀποληφθέντες που, οἷα δὴ ἐπὶ στρατείας, ἀσιτεῖν, οὐδὲν ἦσαν οἱ ἄλλοι πρὸς τὸ καρτερεῖν. Ἔν τ αὖ ταῖς εὐωχίαις μόνος ἀπολαύειν οἷός τ ἦν τά τ ἄλλα καὶ πίνειν οὐκ ἐθέλων ὁπότε ἀναγκασθείη, πάντας ἐκράτει, καὶ ὃ πάντων θαυμαστότατον, Σωκράτη μεθύοντα οὐδεὶς πώποτε ἑώρακεν ἀνθρώπων. Τούτου μὲν οὖν μοι δοκεῖ καὶ αὐτίκα ὁ ἔλεγχος ἔσεσθαι. Πρὸς δὲ αὖ τὰς τοῦ χειμῶνος καρτερήσεις δεινοὶ γὰρ αὐτόθι χειμῶνες θαυμάσια ἠργάζετο τά τε ἄλλα, καί ποτε ὄντος πάγου οἵου δεινοτάτου, καὶ πάντων ἢ οὐκ ἐξιόντων ἔνδοθεν, ἢ εἴ τις ἐξίοι, ἠμφιεσμένων τε θαυμαστὰ δὴ ὅσα καὶ ὑποδεδεμένων καὶ ἐνειλιγμένων τοὺς πόδας εἰς πίλους καὶ ἀρνακίδας, οὗτος δ ἐν τούτοις ἐξῄει ἔχων ἱμάτιον μὲν τοιοῦτον, οἷόνπερ καὶ πρότερον εἰώθει φορεῖν, ἀνυπόδητος δὲ διὰ τοῦ κρυστάλλου ῥᾷον ἐπορεύετο ἢ οἱ ἄλλοι ὑποδεδεμένοι, οἱ δὲ στρατιῶται ὑπέβλεπον αὐτὸν ὡς καταφρονοῦντα σφῶν. Ὅτε ἡ μάχη ἦν, ἐξ ἧς ἐμοὶ καὶ τἀριστεῖα ἔδοσαν οἱ στρατηγοί, οὐδεὶς ἄλλος ἐμὲ ἔσωσεν ἀνθρώπων ἢ οὗτος, τετρωμένον οὐκ ἐθέλων ἀπολιπεῖν, ἀλλὰ συνδιέσωσε καὶ τὰ ὅπλα καὶ αὐτὸν ἐμέ. Καὶ ἐγὼ μέν, ὦ Σώκρατες, καὶ τότε ἐκέλευον σοὶ διδόναι τἀριστεῖα τοὺς στρατηγούς, καὶ τοῦτό γέ μοι οὔτε μέμψῃ οὔτε ἐρεῖς, ὅτι ψεύδομαι ἀλλὰ γὰρ τῶν στρατηγῶν πρὸς τὸ ἐμὸν ἀξίωμα ἀποβλεπόντων καὶ βουλομένων ἐμοὶ διδόναι τἀριστεῖα, αὐτὸς προθυμότερος ἐγένου τῶν στρατηγῶν ἐμὲ λαβεῖν ἢ σαυτόν. συσ-σιτέω zusammen speisen περί-ειμι ~ περι-γίγνομαι ἀπο-λαμβάνω milit. abschneiden οἷα δή wie eben 5 ἀ-σιτέω hungern οὐδὲν ἦσαν οἱ ἄλλοι πρὸς τὸ καρτερεῖν die anderen waren nichts im Hinblick auf das Durchhalten αὖ LW ἡ εὐ-ωχία fröhliches Feiern K. οἷός τ ἦν ἀπολαύειν τά τ ἄλλα καὶ τὸ πίνειν Acc. Graecus θαυμαστότατον erg. ἐστίν μεθύω betrunken sein πώποτε jemals, je LW αὐτίκα gemeint: jetzt gleich beim Trinken (Symposion!) 10 ἡ καρτέρησις, -εως Aushalten, Ertragen αὐτόθι ~ αὐτοῦ, ἐκεῖ τά τε ἄλλα Acc. Graecus ὁ πάγος Eis, Frost οἷος δεινότατος ganz schlimm ἔξ-ειμι (!) ἔνδο-θεν ἔνδον + -θεν (31B) ἠμφι-εσμένος (3) bekleidet θαυμαστὰ ὅσα Wunder wie großartig 15 ὑπο-δεδεμένος καὶ ἐνειλιγμένος beschuht und eingewickelt τοὺς πόδας Acc. Graecus ὁ πῖλος Filz(-schuh) ἡ ἀρνακίς, -ίδος Schaffell ἔξ-ειμι (!) οἷόνπερ ~ οἷον φορέω ~ φέρω ἀν-υπό-δητος (3) unbeschuht, barfuß ὁ κρύσταλλος Eis ὑπο-δεδεμένοι Z. 15 ὑπο-βλέπω von unten (= misstrauisch) anschauen 20 σφῶν ~ ἑαυτῶν bzw. αὐτῶν τὸ ἀριστεῖον Preis (für die beste Leistung) ( ἄριστος) τετρωμένος verwundet, erg. ἐμέ συν-δια-σῴζω (!) 25 γάρ hier: unübersetzt τὸ ἀξίωμα Würde, Ansehen ( ἄξιος, ἀξιόω) ἀπο-βλέπω ~ βλέπω λαβεῖν erg. τἀριστεῖα 1. Stellen Sie in Gruppenarbeit wichtige Fakten zum Peloponnesischen Krieg zusammen (v. a. Datierung, Beteiligte, Gründe, Verlauf, wichtige Persönlichkeiten, Konsequenzen) und informieren Sie sich dabei ganz besonders auch über die Person und die Rolle des Alkibiades. Präsentieren Sie die Ergebnisse Ihren Mitschülern. 14

10 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 2. Erörtern Sie in der Gruppe, inwiefern die aktive Teilnahme an Kämpfen ( M 1) mit Sokrates Ideal der grundsätzlichen Vermeidung von Unrecht übereinstimmt. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Argumentation die Anforderungen, die von der athenischen Polis an ihre Bürger gestellt wurden. 3. Diskutieren Sie die grundsätzliche Problematik des Dienstes an der Waffe vor dem Hintergrund einer aktuellen Situation (z. B. Auslandseinsätze der Bundeswehr). 4. Bertolt Brecht stellt Sokrates scheinbar als lächerlichen, lebensfremden Philosophen dar ( M 2). Interpretieren Sie vor diesem Hintergrund die Schlusspointe der Kurzgeschichte. M 1 Sokrates Kriegsdienst Sokrates erfüllte seine Bürgerpflichten und nahm im relativ hohen Alter von über 40 Jahren an mindestens drei Schlachten (Poteidaia, Delion, Amphipolis) des Peloponnesischen Krieges ( v. Chr.) teil. Er diente als Hoplit, also als schwer bewaffneter Fußsoldat, in der Phalanx, wobei er wohl seine Ausrüstung aus eigenem Vermögen stellen musste. Alkibiades schildert in seiner Lobrede auch Sokrates Besonnenheit in der Schlacht bei Delion. Er sei darin sogar dem Feldherrn Laches überlegen gewesen und habe allein durch seine Körpersprache die Feinde von einem Angriff auf seine Person abgehalten. In seiner Verteidigungsrede vergleicht Sokrates den Kriegsdienst mit seiner Aufgabe als Philosoph: Wie der Soldat im Auftrag des Feldherrn müsse er im Auftrag der Gottheit seine Pflicht tun und dürfe sich ihr nicht entziehen. M 2 Sokrates der Antiheld? Bertolt Brecht zeichnet in seiner Erzählung Der verwundete Sokrates den Philosophen als Antihelden, der durch seine Feigheit eher zufällig zum Retter wurde. Mit verletztem Fuß in der Hängematte liegend gesteht er Alkibiades, der ihn wegen seiner vermeintlichen Heldentat aufsucht, den wahren Sachverhalt: Höre, Alkibiades, sagte er energisch und mit ganz frischer Stimme, es kann in diesem Falle nicht von Tapferkeit geredet werden. Ich bin sofort, als die Schlacht begann (...), davongelaufen, und zwar in der richtigen Richtung, nach hinten. Aber da war ein Distelfeld. Ich habe mir einen Dorn in den Fuß getreten und konnte nicht weiter. Ich habe dann wie ein Wilder um mich gehauen und hätte beinahe einige von den Eigenen getroffen. In der Verzweiflung schrie ich irgendwas von Athenischer Hoplit mit Ausrüstung: Helm, Brustpanzer, Schild, Beinschienen, Speer, Marmorrelief um 500/490 v. Chr. (Athen, Archäologisches Museum) anderen Abteilungen, damit die Perser glauben sollten, da seien welche, was Unsinn war, denn sie verstehen natürlich nicht griechisch. Andererseits scheinen sie aber ebenfalls ziemlich nervös gewesen zu sein (...). Sie stockten einen Augenblick, und dann kam schon unsere Reiterei. Das ist alles. (...) Alkibiades legte sich in seinem Stuhl zurück und betrachtete mit zusammengekniffenen Augen den Philosophen auf dem Lager. (...) Schade, dass ich meinen eigenen Kranz nicht mit hergebracht habe. Ich habe ihn meinem Mann (= Diener, Gehilfe beim militärischen Einsatz) zum Halten gegeben. Sonst würde ich ihn jetzt dir dalassen. Du kannst mir glauben, dass ich dich für tapfer genug halte. Ich kenne niemand, der unter diesen Umständen erzählt hätte, was du erzählt hast. Und er ging rasch hinaus. 15

