Die Person des Sokrates

Μέγεθος: px
Εμφάνιση ξεκινά από τη σελίδα:

Download "Die Person des Sokrates"

Transcript

1 Die Person des Sokrates Sokrates ( v. Chr.) gehört zu den Personen, über die zwar sehr viel geschrieben wurde, aber nur wenige verlässliche Fakten bekannt sind. Wir kennen ihn vornehmlich aus den Werken seines Freundes und Schülers Platon ( v. Chr.) und aus den Memorabilien (= Erinnerungen) des Historikers und Soldaten Xenophon (um nach 355 v. Chr.). Der Komödiendichter Aristophanes (um etwa 380 v. Chr.) hat Sokrates, den er fälschlicherweise als Sophisten deutet, zur Hauptfigur seiner Komödie Die Wolken gemacht. Der spätantike Autor Diogenes Laertios (3. Jh. n. Chr.) übermittelt uns weitere Informationen, besonders in Form von Anekdoten. Aus diesen Quellen ergibt sich folgendes Bild von Sokrates Leben: Als Sohn eines Bildhauers und einer Hebamme war er ein Mann aus dem Volk. Er selbst hatte wie sein Vater den Beruf des Bildhauers erlernt, übte ihn aber nicht regelmäßig aus. Sein Äußeres war auffällig und wird häufig mit dem eines Satyrn verglichen. Verheiratet war Sokrates mit Xanthippe, mit der er drei Kinder hatte. Seine Pflichten als Polis-Bürger nahm er sehr ernst. Für das demokratische Athen setzte er sich stets ein, im Frieden als Ratsherr (Prytane) und Geschworener im Volksgericht, im Krieg als Soldat. Darüber hinaus strebte er aber keine politische Karriere an. Davon hielt ihn, wie er sagte, seine innere Stimme, das Daimonion, ab. Mit seiner Familie lebte er in bescheidenen Verhältnissen, weil er keiner geregelten Arbeit nachging, sondern die Tage philosophierend, d. h. nach Wissen strebend (vgl. σοφία + φιλέω), mit Gesprächen verbrachte: Er prüfte die Menschen, ihr Wissen und ihre Lebensweise und hielt sie an zur Sorge um ihre Seele (ἐπιμέλεια τῆς ψυχῆς). Dies war für ihn, den das Orakel von Delphi als den weisesten Menschen bezeichnet hatte, ein Dienst im Auftrag des Gottes Apollon. Im Jahr 399 v. Chr. wurde Sokrates nach einem Prozess, für den Platon eine Verteidigungsrede (Apologie) aufgezeichnet hat, im Alter von 70 Jahren hingerichtet, weil er angeblich nicht an die Götter Athens geglaubt (Asebie; vgl. ἀ + σέβομαι) und die Jugend verdorben habe. Obwohl Sokrates sich durch seine Freunde hätte retten können, akzeptierte er das Urteil, weil er sonst gegen seine Grundsätze hätte handeln müssen. Als Philosoph hat Sokrates nichts Schriftliches hinterlassen. Trotzdem ist seine Wirkung in der Philosophiegeschichte gewaltig. Dies ist v. a. darauf zurückzuführen, dass Platon, der 387 v. Chr. vor den Toren Athens die berühmte Philosophenschule mit dem Namen Akademie gegründet hatte, seinen älteren Freund zur zentralen Gestalt seiner Werke gemacht hat. Sokrates begegnet uns hier zumeist in philosophischen Gesprächen, nicht als Autorität, die uns an ihrem Wissen teilhaben lässt, sondern als Mann, der unbequeme Fragen stellt, Sokrates-Büste, antike Kopie eines griechischen Originals aus dem 4. Jh. v. Chr. (Neapel, Museo Archeologico) Sokrates-Büste, antike Kopie eines griechischen Originals aus dem 4. Jh. v. Chr. (Rom, Nationalmuseum) In der Sokrates-Darstellung unterscheidet man zwei Typen: Bei dem wohl eher der Realität entsprechenden (links) hat Sokrates ein satyrhaftes, wir würden sagen gnomenhaftes, Aussehen, beim anderen (rechts) erscheinen diese Züge etwas abgemildert, sodass Sokrates insgesamt philosophischer wirkt.

2 Die Person des Sokrates deren Beantwortung immer noch Mühe macht. Weit weniger philosophisch ist das Sokratesbild Xenophons, der im Gegensatz zu Platon sein Augenmerk darauf richtet, Sokrates nicht nur im Gespräch, sondern gerade in seiner Lebensführung darzustellen. Immer wieder unterstreicht Xenophon durch Anekdoten die Vorbildhaftigkeit des Sokrates, bei dem Leben und Lehre stets übereinstimmten. Die Lebenszeit des Sokrates umfasst etwa die Spanne vom Ende der Perserkriege (479 v. Chr.) bis zum Ende des Peloponnesischen Krieges (404 v. Chr.). Damit fällt ein Großteil seines Wirkens in die sogenannte Pentekontaëtie, also in den ca. 50 Jahre (vgl. πεντήκοντα + ἔτος) dauernden Zeitraum zwischen dem Sieg über die Perser und dem Beginn der großen Auseinandersetzung zwischen Athen und Sparta (431 v. Chr.). In diesem Zeitraum entfaltete sich Athen, vor allem unter der Führung des Perikles, zu seiner größten Blüte. Die Stadt übernahm als Hegemonialmacht die Vorherrschaft im Attisch-Delischen-Seebund und dehnte ihren außenpolitischen Einfluss über große Teile Griechenlands aus. Innenpolitisch entwickelte sich die attische Demokratie, vor allem in Gesetzgebung, Verwaltung und Gerichtswesen entscheidend weiter. Die Rhetorik und ihre Regeln wurden ausgebildet, damit Redner sich in Bürgerversammlungen und vor Gericht eine Mehrheit schaffen konnten. Durch eine beispielhafte Bautätigkeit wurde das von den Persern 480 v. Chr. weitgehend zerstörte Athen zu einem repräsentativen Machtzentrum ausgebaut. Neben gewaltigen Verteidigungsanlagen entstanden vor allem auf der Akropolis bis heute sichtbare Bauwerke, wie der Parthenon, die Propyläen und das Erechtheion. Bildhauer wie der berühmte Pheidias schufen formvollendete Plastiken. Aus allen Teilen der griechischen Welt kamen Philosophen und Sophisten in die Stadt und trugen durch ihre Lehrtätigkeit zu Bildung und Aufklärung der Athener bei natürlich vorrangig derer, die sich das leisten konnten. Ein ähnliches Ziel, allerdings mit anderem Schwerpunkt, verfolgten Geschichtsschreiber wie Herodot oder Thukydides. Ein Großteil der Dramen der drei großen Tragiker Aischylos, Sophokles und Euripides entstand in dieser Zeit. Im Theater, auf der Pnyx dem Ort der Volksversammlung, vor Gericht, vor allem aber auf der Agora dem Marktplatz nördlich der Akropolis trafen sich die Menschen zum Gespräch und auch zum Philosophieren. Dort war auch Sokrates bevorzugt zu finden. Das Stadtzentrum Athens, Ende des 5. Jhs. v. Chr. 7

3 Die Person des Sokrates Der folgende Lektüreblock stellt die Person des Sokrates unter verschiedenen Aspekten vor. Biographisches kommt ebenso zur Sprache wie Philosophisches. Auch die Hintergründe sokratischen Philosophierens und sein Fortleben im europäischen Denken werden beleuchtet. Im Zentrum der einzelnen Kapitel stehen Texte aus ausgewählten Dialogen Platons und den Memorabilien Xenophons. Stellenweise sind diese Texte mit Blick auf die Unterrichtssituation gegenüber den Originalen gekürzt. Zur weiteren Information können Sie auch noch auf folgende Seiten von Kairos 2 neu zurückgreifen: Demokratie (S. 73ff.) / Griechische Philosophie (S. 24f.) / Griechische Tempel (S. 49ff.) / Griechische Statuen (S. 86f.) 1. Kapitel: Sokrates als Person und Bürger Athens (vier Texte) Der erste Text stellt Sokrates als eine äußerlich wie innerlich auffällige Person vor (1.1). Man erfährt anschließend, dass er sich als mündiger Polis-Bürger ein Leben lang für das demokratische Athen eingesetzt hat in Friedenszeiten (1.2) ebenso wie im Krieg (1.3). Sein unbeirrbares Eintreten für das, was er für richtig hielt, machte ihn zu einer unbequemen, aber charismatischen Persönlichkeit, die viele vor den Kopf stieß, viele aber auch in ihren Bann zog (1.4). Man ahnt, dass diese Lebenspraxis des Sokrates untrennbar mit dessen philosophischen Überzeugungen verbunden ist. Diese sollen in einem zweiten Kapitel näher betrachtet werden. Athen, Akademie der Wissenschaften, Sitzstatuen von Platon und Sokrates 8 2. Kapitel: Sokrates als Philosoph (sieben Texte) Dabei wird deutlich, dass Sokrates Philosophieren ohne die Hinwendung der Philosophie zum Menschen, wie sie in der 1. Hälfte des 5. Jhs. erstmals in der Sophistik erfolgte, undenkbar wäre (2.1). Trotzdem sind gerade die Sophisten Sokrates bevorzugte Gegenspieler geworden, da es diesen ganz anders als Sokrates primär um den Erfolg des Menschen im privaten und öffentlichen Leben ging. Dass Sokrates hier ganz anders denkt und vieles, was bis heute als nützlich gilt, geradezu auf den Kopf stellt, wird an zwei Beispielen exemplarisch gezeigt: der Auseinandersetzung über die Bedeutung der Redekunst für das Erreichen menschlicher Lebensziele (2.2) und der Frage nach dem Zusammenhang von menschlichem Glück mit Recht und Unrecht (2.3). Tiefere Ursache für diesen Konflikt des Sokrates mit den Sophisten ist die Tatsache, dass für diesen anders als für jene Wissen und Moral untrennbar miteinander verbunden sind (2.4). Wer auch immer einen Fehler macht, tut dies nach Sokrates Überzeugung aus Unwissenheit oder auf der Basis von oberflächli-

4 Die Person des Sokrates chem Scheinwissen. Folgerichtig ist es also oberstes Ziel sokratischen Philosophierens, Unwissenheit oder Scheinwissen zu zerstören, um den Boden für echte Erkenntnis zu bereiten. Darum stellt er in seinen Dialogen stets das eigene Leben und dessen Grundsätze zur Diskussion, um abwegiges und daher gefährliches Scheinwissen aufzudecken. Dies wird beispielhaft an einem Bericht des Generals Nikias über seine Erfahrungen mit Sokrates vor Augen geführt (2.5). Wenn aber nur echtes Wissen die Voraussetzung für Tugend und damit richtiges Handeln bildet, stellt sich die Frage, wie der Mensch zu diesem findet. Eine Antwort hierauf deutet sich in einem Gespräch mit dem Mathematiker Theaitetos an. Es wird gleichzeitig klar, dass der Erwerb dieses Wissens ein anstrengender, mitunter schmerzhafter Prozess ist (2.6). Einem solchen ist längst nicht jeder Gesprächspartner gewachsen und so endet ein Gespräch mit Sokrates in der Regel ohne konkretes Ergebnis in einer für den Dialogpartner ausweglosen Situation, einer Aporie, der man sich, wie der Wahrsager Euthyphron, nur noch durch die Flucht entziehen kann (2.7). Oft ist diese Flucht auch mit Verärgerung und Wut verbunden und genau diese Reaktion führt schließlich dazu, dass Sokrates angeklagt wird. 3. Kapitel: Prozess und Tod des Sokrates (acht Texte) Wir erleben Sokrates auf dem Weg ins Gericht, als er dem aus 2.7 bekannten Wahrsager Euthyphron begegnet und unberührt von seiner eigenen kritischen Situation getreu seiner bisherigen Lebenspraxis ein Gespräch beginnt (3.1). Danach sehen wir Sokrates bereits im Gefängnis. Er ist zum Tode verurteilt, könnte aber fliehen, da sein reicher Freund und Anhänger Kriton die Wächter bestochen hat. Doch auch in dieser Situation bleibt Sokrates ruhig und unbeirrbar und handelt ganz anders, als man das eigentlich erwarten würde (3.2). Es zeigt sich, dass Sokrates philosophische Lebensmaximen (Kapitel 2) auch in einer Extremsituation, in der es um Leben oder Tod geht, tragfähig sind (3.3 bis 3.6). Folgerichtig nimmt Sokrates mit großer innerer Ruhe den Tod auf sich (3.7), weil er, wie sich im Mythos vom Totengericht zeigt, der festen Überzeugung ist, dass seine Seele unsterblich ist und nach dem Tod in ein Jenseits kommt (3.8). Das Totengericht aber muss ein Mensch, der wie Sokrates stets konsequent philosophisch auf der Suche nach Wissen und Wahrheit gelebt hat, nicht fürchten. Giuseppe Diotti ( ): Der Tod des Sokrates (Cremona, Museo Ala Ponzone) 9

