GREGOR STAAB ΒEMERKUNGEN ZU NEUEN METRISCHEN INSCHRIFTEN AUS BITHYNIEN. aus: Epigraphica Anatolica 43 (2010) Dr. Rudolf Habelt GmbH, Bonn

Μέγεθος: px
Εμφάνιση ξεκινά από τη σελίδα:

Download "GREGOR STAAB ΒEMERKUNGEN ZU NEUEN METRISCHEN INSCHRIFTEN AUS BITHYNIEN. aus: Epigraphica Anatolica 43 (2010) 101 109. Dr. Rudolf Habelt GmbH, Bonn"

Transcript

1 GREGOR STAAB ΒEMERKUNGEN ZU NEUEN METRISCHEN INSCHRIFTEN AUS BITHYNIEN aus: Epigraphica Anatolica 43 (2010) Dr. Rudolf Habelt GmbH, Bonn

2

3 ΒEMERKUNGEN ZU NEUEN METRISCHEN INSCHRIFTEN AUS BITHYNIEN Zu metrischen Grabinschriften aus Bithynien, die von M. Adak, N. E. Akyürek Şahin, M. Y. Güneş, Neue Inschriften im Museum von Bolu (Bithynion/Klaudiupolis), Gephyra 5, 2008, S , unter den Nummern publiziert wurden, seien im folgenden einige editorische Verbesserungen und Anmerkungen erlaubt, ohne die verdienstvolle Erstedition schmälern zu wollen. Nr. 17 Adak Akyürek Şahin Güneş, S : Neuedition mit Übersetzung einzuordnen als SGO 09/08/08* 1 (Prusa) V. 1 ἀτραπὸν εὐρεῖαν στείχων, ξένε, μνῆμα Γλύκωνος λεύσεις καὶ μορφὰν εἰκόνα δερκόμενος, V. 3 ὃς καὶ Πειερίδων ἐδάη σοφὰ γράμματα Μουσῶν καὶ πάσης ἀρετῆς εὗρε τέχνην ἰδίην V. 5 ε ὐσεβίῃ δ ἐκέκαστο φιλοξενίῃ τ ἐπὶ τοῖσιν τοῦ πάρος Ἀλκινόου πολλὸν ἀγαυοτέρῃ{ς} V. 7 τ ήνδε πέριξ χ θόνα πᾶσαν, ὅσην ἐσορᾷς πολύκαρπον, αἷς ὑποθημοσύναις ἥμερον ἠργάσατο V. 9 πολλοὶ δ αὖτε βροτοὶ τοῦδ ᾔνεσαν ἤθεα φωτὸς καὶ πινυτὴν ἐρατῆς εἵνεκεν εὐσε β[ί]ης. Auf breitem Pfad schreitend, Fremder, siehst du das Grabmal Glykons und seine Gestalt, wenn du das Bildnis betrachtest, der sowohl in den weisen Schriften der pierischen Musen kundig war als auch seine eigene Ausübung jeglicher Tugend erfand. Durch Frömmigkeit war er ausgezeichnet und zudem durch Gastfreundschaft, (die noch) viel berühmter (war) als (die) des dereinst (lebenden) Alkinoos. Dieses ganze umliegende Land hier, soweit du es ertragreich siehst, kultivierte er durch seine Lehren. Viele Sterbliche wiederum lobten die Charakterzüge dieses Mannes und seine Verständigkeit, was seine liebenswerte Frömmigkeit angeht. V. 1f.: Die Worttrennung war gegenüber der Erstedition grundlegend zu ändern (ebd. ἀτραπὸν εὕρει ἂν στείχων ξένε μνῆμα Γλύκωνος, Fremder, wenn Du beim Wandern den Weg zum Grabmal des Glykon findest ). Vgl. auch Hansen, CEG 597,2f. (Rhamnus, v. Chr.) αἰπειὰν στείχων ἀτραπόν, ξένε φράζεο σῆμα πέντε κασιγνήτων. V. 2: Am Ende ist Komma zu setzen, da sich mit V. 3 ein Relativsatz anschließt. V. 3 Πειερίδων... σοφὰ γράμματα Μουσῶν: Der Ausdruck bezieht sich hier wohl allgemein auf schriftliche Anweisungen zum Landbau, in welchem der Verstorbene nach Ausweis der Verse 7f. besonders förderliche Kenntnisse hatte. Trotz der feierlichen Ausdrucksweise dürfte Glykon auf diesem Gebiet kein zweiter Hesiod, sondern eher ein bescheidener Fach-Schriftsteller 1 Nummerierung nach dem System von Merkelbach Stauber, Steinepigramme aus dem griechischen Osten, zugewiesen. Der hochgestellte Stern * soll dabei deutlich machen, daß es sich bei den so markierten Gedichten um Supplemente zu dem genannten Werk handelt. Nr. 20 (Adak Akyürek Şahin Güneş, S ) ist einzuordnen als SGO 09/09/20* (Klaudiu Polis).

4 102 G. Staab gewesen sein, der in Prosa, die nicht weniger in den Zuständigkeitsbereich der Musen gehört, geschrieben hat. Dabei muss es sich um nicht mehr als einzelne Merksätze gehandelt haben; vgl. etwa Plat. Hipp. 228 E, wo in ähnlicher Ausdruckweise mit τὰ ἐν ελφοῖς γράμματα τὰ σοφά die Sprüche der Sieben Weisen gemeint sind. Die Iunktur γράμματα Μουσῶν erscheint auch in SGO 09/12/01 (Iuliupolis, 2./3. Jh. n. Chr.) im Hinblick auf Prosa; dort heißt es mit Bezug auf die von der Vers inschrift getrennte prosaische Votivinschrift (V. 2f.): Μο[υ] σῶν γράμμασι γραψάμενος / σὰς χάριτας nachdem er in Musenworten dein huldreiches Eingreifen (oder: den Dank an dich) niedergeschrieben hat. Die Übersetzung von Merkelbach Stauber (in Anlehnung an die Erstedition von Chr. Marek, Epigr. Anatol. 32, 2000, S. 119) ist irreführend. Auf die Versinschrift selbst bezogen ist der Ausdruck in SGO 04/02/11 (Sardeis, 2. Jh. v. Chr.), V. 2 Μουσῶν μανύει γράμματα Μηνοφίλαν. V. 4: Häufig bringt die Iunktur πᾶσα ἀρετή bei ehrenden Inschriften in verschiedenen Verbindungen (z.b. πάσῃ ἀρετῇ κεκοσμημένος/διαφέρων) zum Ausdruck, daß jemand in jeder Tugend ausgezeichnet ist. Sehr gekünstelt wirkt die Verbindung mit τέχνη ἰδίη, die besagen soll, daß der Verstorbene auch eine eigene Ausübung dieser Qualitäten erfand. Vgl. die Formulierung Peek, GVI 1147,3f. (Makedonien, 2./3. Jh.) ἔργα δὲ πολλὰ / ἐξ ἰδίας τέχνης ἄστεσιν εἰργασάμην. Dort ist der Ausdruck auf handwerkliche Tätigkeit bezogen, die sich auch in V. 7f. des vorliegenden Gedichtes als Hintergrund der Lobesworte erschließt (V. 8 ἥμερον ἠργάσατο); des weiteren Aisop. 6 ὁ μῦθος δηλοῖ, ὡς τῶν ἀνθρώπων ἕκαστος ἐν τῇ ἰδίᾳ τέχνῃ καθέστηκε δόκιμος. V. 5f. φιλοξενίῃ... ἀγαυοτέρῃ{ς}: überliefert ist AΓΑΥΟΤΕΡΗΣ. Wenn V. 6 die Qualität der Gastfreundschaft in einer Hyperbel betonen soll, muß der im Hyperbaton gesetzte Komparativ, der den zwischengestellten genitivus comparationis motiviert, auf φιλοξενίῃ bezogen sein. Die Wortwahl ist auffällig, da die Phaiaken selbst, deren König mit seiner sprichwörtlichen Gastfreundschaft im vorliegenden Epigramm als Vergleichspunkt dient, von Homer mit dem Epitheton ἀγαυοί (Ηom. ν ) belegt werden. V. 6 τοῦ πάρος Ἀλκινόου: Verkürzung für τῆς τοῦ πάρος Ἀλκινόου [sc. φιλοξενίης]; zur im Griechischen häufigen comparatio compendiaria Kühner Gerth II Anm. 2. πολλόν (= πολύ): statt πολλῷ beim Komparativ seit Homer (Z 479 u.ö.). V. 7 χθόνα... πολύκαρπον: sehr erlesene Ausdrucksweise; vgl. Pind. Pyth. 9,7; Οr. Sib. 5, 328. V. 8 αἷς: Possessivpronomen der 3. Person wie bei Homer und Herodot; vgl. Kühner Blass I 601f. V. 9: Statt τοῦ δ ist das Demonstrativum τοῦδε bezogen auf φωτός zu schreiben. V. 10 πινυτή: in der Funktion eines Substantivs wie bereits Hom. H 289; υ 71; in Epigrammen: SEG 15, 469,8f. (Thrakien, 2./3. Jh. n. Chr.); Bernand, IMEG 91,2 (2. Jh. n.); SGO 18/20/02, V. 2 (Laertes, Kaiserzeit); GVI 1772,4 (Edessa, Makedonien, 3. Jh. n.); SGO 15/02/07, V. 1 (Ankyra, 4. Jh. n.); IGUR 1226,8 (3./4. Jh.); ICUR 5, Nr ,3 (2./3. Jh.); GVI 1475 (Pantikapaion, 1. Jh. n.); SGO 06/02/32, V. 26 (Pergamon, 1./2. Jh.). V. 10 εἵνεκεν εὐσε β[ί]ης: Die in Grabinschriften häufige Wendung, die sich nomalerweise auf die fromme Pflichterfüllung des Grabspenders gegenüber den verstorbenen Familienmitgliedern bezieht, ist inhaltlich etwas unpassend zur Füllung des Verses verwendet. Da der Ausdruck hier aufgrund des Zusammenhangs eher die Frömmigkeit des Verstorbenen selbst betont, muß eine freiere Anbindung von ἕνεκεν im Sinne von περί angenommen werden (vgl. LSJ s.v. 2. as far as regards ).