11 Die Person des Sokrates 1.4 Sokrates elektrisierende Wirkung In Platons Dialog Menon diskutieren die Teilnehmer über das Wesen und die Lehrbarkeit der ἀρετή. Sokrates widerlegt mit seiner üblichen Methode des Nach- und Hinterfragens (Elenktik) alle Definitionsversuche. Menon, ein junger thessalischer Adliger, ist verzweifelt. (Plat., Men. 79e7-80d4 m. Ausl.) W συγγίγνομαι (84A), ἅπτομαι (40A), ἀγορεύω (70A), ἔοικα (50B), οἶδα (76B), ἴσως (87A), ζητέω (59A) G Temporalsätze mit πρίν (58B), Konsekutivsätze (75B), Accusativus Graecus (44B2), Verba contracta auf -εω (59, 60) ΜΕΝ. Ὦ Σώκρατες, ἤκουον μὲν ἔγωγε, πρὶν καὶ συγγενέσθαι σοι, ὅτι σὺ οὐδὲν ἄλλο ἢ αὐτός τε ἀπορεῖς καὶ τοὺς ἄλλους ποιεῖς ἀπορεῖν καὶ νῦν, ὥς γέ μοι δοκεῖς, γοητεύεις με καὶ φαρμάττεις καὶ ἀτεχνῶς κατεπᾴδεις, ὥστε μεστὸν ἀπορίας γεγονέναι. Καὶ δοκεῖς μοι παντελῶς, εἰ δεῖ τι καὶ σκῶψαι, ὁμοιότατος εἶναι τό τε εἶδος καὶ τἆλλα ταύτῃ τῇ πλατείᾳ νάρκῃ τῇ θαλαττίᾳ καὶ γὰρ αὕτη τὸν ἀεὶ πλησιάζοντα καὶ ἁπτόμενον ναρκᾶν ποιεῖ, καὶ σὺ δοκεῖς μοι νῦν ἐμὲ τοιοῦτόν τι πεποιηκέναι ἀληθῶς γὰρ ἔγωγε καὶ τὴν ψυχὴν καὶ τὸ στόμα ναρκῶ, καὶ οὐκ ἔχω, ὅ τι ἀποκρίνωμαί σοι. Καίτοι μυριάκις γε περὶ ἀρετῆς παμπόλλους λόγους εἴρηκα καὶ πρὸς πολλούς, καὶ πάνυ εὖ, ὥς γε ἐμαυτῷ ἐδόκουν νῦν δὲ οὐδ ὅ τί ἐστιν τὸ παράπαν, ἔχω εἰπεῖν. Καί μοι δοκεῖς εὖ βουλεύεσθαι οὐκ ἐκπλέων ἐνθένδε οὐδ ἀποδημῶν εἰ γὰρ ξένος ἐν ἄλλῃ πόλει τοιαῦτα ποιοῖς, τάχ ἂν ὡς γόης ἀπαχθείης. ΣΩ. Ἐγὼ δέ, εἰ μὲν ἡ νάρκη αὐτὴ ναρκῶσα οὕτω καὶ τοὺς ἄλλους ποιεῖ ναρκᾶν, ἔοικα αὐτῇ εἰ δὲ μή, οὔ. Οὐ γὰρ εὐπορῶν αὐτὸς τοὺς ἄλλους ποιῶ ἀπορεῖν, ἀλλὰ παντὸς μᾶλλον αὐτὸς ἀπορῶν οὕτως καὶ τοὺς ἄλλους ποιῶ ἀπορεῖν. Καὶ νῦν περὶ ἀρετῆς, ὃ ἔστιν, ἐγὼ μὲν οὐκ οἶδα, σὺ μέντοι ἴσως πρότερον μὲν ᾔδησθα, πρὶν ἐμοῦ ἅψασθαι, νῦν μέντοι ὅμοιος εἶ οὐκ εἰδότι. Ὅμως δὲ ἐθέλω μετὰ σοῦ σκέψασθαι καὶ συζητῆσαι, ὅ τί ποτέ ἐστιν. γοητεύω / φαρμάττω / κατ-επ-ᾴδω bezaubern, verzücken, behexen ἀτεχνῶς Adv. geradezu, ohne Weiteres LW μεστός m. Gen. ~ πλήρης m. Gen. 5 παντελῶς ~ πάντως σκώπτω verspotten πλατύς, -εῖα, -ύ flach, platt ἡ νάρκη Zitterrochen θαλάττιος (3) ἡ θάλαττα πλησιάζω πλησίον ναρκάω betäubt sein ποιέω m. dopp. Akk. hier: jmd. etw. antun 10 οὐκ ἔχω, ὅ τι nicht wissen, was LW μυριάκις μυρίος + -άκις (48A) πάμπολυς πᾶς + πολύς τὸ παράπαν Adv. gänzlich, durchaus, überhaupt ἔχω m. Inf. können LW 15 ἐκ-πλέω (!) ἐνθένδε ~ ἐντεῦθεν ὁ γόης, -ητος γοητεύω Z. 3 ἀπ-αχθείης ἀπ-άγω ἡ νάρκη, ναρκάω Z. 7, Z εὐ-πορέω ἀ-πορέω παντὸς μᾶλλον mehr als alles, in hohem Maße 25 συ-ζητέω σύν + ζητέω ὅ τί ποτε was denn 1. Untersuchen Sie die Wortbildung des Verbums ἀπορέω und nennen Sie davon ausgehend verschiedene deutsche Bedeutungen dieses Verbums. 2. Erläutern Sie in Partnerarbeit mithilfe des i-textes, der Abbildungen und ggf. eines etymologischen Wörterbuchs den Zusammenhang der Wörter Narkose und Torpedo mit dem Zentralbegriff des Textes. 3. Entwickeln Sie die Struktur des Gedankengangs, indem Sie dafür die tragenden Begriffe des Textes analysieren. 4. Untersuchen Sie, welche Art von Wissen für die im Text (Z. 25f.) erwähnte gemeinsame Prüfung nötig ist. 16

12 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 5. Erschließen Sie anhand geeigneter Quellen, was mit dem sophistischen Blendwerk in M gemeint ist, und grenzen Sie davon den Zauber des Sokrates ab. 6. Spielen Sie in der Klasse eine fiktive Szene, in der die gleichzeitig faszinierende und provozierende Wirkung des Sokrates auf seine Mitbürger zum Ausdruck kommt. M Der eigentliche Zauber des Sokrates Denn wer dieser Mensch war, wird erst durch dessen Zauberkünste erschlossen. Die Zauberkünste des Sokrates waren unwiderstehlich, weil der alte Zauber und das sophistische Blendwerk durch das Zaubermittel der Vernunft unwirksam gemacht wurde. Der Mensch war künftig auf die Vernunft verwiesen, sein Wesen schien i Zitterrochen Elektrische Rochen, Torpedinidae, Familie der Rochen, mit 35 Arten. Zu beiden Seiten des kreisrunden Vorderkörpers liegen nierenförmige elektrische Organe, die aus bis 600 sechskantigen Säulen mit je Plättchen (Elektroplaxen) bestehen. Der Strom von Volt 1 Zitterrochen zwischen Muscheln und Lippfischen, apulisch rotfiguriger Fischteller, um 320 v. Chr. (Antikenmuseum der Universität Leipzig) ihm nur durch die Vernunft zugänglich zu sein. Sokrates übte seine Faszination auf die Zeitgenossen wie auf die Nachwelt aus, indem er sich als die personifizierte Vernunft darstellte. (nach: Schmid, G.: Der platonische Sokrates. Gesammelte Abhandlungen, , Würzburg 2006, S. 50) Spannung und bis 2 kw Leistung kann in Stößen kurz nacheinander abgegeben werden; er dient als Waffe und zum Beutefang. Zitterrochen leben in allen wärmeren Meeren. (dtv-lexikon in 24 Bänden, Bd. 24, München 2006, s. v. Zitterrochen) 2 Zitterrochen (torpedo torpedo) 17

13 Satzanalysen Satzanalysen Die folgenden Analysen etwas schwierigerer Sätze oder Teilsätze aus dem Lektüreblock Die Person des Sokrates sollen Ihnen exemplarisch helfen, das methodische Wissen und die Kompetenz zu erwerben, wie man komplexere Sätze, die Ihnen im Laufe der Lektüre immer wieder begegnen werden, knacken kann. Dabei ist es zunächst einmal von Bedeutung, zwischen Haupt- und Nebensätzen unterscheiden zu können. Innerhalb der einzelnen Teilsätze kommt es dann neben einer soliden Wortschatz- und Formenkenntnis auch auf die Beherrschung wichtiger Konstruktionen (v. a. Partizipial- und Infinitivkonstruktionen) an. Um diesen Anforderungen Rechnung zu tragen, sind die nachfolgenden beispielhaften Analysen grundsätzlich nach der Einrückmethode gestaltet, d. h. der Hauptsatz (HS) steht jeweils linksbündig, die Nebensätze (NB) sind je nach ihrem Grad stufenweise nach rechts eingerückt. Zur weiteren Verdeutlichung der Gliederung der dargestellten Sätze wurde auf folgendes Schema zurückgegriffen: Blau im Fettdruck hervorgehoben sind adverbiale Partizipien. Beim Genitivus absolutus erscheint überdies auch das nähere Umfeld blau, allerdings nicht im Fettdruck. Grün im Fettdruck hervorgehoben sind prädikative Partizipien, das Signalwort, das ein prädikatives Partizip nach sich zieht, sowie der Kern einer prädikativen Partizipialkonstruktion (z. B. GcP) sind im Normaldruck grün eingefärbt. Gelb gedruckt werden attributive Partizipien. Auch hier erscheint der Kern im Fettdruck, das weitere Umfeld im Normaldruck. Rot gedruckt erscheint der AcI, wobei hier jeweils nur der Akkusativ und der Infinitiv hervorgehoben werden. Trifft eine Partizipialkonstruktion mit einem AcI zusammen, so wird mit Markierung gearbeitet: z. B. AcI. Ohne Einfärbung wurde zur weiteren Verdeutlichung auf folgende Kennzeichnung zurückgegriffen: Alle Subjekte und Prädikate der einzelnen Teilsätze sind unterstrichen. Im Fettdruck erscheinen diejenigen Wörter, die einen Nebensatz (NB) einleiten. Ellipsen im Original wurden, wo es hilfreich erschien, aufgelöst, d. h. die zu ergänzenden Wörter wurden in spitzen Klammern < > eingefügt. Pfeile, Leerzeichen und im kursiven Kleindruck angegebene Erklärungen stellen ggf. weitere Hilfen für die Satzanalyse dar. 18