5 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 1.1 Sokrates ein Satyr? Der junge athenische Feldherr Alkibiades platzt angetrunken in ein Symposion ( i). Er ergreift das Wort und hält eine Lobrede auf den anwesenden Sokrates, seinen Lehrer und Freund. (Plat., symp. 215a4-216c5 m. Ausl.) W οὗτος (26B), αὐτοῦ (21B), αὐτός (17B), ἔοικα (50B), ὡς ἔπος εἰπεῖν (65A), πάσχω, πέπονθα (90A1), οἴομαι (90B), σύνοιδα (ἐμαυτῷ) (76B), ἄχθομαι (80A) G Iterativ und Eventualis in Konditional-, Temporal- und Relativsätzen (54A1-2, 54B, 58A2) Σωκράτη δ ἐγὼ ἐπαινεῖν, ὦ ἄνδρες, οὕτως ἐπιχειρήσω, δι εἰκόνων. Οὗτος μὲν οὖν ἴσως οἰήσεται ἐπὶ τὰ γελοιότερα, ἔσται δ ἡ εἰκὼν τοῦ ἀληθοῦς ἕνεκα, οὐ τοῦ γελοίου. Φημὶ γὰρ δὴ ὁμοιότατον αὐτὸν εἶναι τοῖς σιληνοῖς τούτοις τοῖς ἐν τοῖς ἑρμογλυφείοις καθημένοις, οὕστινας ἐργάζονται οἱ δημιουργοὶ σύριγγας ἢ αὐλοὺς ἔχοντας, οἳ διχάδε διοιχθέντες φαίνονται ἔνδοθεν ἀγάλματα ἔχοντες θεῶν. Καὶ φημὶ αὖ ἐοικέναι αὐτὸν τῷ σατύρῳ τῷ Μαρσύᾳ. Ὅτι μὲν οὖν τό γε εἶδος ὅμοιος εἶ τούτοις, ὦ Σώκρατες, οὐδ αὐτὸς ἄν που ἀμφισβητήσαις ὡς δὲ καὶ τἆλλα ἔοικας, μετὰ τοῦτο ἄκουε. Ὑβριστὴς εἶ ἢ οὔ; Ἐὰν γὰρ μὴ ὁμολογῇς, μάρτυρας παρέξομαι. Ἀλλ οὐκ αὐλητής; Πολύ γε θαυμασιώτερος ἐκείνου. Ὁ μέν γε δι ὀργάνων ἐκήλει τοὺς ἀνθρώπους τῇ ἀπὸ τοῦ στόματος δυνάμει, καὶ ἔτι νυνί, ὃς ἂν τὰ ἐκείνου αὐλῇ. Σὺ δ ἐκείνου τοσοῦτον μόνον διαφέρεις, ὅτι ἄνευ ὀργάνων ψιλοῖς λόγοις ταὐτὸν τοῦτο ποιεῖς. Ἡμεῖς γοῦν ὅταν μέν του ἄλλου ἀκούωμεν λέγοντος, καὶ πάνυ ἀγαθοῦ ῥήτορος, ἄλλους λόγους, οὐδὲν μέλει ὡς ἔπος εἰπεῖν οὐδενί ἐπειδὰν δὲ σοῦ τις ἀκούῃ ἢ τῶν σῶν λόγων ἄλλου λέγοντος, κἂν πάνυ φαῦλος ᾖ ὁ λέγων, ἐάντε γυνὴ ἀκούῃ ἐάντε ἀνὴρ ἐάντε μειράκιον, ἐκπεπληγμένοι ἐσμὲν καὶ κατεχόμεθα. Πέπονθα δὲ πρὸς τοῦτον μόνον ἀνθρώπων, ὃ οὐκ ἄν τις οἴοιτο ἐν ἐμοὶ ἐνεῖναι, τὸ αἰσχύνεσθαι ὁντινοῦν ἐγὼ δὲ τοῦτον μόνον αἰσχύνομαι. Σύνοιδα γὰρ ἐμαυτῷ ἀντιλέγειν μὲν οὐ δυναμένῳ, ὡς οὐ δεῖ ποιεῖν, ἃ οὗτος κελεύει, ἐπειδὰν δὲ ἀπέλθω, ἡττημένῳ τῆς τιμῆς τῆς ὑπὸ τῶν πολλῶν. Δραπετεύω οὖν αὐτὸν καὶ φεύγω, καὶ ὅταν ἴδω, αἰσχύνομαι τὰ ὡμολογημένα. Καὶ πολλάκις μὲν ἡδέως ἂν ἴδοιμι αὐτὸν μὴ ὄντα ἐν ἀνθρώποις εἰ δ αὖ τοῦτο γένοιτο, εὖ οἶδα, ὅτι πολὺ μεῖζον ἂν ἀχθοίμην, ὥστε οὐκ ἔχω, ὅ τι χρήσωμαι τούτῳ τῷ ἀνθρώπῳ. Καὶ ὑπὸ μὲν δὴ τῶν αὐλημάτων καὶ ἐγὼ καὶ ἄλλοι πολλοὶ τοιαῦτα πεπόνθασιν ὑπὸ τοῦδε τοῦ σατύρου. ἐπὶ τὰ γελοιότερα erg. ἐπαινεῖσθαι γελοῖος (3) γελάω ὁ σιληνός Silen, Satyr 5 τὸ ἑρμογλυφεῖον Bildhauerwerkstätte ἡ σῦριγξ, -ιγγος Syrinx, Panflöte ὁ αὐλός Flöte διχά-δε Adv. doppelt, nach zwei Seiten hin δι-οίγνυμι öffnen, aufklappen ἔνδο-θεν ἔνδον + -θεν (31B) αὖ ~ αὖθις wieder LW ὁ σάτυρος (!) 10 τἆλλα Acc. Graecus (44B2) ὁ ὑβρισ-τής ὑβρίζω ὁ αὐλη-τής Flötenspieler κηλέω bezaubern 15 νυνί ~ νῦν (genau) jetzt, jetzt (gerade) (vgl. deiktisches Iota LW) τὰ ἐκείνου erg. μέλη αὐλέω auf der Flöte spielen ψιλός (3) einfach, schlicht ταὐτὸν τοῦτο genau dasselbe (wörtl.?) AN του enklit. ~ τινός οὐδέν... οὐδενί Negationenhäufung (18A2) 20 κἄν (Krasis) = καὶ ἐάν ἐάν-τε... ἐάν-τε = εἴτε... εἴτε (+ ἄν) τὸ μειράκιον junger Mann πρὸς τοῦτον bei ihm, ihm gegenüber 25 ἔν-ειμι (!) ὁστισ-οῦν ~ ὅστις δυναμένῳ... ἡττημένῳ präd. Part. abhängig v. σύνοιδα ἐμαυτῷ ὡς οὐ δεῖ Negation bleibt unübersetzt ἡττάομαι m. Gen. hier: überwältigt werden von δραπετεύω m. Akk. davonlaufen vor jmd. ὅταν ἴδω erg. αὐτόν αἰσχύνομαι m. Akk. hier: sich schämen wegen etw. 30 αὖ LW οὐκ ἔχω, ὅ τι χρήσωμαι τούτῳ τῷ ἀνθρώπῳ ich weiß nicht, was ich mit diesem Menschen anfangen soll τὸ αὔλημα Flötenstück, -spiel ὁ σάτυρος (!) 10

6 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 1. Erklären Sie anhand der Suffixe -της und -μα die Wortbildung bei den Substantiven αὐλητής, ὑβριστής und αὔλημα. 2. Stellen Sie in Gruppenarbeit wesentliche Charakteristika von Satyrn und Silenen hinsichtlich Aussehen und Funktion zusammen (vgl. auch M) und belegen Sie die Ergebnisse anhand geeigneter antiker Vasenbilder. 3. Beschreiben Sie, worin nach Alkibiades die Gemeinsamkeiten zwischen Sokrates und einem Satyr bestehen. Beziehen Sie dazu auch Abb. 2 und 3 ein. 4. Dokumentieren Sie anhand geeigneter Vasendarstellungen wesentliche Elemente eines antiken Symposions. M Marsyas Marsyas ist im Mythos ein Satyr, der eine von Athene verachtete Flöte findet und es durch Selbststudium zu einiger Könnerschaft auf dem Instrument bringt, sodass er Apollon zu einem musikalischen Wettstreit herausfordert. Gegen die edlere Kithara und die Sangeskünste des Gottes ist er jedoch nach dem Urteil der Musen chancenlos. Zur Strafe für seine Hybris lässt ihn Apollon an einem Baum aufhängen und bei lebendigem Leib häuten. Aus seinem Blut soll der gleichnamige Fluss Marsyas entsprungen sein (aitiologischer Mythos). 1 i Platon, Symposion Der Dialog schildert ein Gastmahl, an dem u. a. Sokrates und der Komödiendichter Aristophanes teilnehmen. Die Anwesenden halten reihum Lobreden auf die Macht des Eros. Sokrates bezeichnet Eros als einen Dämon zwischen Mensch und Gott, der die Sehnsucht nach dem wahrhaft Schönen und Guten erzeuge. Dabei gelange der Philosoph als Liebhaber der Weisheit von der körperlichen Liebe zum rein geistigen Sehnen nach dem Schönen an sich sowie nach Erkenntnis und Wahrheit. Der Begriff platonische Liebe geht auf diese Rede zurück, bezeichnet heute aber lediglich die nicht sexuelle Zuneigung zu einem Menschen. Bestrafung des Marsyas, römische Kopie, um 200 v. Chr. (München, Glyptothek) 2 Satyr auf einem attischen Krater, um 390 v. Chr. (Neapel, Museo Nazionale) 3 Sokrates, römische Marmorkopie (Neapel, Museo Nazionale)

7 Die Person des Sokrates 1.2 Sokrates Einsatz für die Polis im Frieden Als Bürger von Athen musste Sokrates Bürgerpflichten erfüllen. Xenophon berichtet von zwei Ereignissen, an denen die Haltung des Sokrates zu Macht und Recht, Pflicht und Gehorsam deutlich wird. Ein drittes Ereignis zeigt, wie Sokrates mit einem möglichen eigenen Vorteil vor Gericht umgeht. (Xen., mem. 4,4,1-4) W χρήομαι (64A), προστάττω (21B), εἴωθα (50B), δέομαι (66A), ἀφίημι (85A), προαιρέομαι (60B), ζήω (64A) G Adverbbildung (45A2), Konsekutivsätze (75B), Genitivus absolutus (37A), verschränkter Relativsatz (78A2) Ἀλλὰ μὴν καὶ περὶ τοῦ δικαίου γε οὐκ ἀπεκρύπτετο, ἣν εἶχε γνώμην, ἀλλὰ καὶ ἔργῳ ἀπεδείκνυτο, ἰδίᾳ τε πᾶσι νομίμως τε καὶ ὠφελίμως χρώμενος καὶ κοινῇ ἄρχουσί τε, ἃ οἱ νόμοι προστάττοιεν, πειθόμενος καὶ κατὰ πόλιν καὶ ἐν ταῖς στρατείαις οὕτως, ὥστε διάδηλος εἶναι παρὰ τοὺς ἄλλους εὐτακτῶν. Καὶ ὅτε ἐν ταῖς ἐκκλησίαις ἐπιστάτης γενόμενος οὐκ ἐπέτρεψε τῷ δήμῳ παρὰ τοὺς νόμους ψηφίσασθαι, ἀλλὰ σὺν τοῖς νόμοις ἠναντιώθη τοιαύτῃ ὁρμῇ τοῦ δήμου, ἣν οὐκ ἂν οἶμαι ἄλλον οὐδένα ἄνθρωπον ὑπομεῖναι. Καὶ ὅτε οἱ τριάκοντα προσέταττον αὐτῷ παρὰ τοὺς νόμους τι, οὐκ ἐπείθετο τοῖς τε γὰρ νέοις ἀπαγορευόντων αὐτῶν μὴ διαλέγεσθαι καὶ προσταξάντων ἐκείνῳ τε καὶ ἄλλοις τισὶ τῶν πολιτῶν ἀγαγεῖν τινα ἐπὶ θανάτῳ, μόνος οὐκ ἐπείσθη, διὰ τὸ παρὰ τοὺς νόμους αὐτῷ προστάττεσθαι. Καὶ ὅτε τὴν ὑπὸ Μελήτου γραφὴν ἔφευγε, τῶν ἄλλων εἰωθότων ἐν τοῖς δικαστηρίοις πρὸς χάριν τε τοῖς δικασταῖς διαλέγεσθαι καὶ κολακεύειν καὶ δεῖσθαι παρὰ τοὺς νόμους, καὶ διὰ τὰ τοιαῦτα πολλῶν πολλάκις ὑπὸ τῶν δικαστῶν ἀφιεμένων, ἐκεῖνος οὐδὲν ἠθέλησε τῶν εἰωθότων ἐν τῷ δικαστηρίῳ παρὰ τοὺς νόμους ποιῆσαι, ἀλλὰ ῥᾳδίως ἂν ἀφεθεὶς ὑπὸ τῶν δικαστῶν, εἰ καὶ μετρίως τι τούτων ἐποίησε, προείλετο μᾶλλον τοῖς νόμοις ἐμμένων ἀποθανεῖν ἢ παρανομῶν ζῆν. AN ἀπο-κρύπτομαι ~ κρύπτω γνώμην Attraktion des Beziehungsworts (78A2) ἀπ-εδείκνυτο ~ ἀπ-εδείκνυ ἄρχουσι ~ τοῖς ἄρχουσι K. ταῦτα (Acc. Graecus), ἅ 5 διά-δηλός εἰμι m. Part. ~ δῆλός εἰμι m. Part. παρά m. Akk. hier: im Vergleich zu εὐ-τακτέω seine Pflicht tun, gehorsam sein ὅτε γενόμενος ~ ὅτε ἐγένετο ὁ ἐπιστάτης Vorsitzender ψηφίζομαι abstimmen ( ἡ ψῆφος) ἡ ὁρμή Ansturm, Bestreben ( ὁρμάω) 10 οἱ τριάκοντα die dreißig Tyrannen ἐπὶ θανάτῳ zur Hinrichtung 15 γραφὴν φεύγω angeklagt werden κολακεύω schmeicheln 20 ἀφ-ίεμαι hier: freigesprochen werden μέτριος (3) mäßig, maßvoll, angemessen ( τὸ μέτρον) LW ἐμ-μένω (!) παρα-νομέω vgl. παρὰ τοὺς νόμους 1. Gliedern Sie den Text. Suchen Sie die jeweils sinntragenden Begriffe. 2. Begründen Sie anhand geeigneter Textbezüge, dass Sokrates Gefahren gesehen haben muss, als er gezwungen war, rhetorisch vor einer Menge zu agieren. Denken Sie dabei an den Begriff Wahrheit. Diskutieren Sie in der Klasse über den Zusammenhang von Mehrheit, Masse und Demokratie. 3. Vergleichen Sie M 1 und M 2 untereinander und mit der Darstellung Xenophons. Ziehen Sie dazu auch i heran. 4. Zwei historische Ereignisse werden im Text erwähnt: der Arginusenprozess (Z. 7-10) und die Verhaftung des Leon von Salamis (Z ). Informieren Sie Ihre Klasse in Kurzreferaten über die Zusammenhänge. Ziehen Sie dazu ggf. auch weiteres Quellen- bzw. Textmaterial heran (z. B. Xen., Hellenika 1,7 und 2,3,39 / Plat., apol. 32c-d; 7. Brief 324d-e / Kairos neu Lektionstext 90). 12