5 Bemerkungen zu neuen metrischen Inschriften aus Bithynien 103 Nr. 18 Adak Akyürek Şahin Güneş, S Vervollständigung der Verse 1 2 von SGO 09/09/15 (Klaudiu Polis) Übersehen wurde, wie bereits von Merkelbach Stauber, das nun vollständige Akrostichon ΠΡΟΚΟΠΙΩ ΣΤΗΛΗ, zu verstehen als Grabsäule für Prokop. In der Regel wird der Leser im Epigrammtext ausdrücklich auf die Verschlüsselung des sonst nicht erwähnten Namens des Verstorbenen in der Akrostichis aufmerksam gemacht (was zu unterscheiden ist von Fällen, in denen das Akrostichon als Signatur des Autors dient); vgl. SGO 03/06/02, V. 10 (Teos, Kaiserzeit); 08/01/34, V. 7f. (Kyzikos, 1./2. Jh. n.); 17/08/04, V. 12 (Sidyma, Kaiserzeit); 21/11/01, V. 12 (Gophna/Palästina, Kaiserzeit hier Signatur des Grabspenders). 2 Ein solcher expliziter Hinweis bleibt aus. Die Frau des Prokop, die gemeinsam mit dessen Eltern das Grab, welches zugleich den verstorbenen jüngeren Bruder barg, finanzierte, hat wohl als Auftraggeberin oder Autorin (dazu unten) des Epigramms in dieser versteckten Weise die Vorrangstellung ihres bereits im Gedicht erwähnten Gatten Prokop zum Ausdruck bringen wollen. Um dieses Ziel zu erreichen, war die Herstellung des Akrostichons offenbar wichtiger als die Metrik, die zahlreiche Fehler aufweist (SGO 09/09/15, die dortigen Verszahlen müssen mit 2 addiert werden): V. 3 ὅσα πάθον, V. 4 ἀμερθεῖσα, V. 5 πέλει σόν, V. 6 στυγερὸν ἀλλά, V. 7 πίστεως (als Synizese), V. 8 καί (als breve), V. 9 σῆμά σοι... σὺν σοῖς, V. 10 ὅδε, V. 11 Προκόπιον πόσιν ἐμόν, V. 13 κλυτὸς τίειν σῆμα τόδε τέτυκτε. Vor diesem Hintergrund böte sich für die in V. 1 gegebenen Überreste eine unmetrische (!) Ergänzung an: V. 1 2 Πᾶσιν ζώο[ις] ἴ σ[o]ς ἦς φίλος, οὕνεκα πάντας ῥήμα[σι]ν γλυκε ρο[ῖ]ς I_ ES, ἰητὴρ πανάριστε. ἴ δε ς? Du warst allen Lebenden gegenüber gleich freundlich, weil du alle mit angenehmen Worten [behandelt hast], bester Arzt. V. 1 ἴ σ[o]ς ἦς: Die Ergänzung eines prädikativ zu verstehenden ἴσος bzw. eines adverbialen ἴσ[ω]ς würde betonen, daß Prokop keine Standesunterschiede machte und als wahrhaft philanthropischer Arzt mit allen Menschen einen freundschaftlichen Umgang pflegte; vgl. für diesen Gedanken bspw. Évelyne Samama, Les médecins dans le monde grec. Sources épigraphiques sur la naissance d un corps médical, Genf 2003, Nr. 35,19 (= IG V 1, 1145) οὐ]θὲν ἐλλείπων εἰς τὸ πᾶσιν ἴσος εἶναι; 168,25f. (= IG XII 6, 12) ἐν τούτοις [auswärtige Richter] ἴσον καὶ ἀ μεμψιμοίρητον αὑτὸν παρέσ[χε]το. Zur ionisch-hellenistischen Form ἦς statt ἦσθα vgl. Schwyzer, Griechische Grammatik I 677. V. 2 I_ ES: in der Erstedition [..]ES. Von Ε und Σ sind die beiden unteren Winkel zu erkennen. Die Herausgeber nehmen richtig an, daß hier die Endung des Prädikates im οὕνεκα-satz vorliegt. Es wird sich mit Sicherheit um -ΕΣ handeln, da andere denkbare Endungen für die vor dem Vokativ erforderliche 2. Person Singular nicht zu den Überresten passen. Für die Ergänzung ist es weiterhin wichtig zu bemerken, daß auf dem beigegebenen Foto noch minimale Reste der vor ΕΣ befindlichen Buchstaben sichtbar sind, auf welche die Ersteditoren nicht genauer eingehen: direkt vor ΕΣ ein Strich auf der Grundlinie und diesem vorangehend der untere Teil einer Senkrechthaste. Grundsätzlich ist bei der vermutlichen Endung EΣ an ein Imperfekt oder einen Aorist II zu denken. Zudem begründet das gesuchte Verb die gleichbleibende Freundlichkeit des 2 Zu Akrosticha in Inschriften vgl. Christine Luz, Technopaignia. Formspiele in der griechischen Dichtung, Leiden Boston 2010,