14 Satzanalysen 1.1 Sokrates ein Satyr? / Z Für die Übersetzung empfi ehlt sich folgende Umstrukturierung des Satzes: HS NB1 NB2 NB3 Wiederaufnahme Οὐδενὶ γοῦν ἡμῶν (statt ἡμεῖς), ὅταν μὲν ἀκούωμεν ἄλλου του, καὶ πάνυ ἀγαθοῦ ῥήτορος, λέγοντος ἄλλους λόγους, οὐδὲν μέλει ὡς ἔπος εἰπεῖν τούτων τῶν λόγων ἐπειδὰν δέ τις ἀκούῃ σοῦ ἢ ἄλλου λέγοντος τοὺς σοὺς λόγους (statt τῶν σῶν λόγων) κἂν (= καὶ ἐὰν) ὁ λέγων πάνυ φαῦλος ᾖ, ἐάντε γυνὴ ἀκούῃ ἐάντε ἀνὴρ ἐάντε μειράκιον, ἐκπεπληγμένοι ἐσμὲν καὶ κατεχόμεθα. του enklit. ~ τινός οὐδέν... οὐδενί Negationenhäufung (18A2) κἄν (Krasis) = καὶ ἐάν ἐάν-τε... ἐάν-τε = εἴτε... εἴτε (+ ἄν) τὸ μειράκιον junger Mann 1.2 Sokrates Einsatz für die Polis im Frieden / Z. 1-6 HS NB1 NB2 NB3 Ἀλλὰ μὴν καὶ περὶ τοῦ δικαίου γε οὐκ ἀπεκρύπτετο <τὴν> γνώμην, ἣν εἶχε, ἀλλὰ καὶ ἔργῳ ἀπεδείκνυτο, Attraktion rückgängig gemacht ἰδίᾳ τε πᾶσι νομίμως τε καὶ ὠφελίμως χρώμενος καὶ κοινῇ ἄρχουσί τε <ταῦτα> (Acc. graecus), ἃ οἱ νόμοι προστάττοιεν, πειθόμενος καὶ κατὰ πόλιν καὶ ἐν ταῖς στρατείαις οὕτως, ὥστε διάδηλος εἶναι παρὰ τοὺς ἄλλους εὐτακτῶν. ἀπο-κρύπτομαι ~ κρύπτω γνώμην Attraktion des Beziehungsworts (78A2) ἀπ-εδείκνυτο ~ ἀπ-εδείκνυ ἄρχουσι ~ τοῖς ἄρχουσι K. ταῦτα (Acc. Graecus), ἅ διά-δηλός εἰμι m. Part. ~ δῆλός εἰμι m. Part. παρά m. Akk. hier: im Vergleich zu εὐ-τακτέω seine Pflicht tun, gehorsam sein 19

15 Dipylon Panathenäenstraße Altar Bemalte Stoa Stoa des Zeus Königliche Stoa Altar der Zwölf Götter Geschäfte Geschäfte Tempel des Hephaistos 23 Eschera Gerichtshof Tribüne Neues Buleuterion Altes Buleuterion Häuser und Geschäfte Rennbahn Panathenäenstraße Kolones Agoraios Tholos G C F Heliaia Südliche Stoa Münzstätte Piräisches Tor A B Dreieckiger Schrein D Quellenhaus Gefängnis Eleusinium Akropolis Pnyx Areopag E Ein Plan der Agora und ihrer Umgebung in der klassischen Periode A Zwei Häuser im Tal zwischen dem Areopag und dem Hügel der Nymphen. B Haus und Werkstatt der Bildhauer Mikion und Menon. C Haus und Werkstatt von Simon,dem Schuster. D Ein Häuserblock aus sechs Häusern der klassischen Zeit. E Drei Häuser der Spätklassik. F Das Denkmal der eponymen Heroen. G Möglicherweise der Ort für das Strategion, das Hauptquartier der Athener Armee. 20

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1 KΡΑΤΙKO ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙKO ΓΛΩΣΣΟΜAΘΕΙΑΣ ΓΕΡΜΑΝΙΚH ΓΛΩΣΣΑ ΕΠΙΠΕ Ο A1 & A2 ΚΑΤΑΝΟΗΣΗ ΠΡΟΦΟΡΙΚΟΥ ΛΟΓΟΥ Μεταγραφή ηχητικού κειμένου Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen

Διαβάστε περισσότερα

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω!

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω! Assimilation νλ λλ νμ μμ νβ/νπ/νφ μβ/μπ/μφ νγ/νκ/νχ γγ/γκ/γχ attisches Futur bei Verben auf -ίζω: -ιῶ, -ιεῖς, -ιεῖ usw. Dehnungsaugment: ὠ- ὀ- ἠ- ἀ-/ἐ- Zur Vorbereitung die Stammveränderungs- und Grundformkarten

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες 25 Απρόοπτες δυσκολίες Ο χρόνος τελειώνει και η Άννα πρέπει να αποχαιρετήσει τον Paul, για να επιστρέψει στην 9 η Νοεµβρίου 2006. Για την εκπλήρωση της αποστολής της αποµένουν τώρα µόνο 5 λεπτά. Θα φθάσουν;

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη 18 Η κρυµµένη θήκη Η Άννα ανακαλύπτει ότι η γυναίκα µε τα κόκκινα είναι η αρχηγός της RATAVA. Μένουν 45 λεπτά. Το σηµαντικότερο στοιχείο για την Άννα είναι τώρα µια θήκη που έκρυψε η γυναίκα µε τα κόκκινα.

Διαβάστε περισσότερα

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig.

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig. 12 Εκκλησιαστική µουσική Στην Άννα µένουν ακόµα 65 λεπτά. Στην εκκλησία ανακαλύπτει ότι το µουσικό κουτί είναι κοµµάτι που λείπει από το αρµόνιο. Η γυναίκα στα κόκκινα εµφανίζεται και ζητά από την Άννα

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου 04 Σήµατα κινδύνου Η Άννα βρίσκει στην Kantstraße ένα ρολογάδικο που είναι όµως κλειστό. Μαθαίνει ότι ο ιδιοκτήτης έχει πάει σ ένα καφενείο. Οι δυο τους φαίνεται να γνωρίζονται. Η Άννα έχει ακόµα 100 λεπτά.

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο 15 Ταξίδι στον χρόνο Η Άννα πρέπει να πάει στο διαιρεµένο Βερολίνο από το ανατολικό στο δυτικό τµήµα. Και σαν να µην έφτανε αυτό, πρέπει να βρει µέσα σε 55 λεπτά ποιο γεγονός θέλει να εξαλείψει η RATAVA:

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ 11 Φαστ-φούντ Όταν η Άννα λέει στο φαγητό στον Paul για τη µυστηριώδη πρόταση In der Teilung liegt die Lösung. Folge der Musik!, αυτός αντιλαµβάνεται τον κίνδυνο και τη στέλνει στον πάστορα Kavalier. Είναι

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή 02 Η φυγή Καθώς η Άννα απαντά στις ερωτήσεις του αστυνόµου, τους διακόπτει ένας θόρυβος από µηχανάκια και πυροβολισµοί. Η Άννα το βάζει στα πόδια και ανακαλύπτει µια διεύθυνση πάνω στο µουσικό κουτί. Θα

Διαβάστε περισσότερα

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό.

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό. 1 Πού ήσουν για διακοπές; sagen, wo man war und wie es war (z. B. im Urlaub) jemanden ansprechen (z. B. auf der Straße) Nichtverstehen äußern einer Wegbeschreibung folgen Informationen zu öffentlichen

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch Niveau A1 & A2 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Komm, Teil 2 lies mir vor! Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Griechisch Ελληνικά Ein Vorleseratgeber für Eltern mit Kindern ab drei Jahren Ενας οδηγός ανάγνωσης για γονείς που έχουν παιδιά ηλικίας από 3 ετών Prominente

Διαβάστε περισσότερα

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 Name, Vorname:... Teil 1: Hörverstehen * Hören Sie den Text und beantworten Sie kurz (mit 1-2 Wörtern) die Fragen in der folgenden

Διαβάστε περισσότερα

Ομιλία του Προέδρου του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου Μάρτιν Σουλτς στο Μέγαρο Μουσικής

Ομιλία του Προέδρου του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου Μάρτιν Σουλτς στο Μέγαρο Μουσικής Αθήνα 18 Μαΐου 2012 Ομιλία του Προέδρου του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου Μάρτιν Σουλτς στο Μέγαρο Μουσικής Αξιότιμες κυρίες, αξιότιμοι κύριοι, Ήρθα σήμερα να σας συναντήσω στην Αθήνα, διότι έχω την αίσθηση

Διαβάστε περισσότερα

ΕΚΠΑΙΔΕΥΤΙΚΗ ΚΛΙΜΑΚΑ http://edu.klimaka.gr ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ

ΕΚΠΑΙΔΕΥΤΙΚΗ ΚΛΙΜΑΚΑ http://edu.klimaka.gr ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ ΑΠΟΛΥΤΗΡΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ʹ ΤΑΞΗΣ ΕΣΠΕΡΙΝΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ ΚΑΙ ΠΑΝΕΛΛΑ ΙΚΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΕΣΠΕΡΙΝΟΥ ΕΠΑΛ (ΟΜΑ ΑΣ Β ) ΠΕΜΠΤΗ 27 ΜΑΪΟΥ 2010 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ: ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Einheit 4. Themenbereich. Aufgabe 1

Einheit 4. Themenbereich. Aufgabe 1 Einheit 4 Phase 1 Leseverstehen Aufgabe 1 In einer Zeitschrift finden Sie unterschiedliche Artikel. Jeder Artikel hat einen Titel. Ordnen Sie jeden Titel (1-6) dem passenden Themenbereich (A-F) zu. Sie

Διαβάστε περισσότερα

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Marketingplan für die Halbinsel Methana in Griechenland ιαφηµιστικά υλικά, Σχέδια, Παραδείγµατα, Ιδέες και ιαγράµµατα Werbematerialien & Konzeption, Beispiele,

Διαβάστε περισσότερα

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια G.G. GABE, die: auf eine milde Gabe hoffend [z.b. ironisch in Zusammenhang mit einem Hund, der vor einem Schnellimbiss-Lokal auf Speisereste wartet] ελπίζοντας σε κάποια ευγενική δωρεά GABEL, die: die