8 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 5. οἱ τριάκοντα (Z. 11) Stellen Sie ausgehend von diesem Begriff die wechselnde innenpolitische Situation in Athen am Ende des Peloponnesischen Krieges dar. 6. Identifizieren Sie staatliche Gebäude auf dem Plan der Agora ( Umschlag). i Bürger in Athen In der Demokratie der Polis kommen den Bürgern bestimmte Aufgaben zu, für die sie durch Los bestimmt werden, wie z. B. Richter, Ratsherr, Prytane (= vorsitzender Ratsherr), oder die sie wegen ihres Vermögens ausführen müssen (Leiturgien, wie z. B. die Aufführung einer Tragödie, den Bau eines Schiffes). Die Volksversammlung auf dem Pnyx-Hügel ( vgl. Abb. S. 21) war der Ort, an dem sich die Bürger zu politischer Entscheidung trafen, etwa um die zehn Strategen, die für ein Jahr M 1 Sokrates Einschätzung der Masse Denn wisset wohl, Bürger von Athen, wenn ich mich der Politik zugewandt hätte, dann wäre ich längst umgekommen und hätte weder euch noch mir genützt. Und zürnt mir nicht, wenn ich die Wahrheit sage: Kein Mensch kommt mit dem Leben davon, der sich euch oder einer anderen Volksmenge offen widersetzt und bestimmten Feldherrn, zu wählen oder durch das Scherbengericht (Ostrakismos) Mitbürger zu verbannen, in denen man eine Gefährdung für die Demokratie sah. Das bevorzugte Mittel, die Entscheidungen der Bürger zu lenken, war die Rhetorik; nur durch die Anwendung der Redekunst konnte man Mehrheiten gewinnen. Dass darin die Gefahr von Populismus, Manipulation und Willkür liegt und dabei Macht und Einfluss mit Recht und Gerechtigkeit streiten, zeigte sich immer wieder. versucht zu verhindern, dass in der Stadt viel Ungerechtes und Ungesetzliches geschieht, sondern der, der wirklich für das Recht kämpft, auch wenn er nur kurze Zeit überleben will, muss als Privatmann leben und nicht im Dienst der Öffentlichkeit. (Plat., apol. 31e-32a; übers.: E. Heitsch) M 2 Henrik Ibsen, Ein Volksfeind (1883) Stockmann*: Die Mehrheit hat nie das Recht auf ihrer Seite. Nie, sag ich! Das ist auch so eine von den gesellschaftlichen Lügen, gegen die ein freier, denkender Mann sich empören muss. Woraus besteht denn in einem Lande die Mehrheit der Bewohner? Aus den klugen Leuten oder aus den dummen? Wir sind, denke ich, uns wohl darin einig, dass die Dummen in geradezu überwältigender Majorität rings auf der weiten Erde vorhanden sind. Aber zum Teufel noch mal, es kann doch nie und nimmer in Ordnung sein, dass die Dummen über die Klugen herrschen! * Badearzt, der sich im Namen der Wahrheit gegen die Gesellschaft stellt; Hauptfigur in Ibsens Drama (4. Akt, Sämtliche Werke Bd. 4, Frankfurt 1907) Aufgebrachtes Volk, Vasenbild um 580 v. Chr. (Athen, Nationalmuseum) 13

9 Die Person des Sokrates 1.3 Sokrates Einsatz für die Polis im Krieg Alkibiades rühmt in seiner Lobrede auf Sokrates ( 1.1) auch dessen vorbildliches Verhalten als Soldat und seine erstaunlichen körperlichen Fähigkeiten. (Plat., symp. 219e6-220e7 m. Ausl.) W εἶμι (77B) εἰμί (Bd. 2, S. 231), οἷός τέ εἰμι (37A), μέμφομαι (14B), ἀγορεύω (70B), πρόθυμος (61A), λαμβάνω (89B2) G Iterativ der Vergangenheit (57A), Genitivus absolutus (37A) Μετὰ ταῦτα στρατεία ἡμῖν εἰς Ποτείδαιαν ἐγένετο κοινὴ καὶ συνεσιτοῦμεν ἐκεῖ. Πρῶτον μὲν οὖν τοῖς πόνοις οὐ μόνον ἐμοῦ περιῆν, ἀλλὰ καὶ τῶν ἄλλων ἁπάντων ὁπότ ἀναγκασθεῖμεν ἀποληφθέντες που, οἷα δὴ ἐπὶ στρατείας, ἀσιτεῖν, οὐδὲν ἦσαν οἱ ἄλλοι πρὸς τὸ καρτερεῖν. Ἔν τ αὖ ταῖς εὐωχίαις μόνος ἀπολαύειν οἷός τ ἦν τά τ ἄλλα καὶ πίνειν οὐκ ἐθέλων ὁπότε ἀναγκασθείη, πάντας ἐκράτει, καὶ ὃ πάντων θαυμαστότατον, Σωκράτη μεθύοντα οὐδεὶς πώποτε ἑώρακεν ἀνθρώπων. Τούτου μὲν οὖν μοι δοκεῖ καὶ αὐτίκα ὁ ἔλεγχος ἔσεσθαι. Πρὸς δὲ αὖ τὰς τοῦ χειμῶνος καρτερήσεις δεινοὶ γὰρ αὐτόθι χειμῶνες θαυμάσια ἠργάζετο τά τε ἄλλα, καί ποτε ὄντος πάγου οἵου δεινοτάτου, καὶ πάντων ἢ οὐκ ἐξιόντων ἔνδοθεν, ἢ εἴ τις ἐξίοι, ἠμφιεσμένων τε θαυμαστὰ δὴ ὅσα καὶ ὑποδεδεμένων καὶ ἐνειλιγμένων τοὺς πόδας εἰς πίλους καὶ ἀρνακίδας, οὗτος δ ἐν τούτοις ἐξῄει ἔχων ἱμάτιον μὲν τοιοῦτον, οἷόνπερ καὶ πρότερον εἰώθει φορεῖν, ἀνυπόδητος δὲ διὰ τοῦ κρυστάλλου ῥᾷον ἐπορεύετο ἢ οἱ ἄλλοι ὑποδεδεμένοι, οἱ δὲ στρατιῶται ὑπέβλεπον αὐτὸν ὡς καταφρονοῦντα σφῶν. Ὅτε ἡ μάχη ἦν, ἐξ ἧς ἐμοὶ καὶ τἀριστεῖα ἔδοσαν οἱ στρατηγοί, οὐδεὶς ἄλλος ἐμὲ ἔσωσεν ἀνθρώπων ἢ οὗτος, τετρωμένον οὐκ ἐθέλων ἀπολιπεῖν, ἀλλὰ συνδιέσωσε καὶ τὰ ὅπλα καὶ αὐτὸν ἐμέ. Καὶ ἐγὼ μέν, ὦ Σώκρατες, καὶ τότε ἐκέλευον σοὶ διδόναι τἀριστεῖα τοὺς στρατηγούς, καὶ τοῦτό γέ μοι οὔτε μέμψῃ οὔτε ἐρεῖς, ὅτι ψεύδομαι ἀλλὰ γὰρ τῶν στρατηγῶν πρὸς τὸ ἐμὸν ἀξίωμα ἀποβλεπόντων καὶ βουλομένων ἐμοὶ διδόναι τἀριστεῖα, αὐτὸς προθυμότερος ἐγένου τῶν στρατηγῶν ἐμὲ λαβεῖν ἢ σαυτόν. συσ-σιτέω zusammen speisen περί-ειμι ~ περι-γίγνομαι ἀπο-λαμβάνω milit. abschneiden οἷα δή wie eben 5 ἀ-σιτέω hungern οὐδὲν ἦσαν οἱ ἄλλοι πρὸς τὸ καρτερεῖν die anderen waren nichts im Hinblick auf das Durchhalten αὖ LW ἡ εὐ-ωχία fröhliches Feiern K. οἷός τ ἦν ἀπολαύειν τά τ ἄλλα καὶ τὸ πίνειν Acc. Graecus θαυμαστότατον erg. ἐστίν μεθύω betrunken sein πώποτε jemals, je LW αὐτίκα gemeint: jetzt gleich beim Trinken (Symposion!) 10 ἡ καρτέρησις, -εως Aushalten, Ertragen αὐτόθι ~ αὐτοῦ, ἐκεῖ τά τε ἄλλα Acc. Graecus ὁ πάγος Eis, Frost οἷος δεινότατος ganz schlimm ἔξ-ειμι (!) ἔνδο-θεν ἔνδον + -θεν (31B) ἠμφι-εσμένος (3) bekleidet θαυμαστὰ ὅσα Wunder wie großartig 15 ὑπο-δεδεμένος καὶ ἐνειλιγμένος beschuht und eingewickelt τοὺς πόδας Acc. Graecus ὁ πῖλος Filz(-schuh) ἡ ἀρνακίς, -ίδος Schaffell ἔξ-ειμι (!) οἷόνπερ ~ οἷον φορέω ~ φέρω ἀν-υπό-δητος (3) unbeschuht, barfuß ὁ κρύσταλλος Eis ὑπο-δεδεμένοι Z. 15 ὑπο-βλέπω von unten (= misstrauisch) anschauen 20 σφῶν ~ ἑαυτῶν bzw. αὐτῶν τὸ ἀριστεῖον Preis (für die beste Leistung) ( ἄριστος) τετρωμένος verwundet, erg. ἐμέ συν-δια-σῴζω (!) 25 γάρ hier: unübersetzt τὸ ἀξίωμα Würde, Ansehen ( ἄξιος, ἀξιόω) ἀπο-βλέπω ~ βλέπω λαβεῖν erg. τἀριστεῖα 1. Stellen Sie in Gruppenarbeit wichtige Fakten zum Peloponnesischen Krieg zusammen (v. a. Datierung, Beteiligte, Gründe, Verlauf, wichtige Persönlichkeiten, Konsequenzen) und informieren Sie sich dabei ganz besonders auch über die Person und die Rolle des Alkibiades. Präsentieren Sie die Ergebnisse Ihren Mitschülern. 14