6 104 G. Staab Arztes Prokop mit πάντας als Objekt sowie ῥήμασιν γλυκεροῖς ( mit lieblichen Worten ) als instrumentalem Dativ. Unter den starken Aoristen käme bei den vorhandenen Überresten nur die unaugmentierte, in der Epik weit verbreitete (vgl. nur Homer α 3) Form ἴδες in Frage. Dessen Bedeutung kann von der rein optischen Wahrnehmung bisweilen übergehen zur hier erforderlichen Einschränkung auf das Begegnen; vgl. LSJ s.v. *εἴδω A.I.1.b. see a person, i.e. meet him, speak with him ; noch ausführlicher Passow s.v. Für Thuk. IV 125, 1 πρὶν τὸν Βρασίδαν ἰδεῖν bieten die Scholien zur Stelle (ed. K. Hude 1927) die Interpretation πρὶν διαλεχθῆναι τῷ Βρασίδᾳ. In dieser Weise ist das Wort auch bei Lukian dial. deor. 24,2 zu lesen (vgl. auch lat. visere, Intensivum von videre). Bei der Verwendung von ἴδες könnte zudem eine Rolle gespielt haben, daß bereits in der Ilias gerade im Falle der Ausübung des Arztberufs eine Bedeutung des Wortes ἰδεῖν suggeriert wird, die sehr speziell das Aufsuchen des Kranken bzw. Verletzten und dessen professionelle Behandlung betrifft (vgl. im Deutschen Visite über das französische visiter vom lateinischen Intensivum visitare). So wird Machaon durch Agamemnon auf das Schlachtfeld zitiert, um sich den vom Pfeil getroffenen Menelaos anzuschauen (= zu behandeln ; Hom. Δ ): Ταλθύβι ὅττι τάχιστα Μαχάονα δεῦρο κάλεσσον / φῶτ Ἀσκληπιοῦ υἱὸν ἀμύμονος ἰητῆρος, / ὄφρα ἴδῃ Μενέλαον ἀρήϊον Ἀτρέος υἱόν (vgl. ebd. V. 205). Vgl. Galen, in Epid. VI, p. 203,9 ed. Wenkebach (CMG V 10,2,2), wo bezüglich der allzu häufigen Ηausbesuche (εἴσοδοι) von den Ärzten als οἱ πολλάκις αὐτοὺς (sc. die Kranken) ὁρῶντες die Rede ist. Und doch mag die direkte Verbindung des Verbs mit einem Begriff der wörtlichen Äußerung (ῥήμασιν), die im Epigramm aus Klaudiu Polis vorläge, sprachlich sehr schroff erscheinen. Es ist allerdings weiter zu bedenken, daß die Ergänzung ἴδες nicht nur mit dem paläographischen Befund, sondern auch mit dem erforderlichen Metrum harmoniert. Einmal als metrisch passend gefunden, wurde das Verb vielleicht auf Kosten der sprachlichen Genauigkeit verwendet. Im Hintergrund stünde die allgemeine Unbeholfenheit in der Ausführung des Grabgedichtes. Auch an anderer Stelle beweist die geradezu fehlerhafte Wortwahl neben dem mangelnden metrischen Verständnis (siehe oben), daß der Autor oder die Autorin vielleicht Prokops Ehefrau selbst, aus deren Perspektive die Grabinschrift verfaßt ist (vgl. SGO 2, 09/09/15, V. 3 οἴμοι ἐγὼ δειλή) keinerlei Erfahrung im Dichten hatte. So kommt beispielsweise in V. 10 desselben Gedichtes eine einmal als poetisch gefundene Diktion ohne Rücksicht auf die Verständlichkeit zum Einsatz (siehe folgende Anmerkung). V. 12 (SGO 2, 09/09/15): Aus Erzählperspektive der Gattin des Prokop wird neben diesem dessen ebenfalls verstorbener Bruder Helladios erwähnt und der Relativsatz hinzugefügt: ὅν μοι μία γείνατο μήτηρ, den mir eine [= dieselbe] Mutter gebar. Damit ist ein Versatzstück aus der Ilias übernommen, das sich dort passend auf gemeinsame Brüder der jeweiligen Sprecherin bezieht: Γ 238 τώ μοι μία γείνατο μήτηρ, welche beiden mir [sc. als Brüder] ein und dieselbe Mutter gebar Helena über ihre Brüder Kastor und Polydeukes. T 293 τούς μοι μία γείνατο μήτηρ Briseis über ihre drei Brüder. An der vorliegenden Stelle ist aber das μοι der homerischen Vorlage geradezu irreführend, da die Sprecherin selbst keine Schwester der beiden Dahingeschiedenen ist; auf Kosten dieser Diskrepanz soll das Iliaszitat allein das Geschwisterverhältnis des Helladios zu Prokop umschreiben. Zudem müßte man in inhaltlicher Hinsicht und mit Blick auf die Vorlage einen Bezug des Relativsatzes auf beide Brüder durch oὕς erwarten. Denn die Schreibung des singularischen ὅν bedeutete, daß der Vater, wie im anschließenden Vers 13 gesagt, nur Helladios durch das Grabmal hätte ehren wollen, was völlig ausgeschlossen ist. Vielleicht hat hier also der Steinmetz in

7 Bemerkungen zu neuen metrischen Inschriften aus Bithynien 105 Vers 12, verleitet durch die Endung des vorangehenden Wortes Α ΕΛΦΙΟΝ, dittographisch ΟΝ statt eines in der Vorlage vorgegebenen OYΣ geschrieben. Nr. 19 Adak Akyürek Şahin Güneş, S. 94f. (Klaudiu Polis): Neuedition mit Übersetzung 1 τὸν πᾶσιν ἀνθρώποισιν 2 φίλον ἄνδρα, ποθητὸν 3 καὶ νέον ἡλικείῃ, 4 ζήσαντα ἐπιτείμως 5 Ἰσμαράγδον σοφόν, 6 πίστιν λαβόντα θεοῦ 7 κατέθετο Καλλίστη 8 σεμνῶς βειώσασα μετ αὐτοῦ 9 μετὰ πάσης ἰστοργῆς. 10 μνημοσύνης ἕνεκεν τοῦ στῆσεν 11 τόδε σῆμα σὺν φιλείοισι τέκνοις. (7 Silben) (7) (7) (α) (7) (6) (7) (7) (7) Den allen Menschen lieben Mann, ersehnt und jung an Alter, der ehrenvoll gelebt hat, Smaragdos der Kluge, der den Glauben an Gott angenommen hat, setzte Kalliste bei, die ehrenvoll mit ihm gelebt hat in aller ehelichen Liebe. Zum Angedenken an ihn stellte sie dieses Grabmal gemeinsam mit ihren geliebten Kindern auf. Der Überblick zur metrischen Anlage, die unten genauer erläutert wird, mag verdeutlichen, daß die Inschrift insgesamt nicht als Epigramm in der von den Erstherausgebern beschriebenen Art gelten kann ( in iambischen Trimetern gefaßt ; in den ersten zwei Zeilen... Hexameter ). Die sehr variierenden metrischen Versatzstücke reichen noch nicht einmal hin anzunehmen, der Autor sei eben nur beim Versuch gescheitert, nach klassischem Schema zu dichten. Von daher stellt sich die Frage, ob die Inschrift nach einem bestimmten Kompositionsprinzip verfaßt wurde, und wenn, nach welchem. Zunächst hat es den Anschein, als sei die Zeileneinteilung bewußt nach sinnvollen und überschaubaren syntaktischen Abschnitten (κῶλα) vorgenommen, wie sie von der antiken Lehre der compositio verborum gefordert werden. Im Gegensatz zu den Regeln der attischen Kunstprosa, die für die Rhythmisierung der Sprache die Abgrenzung von der Poesie als oberstes Prinzip vorschreiben, ist allerdings der vorliegende Text neben prosaischen Rhythmen mit metrischen Einsprengseln aus der Dichtung durchzogen. Abwegig scheint es, hierin eine sonst nicht belegte poetisierende Variante jener manierierten Kunstprosa zu sehen, die seit dem 3. Jh. v. Chr. besonders in Kleinasien gepflegt wurde und die von den antiken (attizistischen) Literaten, allen voran Cicero, abgelehnt wurde. 3 Wenn nun genauso wenig ein Schema klassischer Dichtung abgesehen von den Zeilen (siehe unten) zugrundegelegt werden kann, wäre zu fragen, ob und inwiefern hier bereits Kriterien byzantinischer Dichtung zum Tragen kommen. Ein Anzeichen spricht dafür, daß der Autor in gleichzeitigem Rückgriff auf Diktion und Metren klassischer Poesie mit den Mustern christlicher metrischer Homilie oder Hymnenpoesie experimentierte. So ist das Bestreben zu erkennen, Zeilen mit einer Anzahl von 7 Silben zu bilden. 4 3 Vgl. den Überblick G. Staab, Satzlehre im Rahmen der klassischen Rhetorik / Sentence composition in classical rhetoric, in: Ulla Fix, Andreas Gardt, Joachim Knape (Hgg.), Ein internationales Handbuch historischer und systematischer Forschung (HSK), Rhetorik und Stilistik / Rhetoric and Stylistics, Stylistics Bd. 31.2, Berlin New York 2009, Zu Cicero vgl. Orator 230 Sunt etiam qui illo vitio, quod ab Hegesia maxime fl uxit, infringendis concidendisque numeris in quoddam genus abiectum incidant versiculorum simillimum. 4 Vgl. A. Dihle, Die Anfänge der griechischen akzentuierenden Verskunst, Hermes 82, 1954, ; zur Isosyllabie ebd. 192f.; 193 Anm. 3 ein Beispiel eines auf siebensilbigen Versen beruhenden Gedichtes einer Ephraem- Übersetzung. In der Anzahl der Wortakzente läßt sich im vorliegenden Fall, wo 2 3 Betonungen (bei Ausschluß der Praepositiva) vorliegen, keine Regelmäßigkeit erkennen. Am ehesten scheint sich eine Verwandtschaft mit literarischen Gestaltungsformen abzuzeichnen, die in den metrischen Homilien des Syrers Ephräm ihren Ausgang