Διαβάστε περισσότερα

Signalmodul SIG M. Γενικά

Signalmodul SIG M. Γενικά Signalmodul SIG M Γενικά Μπορείτε να λειτουργήσετε το Signalmodul είτε μέσω μιας κοινής μπουτονιέρας (π.χ. της Märklin 72720), ενός αποκωδικοποιητή για μαγνητικά εξαρτήματα (solenoid accessories) όπως

Διαβάστε περισσότερα

Textauswahl griechische Kulturentstehungstheorien

Textauswahl griechische Kulturentstehungstheorien Textauswahl griechische Kulturentstehungstheorien I. Mensch und Tier II. Kulturentstehung III. Ursprung von Recht und Gerechtigkeit IV. Ursprung der Religion V. Sprache als Kulturmerkmal I. Mensch und

Διαβάστε περισσότερα

Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών. Σχολικό έτος 2012/13

Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών. Σχολικό έτος 2012/13 Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών Σχολικό έτος 2012/13 Γράφω την δική μου γραμματική για το σχολικό βιβλίο Magnet 1, κεφάλαια 8-10 Magnet 2, κεφ. 11-13 Υπεύθυνη καθηγήτρια: Σοφία Ηρακλείδου Τάξη:

Διαβάστε περισσότερα

Es geht auch ohne Strom. Γίνεται και χωρίς ρεύμα. Ημέρα της Δημιουργίας. Η Α Λυκείου και η Τράπεζα Θεμάτων. Wurzeln - Teil 2 Seite 12

Es geht auch ohne Strom. Γίνεται και χωρίς ρεύμα. Ημέρα της Δημιουργίας. Η Α Λυκείου και η Τράπεζα Θεμάτων. Wurzeln - Teil 2 Seite 12 4. Jahr - Ausgabe 31 SEPTEMBER 2014 Ημερήσιες διατροφικές ανάγκες του οργανισμού. Σελίδα 06 Γιορτή Κρασιού στο Καστράκι Καλαμπάκας Σελίδα 03 Zwölf Maßnahmen zur Absicherung gegen Angriffe aus dem Internet

Διαβάστε περισσότερα

ιδαγμένο κείμενο Πλάτωνος Πρωταγόρας 324A C

ιδαγμένο κείμενο Πλάτωνος Πρωταγόρας 324A C ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ - ΕΣΠΕΡΙΝΩΝ ΕΠΑΝΑΛΗΠΤΙΚΕΣ ΠΑΝΕΛΛΗΝΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΤΑΞΗΣ ΕΣΠΕΡΙΝΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ ΤΕΤΑΡΤΗ 8 ΙΟΥΝΙΟΥ 2011 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ: ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ ΣΥΝΟΛΟ ΣΕΛΙ ΩΝ: ΠΕΝΤΕ

Διαβάστε περισσότερα

Griechische Sprichwörter und Redensarten

Griechische Sprichwörter und Redensarten Griechische Sprichwörter und Redensarten Ελληνικές παροιμίες και ιδιωτισμοί Dr. Herbert Lehrke - Oktober 2009 - Version 0.9.5-725 Einträge Email: dr-hl@t-online.de Inhalt und Aufbau: In der ersten Zeile

Διαβάστε περισσότερα

Πρακτικά του Ελληνικού Ινστιτούτου Εφαρμοσμένης Παιδαγωγικής και Εκπαίδευσης. (ΕΛΛ.Ι.Ε.Π.ΕΚ.), 7o Πανελλήνιο Συνέδριο 10,11,12 Οκτωβρίου 2014

Πρακτικά του Ελληνικού Ινστιτούτου Εφαρμοσμένης Παιδαγωγικής και Εκπαίδευσης. (ΕΛΛ.Ι.Ε.Π.ΕΚ.), 7o Πανελλήνιο Συνέδριο 10,11,12 Οκτωβρίου 2014 Εισήγηση στο 7 ο Πανελλήνιο Συνέδριο του ΕΛΛΙ.Ε.Π.ΕΚ. Από τη Σοφία Κανάκη Πρωτόπαπα, Διδάκτορα της Φιλοσοφίας Πανεπιστημίου Heidelberg, Επίτιμη Σχολική Σύμβουλο της Α Εκπαιδευτικής Περιφέρειας Πειραιά

Διαβάστε περισσότερα

DER GENOZID - DURCH DIE AUGEN VON THEA HALO H ΓΕΝΟΚΤΟΝΙΑ - ΜΕΣΑ ΑΠΟ ΤΑ ΜΑΤΙΑ ΤΗΣ THEA HALO PANAJIA SOUMELA - UNSERE MUTTER GOTTES

DER GENOZID - DURCH DIE AUGEN VON THEA HALO H ΓΕΝΟΚΤΟΝΙΑ - ΜΕΣΑ ΑΠΟ ΤΑ ΜΑΤΙΑ ΤΗΣ THEA HALO PANAJIA SOUMELA - UNSERE MUTTER GOTTES DER GENOZID - DURCH DIE AUGEN VON THEA HALO H ΓΕΝΟΚΤΟΝΙΑ - ΜΕΣΑ ΑΠΟ ΤΑ ΜΑΤΙΑ ΤΗΣ THEA HALO PANAJIA SOUMELA - UNSERE MUTTER GOTTES ΠAΝΑΓΙΑ ΣΟΥΜΕΛΑ - T ΕΜΕΤΕΡΟΝ Η ΠΑΝΑΪΑ Περιοδική Έκδοση της Ένωσης Ποντίων

Διαβάστε περισσότερα

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Düsseldorf, 1 και 2 Νοεµβρίου 2002

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Düsseldorf, 1 και 2 Νοεµβρίου 2002 ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Düsseldorf, 1 και 2 Νοεµβρίου 2002 BERICHT ÜBER DEN JAHRESKONGRESS DER DEUTSCH-HELLENISCHEN WIRTSCHAFTSVEREINIGUNG Düsseldorf, 1. und 2. November

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Bohrbild im Längsholz. Einstellbereich

Bohrbild im Längsholz. Einstellbereich Montageanleitung/Construction Manual GIGANT 120 Fräsbild Art. Nr. K051 a=h x 0,7 im Längsholz Bauzugelassene Holzbauverbindung im Hirnholz 26,5 ±0,25 40 +2-0 h a + 47 Schraubenbild im Längsholz Schraubenbild

Διαβάστε περισσότερα

back to Lesvos Επιστροφή στη Λέσβο Rückkehr nach Lesvos Vom Schaffen solidarischer Netzwerke und dem Kampf für Bewegungsfreiheit

back to Lesvos Επιστροφή στη Λέσβο Rückkehr nach Lesvos Vom Schaffen solidarischer Netzwerke und dem Kampf für Bewegungsfreiheit Journey back to Lesvos Creating networks of solidarity and struggle for freedom of movement Επιστροφή στη Λέσβο ο αγώνας για την ελευθερία της μετακίνησης και την επιστροφή της αλληλεγγύης πίσω στα σύνορα

Διαβάστε περισσότερα

24. GRIECHISCHE FILMWOCHE 12. 23.11. 2010 VORTRAGSSAAL DER STADTBIBLIOTHEK IM GASTEIG

24. GRIECHISCHE FILMWOCHE 12. 23.11. 2010 VORTRAGSSAAL DER STADTBIBLIOTHEK IM GASTEIG 24. GRIECHISCHE FILMWOCHE 12. 23.11. 2010 VORTRAGSSAAL DER STADTBIBLIOTHEK IM GASTEIG Anzeige Wir sind ein öffentliches Bildungs-, Kultur- und Begegnungszentrum, das zu Ausstellungen, Lesungen, Konzerten,

Διαβάστε περισσότερα

γςω 6Ω ΩςΠΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ γςω 0ΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ %: %7,

γςω 6Ω ΩςΠΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ γςω 0ΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ %: %7, γςω6ω ΩςΠΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩγςΩ0ΗΛςΩΗΥςΦΚ ΙΩ:7, 6Ω ΓΩς Ο+ΡΟΟ ΕΥΞΘΘ ΡςΗΙ:ΗΛςΟΗΛΘ6ΩΥ Η+ΡΟΟ ΕΥΞΘΘ ΞςΥΛΦΚΩΗΥ 7ΞΥΘΛΗΥΓ ΩΞΠ :6ΖΛΘϑΛΘΥΡΦς ΗΛςΛΩ]ΗΥ +ΗΛΓΛ6ΩΗΛΘΛΘϑΗΥ 3ΥΡΩΡΦΡΟ ΟΙΥΗΓ ΥΩΡς 7ΞΥΘΛΗΥΕΗΡΕ ΦΚΩΗΥ5ΡΕΗΥΩΛϑΘΗΥ ΥΠ

Διαβάστε περισσότερα

Technisches Handbuch. Pergola Top Star 120X70. metaform Bescha ungssysteme

Technisches Handbuch. Pergola Top Star 120X70. metaform Bescha ungssysteme 02 Technisches Handbuch Pergola Top Star 120X70 Exklusiv von Metaform ΑVΕΕ entworfen, ist es die Innova on bei der professionellen Bescha ung, denn das wegweisende Hebesystem erlaubt es Ihnen, sie an jeder

Διαβάστε περισσότερα

Εισαγωγή: το ελληνικό αλφάβητο

Εισαγωγή: το ελληνικό αλφάβητο das griechische Alphabet Städte- und Inselnamen Vor- und Nachnamen Εισαγωγή: το ελληνικό αλφάβητο Καβάλα, Αθήνα, Ρόδος. Griechische Städte- und Inselnamen. a. Ordnen Sie die Nummern der zugehörigen Orte

Διαβάστε περισσότερα

bab.la Φράσεις: Προσωπική Αλληλογραφία Ευχές ελληνικά-γερμανικά

bab.la Φράσεις: Προσωπική Αλληλογραφία Ευχές ελληνικά-γερμανικά Ευχές : Γάμος Συγχαρητήρια. Σας ευχόμαστε όλη την ευτυχία του κόσμου. Herzlichen Glückwunsch! Für Euren gemeinsamen Lebensweg wünschen wir Euch alle Liebe und alles Glück dieser Welt. νιόπαντρο ζευγάρι