10 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 2. Erörtern Sie in der Gruppe, inwiefern die aktive Teilnahme an Kämpfen ( M 1) mit Sokrates Ideal der grundsätzlichen Vermeidung von Unrecht übereinstimmt. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Argumentation die Anforderungen, die von der athenischen Polis an ihre Bürger gestellt wurden. 3. Diskutieren Sie die grundsätzliche Problematik des Dienstes an der Waffe vor dem Hintergrund einer aktuellen Situation (z. B. Auslandseinsätze der Bundeswehr). 4. Bertolt Brecht stellt Sokrates scheinbar als lächerlichen, lebensfremden Philosophen dar ( M 2). Interpretieren Sie vor diesem Hintergrund die Schlusspointe der Kurzgeschichte. M 1 Sokrates Kriegsdienst Sokrates erfüllte seine Bürgerpflichten und nahm im relativ hohen Alter von über 40 Jahren an mindestens drei Schlachten (Poteidaia, Delion, Amphipolis) des Peloponnesischen Krieges ( v. Chr.) teil. Er diente als Hoplit, also als schwer bewaffneter Fußsoldat, in der Phalanx, wobei er wohl seine Ausrüstung aus eigenem Vermögen stellen musste. Alkibiades schildert in seiner Lobrede auch Sokrates Besonnenheit in der Schlacht bei Delion. Er sei darin sogar dem Feldherrn Laches überlegen gewesen und habe allein durch seine Körpersprache die Feinde von einem Angriff auf seine Person abgehalten. In seiner Verteidigungsrede vergleicht Sokrates den Kriegsdienst mit seiner Aufgabe als Philosoph: Wie der Soldat im Auftrag des Feldherrn müsse er im Auftrag der Gottheit seine Pflicht tun und dürfe sich ihr nicht entziehen. M 2 Sokrates der Antiheld? Bertolt Brecht zeichnet in seiner Erzählung Der verwundete Sokrates den Philosophen als Antihelden, der durch seine Feigheit eher zufällig zum Retter wurde. Mit verletztem Fuß in der Hängematte liegend gesteht er Alkibiades, der ihn wegen seiner vermeintlichen Heldentat aufsucht, den wahren Sachverhalt: Höre, Alkibiades, sagte er energisch und mit ganz frischer Stimme, es kann in diesem Falle nicht von Tapferkeit geredet werden. Ich bin sofort, als die Schlacht begann (...), davongelaufen, und zwar in der richtigen Richtung, nach hinten. Aber da war ein Distelfeld. Ich habe mir einen Dorn in den Fuß getreten und konnte nicht weiter. Ich habe dann wie ein Wilder um mich gehauen und hätte beinahe einige von den Eigenen getroffen. In der Verzweiflung schrie ich irgendwas von Athenischer Hoplit mit Ausrüstung: Helm, Brustpanzer, Schild, Beinschienen, Speer, Marmorrelief um 500/490 v. Chr. (Athen, Archäologisches Museum) anderen Abteilungen, damit die Perser glauben sollten, da seien welche, was Unsinn war, denn sie verstehen natürlich nicht griechisch. Andererseits scheinen sie aber ebenfalls ziemlich nervös gewesen zu sein (...). Sie stockten einen Augenblick, und dann kam schon unsere Reiterei. Das ist alles. (...) Alkibiades legte sich in seinem Stuhl zurück und betrachtete mit zusammengekniffenen Augen den Philosophen auf dem Lager. (...) Schade, dass ich meinen eigenen Kranz nicht mit hergebracht habe. Ich habe ihn meinem Mann (= Diener, Gehilfe beim militärischen Einsatz) zum Halten gegeben. Sonst würde ich ihn jetzt dir dalassen. Du kannst mir glauben, dass ich dich für tapfer genug halte. Ich kenne niemand, der unter diesen Umständen erzählt hätte, was du erzählt hast. Und er ging rasch hinaus. 15

11 Die Person des Sokrates 1.4 Sokrates elektrisierende Wirkung In Platons Dialog Menon diskutieren die Teilnehmer über das Wesen und die Lehrbarkeit der ἀρετή. Sokrates widerlegt mit seiner üblichen Methode des Nach- und Hinterfragens (Elenktik) alle Definitionsversuche. Menon, ein junger thessalischer Adliger, ist verzweifelt. (Plat., Men. 79e7-80d4 m. Ausl.) W συγγίγνομαι (84A), ἅπτομαι (40A), ἀγορεύω (70A), ἔοικα (50B), οἶδα (76B), ἴσως (87A), ζητέω (59A) G Temporalsätze mit πρίν (58B), Konsekutivsätze (75B), Accusativus Graecus (44B2), Verba contracta auf -εω (59, 60) ΜΕΝ. Ὦ Σώκρατες, ἤκουον μὲν ἔγωγε, πρὶν καὶ συγγενέσθαι σοι, ὅτι σὺ οὐδὲν ἄλλο ἢ αὐτός τε ἀπορεῖς καὶ τοὺς ἄλλους ποιεῖς ἀπορεῖν καὶ νῦν, ὥς γέ μοι δοκεῖς, γοητεύεις με καὶ φαρμάττεις καὶ ἀτεχνῶς κατεπᾴδεις, ὥστε μεστὸν ἀπορίας γεγονέναι. Καὶ δοκεῖς μοι παντελῶς, εἰ δεῖ τι καὶ σκῶψαι, ὁμοιότατος εἶναι τό τε εἶδος καὶ τἆλλα ταύτῃ τῇ πλατείᾳ νάρκῃ τῇ θαλαττίᾳ καὶ γὰρ αὕτη τὸν ἀεὶ πλησιάζοντα καὶ ἁπτόμενον ναρκᾶν ποιεῖ, καὶ σὺ δοκεῖς μοι νῦν ἐμὲ τοιοῦτόν τι πεποιηκέναι ἀληθῶς γὰρ ἔγωγε καὶ τὴν ψυχὴν καὶ τὸ στόμα ναρκῶ, καὶ οὐκ ἔχω, ὅ τι ἀποκρίνωμαί σοι. Καίτοι μυριάκις γε περὶ ἀρετῆς παμπόλλους λόγους εἴρηκα καὶ πρὸς πολλούς, καὶ πάνυ εὖ, ὥς γε ἐμαυτῷ ἐδόκουν νῦν δὲ οὐδ ὅ τί ἐστιν τὸ παράπαν, ἔχω εἰπεῖν. Καί μοι δοκεῖς εὖ βουλεύεσθαι οὐκ ἐκπλέων ἐνθένδε οὐδ ἀποδημῶν εἰ γὰρ ξένος ἐν ἄλλῃ πόλει τοιαῦτα ποιοῖς, τάχ ἂν ὡς γόης ἀπαχθείης. ΣΩ. Ἐγὼ δέ, εἰ μὲν ἡ νάρκη αὐτὴ ναρκῶσα οὕτω καὶ τοὺς ἄλλους ποιεῖ ναρκᾶν, ἔοικα αὐτῇ εἰ δὲ μή, οὔ. Οὐ γὰρ εὐπορῶν αὐτὸς τοὺς ἄλλους ποιῶ ἀπορεῖν, ἀλλὰ παντὸς μᾶλλον αὐτὸς ἀπορῶν οὕτως καὶ τοὺς ἄλλους ποιῶ ἀπορεῖν. Καὶ νῦν περὶ ἀρετῆς, ὃ ἔστιν, ἐγὼ μὲν οὐκ οἶδα, σὺ μέντοι ἴσως πρότερον μὲν ᾔδησθα, πρὶν ἐμοῦ ἅψασθαι, νῦν μέντοι ὅμοιος εἶ οὐκ εἰδότι. Ὅμως δὲ ἐθέλω μετὰ σοῦ σκέψασθαι καὶ συζητῆσαι, ὅ τί ποτέ ἐστιν. γοητεύω / φαρμάττω / κατ-επ-ᾴδω bezaubern, verzücken, behexen ἀτεχνῶς Adv. geradezu, ohne Weiteres LW μεστός m. Gen. ~ πλήρης m. Gen. 5 παντελῶς ~ πάντως σκώπτω verspotten πλατύς, -εῖα, -ύ flach, platt ἡ νάρκη Zitterrochen θαλάττιος (3) ἡ θάλαττα πλησιάζω πλησίον ναρκάω betäubt sein ποιέω m. dopp. Akk. hier: jmd. etw. antun 10 οὐκ ἔχω, ὅ τι nicht wissen, was LW μυριάκις μυρίος + -άκις (48A) πάμπολυς πᾶς + πολύς τὸ παράπαν Adv. gänzlich, durchaus, überhaupt ἔχω m. Inf. können LW 15 ἐκ-πλέω (!) ἐνθένδε ~ ἐντεῦθεν ὁ γόης, -ητος γοητεύω Z. 3 ἀπ-αχθείης ἀπ-άγω ἡ νάρκη, ναρκάω Z. 7, Z εὐ-πορέω ἀ-πορέω παντὸς μᾶλλον mehr als alles, in hohem Maße 25 συ-ζητέω σύν + ζητέω ὅ τί ποτε was denn 1. Untersuchen Sie die Wortbildung des Verbums ἀπορέω und nennen Sie davon ausgehend verschiedene deutsche Bedeutungen dieses Verbums. 2. Erläutern Sie in Partnerarbeit mithilfe des i-textes, der Abbildungen und ggf. eines etymologischen Wörterbuchs den Zusammenhang der Wörter Narkose und Torpedo mit dem Zentralbegriff des Textes. 3. Entwickeln Sie die Struktur des Gedankengangs, indem Sie dafür die tragenden Begriffe des Textes analysieren. 4. Untersuchen Sie, welche Art von Wissen für die im Text (Z. 25f.) erwähnte gemeinsame Prüfung nötig ist. 16

12 1. Sokrates als Person und Bürger Athens 5. Erschließen Sie anhand geeigneter Quellen, was mit dem sophistischen Blendwerk in M gemeint ist, und grenzen Sie davon den Zauber des Sokrates ab. 6. Spielen Sie in der Klasse eine fiktive Szene, in der die gleichzeitig faszinierende und provozierende Wirkung des Sokrates auf seine Mitbürger zum Ausdruck kommt. M Der eigentliche Zauber des Sokrates Denn wer dieser Mensch war, wird erst durch dessen Zauberkünste erschlossen. Die Zauberkünste des Sokrates waren unwiderstehlich, weil der alte Zauber und das sophistische Blendwerk durch das Zaubermittel der Vernunft unwirksam gemacht wurde. Der Mensch war künftig auf die Vernunft verwiesen, sein Wesen schien i Zitterrochen Elektrische Rochen, Torpedinidae, Familie der Rochen, mit 35 Arten. Zu beiden Seiten des kreisrunden Vorderkörpers liegen nierenförmige elektrische Organe, die aus bis 600 sechskantigen Säulen mit je Plättchen (Elektroplaxen) bestehen. Der Strom von Volt 1 Zitterrochen zwischen Muscheln und Lippfischen, apulisch rotfiguriger Fischteller, um 320 v. Chr. (Antikenmuseum der Universität Leipzig) ihm nur durch die Vernunft zugänglich zu sein. Sokrates übte seine Faszination auf die Zeitgenossen wie auf die Nachwelt aus, indem er sich als die personifizierte Vernunft darstellte. (nach: Schmid, G.: Der platonische Sokrates. Gesammelte Abhandlungen, , Würzburg 2006, S. 50) Spannung und bis 2 kw Leistung kann in Stößen kurz nacheinander abgegeben werden; er dient als Waffe und zum Beutefang. Zitterrochen leben in allen wärmeren Meeren. (dtv-lexikon in 24 Bänden, Bd. 24, München 2006, s. v. Zitterrochen) 2 Zitterrochen (torpedo torpedo) 17

13 Satzanalysen Satzanalysen Die folgenden Analysen etwas schwierigerer Sätze oder Teilsätze aus dem Lektüreblock Die Person des Sokrates sollen Ihnen exemplarisch helfen, das methodische Wissen und die Kompetenz zu erwerben, wie man komplexere Sätze, die Ihnen im Laufe der Lektüre immer wieder begegnen werden, knacken kann. Dabei ist es zunächst einmal von Bedeutung, zwischen Haupt- und Nebensätzen unterscheiden zu können. Innerhalb der einzelnen Teilsätze kommt es dann neben einer soliden Wortschatz- und Formenkenntnis auch auf die Beherrschung wichtiger Konstruktionen (v. a. Partizipial- und Infinitivkonstruktionen) an. Um diesen Anforderungen Rechnung zu tragen, sind die nachfolgenden beispielhaften Analysen grundsätzlich nach der Einrückmethode gestaltet, d. h. der Hauptsatz (HS) steht jeweils linksbündig, die Nebensätze (NB) sind je nach ihrem Grad stufenweise nach rechts eingerückt. Zur weiteren Verdeutlichung der Gliederung der dargestellten Sätze wurde auf folgendes Schema zurückgegriffen: Blau im Fettdruck hervorgehoben sind adverbiale Partizipien. Beim Genitivus absolutus erscheint überdies auch das nähere Umfeld blau, allerdings nicht im Fettdruck. Grün im Fettdruck hervorgehoben sind prädikative Partizipien, das Signalwort, das ein prädikatives Partizip nach sich zieht, sowie der Kern einer prädikativen Partizipialkonstruktion (z. B. GcP) sind im Normaldruck grün eingefärbt. Gelb gedruckt werden attributive Partizipien. Auch hier erscheint der Kern im Fettdruck, das weitere Umfeld im Normaldruck. Rot gedruckt erscheint der AcI, wobei hier jeweils nur der Akkusativ und der Infinitiv hervorgehoben werden. Trifft eine Partizipialkonstruktion mit einem AcI zusammen, so wird mit Markierung gearbeitet: z. B. AcI. Ohne Einfärbung wurde zur weiteren Verdeutlichung auf folgende Kennzeichnung zurückgegriffen: Alle Subjekte und Prädikate der einzelnen Teilsätze sind unterstrichen. Im Fettdruck erscheinen diejenigen Wörter, die einen Nebensatz (NB) einleiten. Ellipsen im Original wurden, wo es hilfreich erschien, aufgelöst, d. h. die zu ergänzenden Wörter wurden in spitzen Klammern < > eingefügt. Pfeile, Leerzeichen und im kursiven Kleindruck angegebene Erklärungen stellen ggf. weitere Hilfen für die Satzanalyse dar. 18