8 106 G. Staab Ζ. 1: Iambus und Molossus (eher Prosarhythmus). Beachtenswert ist die poetische Form ἀνθρώποισιν, vielleicht, um die Silbenzahl 7 zu erzielen. Z. 2: akephaler daktylischer Trimeter = Hexameterende (poetisch) Z. 3: katalektischer daktylischer Trimeter = Hemiepes (poetisch) Ζ. 4: metrisch wie Z. 2 zu deuten (poetisch). Anders als in der Erstedition aufgefaßt gibt der Dativ ἡλικίῃ zu νέος wie ein entsprechender Akkusativ (vgl. Hdt. III 134 νέος... ἡλικίην) in betonender Weise den Bereich an, auf den sich das Adjektiv bezieht; vgl. Thuk. V 43 ἡλικίᾳ ἔτι τότε ὢν νέος, Plut. Cato min. 65,10 ἀνὴρ τῇ μὲν ἡλικίᾳ νέος, Plut. Cic. 28,2. Z. 5: zwei Cretici (Prosarhythmus) Z. 6: Iambus und Anapäst (Prosarhythmus). Bemerkenswert ist die Wendung πίστιν λαβόντα θεοῦ, insofern als aufgrund der Verbindung πίστις θεοῦ wohl an die Übernahme des christlichen Glaubens zu denken ist; vgl. NT Mk 11,22f. Εἰ ἔχετε πίστιν θεοῦ, / ἀμὴν λέγω ὑμῖν... Z. 7: Hier ist keine bewußte Rhythmisierung anzunehmen. Z. 8: Iambus, Dactylus, Spondeus (Prosarhythmus) Z. 9: Anapäst, Spondeus, Spondeus (Prosarhythmus) Z : Hier wird der Anklang an einen Hexameter deutlich, der durch <τού>του gänzlich herstellbar wäre, wobei noch σὺν φιλείοισι τέκνοις als Hemiepes hinzutritt; vgl. zur Diktion auch ETAM 15 Nr. 251,6f. (MAMA VIII 65, Lykaonien) μνήμης χάριν τῆς <σ>ῆς ἀνέστησεν τόδε σῆμα. IK Iznik 1355, 4 7 ἐπυήσα μεν ἑαυτῶν μνή μης χάριν καὶ φιλίοισιν τέκνυς Zur Einschätzung der Grabinschrift (im folgenden Inschrift 1) als klassisches Grabgedicht wurden die Editoren aufgrund der unter die Epigramme aufgenommenen Inschrift SGO 09/09/19 veranlaßt, welche engste wörtliche Übereinstimmungen mit der neuen Grabinschrift aus Bahçeköy bei Bolu zeigt und aufgrund des Fundortes Oğulduruk (Nachbardorf von Bahçeköy) zum selben (christlichen?) Grabkomplex gehörte (vgl. Gephyra 5, 2008, S. 95). Für diese seit über 100 Jahren bekannte Parallelinschrift ergeben sich nun erst aufgrund der in der neuen Grabinschrift vollständig erhaltenen Gedankenführung und Diktion neue Lösungsansätze, welche die Charakterisierung als Epigramm abwegig erscheinen lassen. Neuedition von G. Mendel, BCH 24, 1900, 419 Nr. 121 (Peek, Griechische Versinschriften aus Kleinasien, 1980, 45 Nr. 31) F. Becker-Bertau, IK 31 (Klaudiu Polis), Nr. 81 (R. Merkelbach J. Stauber, SGO 2, 09/09/19) Buchstaben pro Zeile 1 τὸν πᾶσιν ἀνθρώποισ[ιν φίλον 24/23 (17 + 7/6) 2 ποθητὸν καὶ νέον, [ζήσαντα 21 (14 + 7) 3 ἐπιτείμως Χαρίτ[ωνα, πίστιν 23 (14 + 9) 4 λαβόντα θεοῦ κατε[θέμην NAME 20 + x ( x) 5 σεμνῶς βιώσασ α μετ α[ὐτοῦ μετὰ 24 (16 + 8) 6 πάσης στοργῆς. μνημο[σύνης 22 (17 + 5) 7 ἕνεκεν στῆσα τόδε [σῆμα 19 (15 + 4) 8 σὺν φίλοις τέκνοις. Ausgehend von Zeile 6 erweist sich, daß vor dem Hintergrund der neuen Grabinschrift die ursprüngliche Lesung MΝΗΜΟ durch Mendel unbedingt zu akzeptieren ist und zu μνημο[σύνης nahmen (Mēmrā; pl. Mēmrē) und, wie an Romanos Melodus (Kontakia) zu sehen, auf den griechischen Bereich gewirkt haben könnten. Zu Ephräm vgl. A. Juckel, Art. Lehrdichtung, RAC 22, 2008, 1082f. 1085f.