Διαβάστε περισσότερα

VERLAG Deutsch durch die Lupe - Nicolas Vlachos

VERLAG Deutsch durch die Lupe - Nicolas Vlachos VERLAG Deutsch durch die Lupe - Nicolas Vlachos Griva Str. 6, 152 33 Halandri, Athen - Griechenland Tel.: (0030 210) 68 30 671, (0030 210) 68 00 548 Fax.: (0030 210) 68 90 255 Projektleitung: Mokka Bentlage

Διαβάστε περισσότερα

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Κολωνία, 8 Nοεµβρίου 2003 HYATT REGENCY HOTEL, Köln-Deutz

ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Κολωνία, 8 Nοεµβρίου 2003 HYATT REGENCY HOTEL, Köln-Deutz 1993 2003 10 JAHRE DEUTSCH-HELLENISCHE WIRTSCHAFTSVEREINIGUNG ΕΚΑ ΧΡΟΝΙΑ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΣ ΕΠΙΧΕΙΡΗΜΑΤΙΚΟΣ ΣΥΝ ΕΣΜΟΣ ΠΡΑΚΤΙΚΑ ΣΥΝΕ ΡΙΟΥ ΓΕΡΜΑΝΟ-ΕΛΛΗΝΙΚΟΥ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΟΥ ΣΥΝ ΕΣΜΟΥ Κολωνία, 8 Nοεµβρίου 2003

Διαβάστε περισσότερα

Εξαιρετικά θετική χρονιά για τον τουρισμό

Εξαιρετικά θετική χρονιά για τον τουρισμό ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΓΝΩΜΗ ELLINIKI GNOMI η εφημερίδα που διαβάζεται! Wir wollen beim Aufbau von Sparkassen in Griechenland helfen - aber natürlich nur, wenn Griechenland das auch will! ΣΕΠΤΕΜΒΡΙΟΣ 2013 ΕΤΟΣ 15ο ΑΡ.

Διαβάστε περισσότερα

RE1000 RE2000. Benutzerhandbuch. Linksys Wireless-N Expander

RE1000 RE2000. Benutzerhandbuch. Linksys Wireless-N Expander RE1000 RE2000 Benutzerhandbuch Linksys Wireless-N Expander Wireless-N Reichweiten-Extender Erste Schritte Einleitung Dieses Benutzerhandbuch soll Ihnen dabei helfen, den Extender mit Ihrem Netzwerk zu

Διαβάστε περισσότερα

W.W. WAAGRECHT: waagrecht und senkrecht [Adverbien] οριζοντίως και καθέτως. WABE, die: s. Bienenwabe, die

W.W. WAAGRECHT: waagrecht und senkrecht [Adverbien] οριζοντίως και καθέτως. WABE, die: s. Bienenwabe, die W.W. WAAGE, die: 1) [Gerät zum Wiegen]: a) η ζυγαριά: ich stieg (ich stellte) mich [im Badezimmer] auf die Waage ανέβηκα στη ζυγαριά b) ο ζυγός: Die Energiebilanz des Organismus ist wie eine Waage, die

Διαβάστε περισσότερα

2. Στόχοι, Θεµατικές ενότητες, Ενδεικτικές δραστηριότητες, ιαθεµατικά σχέδια εργασίας

2. Στόχοι, Θεµατικές ενότητες, Ενδεικτικές δραστηριότητες, ιαθεµατικά σχέδια εργασίας ΑΠΣ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗΣ ΓΛΩΣΣΑΣ Το µάθηµα της Γερµανικής Γλώσσας υπηρετεί το σκοπό της διδασκαλίας των Ξένων Γλωσσών, όπως αυτός διατυπώνεται στο ΕΠΠΣ Ξένων Γλωσσών, µε τη διεύρυνση του φάσµατος της πολυπολιτισµικότητας

Διαβάστε περισσότερα

ιδαγμένο κείμενο Αριστοτέλους Πολιτικά Θ 2.1-4

ιδαγμένο κείμενο Αριστοτέλους Πολιτικά Θ 2.1-4 ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ ΑΠΟΛΥΤΗΡΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΕΝΙΑΙΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ ΠΕΜΠΤΗ 1 ΙΟΥΝΙΟΥ 2006 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ: ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ ΣΥΝΟΛΟ ΣΕΛΙ ΩΝ: ΠΕΝΤΕ (5) ιδαγμένο κείμενο Αριστοτέλους

Διαβάστε περισσότερα

A1 A2 B2 C1. www.dielupe.gr. Ολοκληρωμένες προτάσεις για αποτελεσματική διδασκαλία για όλες τις ηλικίες και όλα τα επίπεδα

A1 A2 B2 C1. www.dielupe.gr. Ολοκληρωμένες προτάσεις για αποτελεσματική διδασκαλία για όλες τις ηλικίες και όλα τα επίπεδα A1 A2 www.dielupe.gr Εκδόσεις για τη Γερμανική Γλώσσα B2 C1 Ολοκληρωμένες προτάσεις για αποτελεσματική διδασκαλία για όλες τις ηλικίες και όλα τα επίπεδα Αναλυτική παρουσίαση των βιβλίων στην ιστοσελίδα

Διαβάστε περισσότερα

SEO Schnellschulung Suchmaschinenoptimierung selber mitgestalten

SEO Schnellschulung Suchmaschinenoptimierung selber mitgestalten SEO Schnellschulung Suchmaschinenoptimierung selber mitgestalten 1. Keyword - Recherche die richtigen Suchbegriffe finden 2. Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung wie entscheidet Google wer an welcher

Διαβάστε περισσότερα

GOETHE-ZERTIFIKAT B1 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014

GOETHE-ZERTIFIKAT B1 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 Zertifiziert durch Πιστοποίηση: Durchführungsbestimmungen ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗς ΕΞΕΤΑΣΗΣ

Διαβάστε περισσότερα

ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF

ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF (ZDFB) DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: Februar 2010 Τελευταία ενηµέρωση: Φεβρουάριος 2010 Kommentierte Durchführungsbestimmungen zur Prüfung

Διαβάστε περισσότερα

INHALT. Die Bibel Gottes Geschichte mit den Menschen 3. Bibel was man wissen sollte 24. Gebote Spielregeln für die Freiheit 44.

INHALT. Die Bibel Gottes Geschichte mit den Menschen 3. Bibel was man wissen sollte 24. Gebote Spielregeln für die Freiheit 44. INHALT Die Bibel Gottes Geschichte mit den Menschen 3 Bibel was man wissen sollte 24! Jesus 32 Gebote Spielregeln für die Freiheit 44 Glauben 51 Taufe 58 Kurzgeschichte 68 Evangelisch von A bis Z 80 ("

Διαβάστε περισσότερα

Ενότητες: 1,2,5,6,7,8,9,10,12,13,14,16,18,21,22,24,26,27. Αρχαία Ελληνικά Κείμενα από μετάφραση

Ενότητες: 1,2,5,6,7,8,9,10,12,13,14,16,18,21,22,24,26,27. Αρχαία Ελληνικά Κείμενα από μετάφραση Α Γυμνασίου Θρησκευτικά Ενότητες: 1,2,5,6,7,8,9,10,12,13,14,16,18,21,22,24,26,27 Αρχαία Ελληνικά Κείμενα από μετάφραση Εισηγητής: Ψαρρός Νικόλαος Εισαγωγή: σελ.9-12 (1,3,4,7,8) Κείμενο: 1) Ραψ.α (στ.1-108)

Διαβάστε περισσότερα

ΑΔΙΔΑΚΤΟ ΚΕΙΜΕΝΟ β ΛΥΚΕΙΟΥ

ΑΔΙΔΑΚΤΟ ΚΕΙΜΕΝΟ β ΛΥΚΕΙΟΥ ΑΔΙΔΑΚΤΟ ΚΕΙΜΕΝΟ β ΛΥΚΕΙΟΥ Ξενοφῶντος, Ἑλληνικά, 1,1,27-28 Ἐν δὲ τῷ χρόνῳ τούτῳ ἠγγέλθη τοῖς τῶν Συρακοσίων στρατηγοῖς οἴκοθεν ὅτι φεύγοιεν ὑπὸ τοῦ δήμου. Συγκαλέσαντες οὖν τοὺς ἑαυτῶν στρατιώτας Ἑρμοκράτους

Διαβάστε περισσότερα

ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ Γ ΗΜΕΡΗΣΙΩΝ

ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ Γ ΗΜΕΡΗΣΙΩΝ ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ Γ ΗΜΕΡΗΣΙΩΝ ΠΑΝΕΛΛΑΔΙΚΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ ΔΕΥΤΕΡΑ 2 ΙΟΥΝΙΟΥ 2014 - ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ: ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ ΣΥΝΟΛΟ ΣΕΛΙΔΩΝ: ΤΡΕΙΣ (3) Διδαγμένο

Διαβάστε περισσότερα

Elternratgeber: Ausbildung in Deutschland Συμβουλές για γονείς: Εκπαίδευση στη Γερμανία

Elternratgeber: Ausbildung in Deutschland Συμβουλές για γονείς: Εκπαίδευση στη Γερμανία KAUSA Elternratgeber: Ausbildung in Deutschland Συμβουλές για γονείς: Εκπαίδευση στη Γερμανία Zugewanderte Eltern unterstützen ihre Kinder beim Einstieg ins Berufsleben Γονείς που μετανάστευσαν στηρίζουν

Διαβάστε περισσότερα

Magnet. Γερμανικά για νέους. Portfolio

Magnet. Γερμανικά για νέους. Portfolio Magnet Γερμανικά για νέους Portfolio Magnet Portfolio Elke Körner Redaktion: Agnieszka Jurga, Annette Kuppler Layoutkonzeption und Herstellung: Zeynep Kathmann Illustrationen: Monica Fucini, Anikibobo,

Διαβάστε περισσότερα

ΠΡΟΔΙΑΓΡΑΦΕΣ ΓΛΩΣΣΙΚΩΝ ΙΚΑΝΟΤΗΤΩΝ ΚΑΙ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΓΙΑ ΤΑ ΕΠΙΠΕΔΑ PreA1 ΚΑΙ A2 ΓΙΑ ΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΔΑΦΝΗ ΒΗΔΕΝΜΑΪΕΡ