14 Satzanalysen 1.1 Sokrates ein Satyr? / Z Für die Übersetzung empfi ehlt sich folgende Umstrukturierung des Satzes: HS NB1 NB2 NB3 Wiederaufnahme Οὐδενὶ γοῦν ἡμῶν (statt ἡμεῖς), ὅταν μὲν ἀκούωμεν ἄλλου του, καὶ πάνυ ἀγαθοῦ ῥήτορος, λέγοντος ἄλλους λόγους, οὐδὲν μέλει ὡς ἔπος εἰπεῖν τούτων τῶν λόγων ἐπειδὰν δέ τις ἀκούῃ σοῦ ἢ ἄλλου λέγοντος τοὺς σοὺς λόγους (statt τῶν σῶν λόγων) κἂν (= καὶ ἐὰν) ὁ λέγων πάνυ φαῦλος ᾖ, ἐάντε γυνὴ ἀκούῃ ἐάντε ἀνὴρ ἐάντε μειράκιον, ἐκπεπληγμένοι ἐσμὲν καὶ κατεχόμεθα. του enklit. ~ τινός οὐδέν... οὐδενί Negationenhäufung (18A2) κἄν (Krasis) = καὶ ἐάν ἐάν-τε... ἐάν-τε = εἴτε... εἴτε (+ ἄν) τὸ μειράκιον junger Mann 1.2 Sokrates Einsatz für die Polis im Frieden / Z. 1-6 HS NB1 NB2 NB3 Ἀλλὰ μὴν καὶ περὶ τοῦ δικαίου γε οὐκ ἀπεκρύπτετο <τὴν> γνώμην, ἣν εἶχε, ἀλλὰ καὶ ἔργῳ ἀπεδείκνυτο, Attraktion rückgängig gemacht ἰδίᾳ τε πᾶσι νομίμως τε καὶ ὠφελίμως χρώμενος καὶ κοινῇ ἄρχουσί τε <ταῦτα> (Acc. graecus), ἃ οἱ νόμοι προστάττοιεν, πειθόμενος καὶ κατὰ πόλιν καὶ ἐν ταῖς στρατείαις οὕτως, ὥστε διάδηλος εἶναι παρὰ τοὺς ἄλλους εὐτακτῶν. ἀπο-κρύπτομαι ~ κρύπτω γνώμην Attraktion des Beziehungsworts (78A2) ἀπ-εδείκνυτο ~ ἀπ-εδείκνυ ἄρχουσι ~ τοῖς ἄρχουσι K. ταῦτα (Acc. Graecus), ἅ διά-δηλός εἰμι m. Part. ~ δῆλός εἰμι m. Part. παρά m. Akk. hier: im Vergleich zu εὐ-τακτέω seine Pflicht tun, gehorsam sein 19

15 Dipylon Panathenäenstraße Altar Bemalte Stoa Stoa des Zeus Königliche Stoa Altar der Zwölf Götter Geschäfte Geschäfte Tempel des Hephaistos 23 Eschera Gerichtshof Tribüne Neues Buleuterion Altes Buleuterion Häuser und Geschäfte Rennbahn Panathenäenstraße Kolones Agoraios Tholos G C F Heliaia Südliche Stoa Münzstätte Piräisches Tor A B Dreieckiger Schrein D Quellenhaus Gefängnis Eleusinium Akropolis Pnyx Areopag E Ein Plan der Agora und ihrer Umgebung in der klassischen Periode A Zwei Häuser im Tal zwischen dem Areopag und dem Hügel der Nymphen. B Haus und Werkstatt der Bildhauer Mikion und Menon. C Haus und Werkstatt von Simon,dem Schuster. D Ein Häuserblock aus sechs Häusern der klassischen Zeit. E Drei Häuser der Spätklassik. F Das Denkmal der eponymen Heroen. G Möglicherweise der Ort für das Strategion, das Hauptquartier der Athener Armee. 20

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 22 Έλα τώρα, κουνήσου

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 22 Έλα τώρα, κουνήσου 22 Έλα τώρα, κουνήσου Η Άννα µεταφέρεται στο Βερολίνο του έτους 1989, όπου κυριαρχεί ο ενθουσιασµός για την πτώση του Τείχους. Πρέπει να περάσει µέσα από το πλήθος και να πάρει τη θήκη. Θα τα καταφέρει;

Διαβάστε περισσότερα

PASSANT A: Ja, guten Tag. Ich suche den Alexanderplatz. Können Sie mir helfen?

PASSANT A: Ja, guten Tag. Ich suche den Alexanderplatz. Können Sie mir helfen? 03 Για την οδό Kantstraße Η Άννα ξεκινά για την Kantstraße, αλλά καθυστερεί, επειδή πρέπει να ρωτήσει πώς πάνε µέχρι εκεί. Χάνει κι άλλο χρόνο, όταν εµφανίζονται πάλι οι µοτοσικλετιστές µε τα µαύρα κράνη

Διαβάστε περισσότερα

Το σύστημα των αξιών της ελληνικής κοινωνίας μέσα στα σχολικά εγχειρίδια της Λογοτεχνίας του Δημοτικού Σχολείου

Το σύστημα των αξιών της ελληνικής κοινωνίας μέσα στα σχολικά εγχειρίδια της Λογοτεχνίας του Δημοτικού Σχολείου ΔΗΜΟΚΡΙΤΕΙΟ ΠΑΝΕΠΙΣΤΗΜΙΟ ΘΡΑΚΗΣ ΠΑΙΔΑΓΩΓΙΚΟ ΤΜΗΜΑ ΔΗΜΟΤΙΚΗΣ ΕΚΠ/ΣΗΣ ΔΙΔΑΣΚΑΛΕΙΟ «ΘΕΟΔΩΡΟΣ ΚΑΣΤΑΝΟΣ» Το σύστημα των αξιών της ελληνικής κοινωνίας μέσα στα σχολικά εγχειρίδια της Λογοτεχνίας του Δημοτικού

Διαβάστε περισσότερα

Η παράσταση αυτή ήταν πολύ καλή και οργανωµένη, να συνεχίσουµε έτσι. Langer ( ιευθύντρια του Albrecht-Ernst Gymnasium)

Η παράσταση αυτή ήταν πολύ καλή και οργανωµένη, να συνεχίσουµε έτσι. Langer ( ιευθύντρια του Albrecht-Ernst Gymnasium) ΓΕΡΜΑΝΙΑ 2008 Πειραµατικό Σχολείο Πανεπιστηµίου Πατρών Καλησπέρα, Είµαστε η Μαρία και ο Θοδωρής από το Πειραµατικό Σχολείο Πατρών. Έχουµε συγκεντρώσει τις απόψεις Ελλήνων και Γερµανών για τη συνεργασία

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 23 Θα τα πούµε µετά

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 23 Θα τα πούµε µετά 23 Θα τα πούµε µετά Μια µοτοσικλέτα που πάει στη Bernauer Straße παίρνει την Άννα. Την οδηγεί ο Emre Ogur που της εύχεται καλή τύχη στο Βερολίνο. Αλλά φτάνει αυτό για να ξεφύγει από τη γυναίκα µε τα κόκκινα

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 24 Το ρολόι χτυπάει

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 24 Το ρολόι χτυπάει 24 Το ρολόι χτυπάει Η Άννα βρίσκει πάλι τη µεταλλική θήκη που είχε κρύψει το 1961, αλλά δεν µπορεί να την ανοίξει, επειδή έχει σκουριάσει. Όταν τελικά τα καταφέρνει, βρίσκει µέσα ένα παλιό κλειδί. Το κλειδί

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 13 Βοήθεια εκ Θεού

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 13 Βοήθεια εκ Θεού 13 Βοήθεια εκ Θεού Η εκκλησία φαίνεται πως είναι το σωστό µέρος για να πάρει κανείς πληροφορίες. Ο πάστορας εξηγεί στην Άννα τη µελωδία και της λέει ότι είναι το κλειδί για µια µηχανή του χρόνου. Αλλά

Διαβάστε περισσότερα

ΕΡΓΑΖΟΜΕΝΩΝ Bildung älterer Arbeitnehmer

ΕΡΓΑΖΟΜΕΝΩΝ Bildung älterer Arbeitnehmer ΚΑΤΑΡΤΙΣΗ ΩΡΙΜΩΝ ΕΡΓΑΖΟΜΕΝΩΝ Bildung älterer Arbeitnehmer Kassandra Teliopoulos IEKEP 06/03/06 ΜΕΡΙΚΑ ΣΗΜΕΙΑ ΚΛΕΙΔΙΑ Einige Gedankenansätze!Στις περισσότερες χώρες μέλη της Ε.Ε. μεγάλης ηλικίας εργαζόμενοι

Διαβάστε περισσότερα

FLASHBACK: Die Spieldose, aha? Sie ist kaputt. Kein Problem Anna, ich repariere sie dir.

FLASHBACK: Die Spieldose, aha? Sie ist kaputt. Kein Problem Anna, ich repariere sie dir. 06 Η γυναίκα µε τα κόκκινα Η Άννα συναντά µια γυναίκα που ισχυρίζεται ότι ήταν φίλες το 1961. Κι εκτός αυτού η Άννα τα χάνει µε την πληροφορία ότι την κυνηγά µια γυναίκα ντυµένη στα κόκκινα. Σε κάθε γωνιά

Διαβάστε περισσότερα

ΟΔΟΘ ΔΘΖΗΣΘΟΣ Θ,28-32

ΟΔΟΘ ΔΘΖΗΣΘΟΣ Θ,28-32 ΟΔΟΘ ΔΘΖΗΣΘΟΣ Θ,28-32 Πξώηε Αλάγλωζε Δξκελεία [... ] ρ ξ ε ω 1 δ ε ζ ε π α λ η α π π ζ ε ζ ζ α η 2 1 ΘΔΚΗΠ, ΓΗΘΖ, ΑΛΑΓΘΖ, ΚΝΗΟΑ / ΣΟΖ, ΣΟΔΩΛ: νλνκαηα ηνπ ΡΝ ΑΡΝΛ! Ρν Απξνζσπν Martin Heidegger, Απν Ρν Σι

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 17 Οδοφράγµατα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 17 Οδοφράγµατα 17 Οδοφράγµατα 50 λεπτά ακόµα: Ο παίκτης αποφασίζει να τα παίξει όλα για όλα και να εµπιστευθεί την ταµία. Το ράδιο µεταδίδει ότι οι Ανατολικογερµανοί στρατιώτες στήνουν οδοφράγµατα. Αυτό είναι το γεγονός

Διαβάστε περισσότερα

ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΚΟΙΝΟΤΗΤΑ ΒΕΡΝΗΣ. 3000 Bern www.grgb.ch

ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΚΟΙΝΟΤΗΤΑ ΒΕΡΝΗΣ. 3000 Bern www.grgb.ch ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΚΟΙΝΟΤΗΤΑ ΒΕΡΝΗΣ COMMUNAUTÈ HELLÈNIQUE DE BERNE 3000 Bern www.grgb.ch Δευτέρα 9 Δεκεμβρίου 2013 Αγαπητά μέλη και φίλοι της Κοινότητας γεια σας Το 2013 φτάνει στο τέλος τους και ήρθε η ώρα να σας

Διαβάστε περισσότερα

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1 KΡΑΤΙKO ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙKO ΓΛΩΣΣΟΜAΘΕΙΑΣ ΓΕΡΜΑΝΙΚH ΓΛΩΣΣΑ ΕΠΙΠΕ Ο A1 & A2 ΚΑΤΑΝΟΗΣΗ ΠΡΟΦΟΡΙΚΟΥ ΛΟΓΟΥ Μεταγραφή ηχητικού κειμένου Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen

Διαβάστε περισσότερα

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω!