9 Bemerkungen zu neuen metrischen Inschriften aus Bithynien 107 ergänzt werden muß. 5 Insgesamt ergibt sich dadurch eine Zeilenlänge von 22 Buchstaben. Der weitere Vergleich der beiden Inschriften legt nun nahe, daß auch die übrigen Zeilen ungefähr diese Buchstabenanzahl umfaßt haben dürften, diese somit länger gewesen sein müssen als bislang angenommen. Ebenfalls ist nun der von Peek geäußerte Zweifel bezüglich des Schlusses der Inschrift mit τέκνοις ausgeräumt. Z. 1 2: In der Erstedition von SGO 09/09/19 wurde die Überlieferung aus Zeile 1 und 2 als durchlaufender Text ediert, obwohl für die folgenden Zeilen klar war, daß die Zeilen enden der rechts gebrochenen Grabsäule nicht vollständig überliefert sind. Die direkte Abfolge der in Zeile 1 und 2 lesbaren Worte ergab einen zufälligen iambischen Trimeter als Anfangsvers; zuletzt so ediert in SGO 09/09/19, V. 1 τὸν πᾶσιν ἀνθρώποις ποθητὸν καὶ νέον. Da sich aus den Resten aller anderen Zeilen keinerlei metrische Regelmäßigkeit erkennen und herstellen ließ, konstatierte man wohl auch beeinflußt von Mendels unerklärlicher Behauptung, die Inschrift bestünde aus zwei Distichen, daß insgesamt (fehlerhaft gebaute) iambische Trimeter (Peek) vorlägen oder nicht gänzlich irreführend im folgenden das Metrum aus den Fugen (Merkelbach Stauber) geriete. Doch schon Peek verspürte Unbehagen bei der Verbindung der beiden ungleichgewichtigen Ausdrücke durch καί, und wollte in καί bzw. καὶ νέον den sonst nicht genannten Namen des Verstorbenen erkennen (Κάρ oder Kαρνεῖον). Die sich aus Z. 6 ergebende sichere Möglichkeit größerer Zeilenlänge in Verbindung mit der neuen Vergleichsinschrift legt nun nahe, daß zum Dativ τοῖς ἀνθρώποις ein φίλον zu ergänzen ist seit Hom. Od. 10, 38f. häufig verwendete Iunktur; die Ergänzung eines weiteren zugehörigen Substantivs wie ἄνδρα, was die anzunehmende Zeilenlänge zu sehr überstiege, ist nicht nötig. Durch ἄνδρα ergibt sich in Inschrift 1, Zeile 2 eine Hexameterkadenz. Somit zeichnet sich in der altbekannten Inschrift hier wie an anderen Stellen ab, daß sie zwar eng am Formular von Inschrift 1 orientiert ist, die metrische Stilisierung aber nicht im gleichen Maße aufwies. Insofern muß unsicher bleiben, ob überhaupt der epische Dativ ἀνθρώποισ[ιν] herzustellen ist, der im Vergleich zur Vorlage auch in Z. 8 gemieden wurde. Das überlieferte καί verbindet also (wie in Inschrift 1) die beiden grammatisch gleichwertigen Attribute ποθητόν, welches die Sehnsucht nach dem Verstorbenen ausdrückt, und νέον, welches hier ohne metrisierenden redundanten Zusatz von ἡλικίᾳ das junge Alter als Grund für diese Sehnsucht ergänzt. Z. 2f. [ζήσαντα] ἐπιτείμως: Zum Adverb ἐπιτίμως ist (nach Inschrift 1) folgerichtig eine Verbalform zu ergänzen, so daß hier die ehrenwerte Lebensweise des Verstorbenen zur Sprache kommt; vgl. z.b. IK 31 (Klaudiu Polis), Nr. 109,5f. ζήσα[ν]τ ι [ ] ἐπιτίμως. Z. 3 Χαρίτ[ωνα]: Man erwartet unbedingt den Namen des Verstorbenen, der nach der Parallele im Anschluß an die Partizipialaussage stehen dürfte, so daß sich aus den überlieferten Anfangsbuchstaben der Name Χαρίτ[ωνα] ergäbe; vgl. in Klaudiu Polis IK 31, Nr. 148,1 (Kaiserzeit); außerdem für Bithynien nach LGPN V A s. n. in Prusias IK 27, Nr. 88,1 (nach 212 n. Chr.). Z. 3f. [πίστιν] λαβόντα θεοῦ: Die in Inschrift 1 überlieferte Wendung, welche formelhaft den Übertritt zum christlichen Glauben ausdrücken dürfte (siehe oben zu Z. 6), kann durch die Ergänzung von πίστιν passend zur angenommenen Zeilenlänge hergestellt werden. Damit erhärtet sich die ältere Vermutung einer christlichen Provenienz dieser Inschrift, die zuvor aufgrund 5 Peek ignorierte die Lesung und edierte in Ζ. 6/7 μνῆμα. μνήμης ἕνεκεν, was völlig unverständlich ist. Becker-Bertau, dem Merkelbach Stauber folgen, schreibt μνήμη[ς], wohl um die auch sonst angenommene Zeilenlänge einzuhalten.

10 108 G. Staab der Ergänzung der Überreste in Z. 3 χάριτ[ας] als Objekt zum überlieferten λαβόντα θεοῦ aufgekommen war (so Mendel; dagegen Peek, der als pagane Parallele anführt GVI 1163,4 θείας ἃς ἔλαβεν χάριτας). Z. 4 κατε[θέμην ΝΑΜΕ]: Anders als in der vorgeschlagenen Neuedition (Gephyra 5, 2008, S. 95) und anders als in der Parallelinschrift ist das Prädikat, welches fraglos beisetzen bedeutet (nicht aufstellen ), in der 1. Person zu setzen, was durch das Prädikat in Z. 7 (unaugmentiertes στῆσα), wo die Grabspenderin in der 1. Person spricht, gesichert ist. Die Ergänzung eines Subjektes zum neuen Verb ist allein aufgrund der Grammatik geboten; Peek ergänzte κατέ[χω] und ließ hier das Grab sprechen, Becker-Bertau κατέχει, ohne weitere Nennung eines Subjektes, was nicht möglich ist (deshalb Merkelbach Stauber: κατέ[χει γῆ] (?) ), und zog in Erwägung, daß der Name des Grabspenders im von Peek fälschlich verloren geglaubten Schluß stand, ohne ein zugehöriges Prädikat zu vermuten. Nach dem Duktus der Parallelinschrift ist der Name der Ehefrau des Verstorbenen als Grabspenderin im Nominativ zu setzen. Gemäß der hypothetischen größtmöglichen Zeilenlänge von 24 Buchstaben stehen dafür höchstens 4 Buchstaben zur Verfügung; neben vielen anderen Namen kommen laut Namensindex in IK 31 (Klaudiu Polis) beispielsweise infrage: Ἀφία, Ἄφφη, ημώ, Εἰά, Καλή, Λάλα, Νία, Τίθα. Z. 5 βιώσασ α μετ α[ὐτοῦ]: Nach Becker-Bertau las Dörner wie in den Wiener Scheden dokumentiert hier ΒΙΩΣΑΜ[. Entweder liegt eine Unachtsamkeit vor, denn Mendel verzeichnete die Lesung BIΩΣΑΣΜETA, oder man hätte bei Annahme eines Transskriptionsfehlers Mendels ein weiteres unaugmentiertes Prädikat βίωσα und damit einen eigenständigen Satz anzusetzen (Z. 5f.): σεμνῶς (ἐ)βίωσα μετ α[ὐτοῦ μετὰ] πάσης στοργῆς. Eine solche Lösung ist nicht auszuschließen. Doch legt die Parallele nahe, ein auf das Subjekt bezogenes Partizip zu setzen, welches wie dort βιώσασ α lauten müßte. Vielleicht erklärt sich die Diskrepanz in den Entzifferungen aus der Undeutlichkeit der Inschrift an dieser Stelle, die tatsächlich βιώσασα bot, wodurch allerdings in dieser Zeile eine Buchstabenanzahl von 25 vorgelegen hätte. Jedenfalls ist in Verbindung mit dem sicher überlieferten σεμνῶς und πάσης στοργῆς die treue Liebe der Ehefrau während der gemeinsamen Ehezeit beschrieben; um diesen Gedanken klar zum Ausdruck zu bringen, ist die Hinzufügung μετ αὐτοῦ (wie in der Parallele) erforderlich. Z. 5f. [μετὰ] πάσης στοργῆς: Entsprechend der vorangegangenen Argumentation benötigt der Genitiv eine gesonderte Präposition, so daß sich hier wie in Zeile 1 eine ursprüngliche Länge von 24 (respektive 25, siehe vorherige Anmerkung) Buchstaben ergibt. Z. 7 στῆσα τόδε [σῆμα]: Wie in der Parallele erscheint das Prädikat ohne Augment, was im vorliegenden Fall keine Auswirkungen auf die Metrik hat; das nur mit poetischen Lizenzen erklärbare στῆσα ist also aus der metrisch stilisierten Vorlage stehengeblieben. Dadurch ist ein starkes Indiz dafür gegeben, daß Inschrift 1 der schon länger bekannten zeitlich vorausging. Hier wird nämlich im allgemeinen auf die metrische Stilisierung verzichtet und die Diktion zugunsten einer einfacheren prosaischen Ausdrucksweise verändert. Daß die schon von Mendel vorgenommene Ergänzung von σῆμα richtig ist und Peeks Versuch στήσατο δέ in die Irre führt, wird nun durch die Parallele bestätigt. Z. 8 σὺν φίλοις τέκνοις: Die Zeilenlänge nimmt wie schon zuvor (Z. 7 = 19 Buchstaben) mit dem Ende der Inschrift ab. Die Diktion ist gegenüber der Parallelinschrift, die durch das gesuchte Adjektiv φιλίοισι mit epischem Dativ einen Hemiepes erzeugt, entmetrisiert.