ΠΡΟΔΙΑΓΡΑΦΕΣ ΓΛΩΣΣΙΚΩΝ ΙΚΑΝΟΤΗΤΩΝ ΚΑΙ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΓΙΑ ΤΑ ΕΠΙΠΕΔΑ PreA1 ΚΑΙ A2 ΓΙΑ ΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΔΑΦΝΗ ΒΗΔΕΝΜΑΪΕΡ Dafni Wiedenmayer LAAS Language Attainment Assessment System Evaluationssystem der Sprachkenntnisse LAAS Prüfungen für die deutsche Sprache im PreA1 und A2 Niveau Kompetenz- und Prüfungsvorgaben Προδιαγραφές

Διαβάστε περισσότερα

Die kleinen Journalisten

Die kleinen Journalisten Januar Februar März April Mai Juni E1-4o Grundschule Komotinis Ε1-4 ου δημοτικού σχολείου Schuljahr 2012 Σχολ. χρονιά 2012 Unsere deutsche Schülerzeitung Η δικιά μας γερμανική μαθητική εφημερίδα Die kleinen

Διαβάστε περισσότερα

Georgios Gemistos Plethon The Byzantine and the Latin Renaissance. Edited by Jozef Matula Paul Richard Blum

Georgios Gemistos Plethon The Byzantine and the Latin Renaissance. Edited by Jozef Matula Paul Richard Blum Georgios Gemistos Plethon The Byzantine and the Latin Renaissance Edited by Jozef Matula Paul Richard Blum Georgios Gemistos Plethon The Byzantine and the Latin Renaissance Edited by Jozef Matula Paul

Διαβάστε περισσότερα

ZENI SÙ EN ISE ETTÙ STI KALIMERA

ZENI SÙ EN ISE ETTÙ STI KALIMERA ZENI SÙ EN ISE ETTÙ STI KALIMERA Gassner Gehrer Rachbauer Du bist keine Fremde hier in Kalimera Auf den Spuren griechischer Kulur außerhalb Griechenlands Ξένη δεν είσαι εσύ εδώ στην Καλημέρα Επί τα ίχνη

Διαβάστε περισσότερα

Πρόγραµµα ΕΠΕΑΕΚ Αναµόρφωση Προγράµµατος Προπτυχιακών Σπουδών Επιστηµονικώς Υπεύθυνη: Καθηγήτρια Φρειδερίκη Μπατσαλιά. Μάθηµα:

Πρόγραµµα ΕΠΕΑΕΚ Αναµόρφωση Προγράµµατος Προπτυχιακών Σπουδών Επιστηµονικώς Υπεύθυνη: Καθηγήτρια Φρειδερίκη Μπατσαλιά. Μάθηµα: Πανεπιστήµιο Αθηνών Φιλοσοφική Σχολή Τµήµα Γερµανικής Γλώσσας και Φιλολογίας Universität Athen Philosophische Fakultät Fachbereich für deutsche Sprache und Literatur Πρόγραµµα ΕΠΕΑΕΚ Αναµόρφωση Προγράµµατος

Διαβάστε περισσότερα

E.E. 3) [Temporaladverb]: gerade eben (jetzt) / soeben [haben wir doch davon gesprochen] τώρα δα vgl. im Übrigen: gerade (I) und soeben

E.E. 3) [Temporaladverb]: gerade eben (jetzt) / soeben [haben wir doch davon gesprochen] τώρα δα vgl. im Übrigen: gerade (I) und soeben E.E. EBBE, die = η άµπωτη [vgl.: die Flut η πληµµυρίδα] EBEN 1) [Adjektiv]: eben / flach [zb. eine Straße oder ein Weg] επίπεδος, -η, -ο 2) [Partikel]: Warum ist er krank geworden? [Antwort:] Ich weiß

Διαβάστε περισσότερα

ΚΥΡΙΑΚΗ Ε' ΤΩΝ ΝΗΣΤΕΙΩΝ ΤΗΣ ΟΣΙΑΣ ΜΗΤΡΟΣ ΗΜΩΝ ΜΑΡΙΑΣ ΤΗΣ ΑΙΓΥΠΤΙΑΣ. Fünfter Sonntag der Großen Fastenzeit Fest der heiligen Büßerin Maria von Ägypten

ΚΥΡΙΑΚΗ Ε' ΤΩΝ ΝΗΣΤΕΙΩΝ ΤΗΣ ΟΣΙΑΣ ΜΗΤΡΟΣ ΗΜΩΝ ΜΑΡΙΑΣ ΤΗΣ ΑΙΓΥΠΤΙΑΣ. Fünfter Sonntag der Großen Fastenzeit Fest der heiligen Büßerin Maria von Ägypten ΚΥΡΙΑΚΗ Ε' ΤΩΝ ΝΗΣΤΕΙΩΝ ΤΗΣ ΟΣΙΑΣ ΜΗΤΡΟΣ ΗΜΩΝ ΜΑΡΙΑΣ ΤΗΣ ΑΙΓΥΠΤΙΑΣ Fünfter Sonntag der Großen Fastenzeit Fest der heiligen Büßerin Maria von Ägypten Τῼ ΣΑΒΒΑΤῼ ΕΣΠΕΡΑΣ ΕΙΣ ΤΟΝ ΕΣΠΕΡΙΝΟΝ Am Vorabend zur

Διαβάστε περισσότερα

JOB REPORT ONLINE December 2012

JOB REPORT ONLINE December 2012 JOB REPORT ONLINE December 2012 1_12_2012 Απόφοιτος τµήµατος διοίκησης επιχειρήσεων πανεπιστηµίου Γερµανίας (BA Mannheim) Έλληνας, 34 χρονών, µεγαλωµένος στο Mannheim Γερµανίας µε 8 χρόνια εργασιακής εµπειρίας

Διαβάστε περισσότερα

ΑΝΤΙΦΩΝΗΣΗ ΤΟΥ ΤΙΜΩΜΕΝΟΥ ΚΑΘΗΓΗΤΗ ΒΑΣΙΛΕΙΟΥ ΣΚΟΥΡΗ

ΑΝΤΙΦΩΝΗΣΗ ΤΟΥ ΤΙΜΩΜΕΝΟΥ ΚΑΘΗΓΗΤΗ ΒΑΣΙΛΕΙΟΥ ΣΚΟΥΡΗ ΑΝΤΙΦΩΝΗΣΗ ΤΟΥ ΤΙΜΩΜΕΝΟΥ ΚΑΘΗΓΗΤΗ ΒΑΣΙΛΕΙΟΥ ΣΚΟΥΡΗ Προσέρχοµαι να παραλάβω το βραβείο που µού απονέµεται σήµερα µε συγκίνηση και µε επίγνωση της µεγάλης αξίας του, διότι ακριβώς φέρει το όνοµα του αλησµόνητου

Διαβάστε περισσότερα

»Schön ist es, für das Vaterland zu sterben«von der Kriegselegie über die Epigramme zum Epitaphios Logos Tyrtaios, eleg. 10, 1 2 W.

»Schön ist es, für das Vaterland zu sterben«von der Kriegselegie über die Epigramme zum Epitaphios Logos Tyrtaios, eleg. 10, 1 2 W. Uni FR 1 Vorlesung»Schön ist es, für das Vaterland zu sterben«von der Kriegselegie über die Epigramme zum Epitaphios Logos Tyrtaios, eleg. 10, 1 2 W. τεθνάμεναι γὰρ καλὸν ἐνὶ προμάχοισι πεσόντα ἄνδρ ἀγαθὸν

Διαβάστε περισσότερα

ΤΟ ΠΡΟΣΚΥΝΗΜΑ ΣΤΟΝ ΠΟΝΤΟ Περιοδική Έκδοση της Ένωσης Ποντίων Ελβετίας Απρίλτ ς 2013 Τεύχος 6!

ΤΟ ΠΡΟΣΚΥΝΗΜΑ ΣΤΟΝ ΠΟΝΤΟ Περιοδική Έκδοση της Ένωσης Ποντίων Ελβετίας Απρίλτ ς 2013 Τεύχος 6! BEDEUTENDE STÄDTE DER PONTOS GRIECHEN ΣΗΜΑΝΤΙΚΕΣ ΠΟΛΕΙΣ ΤΟΥ ΠΟΝΤΙΑΚΟΥ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟΥ DIE WAHLFAHRT ZUM PONTOS ΤΟ ΠΡΟΣΚΥΝΗΜΑ ΣΤΟΝ ΠΟΝΤΟ Περιοδική Έκδοση της Ένωσης Ποντίων Ελβετίας Απρίλτ ς 2013 Τεύχος 6 Zeitschrift

Διαβάστε περισσότερα

Παρουσία του Γενικού Προξένου της Ελλάδας στο Ντίσελντορφ, κ. Ν. Πλεξίδα

Παρουσία του Γενικού Προξένου της Ελλάδας στο Ντίσελντορφ, κ. Ν. Πλεξίδα Παρουσία του Γενικού Προξένου της Ελλάδας στο Ντίσελντορφ, κ. Ν. Πλεξίδα Σε ία επιτυχηένη εκδήλωση που πραγατοποιήθηκε στις 21.02.11 οι Έλληνες του Βούπερταλ έκοψαν την πρωτοχρονιάτικη Βασιλόπιτα για το

Διαβάστε περισσότερα

Π λούσια σε εντυπώσεις, ιδέες και εμπειρίες η φετινή 66η

Π λούσια σε εντυπώσεις, ιδέες και εμπειρίες η φετινή 66η ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE MONATSZEITUNG DEUTSCHLAND UND EUROPA Gnomi Elliniki Η εφημερίδα που διαβάζεται! ΟΚΤΩΒΡΙΟΣ 2014 ΕΤΟΣ 15ο ΑΡ. ΦΥΛΛΟΥ 173 www.elliniki-gnomi.eu

Διαβάστε περισσότερα

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Die Schulbücher von. Nikos und Galateia Kazantzaki. Verfasserin. Anika Hamacher. angestrebter akademischer Grad