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω! Assimilation νλ λλ νμ μμ νβ/νπ/νφ μβ/μπ/μφ νγ/νκ/νχ γγ/γκ/γχ attisches Futur bei Verben auf -ίζω: -ιῶ, -ιεῖς, -ιεῖ usw. Dehnungsaugment: ὠ- ὀ- ἠ- ἀ-/ἐ- Zur Vorbereitung die Stammveränderungs- und Grundformkarten

Διαβάστε περισσότερα

Ρ Η Μ Α Τ Ι Κ Η Δ Ι Α Κ Ο Ι Ν Ω Σ Η

Ρ Η Μ Α Τ Ι Κ Η Δ Ι Α Κ Ο Ι Ν Ω Σ Η Αρ. Φακέλου.: Ku 622.00/3 (Παρακαλούμε να αναφέρεται στην απάντηση) Αριθμός Ρημ. Διακ: 22/14 2 αντίγραφα Συνημμένα: -2- ΑΝΤΙΓΡΑΦΟ Ρ Η Μ Α Τ Ι Κ Η Δ Ι Α Κ Ο Ι Ν Ω Σ Η Η Πρεσβεία της Ομοσπονδιακής Δημοκρατίας

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες 25 Απρόοπτες δυσκολίες Ο χρόνος τελειώνει και η Άννα πρέπει να αποχαιρετήσει τον Paul, για να επιστρέψει στην 9 η Νοεµβρίου 2006. Για την εκπλήρωση της αποστολής της αποµένουν τώρα µόνο 5 λεπτά. Θα φθάσουν;

Διαβάστε περισσότερα

1 @ copyright @ www.learngerman.gr

1 @ copyright @ www.learngerman.gr 1 @ copyright @ www.learngerman.gr SPRACHE ΠΡΑΧΕ ΓΛΩΑ Sprichst du Griechisch? Σπριχςτ ντου γκρίχιςσ? Μιλάσ ελλθνικά; Sprichst du Deutsch? Σπριχςτ ντου ντόθτςσ? Μιλάσ γερμανικά; Welche Sprache sprichst

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 16 Παλιοί γνωστοί

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 16 Παλιοί γνωστοί 16 Παλιοί γνωστοί Και το 1961 η Άννα καταδιώκεται από τους ένοπλους µοτοσικλετιστές. Σε αυτή την επικίνδυνη φάση τη βοηθά µια άγνωστη γυναίκα. Αλλά γιατί σπεύδει προς βοήθεια; Μπορεί η Άννα να την εµπιστευθεί;

Διαβάστε περισσότερα

Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder...

Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder... Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder... . Der Memoriam-Garten Schön, dass ich mir keine Sorgen machen muss! Mit dem Memoriam-Garten bieten Ihnen Friedhofsgärtner, Steinmetze

Διαβάστε περισσότερα

ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE MONATSZEITUNG DEUTSCHLAND UND EUROPA

ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE MONATSZEITUNG DEUTSCHLAND UND EUROPA ΕLLINIKI GNOMI ΑΠΡΙΛΙΟΣ 2014 ΕΤΟΣ 16ο ΑΡ. ΦΥΛΛΟΥ 168 www.elliniki-gnomi.eu ΕΔΡΑ ΒΕΡΟΛΙΝΟ ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΓΝΩΜΗ April 2014 η εφημερίδα που διαβάζεται! ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη 18 Η κρυµµένη θήκη Η Άννα ανακαλύπτει ότι η γυναίκα µε τα κόκκινα είναι η αρχηγός της RATAVA. Μένουν 45 λεπτά. Το σηµαντικότερο στοιχείο για την Άννα είναι τώρα µια θήκη που έκρυψε η γυναίκα µε τα κόκκινα.

Διαβάστε περισσότερα

Martin Holtermann, Basiswortschatz Platon

Martin Holtermann, Basiswortschatz Platon V Martin Holtermann Basiswortschatz Platon Zur Vorbereitung auf das Graecum Vandenhoeck & Ruprecht Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Διαβάστε περισσότερα

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig.

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig. 12 Εκκλησιαστική µουσική Στην Άννα µένουν ακόµα 65 λεπτά. Στην εκκλησία ανακαλύπτει ότι το µουσικό κουτί είναι κοµµάτι που λείπει από το αρµόνιο. Η γυναίκα στα κόκκινα εµφανίζεται και ζητά από την Άννα

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Übungen zu Teilchenphysik 2 SS 2008. Fierz Identität. Handout. Datum: 27. 5. 2008. von Christoph Saulder

Übungen zu Teilchenphysik 2 SS 2008. Fierz Identität. Handout. Datum: 27. 5. 2008. von Christoph Saulder Übungen zu Teilchenphysik 2 SS 2008 Fierz Identität Handout Datum: 27. 5. 2008 von Christoph Saulder 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 2 Herleitung der Matrixelemente 7 2. Ansatz...............................

Διαβάστε περισσότερα

Überblick und Einführung: Was lernen Sie im Abschnitt zu den Pronomen?

Überblick und Einführung: Was lernen Sie im Abschnitt zu den Pronomen? Die neugriechischen Pronomen: Überblick und Einführung: Was lernen Sie im Abschnitt zu den Pronomen? In diesem Kapitel werden Sie alles rund um die Pronomen im Griechischen und ihren Gebrauch lernen. Wie

Διαβάστε περισσότερα

Aufgaben 1. Κλίνε τα ρήματα. gehen lernen arbeiten fragen (πθγαίνω) (μαθαίνω) (δουλζυω) (ρωτώ) ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie

Aufgaben 1. Κλίνε τα ρήματα. gehen lernen arbeiten fragen (πθγαίνω) (μαθαίνω) (δουλζυω) (ρωτώ) ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie Aufgaben 1 Κλίνε τα ρήματα. gehen lernen arbeiten fragen (πθγαίνω) (μαθαίνω) (δουλζυω) (ρωτώ) ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie warten studieren antworten (περιμζνω) (ςπουδάηω)

Διαβάστε περισσότερα

ΤΟ HISTORISCHES WÖRTERBUCH DER PHILOSOPHIE * THEO KOBUSCH Ruhr Universität Bochum

ΤΟ HISTORISCHES WÖRTERBUCH DER PHILOSOPHIE * THEO KOBUSCH Ruhr Universität Bochum ΤΟ HISTORISCHES WÖRTERBUCH DER PHILOSOPHIE * THEO KOBUSCH Ruhr Universität Bochum Τ ο Historisches Wörterbuch der Philosophie (εφεξής HWPh), ο πρώτος τόμος του οποίου εκδόθηκε το 1971 και ο τελευταίος

Διαβάστε περισσότερα

2. Sokrates als Philosoph

2. Sokrates als Philosoph 2. Sokrates als Philosoph 2.1 Was steht im Zentrum der Philosophie? Xenophon beschreibt den Tagesablauf des Sokrates, benennt die Themen und Gegenstände der Gespräche, die Sokrates führte, und ordnet ihn

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου 04 Σήµατα κινδύνου Η Άννα βρίσκει στην Kantstraße ένα ρολογάδικο που είναι όµως κλειστό. Μαθαίνει ότι ο ιδιοκτήτης έχει πάει σ ένα καφενείο. Οι δυο τους φαίνεται να γνωρίζονται. Η Άννα έχει ακόµα 100 λεπτά.

Διαβάστε περισσότερα

Η προβληματική της Protention στη φαινομενολογία του χρόνου του Husserl

Η προβληματική της Protention στη φαινομενολογία του χρόνου του Husserl Πανεπιστήμιο Πατρών Σχολή Ανθρωπιστικών και Κοινωνικών Επιστημών Τμήμα Φιλοσοφίας Πρόγραμμα Μεταπτυχιακών Σπουδών Η προβληματική της Protention στη φαινομενολογία του χρόνου του Husserl Διπλωματική Εργασία

Διαβάστε περισσότερα

FLOTT 3 - LEKTION 1. 1 η. S. 8, Teil A München. dran (S. 10) Hausaufgaben: LB S. 12-13, München ist auch für Kinder schön! S.

FLOTT 3 - LEKTION 1. 1 η. S. 8, Teil A München. dran (S. 10) Hausaufgaben: LB S. 12-13, München ist auch für Kinder schön! S. FLOTT 3 Πλάνο διδασκαλίας* ιδασκαλία σε φροντιστήριο ή ιδιαίτερο µάθηµα : 4 ώρες την οµάδα Σύνολο ωρών ετησίως κατά προσέγγιση: 120-130 (34 οµάδες) Κάθε κεφάλαιο θα πρέπει να διδάσκεται σε συνολικά 10-12

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ 11 Φαστ-φούντ Όταν η Άννα λέει στο φαγητό στον Paul για τη µυστηριώδη πρόταση In der Teilung liegt die Lösung. Folge der Musik!, αυτός αντιλαµβάνεται τον κίνδυνο και τη στέλνει στον πάστορα Kavalier. Είναι

Διαβάστε περισσότερα

Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1

Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1 Prüfungsvorbereitung 43 44 Schreiben Aufgabe 3 Arbeitszeit: 15 Minuten Στο 3 ο μέρος της ενότητας Schreiben πρέπει να γράψεις ένα e-mail περίπου 40 λέξεων. Απευθύνεσαι πάντα σε κάποιο πρόσωπο, με το οποίο

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο 15 Ταξίδι στον χρόνο Η Άννα πρέπει να πάει στο διαιρεµένο Βερολίνο από το ανατολικό στο δυτικό τµήµα. Και σαν να µην έφτανε αυτό, πρέπει να βρει µέσα σε 55 λεπτά ποιο γεγονός θέλει να εξαλείψει η RATAVA:

Διαβάστε περισσότερα

Στοιχεία του/της συζύγου ή του/ της συντρόφου του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση

Στοιχεία του/της συζύγου ή του/ της συντρόφου του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση Επώνυμο και όνομα του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση Name und der antragstellenden Person Αριθμός επιδόματος τέκνων Kindergeld-Nr. F K KG 51R Παράρτημα Εξωτερικό (Ausland) της αίτησης για γερμανικό

Διαβάστε περισσότερα

STAATLICHE BEIHILFEN ZYPERN

STAATLICHE BEIHILFEN ZYPERN 16.4.2014 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 117/125 STAATLICHE BEIHILFEN ZYPERN Staatliche Beihilfen SA.37220 (2014/C) (ex 2013/NN) Umstrukturierungsbeihilfe für Cyprus Airways (Public) Ltd und SA.38225

Διαβάστε περισσότερα

Ο ΜΥΘΟΣ ΤΗΣ ΛΟΡΕΛΑΪ DIE LORELEY FABEL

Ο ΜΥΘΟΣ ΤΗΣ ΛΟΡΕΛΑΪ DIE LORELEY FABEL Ο ΜΥΘΟΣ ΤΗΣ ΛΟΡΕΛΑΪ DIE LORELEY FABEL Η Λορελάϊ, είναι η Γοργόνα του Μεγαλέξανδρου στη γερμανική της έκδοση Ή μια Σειρήνα απ την Οδύσσεια που απομακρύνθηκε απ τις συντρόφισσές της και βρέθηκε στον Ρήνο.

Διαβάστε περισσότερα

Griechisch II. A. Infinitiv (BR 231-239)

Griechisch II. A. Infinitiv (BR 231-239) Griechisch II (Dr. Stefan Faller) Zusammenstellung wichtiger grammatischer Phänomene (Paragraphenzahlen beziehen sich auf die Grammatik von Bornemann-Risch) A. Infinitiv (BR 231-239) I. Infinitiv / AcI

Διαβάστε περισσότερα

Beeinflussung von Sprachen durch englische Ausdrücke Die Anglisierung heutzutage Unterschiede des Englischen zu anderen Sprachen (zu Deutsch)

Beeinflussung von Sprachen durch englische Ausdrücke Die Anglisierung heutzutage Unterschiede des Englischen zu anderen Sprachen (zu Deutsch) Text 9, Nur noch Englisch? Thema des Textes: Beeinflussung von Sprachen durch englische Ausdrücke Die Anglisierung heutzutage Unterschiede des Englischen zu anderen Sprachen (zu Deutsch) Zusammenfassung

Διαβάστε περισσότερα

GOETHE-ZERTIFIKAT B2 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014

GOETHE-ZERTIFIKAT B2 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 Zertifiziert durch Πιστοποίηση: Durchführungsbestimmungen ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ

Διαβάστε περισσότερα

Lektion 3 LESEN. Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1

Lektion 3 LESEN. Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1 LESEN Teil 5 Zertifikat B1 Το κείμενο του 5 ου μέρους της ενότητας Lesen είναι ένας κανονισμός ή κάποιες οδηγίες και συνοδεύεται από 4 ασκήσεις πολλαπλής επιλογής. Για κάθε άσκηση θα πρέπει να αποφασίσεις

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή 02 Η φυγή Καθώς η Άννα απαντά στις ερωτήσεις του αστυνόµου, τους διακόπτει ένας θόρυβος από µηχανάκια και πυροβολισµοί. Η Άννα το βάζει στα πόδια και ανακαλύπτει µια διεύθυνση πάνω στο µουσικό κουτί. Θα

Διαβάστε περισσότερα

GRIECHISCH. NIE MEHR SPRACHLOS! Zeigebilder: praktisch beim Einkaufen Umgangssprache: extra Slang-Kapitel Tipps: Fettnäpfchen vermeiden

GRIECHISCH. NIE MEHR SPRACHLOS! Zeigebilder: praktisch beim Einkaufen Umgangssprache: extra Slang-Kapitel Tipps: Fettnäpfchen vermeiden 14:59 Uhr Seite 58 Mango ˈmango μάγκο eintrauben staˈfilia ταφύλια Mit SPICKZETTEL für den Geldbeutel irsche äˈrasi εράσι Toilettenpapier to charˈti iˈjias ette χαρτί υγείας oˈlämono Papiertaschentücher

Διαβάστε περισσότερα

Ἡ Ὑπαπαντὴ τοῦ Κυρίου, καὶ Θεοῦ καὶ Σωτῆρος ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ.