11 Bemerkungen zu neuen metrischen Inschriften aus Bithynien 109 Özet Bu makalede Gephyra dergisinin 2008 yılında M. Adak, N. E. Akyürek-Şahin, M. Y. Güneş, Neue Inschriften im Museum von Bolu (Bithynion/Klaudiopolis) = Bolu Müzesinde Yeni Yazıtlar başlığıyla yayınlanan 5. sayısının 90 ile 95. sayfalarında tanıtılmış olan 3 vezinli yazıt gözden geçirilmektedir: Bu amaçla öncelikle No. 17 nin yeniden yayınlanması ve kısmi yorumlanması gerçekleştirilmiştir. No. 18 de R. Merkelbach ve J. Stauber tarafından yayınlanan Steinepigramme aus dem griechischen Osten (= eski yunan doğusunda vezinli mezar yazıtları) başlıklı kitabında 09/09/15 numara ile yayınlanırken ilk iki mısraı tamamlanmış olan mezar ağıtının mısralarının başındaki harfler yukarıdan aşağıya okunduğunda ΠΡΟKOΠIΩ ΣΤΗΛΗ olarak düzenlenmiş bir akrostiş yapıldığına dikkat çekilmekte ve bu ağıtın ilk iki mısraına da yeni eklemeler yapılmaktadır. No. 19 ise şiirsel biçem yönünden incelenmiş ve buna temel olarak R. Merkelbach ve J. Stauber tarafından yayınlanan Steinepigramme aus dem griechischen Osten (= eski yunan doğusunda vezinli mezar yazıtları) başlıklı kitabında 09/09/19 numara ile yayınlanan yazıt incelenmiş olup buna bağlı olarak 19 numaralı yazıtın vezinli olarak sınıflandırılılamayacağı anlaşılmıştır. Köln Gregor Staab

ΕΡΓΑΖΟΜΕΝΩΝ Bildung älterer Arbeitnehmer

ΕΡΓΑΖΟΜΕΝΩΝ Bildung älterer Arbeitnehmer ΚΑΤΑΡΤΙΣΗ ΩΡΙΜΩΝ ΕΡΓΑΖΟΜΕΝΩΝ Bildung älterer Arbeitnehmer Kassandra Teliopoulos IEKEP 06/03/06 ΜΕΡΙΚΑ ΣΗΜΕΙΑ ΚΛΕΙΔΙΑ Einige Gedankenansätze!Στις περισσότερες χώρες μέλη της Ε.Ε. μεγάλης ηλικίας εργαζόμενοι

Διαβάστε περισσότερα

Το σύστημα των αξιών της ελληνικής κοινωνίας μέσα στα σχολικά εγχειρίδια της Λογοτεχνίας του Δημοτικού Σχολείου

Το σύστημα των αξιών της ελληνικής κοινωνίας μέσα στα σχολικά εγχειρίδια της Λογοτεχνίας του Δημοτικού Σχολείου ΔΗΜΟΚΡΙΤΕΙΟ ΠΑΝΕΠΙΣΤΗΜΙΟ ΘΡΑΚΗΣ ΠΑΙΔΑΓΩΓΙΚΟ ΤΜΗΜΑ ΔΗΜΟΤΙΚΗΣ ΕΚΠ/ΣΗΣ ΔΙΔΑΣΚΑΛΕΙΟ «ΘΕΟΔΩΡΟΣ ΚΑΣΤΑΝΟΣ» Το σύστημα των αξιών της ελληνικής κοινωνίας μέσα στα σχολικά εγχειρίδια της Λογοτεχνίας του Δημοτικού

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 22 Έλα τώρα, κουνήσου

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 22 Έλα τώρα, κουνήσου 22 Έλα τώρα, κουνήσου Η Άννα µεταφέρεται στο Βερολίνο του έτους 1989, όπου κυριαρχεί ο ενθουσιασµός για την πτώση του Τείχους. Πρέπει να περάσει µέσα από το πλήθος και να πάρει τη θήκη. Θα τα καταφέρει;

Διαβάστε περισσότερα

Ρ Η Μ Α Τ Ι Κ Η Δ Ι Α Κ Ο Ι Ν Ω Σ Η

Ρ Η Μ Α Τ Ι Κ Η Δ Ι Α Κ Ο Ι Ν Ω Σ Η Αρ. Φακέλου.: Ku 622.00/3 (Παρακαλούμε να αναφέρεται στην απάντηση) Αριθμός Ρημ. Διακ: 22/14 2 αντίγραφα Συνημμένα: -2- ΑΝΤΙΓΡΑΦΟ Ρ Η Μ Α Τ Ι Κ Η Δ Ι Α Κ Ο Ι Ν Ω Σ Η Η Πρεσβεία της Ομοσπονδιακής Δημοκρατίας

Διαβάστε περισσότερα

ΟΔΟΘ ΔΘΖΗΣΘΟΣ Θ,28-32

ΟΔΟΘ ΔΘΖΗΣΘΟΣ Θ,28-32 ΟΔΟΘ ΔΘΖΗΣΘΟΣ Θ,28-32 Πξώηε Αλάγλωζε Δξκελεία [... ] ρ ξ ε ω 1 δ ε ζ ε π α λ η α π π ζ ε ζ ζ α η 2 1 ΘΔΚΗΠ, ΓΗΘΖ, ΑΛΑΓΘΖ, ΚΝΗΟΑ / ΣΟΖ, ΣΟΔΩΛ: νλνκαηα ηνπ ΡΝ ΑΡΝΛ! Ρν Απξνζσπν Martin Heidegger, Απν Ρν Σι

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 13 Βοήθεια εκ Θεού

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 13 Βοήθεια εκ Θεού 13 Βοήθεια εκ Θεού Η εκκλησία φαίνεται πως είναι το σωστό µέρος για να πάρει κανείς πληροφορίες. Ο πάστορας εξηγεί στην Άννα τη µελωδία και της λέει ότι είναι το κλειδί για µια µηχανή του χρόνου. Αλλά

Διαβάστε περισσότερα

Übungen zu Teilchenphysik 2 SS 2008. Fierz Identität. Handout. Datum: 27. 5. 2008. von Christoph Saulder

Übungen zu Teilchenphysik 2 SS 2008. Fierz Identität. Handout. Datum: 27. 5. 2008. von Christoph Saulder Übungen zu Teilchenphysik 2 SS 2008 Fierz Identität Handout Datum: 27. 5. 2008 von Christoph Saulder 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 2 Herleitung der Matrixelemente 7 2. Ansatz...............................