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Die Schulbücher von. Nikos und Galateia Kazantzaki. Verfasserin. Anika Hamacher. angestrebter akademischer Grad DIPLOMARBEIT Titel der Diplomarbeit Die Schulbücher von Nikos und Galateia Kazantzaki Verfasserin Anika Hamacher angestrebter akademischer Grad Magistra der Philosophie (Mag. Phil.) Wien, 2010 Studienkennzahl

Διαβάστε περισσότερα

ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ. Ι ΑΓΜΕΝΟ ΚΕΙΜΕΝΟ Θουκυδίδου Περικλέους Ἐπιτάφιος (ΙΙ, 41)

ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ. Ι ΑΓΜΕΝΟ ΚΕΙΜΕΝΟ Θουκυδίδου Περικλέους Ἐπιτάφιος (ΙΙ, 41) ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ ΑΠΟΛΥΤΗΡΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ʹ ΤΑΞΗΣ ΕΣΠΕΡΙΝΟΥ ΕΝΙΑΙΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ ΕΥΤΕΡΑ 6 IOYΝIOY 2005 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ : ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ ΣΥΝΟΛΟ ΣΕΛΙ ΩΝ : ΠΕΝΤΕ (5) Ι ΑΓΜΕΝΟ ΚΕΙΜΕΝΟ Θουκυδίδου

Διαβάστε περισσότερα

5. Fastensonntag (A): Joh 11,1-45

5. Fastensonntag (A): Joh 11,1-45 5. Fastensonntag (A): Joh 11,1-45 Analyse Stellenwert der Perikope im Kontext des Johannesevangeliums Die Perikope von der Auferweckung des Lazarus ist, abgesehen von der Passionsgeschichte, die längste

Διαβάστε περισσότερα

Saint George s Residence

Saint George s Residence Saint George s Kassandra, Halkidiki, Greece Tsamouris Family Kafkasou 43, 551 33 Kalamaria, Thessaloniki Tel.: +30-6972-810.953, +30-6944-562.658, +30-2310-446.249, +30-23740-31.344 Fax: +30-2310-430.709,

Διαβάστε περισσότερα

PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen

PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen The following full text is a publisher's version. For additional information about this publication click this link. http://hdl.handle.net/2066/107578

Διαβάστε περισσότερα

W illy Brandt Anmerkungen zu einem Freund ΒΙΛΙ ΜΠΡΑΝΤ ΕΝΘΥΜΗΜΑΤΑ ΙΠΛΑ ΣΕ ΕΝΑ ΦΙΛΟ. Basil P. Mathiopoulos

W illy Brandt Anmerkungen zu einem Freund ΒΙΛΙ ΜΠΡΑΝΤ ΕΝΘΥΜΗΜΑΤΑ ΙΠΛΑ ΣΕ ΕΝΑ ΦΙΛΟ. Basil P. Mathiopoulos Basil P. Mathiopoulos H E R A U S G E B E R Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung Der Vorstand Karsten Brenner, Ministerialdirektor a. D. (Vorsitzender) Prof. Dr. Dieter Dowe Prof. Dr. Klaus Schönhoven R

Διαβάστε περισσότερα

Irrtümer. 1620_15 Blaue Blume, Max Hueber Verlag 2002

Irrtümer. 1620_15 Blaue Blume, Max Hueber Verlag 2002 Irrtümer 6 Τα κείµενα Από µία διαφωνία προέκυψε ένα ενδιαφέρον βιβλίο. Το ερώτηµα ήταν εάν το κάπνισµα και οι καπνιστές ανεβάξουν το κόστος της ιατροφαρµακευτικής περίθαλψης, όπως πιστεύει το µεγαλύτερο

Διαβάστε περισσότερα

Lebenslauf, Dr. Lambis Tassakos

Lebenslauf, Dr. Lambis Tassakos Lebenslauf, Dr. Lambis Tassakos 1959 Geboren in Athen 1963 1965 Deutschland-Aufenthalt (Bielefeld) Deutscher Kindergarten, erste private Griechische Grundschule in Deutschland 1966 1976 Griechenlandaufenthalt

Διαβάστε περισσότερα

Sprachkalender neugriechisch 2015. von Jorina Grünewald

Sprachkalender neugriechisch 2015. von Jorina Grünewald Sprachkalender neugriechisch 2015 von Jorina Grünewald Der Helmut Buske Verlag hat keinerlei Einfluss auf die Inhalte und die aktuelle und zukünftige Gestaltung der im Kalender genannten Internetseiten.

Διαβάστε περισσότερα

F.F. FABELHAFT vgl. großartig. FABELTIER, das = το µυθικό ζώο

F.F. FABELHAFT vgl. großartig. FABELTIER, das = το µυθικό ζώο F.F. FABELHAFT vgl. großartig FABELTIER, das = το µυθικό ζώο FABRIK, die 1) το εργοστάσιο: Papa bekam Arbeit in einer Fabrik (nahm eine Arbeit in einer Fabrik an). Ο µπαµπάς έπιασε δουλειά σ ένα εργοστάσιο.

Διαβάστε περισσότερα

R.R. RACHE, die: Seine Kollegen [sc. jene des ermordeten Polizisten] hatten Rache geschworen. Οι συνάδελφοί του είχαν ορκιστεί εκδίκηση.

R.R. RACHE, die: Seine Kollegen [sc. jene des ermordeten Polizisten] hatten Rache geschworen. Οι συνάδελφοί του είχαν ορκιστεί εκδίκηση. R.R. RABAT [Hauptstadt Marokkos] το Ραµπάτ RABATT, der: fünf Prozent Rabatt πέντε τοις εκατό έκπτωση RABBINER, der: der Oberrabbiner von Thessaloniki ο αρχιραβίνος Θεσσαλονίκης RABE, der το κοράκι RACHE,

Διαβάστε περισσότερα

ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ (Α ΕΞΑΜΗΝO)

ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ (Α ΕΞΑΜΗΝO) ΣΗΜΕΙΩΣΕΙΣ (Α ΕΞΑΜΗΝO) Ομαλά Ρήματα ich (εγώ) du (εσύ) er (αυτός) sie (αυτή) es (αυτό) wir (εμείς) ihr (εσείς) sie (αυτοί/ές/ά) Sie (Εσείς) kommen= έρχομαι, κατάγομαι komme kommst kommt kommt kommt kommen

Διαβάστε περισσότερα

Montageanleitung Bedienungsanleitung Trainingsanleitung. Οδηγίες συναρμολόγησης Οδηγίες χρήσης Οδηγίες προπόνησης. Art.-Nr.: 33367. Αρ. τεμ.

Montageanleitung Bedienungsanleitung Trainingsanleitung. Οδηγίες συναρμολόγησης Οδηγίες χρήσης Οδηγίες προπόνησης. Art.-Nr.: 33367. Αρ. τεμ. GR Power-STEPPER Art.-Nr.: 33367 Αρ. τεμ.: 33367 Montageanleitung Bedienungsanleitung Trainingsanleitung Οδηγίες συναρμολόγησης Οδηγίες χρήσης Οδηγίες προπόνησης 01/2010 Hersteller / Κατασκευαστής Firmensitz:

Διαβάστε περισσότερα

ΜΕΛΛΟN ΜΕ ΕΠΑΓΓΕΛΜΑΤΙΚΗ ΕΚΠΑΙ ΕΥΣΗ 2003/2004. Πολύτιµοι Καθοδηγητές: Οι γονείς. Θεµέλιο της επιτυχίας: Το σχολικό απολυτήριο

ΜΕΛΛΟN ΜΕ ΕΠΑΓΓΕΛΜΑΤΙΚΗ ΕΚΠΑΙ ΕΥΣΗ 2003/2004. Πολύτιµοι Καθοδηγητές: Οι γονείς. Θεµέλιο της επιτυχίας: Το σχολικό απολυτήριο ΜΕΛΛΟN ΜΕ ΕΠΑΓΓΕΛΜΑΤΙΚΗ ΕΚΠΑΙ ΕΥΣΗ ΣΥΜΒΟΥΛΕΣ ΣΧΕΤΙΚΑ ΜΕ ΤΗΝ ΕΠΙΛΟΓΗ ΕΠΑΓΓΕΛΜΑΤΟΣ ΓΙΑ ΕΛΛΗΝΕΣ ΓΟΝΕΙΣ Zukunft durch Ausbildung Tipps zur Berufswahl für griechische Eltern 2003/2004 Πολύτιµοι Καθοδηγητές:

Διαβάστε περισσότερα

ΘΟΥΚΥΔΙΔΗ ΠΕΡΙΚΛΕΟΥΣ ΕΠΙΤΑΦΙΟΣ ΚΕΦΑΛΑΙΟ 35

ΘΟΥΚΥΔΙΔΗ ΠΕΡΙΚΛΕΟΥΣ ΕΠΙΤΑΦΙΟΣ ΚΕΦΑΛΑΙΟ 35 ΘΟΥΚΥΔΙΔΗ ΠΕΡΙΚΛΕΟΥΣ ΕΠΙΤΑΦΙΟΣ ΚΕΦΑΛΑΙΟ 35 «Οἱ μὲν πολλοὶ ἐπαινοῦσι τὸν προσθέντα Ο Περικλής, όμως, διαφωνεί. τῷ νόμῳ τὸν λόγον τόνδε» Γιατί; 1. «ἐμοὶ δὲ ἀρκοῦν ἂν ἐδόκει εἶναι ἀνδρῶν ἀγαθῶν ἔργῳ γενομένων

Διαβάστε περισσότερα

Untersuchung von Apg 19,11 12 im Rahmen der antiken Parallelen

Untersuchung von Apg 19,11 12 im Rahmen der antiken Parallelen Philipp Oelschlegel Theologische Aufnahmeprüfung 2012/I Wissenschaftliche Hausarbeit im Fach Neues Testament Untersuchung von Apg 19,11 12 im Rahmen der antiken Parallelen Inhaltsverzeichnis Prolegomena

Διαβάστε περισσότερα

KAUSA. Fachglossar Betriebliche Ausbildung Ειδικό εκπαιδευτικό λεξικό για επιχειρηματίες. Deutsch-Griechisch

KAUSA. Fachglossar Betriebliche Ausbildung Ειδικό εκπαιδευτικό λεξικό για επιχειρηματίες. Deutsch-Griechisch KAUSA Fachglossar Betriebliche Ausbildung Ειδικό εκπαιδευτικό λεξικό για επιχειρηματίες Deutsch-Griechisch JOBSTARTER wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem

Διαβάστε περισσότερα

ΘΕΜΑΤΑ ΚΑΙ ΑΠΑΝΤΗΣΕΙΣ ΕΠΑΝΑΛΗΠΤΙΚΩΝ ΠΑΝΕΛΛΑΔΙΚΩΝ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ 2013 ΑΡΧΑΙΑ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ

ΘΕΜΑΤΑ ΚΑΙ ΑΠΑΝΤΗΣΕΙΣ ΕΠΑΝΑΛΗΠΤΙΚΩΝ ΠΑΝΕΛΛΑΔΙΚΩΝ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ 2013 ΑΡΧΑΙΑ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ ΑΡΧΑΙΑ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ Διδαγμένο κείμενο Ἀριστοτέλους Ἠθικὰ Νικομάχεια Β1, 5-8 Μαρτυρεῖ δὲ καὶ τὸ γινόμενον ἐν ταῖς πόλεσιν οἱ γὰρ νομοθέται τοὺς πολίτας ἐθίζοντες ποιοῦσιν ἀγαθούς, καὶ τὸ μὲν βούλημα παντὸς

Διαβάστε περισσότερα

Beilage zu Der Altsprachliche Unterricht 5/02. Eurogriechisch. Ein Einführungskurs als Wegweiser zu den Ursprüngen Europas

Beilage zu Der Altsprachliche Unterricht 5/02. Eurogriechisch. Ein Einführungskurs als Wegweiser zu den Ursprüngen Europas Beilage zu Der Altsprachliche Unterricht 5/02 Michael Mader Eurogriechisch Ein Einführungskurs als Wegweiser zu den Ursprüngen Europas Teil I: Wörter und kurze Texte (Teil II: Anregungen, Aufgaben, Übungen

Διαβάστε περισσότερα

EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE

EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE Von Günter Lachawitz 3. Teil: Kommentar Fassung Juli 2012 (77 S.), Ergänzungen nach der ersten Fassung (Juli 2010, 74 S.) sind grau unterlegt. INHALT Vorbemerkung,

Διαβάστε περισσότερα

S.S. SAAL, der: der Gerichtssaal η αίθουσα (του) δικαστηρίου. SAARLAND [deutsches Bundesland] το Κρατίδιο του Σάαρ

S.S. SAAL, der: der Gerichtssaal η αίθουσα (του) δικαστηρίου. SAARLAND [deutsches Bundesland] το Κρατίδιο του Σάαρ S.S. SAAL, der: der Gerichtssaal η αίθουσα (του) δικαστηρίου SAARLAND [deutsches Bundesland] το Κρατίδιο του Σάαρ SAATGUT, das ο σπόρος [bzw. auch:] οι σπόροι SACHE, die: 1) [is von Objekt, Gegenstand]:

Διαβάστε περισσότερα

V.V. VAKUUM, das: das Machtvakuum [zb. nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten] το κενό εξουσίας

V.V. VAKUUM, das: das Machtvakuum [zb. nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten] το κενό εξουσίας V.V. VAGE: a) αµυδρός, -ή, -ό: die vage Hoffnung η αµυδρή ελπίδα sie erinnern sich an dich vage, dunkel ([bzw.:] dunkel, vage) σε θυµούνται αµυδρά, αόριστα Stelios hat nur mehr (nur noch) eine vage (dunkle)

Διαβάστε περισσότερα

EPIGRAPHISCHES AUS AEG INA.

EPIGRAPHISCHES AUS AEG INA. i, ff r/j y S'l»tri Sri JsSy* U σ / EPIGRAPHISCHES AUS AEG INA. VON PROF. DR. MAX FRANKEL IN BERLIN. AUS DEM ANHANG ZU DEN ABHANDLUNGEN DER KÖNIGL. PREUSS. AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN ZU BERLIN VOM JAHRE

Διαβάστε περισσότερα

ΠΟΡΤΑ ΔΙΠΛΗΣ ΤΑΛΑΝΤΩΣΗΣ

ΠΟΡΤΑ ΔΙΠΛΗΣ ΤΑΛΑΝΤΩΣΗΣ Σας ευχαριστούμε πολύ που αγοράσατε αυτό το προϊόν της εταιρείας SHARP. Προτού χρησιμοποιήσετε το ψυγείο της SHARP, παρακαλούμε διαβάστε αυτό το εγχειρίδιο λειτουργίας για να σιγουρευτείτε ότι αποκομίζετε

Διαβάστε περισσότερα

Miama. a small introduction to the free font Miama by Linus Romer, August,

Miama. a small introduction to the free font Miama by Linus Romer, August, Miama a small introduction to the free font Miama by Linus Romer, August, Contents 1 About the font 1 2 Installing 2 3 Examples with different alphabets 2. Latin alphabet.......... Greek alphabet.........

Διαβάστε περισσότερα

Farb-TV Televisione a colori Έγχρωμη Τηλεόραση Color Television

Farb-TV Televisione a colori Έγχρωμη Τηλεόραση Color Television Farb-TV Televisione a colori Έγχρωμη Τηλεόραση Color Television Bedienungsanleitung Istruzioni operative Οδηγίες Χρήσης Operating Instructions INHALT Contents 1 Wichtige Informationen... 1 1.1 Bildschirm

Διαβάστε περισσότερα

PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen

PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen PDF hosted at the Radboud Repository of the Radboud University Nijmegen The following full text is a publisher's version. For additional information about this publication click this link. http://hdl.handle.net/2066/107104

Διαβάστε περισσότερα

ΠΡΟΤΕΙΝΟΜΕΝΑ ΑΠΑΝΤΗΜΕΝΑ ΘΕΜΑΤΑ ΣΤΑ ΑΡΧΑΙΑ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ Β ΛΥΚΕΙΟΥ (ΑΓΝΩΣΤΟ)

ΠΡΟΤΕΙΝΟΜΕΝΑ ΑΠΑΝΤΗΜΕΝΑ ΘΕΜΑΤΑ ΣΤΑ ΑΡΧΑΙΑ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ Β ΛΥΚΕΙΟΥ (ΑΓΝΩΣΤΟ) ΠΡΟΤΕΙΝΟΜΕΝΑ ΑΠΑΝΤΗΜΕΝΑ ΘΕΜΑΤΑ ΣΤΑ ΑΡΧΑΙΑ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ Β ΛΥΚΕΙΟΥ (ΑΓΝΩΣΤΟ) ΑΔΙΔΑΚΤΟ ΚΕΙΜΕΝΟ 1: Ἴσως οὖν εἴποιεν ἂν πολλοὶ τῶν φασκόντων φιλοσοφεῖν, ὅτι οὐκ ἄν ποτε ὁ δίκαιος ἄδικος γένοιτο, οὐδὲ ὁ σώφρων

Διαβάστε περισσότερα

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Ein Ständchen für Amaryllis - Untersuchungen zu Theokrits Komos (Idyll 3) Verfasser. Clemens Andreas Allesch

DIPLOMARBEIT. Titel der Diplomarbeit. Ein Ständchen für Amaryllis - Untersuchungen zu Theokrits Komos (Idyll 3) Verfasser. Clemens Andreas Allesch DIPLOMARBEIT Titel der Diplomarbeit Ein Ständchen für Amaryllis - Untersuchungen zu Theokrits Komos (Idyll 3) Verfasser Clemens Andreas Allesch angestrebter akademischer Grad Magister der Philosophie (Mag.phil.)

Διαβάστε περισσότερα

Was ist Metaphysik? Τι είναι μεταυυσική; 1

Was ist Metaphysik? Τι είναι μεταυυσική; 1 Was ist Metaphysik? Τι είναι μεταυυσική; 1 [103] 1. What is metaphysics? The question awakens expectations of a discussion about metaphysics. This we will forgo. Instead we will take up a particular metaphysical

Διαβάστε περισσότερα

Διδαγμένο κείμενο. Ἀριστοτέλους Πολιτικά (Α1,1/Γ1,2/Γ1,3-4/6/12)

Διδαγμένο κείμενο. Ἀριστοτέλους Πολιτικά (Α1,1/Γ1,2/Γ1,3-4/6/12) Διδαγμένο κείμενο Ἀριστοτέλους Πολιτικά (Α1,1/Γ1,2/Γ1,3-4/6/12) Ἐπειδὴ πᾶσαν πόλιν ὁρῶμεν κοινωνίαν τινὰ οὖσαν καὶ πᾶσαν κοινωνίαν ἀγαθοῦ τινος ἕνεκεν συνεστηκυῖαν (τοῦ γὰρ εἶναι δοκοῦντος ἀγαθοῦ χάριν

Διαβάστε περισσότερα

EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE

EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE EINFÜHRUNG IN DIE GRIECHISCHE SPRACHE Von Günter Lachawitz 3. Teil: Kommentar Fassung September 2015 (78 S.), Ergänzungen und Änderungen nach der ersten Fassung (Juli 2010, 74 S.) sind grau unterlegt.

Διαβάστε περισσότερα

Η μητέρα μου / ο πατέρας μου δεν θυμάται σχεδόν τίποτα

Η μητέρα μου / ο πατέρας μου δεν θυμάται σχεδόν τίποτα LANDESGESUNDHEITSAMT BADEN-WÜRTTEMBERG IM REGIERUNGSPRÄSIDIUM STUTTGART Η μητέρα μου / ο πατέρας μου δεν θυμάται σχεδόν τίποτα Είναι λογικό να συμβαίνει αυτό με την ηλικία ή αποτελεί σημάδι άνοιας; Meine

Διαβάστε περισσότερα

Er konnte ~ein paar Brocken Italienisch. Ήξερε κάτι σπασµένα ιταλικά.

Er konnte ~ein paar Brocken Italienisch. Ήξερε κάτι σπασµένα ιταλικά. P.P. PAAR (ein) [is von: einige (etc.)]: 1) µερικοί, -ές, -ά: ein paar Wochen (einige Wochen) später µερικές εβδοµάδες αργότερα es wurden ein paar Reden auf Grillparzer gehalten und ein paar Worte über

Διαβάστε περισσότερα