Ἡ Ὑπαπαντὴ τοῦ Κυρίου, καὶ Θεοῦ καὶ Σωτῆρος ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ. Ἡ Ὑπαπαντὴ τοῦ Κυρίου, καὶ Θεοῦ καὶ Σωτῆρος ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ. Fest der Begegnung unseres Herrn und Gottes und Erlösers Jesus Christus. Nun entlässest Du Deinen Knecht, Gebieter, nach Deinem Wort in Frieden,

Διαβάστε περισσότερα

Παγκόσμια Ημέρα Μουσικής. L. v. Beethoven. Συμφωνία αρ. 9 σε ρε ελάσσονα, έργο 125 21/06/08. Mέγαρο Μουσικής Θεσσαλονίκης

Παγκόσμια Ημέρα Μουσικής. L. v. Beethoven. Συμφωνία αρ. 9 σε ρε ελάσσονα, έργο 125 21/06/08. Mέγαρο Μουσικής Θεσσαλονίκης Παγκόσμια Ημέρα Μουσικής L. v. Beethoven Συμφωνία αρ. 9 σε ρε ελάσσονα, έργο 125 21/06/08 Mέγαρο Μουσικής Θεσσαλονίκης ΚΡΑΤΙΚΗ ΟΡΧΗΣΤΡΑ ΘΕΣΣΑΛΟΝΙΚΗΣ THESSALONIKI STATE SYMPHONY ORCHESTRA Καλλιτεχνικός

Διαβάστε περισσότερα

PLATONS FÜR DEN SCHULGEBRAUCH ERKLÄRT VON M A R T IN W O H L R A B, REKTOB DES KÖNIGLICHEN GYMNASIUMS ZU D R ESD EN -N EU STA D T. ZWEITE AUFLAGE.

PLATONS FÜR DEN SCHULGEBRAUCH ERKLÄRT VON M A R T IN W O H L R A B, REKTOB DES KÖNIGLICHEN GYMNASIUMS ZU D R ESD EN -N EU STA D T. ZWEITE AUFLAGE. PLATONS P H A E D O N. FÜR DEN SCHULGEBRAUCH ERKLÄRT VON M A R T IN W O H L R A B, REKTOB DES KÖNIGLICHEN GYMNASIUMS ZU D R ESD EN -N EU STA D T. ZWEITE AUFLAGE. LEIPZIG, DRUCK UND VERLAG VON B. G. TEUBNER.

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch Niveau A1 & A2 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

GOETHE-ZERTIFIKAT C2: GROSSES DEUTSCHES SPRACHDIPLOM

GOETHE-ZERTIFIKAT C2: GROSSES DEUTSCHES SPRACHDIPLOM GOETHE-ZERTIFIKAT C2: GROSSES DEUTSCHES SPRACHDIPLOM DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 Zertifiziert durch Πιστοποίηση:

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B2 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

QC5015 A D E 1 2 3 4 F M H 5 6 7 1 B G 2 I 8 9 10 1 J K L 2 C 11 1 12 13 2 14 15 16 17 18

QC5015 A D E 1 2 3 4 F M H 5 6 7 1 B G 2 I 8 9 10 1 J K L 2 C 11 1 12 13 2 14 15 16 17 18 QC5015 A D E 1 2 3 4 M F H 5 1 6 7 B G 2 I J K L 1 8 9 10 2 C 11 1 12 13 2 14 15 16 17 18 Deutsch Einführung Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf und willkommen bei Philips! Um den Support von Philips

Διαβάστε περισσότερα

PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung

PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU C1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Komm, Teil 2 lies mir vor! Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Griechisch Ελληνικά Ein Vorleseratgeber für Eltern mit Kindern ab drei Jahren Ενας οδηγός ανάγνωσης για γονείς που έχουν παιδιά ηλικίας από 3 ετών Prominente

Διαβάστε περισσότερα

I. Münzen der Livia unter Augustus. RPC 2359 (Pergamon/Mysien)

I. Münzen der Livia unter Augustus. RPC 2359 (Pergamon/Mysien) I. Münzen der Livia unter Augustus 1. RPC 2359 (Pergamon/Mysien) - nicht später als 2 v. Chr.; wahrscheinlich nach 10 v. Chr. - unter dem Magistrat Charinos geprägt Avers: Livia als Hera; ΛΙΒΙΑΝ ΗΡΑΝ ΧΑΡΙΝΟΣ

Διαβάστε περισσότερα

Willkommen beim Webseiten-Experten für Kinder!

Willkommen beim Webseiten-Experten für Kinder! 1 Θμα 2: Λεογραμματ Im Internet liest du den folgenden Textέ Es fehlen aber einige Wörterέ όülle die Lücken (1-5) aus und ergänze die fehlenden Wörterέ Du kannst jedes Wort (A-F) nur einmal verwenden.

Διαβάστε περισσότερα

Test zu Lektion 1. 1 Ordne zu und verbinde. Ποια απάντηση ταιριάζει; Βάλε ένα βέλος. 2 Ergänze. Συμπλήρωσε.

Test zu Lektion 1. 1 Ordne zu und verbinde. Ποια απάντηση ταιριάζει; Βάλε ένα βέλος. 2 Ergänze. Συμπλήρωσε. Test zu Lektion 1 Nme: Punkte: / 14 1 Ordne zu und verinde. Ποια απάντηση ταιριάζει; Βάλε ένα βέλος. Wer ist du? Wie heißt du? Alexis! Ih heiße Juli. Ih in Pul. J, ih komme. 2 Ergänze. Συμπλήρωσε. Hllo

Διαβάστε περισσότερα

BIOWC MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE BIOWC ME EUROPE BIOWC ME ASIA OHNE WASSER OHNE CHEMIKALIEN OHNE KANALISATION WELTWEIT DIE ERSTE MOBILE

BIOWC MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE BIOWC ME EUROPE BIOWC ME ASIA OHNE WASSER OHNE CHEMIKALIEN OHNE KANALISATION WELTWEIT DIE ERSTE MOBILE MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE WELTWEIT DIE ERSTE MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE OHNE WASSER OHNE CHEMIKALIEN OHNE KANALISATION MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE DIE SONNE UND DER WIND UNSERE ENERGIEQUELLEN SCHÜTZT

Διαβάστε περισσότερα

Hessisches Kultusministerium. Schulbücherkatalog. für den Unterricht in Herkunftssprachen in Verantwortung des Landes Hessen.

Hessisches Kultusministerium. Schulbücherkatalog. für den Unterricht in Herkunftssprachen in Verantwortung des Landes Hessen. Hessisches Kultusministerium Schulbücherkatalog für den Unterricht in Herkunftssprachen in Verantwortung des Landes Hessen Schuljahr 2013/2014 Unterrichtsmaterialien, die im uftrag des Hessischen Kultusministeriums

Διαβάστε περισσότερα

WebQuests: Πώς µπορεί να «συνδεθεί» η αίθουσα διδασκαλίας µε το ιαδίκτυο! Παράδειγµα από τη διδασκαλία των Γερµανικών στη ηµόσια Εκπαίδευση

WebQuests: Πώς µπορεί να «συνδεθεί» η αίθουσα διδασκαλίας µε το ιαδίκτυο! Παράδειγµα από τη διδασκαλία των Γερµανικών στη ηµόσια Εκπαίδευση WebQuests: Πώς µπορεί να «συνδεθεί» η αίθουσα διδασκαλίας µε το ιαδίκτυο! Παράδειγµα από τη διδασκαλία των Γερµανικών στη ηµόσια Εκπαίδευση Ιωάννα Χαρδαλούπα Καθηγήτρια Γερµανικών Πανελλήνια Ένωση Καθηγητών

Διαβάστε περισσότερα

Δωρικές και Ολυμπιακές Μελέτες

Δωρικές και Ολυμπιακές Μελέτες 1 Απόστολος Πιερρής Δωρικές και Ολυμπιακές Μελέτες *** Η Μορφολογία του Δωρικού και του Ιωνικού Ρυθμού στην Πρώιμη Αρχαϊκή Γλυπτική Ι 18 Φεβρουαρίου 2015 2 Der griechische Tempel ist ein hohes Lied auf

Διαβάστε περισσότερα

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό.

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό. 1 Πού ήσουν για διακοπές; sagen, wo man war und wie es war (z. B. im Urlaub) jemanden ansprechen (z. B. auf der Straße) Nichtverstehen äußern einer Wegbeschreibung folgen Informationen zu öffentlichen

Διαβάστε περισσότερα

Εκπαιδευτικοί προσχολικής ηλικίας στη Γερμανία. Ευκαιρία και πρόκληση

Εκπαιδευτικοί προσχολικής ηλικίας στη Γερμανία. Ευκαιρία και πρόκληση Εκπαιδευτικοί προσχολικής ηλικίας στη Γερμανία Ευκαιρία και πρόκληση Περιεχόμενα Ποιοί είμαστε / Τι κάνουμε / Τι προσφέρουμε Η ζωή στη Γερμανία Επί της ουσίας Η ζούγκλα των παραγράφων Τι χρειάζομαι ms

Διαβάστε περισσότερα

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 Name, Vorname:... Teil 1: Hörverstehen * Hören Sie den Text und beantworten Sie kurz (mit 1-2 Wörtern) die Fragen in der folgenden

Διαβάστε περισσότερα

ΕΚΠΑΙΔΕΥΤΙΚΗ ΚΛΙΜΑΚΑ http://edu.klimaka.gr ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ

ΕΚΠΑΙΔΕΥΤΙΚΗ ΚΛΙΜΑΚΑ http://edu.klimaka.gr ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ ΑΠΟΛΥΤΗΡΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ʹ ΤΑΞΗΣ ΕΣΠΕΡΙΝΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ ΚΑΙ ΠΑΝΕΛΛΑ ΙΚΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΕΣΠΕΡΙΝΟΥ ΕΠΑΛ (ΟΜΑ ΑΣ Β ) ΠΕΜΠΤΗ 27 ΜΑΪΟΥ 2010 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ: ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

NIVEAU C1&C2 Entspricht dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ACHTUNG

NIVEAU C1&C2 Entspricht dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ACHTUNG ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ, ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΚΑΙ ΑΘΛΗΤΙΣΜΟΥ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religionsangelegenheiten, Kultur und Sport Griechisches Staatszertifikat

Διαβάστε περισσότερα

PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung

PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU C1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen

Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen GABLER RESEARCH Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen Eine empirische Analyse in unterschiedlichen

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Είμαι από την Αυστρία.