Διαβάστε περισσότερα

Η παράσταση αυτή ήταν πολύ καλή και οργανωµένη, να συνεχίσουµε έτσι. Langer ( ιευθύντρια του Albrecht-Ernst Gymnasium)

Η παράσταση αυτή ήταν πολύ καλή και οργανωµένη, να συνεχίσουµε έτσι. Langer ( ιευθύντρια του Albrecht-Ernst Gymnasium) ΓΕΡΜΑΝΙΑ 2008 Πειραµατικό Σχολείο Πανεπιστηµίου Πατρών Καλησπέρα, Είµαστε η Μαρία και ο Θοδωρής από το Πειραµατικό Σχολείο Πατρών. Έχουµε συγκεντρώσει τις απόψεις Ελλήνων και Γερµανών για τη συνεργασία

Διαβάστε περισσότερα

1 @ copyright @ www.learngerman.gr

1 @ copyright @ www.learngerman.gr 1 @ copyright @ www.learngerman.gr SPRACHE ΠΡΑΧΕ ΓΛΩΑ Sprichst du Griechisch? Σπριχςτ ντου γκρίχιςσ? Μιλάσ ελλθνικά; Sprichst du Deutsch? Σπριχςτ ντου ντόθτςσ? Μιλάσ γερμανικά; Welche Sprache sprichst

Διαβάστε περισσότερα

Η προβληματική της Protention στη φαινομενολογία του χρόνου του Husserl

Η προβληματική της Protention στη φαινομενολογία του χρόνου του Husserl Πανεπιστήμιο Πατρών Σχολή Ανθρωπιστικών και Κοινωνικών Επιστημών Τμήμα Φιλοσοφίας Πρόγραμμα Μεταπτυχιακών Σπουδών Η προβληματική της Protention στη φαινομενολογία του χρόνου του Husserl Διπλωματική Εργασία

Διαβάστε περισσότερα

PASSANT A: Ja, guten Tag. Ich suche den Alexanderplatz. Können Sie mir helfen?

PASSANT A: Ja, guten Tag. Ich suche den Alexanderplatz. Können Sie mir helfen? 03 Για την οδό Kantstraße Η Άννα ξεκινά για την Kantstraße, αλλά καθυστερεί, επειδή πρέπει να ρωτήσει πώς πάνε µέχρι εκεί. Χάνει κι άλλο χρόνο, όταν εµφανίζονται πάλι οι µοτοσικλετιστές µε τα µαύρα κράνη

Διαβάστε περισσότερα

Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder...

Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder... Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder... . Der Memoriam-Garten Schön, dass ich mir keine Sorgen machen muss! Mit dem Memoriam-Garten bieten Ihnen Friedhofsgärtner, Steinmetze

Διαβάστε περισσότερα

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω!

ἀξιόω! στερέω! ψεύδομαι! συγγιγνώσκω! Assimilation νλ λλ νμ μμ νβ/νπ/νφ μβ/μπ/μφ νγ/νκ/νχ γγ/γκ/γχ attisches Futur bei Verben auf -ίζω: -ιῶ, -ιεῖς, -ιεῖ usw. Dehnungsaugment: ὠ- ὀ- ἠ- ἀ-/ἐ- Zur Vorbereitung die Stammveränderungs- und Grundformkarten

Διαβάστε περισσότερα

STAATLICHE BEIHILFEN ZYPERN

STAATLICHE BEIHILFEN ZYPERN 16.4.2014 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 117/125 STAATLICHE BEIHILFEN ZYPERN Staatliche Beihilfen SA.37220 (2014/C) (ex 2013/NN) Umstrukturierungsbeihilfe für Cyprus Airways (Public) Ltd und SA.38225

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 17 Οδοφράγµατα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 17 Οδοφράγµατα 17 Οδοφράγµατα 50 λεπτά ακόµα: Ο παίκτης αποφασίζει να τα παίξει όλα για όλα και να εµπιστευθεί την ταµία. Το ράδιο µεταδίδει ότι οι Ανατολικογερµανοί στρατιώτες στήνουν οδοφράγµατα. Αυτό είναι το γεγονός

Διαβάστε περισσότερα

ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΚΟΙΝΟΤΗΤΑ ΒΕΡΝΗΣ. 3000 Bern www.grgb.ch

ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΚΟΙΝΟΤΗΤΑ ΒΕΡΝΗΣ. 3000 Bern www.grgb.ch ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΚΟΙΝΟΤΗΤΑ ΒΕΡΝΗΣ COMMUNAUTÈ HELLÈNIQUE DE BERNE 3000 Bern www.grgb.ch Δευτέρα 9 Δεκεμβρίου 2013 Αγαπητά μέλη και φίλοι της Κοινότητας γεια σας Το 2013 φτάνει στο τέλος τους και ήρθε η ώρα να σας

Διαβάστε περισσότερα

Überblick und Einführung: Was lernen Sie im Abschnitt zu den Pronomen?

Überblick und Einführung: Was lernen Sie im Abschnitt zu den Pronomen? Die neugriechischen Pronomen: Überblick und Einführung: Was lernen Sie im Abschnitt zu den Pronomen? In diesem Kapitel werden Sie alles rund um die Pronomen im Griechischen und ihren Gebrauch lernen. Wie

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 25 Απρόοπτες δυσκολίες 25 Απρόοπτες δυσκολίες Ο χρόνος τελειώνει και η Άννα πρέπει να αποχαιρετήσει τον Paul, για να επιστρέψει στην 9 η Νοεµβρίου 2006. Για την εκπλήρωση της αποστολής της αποµένουν τώρα µόνο 5 λεπτά. Θα φθάσουν;

Διαβάστε περισσότερα

ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE MONATSZEITUNG DEUTSCHLAND UND EUROPA

ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE MONATSZEITUNG DEUTSCHLAND UND EUROPA ΕLLINIKI GNOMI ΑΠΡΙΛΙΟΣ 2014 ΕΤΟΣ 16ο ΑΡ. ΦΥΛΛΟΥ 168 www.elliniki-gnomi.eu ΕΔΡΑ ΒΕΡΟΛΙΝΟ ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΓΝΩΜΗ April 2014 η εφημερίδα που διαβάζεται! ΜΗΝΙΑΙΑ ΕΦΗΜΕΡΙΔΑ ΓΙΑ ΤΟΝ ΕΛΛΗΝΙΣΜΟ ΓΕΡΜΑΝΙΑ ΚΑΙ ΕΥΡΩΠΗ GRIECHISCH-DEUTSCHE

Διαβάστε περισσότερα

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1

Μεταγραφή ηχητικού κειμένου. Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen AUFGABE 1 KΡΑΤΙKO ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙKO ΓΛΩΣΣΟΜAΘΕΙΑΣ ΓΕΡΜΑΝΙΚH ΓΛΩΣΣΑ ΕΠΙΠΕ Ο A1 & A2 ΚΑΤΑΝΟΗΣΗ ΠΡΟΦΟΡΙΚΟΥ ΛΟΓΟΥ Μεταγραφή ηχητικού κειμένου Έναρξη δοκιμασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen

Διαβάστε περισσότερα

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig.