Είμαι από την Αυστρία. Είμι πό την Αυστρί. Erläuterungen Eξηγήσεις ab KB 1 Präposition πό Mit πό gibt man die Herkunft an: woher oder von wem etwas ist. Das danach folgende Substantiv steht im Akkusativ: Im Akkusativ Singular

Διαβάστε περισσότερα

Martinstag - Projekt (für 7-8-jährige Anfänger)

Martinstag - Projekt (für 7-8-jährige Anfänger) Martinstag - Projekt (für 7-8-jährige Anfänger) Lehrerhinweise 1. Die Legende von St. Martin Der Lehrer liest die Legende von St. Martin als Märchen in der Klasse vor (siehe Kopiervorlage: 1. Die Legende

Διαβάστε περισσότερα

Teil 2. Ελα να μου διαβάσεις! Μέρος 2. Griechisch Ελληνικά

Teil 2. Ελα να μου διαβάσεις! Μέρος 2. Griechisch Ελληνικά Komm, Teil 2 lies mir vor! Ελα να μου διαβάσεις! Μέρος 2 Griechisch Ελληνικά Ein Vorleseratgeber für Eltern mit Kindern ab drei Jahren Οδηγός ανάγνωσης για τους γονείς με παιδιά ηλικίας από τριών ετών

Διαβάστε περισσότερα

Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών. Σχολικό έτος 2012/13

Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών. Σχολικό έτος 2012/13 Συνθετική εργασία στο μάθημα των Γερμανικών Σχολικό έτος 2012/13 Γράφω την δική μου γραμματική για το σχολικό βιβλίο Magnet 1, κεφάλαια 8-10 Magnet 2, κεφ. 11-13 Υπεύθυνη καθηγήτρια: Σοφία Ηρακλείδου Τάξη:

Διαβάστε περισσότερα

Der Vokativ. Die Fälle

Der Vokativ. Die Fälle Die Fälle 1. Nominativ: Werfall 2. Genitiv: Wessen 3. Dativ: Wemfall nicht bei griechischen Subst. wird meist ersetzt durch σε + Akkusativ 4. Akkusativ: Wenfall 5. Vokativ: Anredefall nur im griechischen

Διαβάστε περισσότερα

ΠΑΝΕΛΛΗΝΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ & ΠΑΝΕΛΛΗΝΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΕΠΑΛ ΕΙΔΙΚΟ ΜΑΘΗΜΑ

ΠΑΝΕΛΛΗΝΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ & ΠΑΝΕΛΛΗΝΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΕΠΑΛ ΕΙΔΙΚΟ ΜΑΘΗΜΑ ΠΑΝΕΛΛΗΝΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ & ΠΑΝΕΛΛΗΝΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΕΠΑΛ ΕΙΔΙΚΟ ΜΑΘΗΜΑ ΗΜΕΡΟΜΗΝΙΑ: 24/06/2014 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ ΠΡΟΤΕΙΝΟΜΕΝΕΣ ΑΠΑΝΤΗΣΕΙΣ ΘΕΜΑΤΩΝ

Διαβάστε περισσότερα

ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΦΙΛΟΣΟΦΙΑ: ΠΛΑΤΩΝ ΚΑΙ Η ΘΕΩΡΙΑ ΤΩΝ ΙΔΕΩΝ

ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΦΙΛΟΣΟΦΙΑ: ΠΛΑΤΩΝ ΚΑΙ Η ΘΕΩΡΙΑ ΤΩΝ ΙΔΕΩΝ ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΦΙΛΟΣΟΦΙΑ: ΠΛΑΤΩΝ ΚΑΙ Η ΘΕΩΡΙΑ ΤΩΝ ΙΔΕΩΝ Διάλεξη 08 Δεύτερο επεισόδιο (163e-165a7): Κριτίου ρήσις και τέταρτος ορισμός της σωφροσύνης (τὸ γιγνώσκειν αὐτὸν ἑαυτόν) Νικόλαος Γ. Χαραλαμπόπουλος

Διαβάστε περισσότερα

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΑΡΧΗ ΣΕΛΙΔΑΣ 1 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ, ΔΙΑ ΒΙΟΥ ΜΑΘΗΣΗΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ Παρασκευή, 22 Ιουνίου 2012 ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ

Διαβάστε περισσότερα

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ ΥΠΟΨΗΦΙΟΥΣ ΚΑΙ ΤΙΣ ΥΠΟΨΗΦΙΕΣ

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ ΥΠΟΨΗΦΙΟΥΣ ΚΑΙ ΤΙΣ ΥΠΟΨΗΦΙΕΣ ΑΡΧΗ ΣΕΛΙΔΑΣ 1 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ Τρίτη, 24 Ιουνίου 2014 ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ ΥΠΟΨΗΦΙΟΥΣ ΚΑΙ ΤΙΣ ΥΠΟΨΗΦΙΕΣ

Διαβάστε περισσότερα

Name: Punkte: / 20. Hallo, ich heiße Thomas und gehe in Klasse 6a. Ich spiele gern Playstation und suche einen Partner. Wer hat Lust?

Name: Punkte: / 20. Hallo, ich heiße Thomas und gehe in Klasse 6a. Ich spiele gern Playstation und suche einen Partner. Wer hat Lust? Test zu Lektion 1 A Nme: Punkte: / 20 1 Such die Informtionen. Βρες τις πληροφορίες. Hllo, ich heiße Thoms und gehe in Klsse 6. Ich spiele gern Plysttion und suche einen Prtner. Wer ht Lust? 36 47 93 Nme:

Διαβάστε περισσότερα

Einheit 4. Themenbereich. Aufgabe 1

Einheit 4. Themenbereich. Aufgabe 1 Einheit 4 Phase 1 Leseverstehen Aufgabe 1 In einer Zeitschrift finden Sie unterschiedliche Artikel. Jeder Artikel hat einen Titel. Ordnen Sie jeden Titel (1-6) dem passenden Themenbereich (A-F) zu. Sie

Διαβάστε περισσότερα

- "Θα κπνξνχζε...", φκσο ρσξίο έθεζε, φπσο λεθξνί ή άγγεινη ή ην ρακφγειν ησλ θνχξσλ. Der Himmel über Berlin

- Θα κπνξνχζε..., φκσο ρσξίο έθεζε, φπσο λεθξνί ή άγγεινη ή ην ρακφγειν ησλ θνχξσλ. Der Himmel über Berlin - "Θα κπνξνχζε...", φκσο ρσξίο έθεζε, φπσο λεθξνί ή άγγεινη ή ην ρακφγειν ησλ θνχξσλ. Der Himmel über Berlin 1 Οσγκεηζοσ Μονογκαηαρι Πηα λεξά ηνπ Αδνχθη πιέεη κηα κηθξή βάξθα. / Όινη θνηκνχληαη γχξσ απ'

Διαβάστε περισσότερα

Griechisch. Praktisches Lehrbuch. Langenscheidt. Der Standardkurs für Selbstlerner. orientiert sich an B1

Griechisch. Praktisches Lehrbuch. Langenscheidt. Der Standardkurs für Selbstlerner. orientiert sich an B1 Langenscheidt Praktisches Lehrbuch Griechisch Der Standardkurs für Selbstlerner orientiert sich an B1 Inhaltsverzeichnis Wegweiser......................................................... 3 Abkürzungen.......................................................

Διαβάστε περισσότερα

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ ΑΡΧΗ ΣΕΛΙΔΑΣ 1 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ ΕΞΕΤΑΣΗ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ 17 Σεπτεμβρίου 2013 ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ ΥΠΟΨΗΦΙΟΥΣ

Διαβάστε περισσότερα

Januar 2014. Γεννάρης. Πάρε με θάλασσα πικρή πάρε με στα φτερά σου πάρε με στο γαλάζιο σου στη δροσερή καρδιά σου

Januar 2014. Γεννάρης. Πάρε με θάλασσα πικρή πάρε με στα φτερά σου πάρε με στο γαλάζιο σου στη δροσερή καρδιά σου Januar 2014 Πάρε με θάλασσα πικρή πάρε με στα φτερά σου πάρε με στο γαλάζιο σου στη δροσερή καρδιά σου Nimm mich bittres Meer nimm mich in deine Schwingen nimm ich in dein blaues in dein kühles Herz. Mi

Διαβάστε περισσότερα

Brief an Eltern nichtdeutscher Herkunft Griechisch Übersetzung jeweils direkt unter dem deutschen Text

Brief an Eltern nichtdeutscher Herkunft Griechisch Übersetzung jeweils direkt unter dem deutschen Text Das unten folgende Schreiben entstand aus der Not heraus, dass aktuell immer mehr Lehrkräfte Kinder in die Klasse bekommen, die kaum ein Wort Deutsch sprechen und deren Eltern auch kein Deutsch sprechen

Διαβάστε περισσότερα

1. ιδαγμένο κείμενο από το πρωτότυπο Πλάτωνος Πρωταγόρας (323Α-Ε)

1. ιδαγμένο κείμενο από το πρωτότυπο Πλάτωνος Πρωταγόρας (323Α-Ε) ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ ΕΙΣΑΓΩΓΙΚΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΤΕΚΝΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΤΟΥ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ ΚΑΙ ΤΕΚΝΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΥΠΑΛΛΗΛΩΝ ΣΤΟ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟ ΤΕΤΑΡΤΗ 5 ΣΕΠΤΕΜΒΡΙΟΥ 2012 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ: ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ ΣΥΝΟΛΟ

Διαβάστε περισσότερα

1. Lektion in drei Teilen: A B C

1. Lektion in drei Teilen: A B C in drei Teilen: A B C Teil A Begriff 'Wortart' die O-Deklination (I.): Maskulina (= Wörter männlichen Geschlechts) Begriffe: 'Kasus', 'Genus', 'Numerus' bei Substantiven die Präpositionen die vier Übersetzungsmöglichkeiten

Διαβάστε περισσότερα

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια G.G. GABE, die: auf eine milde Gabe hoffend [z.b. ironisch in Zusammenhang mit einem Hund, der vor einem Schnellimbiss-Lokal auf Speisereste wartet] ελπίζοντας σε κάποια ευγενική δωρεά GABEL, die: die

Διαβάστε περισσότερα

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based exclusively on safe, managed code. PDFsharp offers two powerful

Διαβάστε περισσότερα

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based exclusively on safe, managed code. PDFsharp offers two powerful

Διαβάστε περισσότερα

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ ΑΡΧΗ ΣΕΛΙΔΑΣ 1 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΞΕΤΑΣΕΩΝ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΕΛΛΗΝΩΝ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ ΕΞΕΤΑΣΗ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ 16 Σεπτεμβρίου 2014 ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ ΥΠΟΨΗΦΙΟΥΣ

Διαβάστε περισσότερα

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Marketingplan für die Halbinsel Methana in Griechenland ιαφηµιστικά υλικά, Σχέδια, Παραδείγµατα, Ιδέες και ιαγράµµατα Werbematerialien & Konzeption, Beispiele,

Διαβάστε περισσότερα

Ομιλία του Προέδρου του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου Μάρτιν Σουλτς στο Μέγαρο Μουσικής

Ομιλία του Προέδρου του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου Μάρτιν Σουλτς στο Μέγαρο Μουσικής Αθήνα 18 Μαΐου 2012 Ομιλία του Προέδρου του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου Μάρτιν Σουλτς στο Μέγαρο Μουσικής Αξιότιμες κυρίες, αξιότιμοι κύριοι, Ήρθα σήμερα να σας συναντήσω στην Αθήνα, διότι έχω την αίσθηση

Διαβάστε περισσότερα

Τὰ Ἅγια Θεοφάνεια τοῦ Κυρίου ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ Die Heilige Theophanie unseres Herrn Jesus Christus

Τὰ Ἅγια Θεοφάνεια τοῦ Κυρίου ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ Die Heilige Theophanie unseres Herrn Jesus Christus Τὰ Ἅγια Θεοφάνεια τοῦ Κυρίου ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ Die Heilige Theophanie unseres Herrn Jesus Christus Als Du im Jordan wurdest getauft, Du unser Gott, ward offenbart die Anbetung der Dreieinigkeit; denn

Διαβάστε περισσότερα

Textauswahl griechische Kulturentstehungstheorien

Textauswahl griechische Kulturentstehungstheorien Textauswahl griechische Kulturentstehungstheorien I. Mensch und Tier II. Kulturentstehung III. Ursprung von Recht und Gerechtigkeit IV. Ursprung der Religion V. Sprache als Kulturmerkmal I. Mensch und

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Herodot, Historien I, 29-33: Solon und Kroisos: Kommentar

Herodot, Historien I, 29-33: Solon und Kroisos: Kommentar Herodot, Historien I, 29-33: Solon und Kroisos: Kommentar Eingerückt und kursiv: für näher Interessierte 1 ἄλλοι τε... καὶ δὴ καὶ Σόλων Im Griechischen nennt man üblicherweise erst die anderen/übrigen

Διαβάστε περισσότερα

ΑΠΟΛΥΤΗΡΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ ΠΕΜΠΤΗ 15 ΜΑΪΟΥ 2014 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ: ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ

ΑΠΟΛΥΤΗΡΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ ΠΕΜΠΤΗ 15 ΜΑΪΟΥ 2014 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ: ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ ΑΡΧΗ 1ΗΣ ΣΕΛΙ ΑΣ Γ ΗΜΕΡΗΣΙΩΝ ΑΠΟΛΥΤΗΡΙΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ Γ ΤΑΞΗΣ ΗΜΕΡΗΣΙΟΥ ΓΕΝΙΚΟΥ ΛΥΚΕΙΟΥ ΠΕΜΠΤΗ 15 ΜΑΪΟΥ 2014 ΕΞΕΤΑΖΟΜΕΝΟ ΜΑΘΗΜΑ: ΑΡΧΑΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΑ ΘΕΩΡΗΤΙΚΗΣ ΚΑΤΕΥΘΥΝΣΗΣ ΣΥΝΟΛΟ ΣΕΛΙ ΩΝ: ΤΕΣΣΕΡΙΣ (5) ιδαγμένο

Διαβάστε περισσότερα

6 DIE VITA SYMEONIS GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN

6 DIE VITA SYMEONIS GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN 6 DIE VITA SYMEONIS GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN 6.1 VERSUCH EINER ORDNUNG In diesem Kapitel versuchen wir, die Gedanken und Vorstellungen des Leontius, wie in der Vita Symeonis niedergeschlagen, thematisch

Διαβάστε περισσότερα