FLASHBACK: Der Mechanismus ist nicht komplett, verstehst du? Es fehlt ein Teil. Seit neunzehnhunderteinundsechzig. 12 Εκκλησιαστική µουσική Στην Άννα µένουν ακόµα 65 λεπτά. Στην εκκλησία ανακαλύπτει ότι το µουσικό κουτί είναι κοµµάτι που λείπει από το αρµόνιο. Η γυναίκα στα κόκκινα εµφανίζεται και ζητά από την Άννα

Διαβάστε περισσότερα

Στοιχεία του/της συζύγου ή του/ της συντρόφου του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση

Στοιχεία του/της συζύγου ή του/ της συντρόφου του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση Επώνυμο και όνομα του προσώπου που υποβάλλει την αίτηση Name und der antragstellenden Person Αριθμός επιδόματος τέκνων Kindergeld-Nr. F K KG 51R Παράρτημα Εξωτερικό (Ausland) της αίτησης για γερμανικό

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 23 Θα τα πούµε µετά

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 23 Θα τα πούµε µετά 23 Θα τα πούµε µετά Μια µοτοσικλέτα που πάει στη Bernauer Straße παίρνει την Άννα. Την οδηγεί ο Emre Ogur που της εύχεται καλή τύχη στο Βερολίνο. Αλλά φτάνει αυτό για να ξεφύγει από τη γυναίκα µε τα κόκκινα

Διαβάστε περισσότερα

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6

B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 B.A.-Eingangstest Neugriechisch (Niveau TELC B1) MUSTERTEST Seite 1 von 6 Name, Vorname:... Teil 1: Hörverstehen * Hören Sie den Text und beantworten Sie kurz (mit 1-2 Wörtern) die Fragen in der folgenden

Διαβάστε περισσότερα

FLASHBACK: Die Spieldose, aha? Sie ist kaputt. Kein Problem Anna, ich repariere sie dir.

FLASHBACK: Die Spieldose, aha? Sie ist kaputt. Kein Problem Anna, ich repariere sie dir. 06 Η γυναίκα µε τα κόκκινα Η Άννα συναντά µια γυναίκα που ισχυρίζεται ότι ήταν φίλες το 1961. Κι εκτός αυτού η Άννα τα χάνει µε την πληροφορία ότι την κυνηγά µια γυναίκα ντυµένη στα κόκκινα. Σε κάθε γωνιά

Διαβάστε περισσότερα

Der Vokativ. Die Fälle

Der Vokativ. Die Fälle Die Fälle 1. Nominativ: Werfall 2. Genitiv: Wessen 3. Dativ: Wemfall nicht bei griechischen Subst. wird meist ersetzt durch σε + Akkusativ 4. Akkusativ: Wenfall 5. Vokativ: Anredefall nur im griechischen

Διαβάστε περισσότερα

Ο ΜΥΘΟΣ ΤΗΣ ΛΟΡΕΛΑΪ DIE LORELEY FABEL

Ο ΜΥΘΟΣ ΤΗΣ ΛΟΡΕΛΑΪ DIE LORELEY FABEL Ο ΜΥΘΟΣ ΤΗΣ ΛΟΡΕΛΑΪ DIE LORELEY FABEL Η Λορελάϊ, είναι η Γοργόνα του Μεγαλέξανδρου στη γερμανική της έκδοση Ή μια Σειρήνα απ την Οδύσσεια που απομακρύνθηκε απ τις συντρόφισσές της και βρέθηκε στον Ρήνο.

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 16 Παλιοί γνωστοί

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 16 Παλιοί γνωστοί 16 Παλιοί γνωστοί Και το 1961 η Άννα καταδιώκεται από τους ένοπλους µοτοσικλετιστές. Σε αυτή την επικίνδυνη φάση τη βοηθά µια άγνωστη γυναίκα. Αλλά γιατί σπεύδει προς βοήθεια; Μπορεί η Άννα να την εµπιστευθεί;

Διαβάστε περισσότερα

GOETHE-ZERTIFIKAT B2 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014

GOETHE-ZERTIFIKAT B2 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 Zertifiziert durch Πιστοποίηση: Durchführungsbestimmungen ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ

Διαβάστε περισσότερα

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based exclusively on safe, managed code. PDFsharp offers two powerful

Διαβάστε περισσότερα

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based

English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based English PDFsharp is a.net library for creating and processing PDF documents 'on the fly'. The library is completely written in C# and based exclusively on safe, managed code. PDFsharp offers two powerful

Διαβάστε περισσότερα

Martin Holtermann, Basiswortschatz Platon

Martin Holtermann, Basiswortschatz Platon V Martin Holtermann Basiswortschatz Platon Zur Vorbereitung auf das Graecum Vandenhoeck & Ruprecht Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Διαβάστε περισσότερα

GOETHE-ZERTIFIKAT C2: GROSSES DEUTSCHES SPRACHDIPLOM

GOETHE-ZERTIFIKAT C2: GROSSES DEUTSCHES SPRACHDIPLOM GOETHE-ZERTIFIKAT C2: GROSSES DEUTSCHES SPRACHDIPLOM DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 Zertifiziert durch Πιστοποίηση:

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 24 Το ρολόι χτυπάει

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 24 Το ρολόι χτυπάει 24 Το ρολόι χτυπάει Η Άννα βρίσκει πάλι τη µεταλλική θήκη που είχε κρύψει το 1961, αλλά δεν µπορεί να την ανοίξει, επειδή έχει σκουριάσει. Όταν τελικά τα καταφέρνει, βρίσκει µέσα ένα παλιό κλειδί. Το κλειδί

Διαβάστε περισσότερα

ΤΟ HISTORISCHES WÖRTERBUCH DER PHILOSOPHIE * THEO KOBUSCH Ruhr Universität Bochum

ΤΟ HISTORISCHES WÖRTERBUCH DER PHILOSOPHIE * THEO KOBUSCH Ruhr Universität Bochum ΤΟ HISTORISCHES WÖRTERBUCH DER PHILOSOPHIE * THEO KOBUSCH Ruhr Universität Bochum Τ ο Historisches Wörterbuch der Philosophie (εφεξής HWPh), ο πρώτος τόμος του οποίου εκδόθηκε το 1971 και ο τελευταίος

Διαβάστε περισσότερα

Lektion 3 LESEN. Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1

Lektion 3 LESEN. Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1 LESEN Teil 5 Zertifikat B1 Το κείμενο του 5 ου μέρους της ενότητας Lesen είναι ένας κανονισμός ή κάποιες οδηγίες και συνοδεύεται από 4 ασκήσεις πολλαπλής επιλογής. Για κάθε άσκηση θα πρέπει να αποφασίσεις

Διαβάστε περισσότερα

Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1

Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1 Prüfungsvorbereitung 43 44 Schreiben Aufgabe 3 Arbeitszeit: 15 Minuten Στο 3 ο μέρος της ενότητας Schreiben πρέπει να γράψεις ένα e-mail περίπου 40 λέξεων. Απευθύνεσαι πάντα σε κάποιο πρόσωπο, με το οποίο

Διαβάστε περισσότερα

Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen

Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen GABLER RESEARCH Simon Schiffel Implizite Ausfallwahrscheinlichkeiten von Unternehmensanleihen Eine empirische Analyse in unterschiedlichen

Διαβάστε περισσότερα

Δωρικές και Ολυμπιακές Μελέτες

Δωρικές και Ολυμπιακές Μελέτες 1 Απόστολος Πιερρής Δωρικές και Ολυμπιακές Μελέτες *** Η Μορφολογία του Δωρικού και του Ιωνικού Ρυθμού στην Πρώιμη Αρχαϊκή Γλυπτική Ι 18 Φεβρουαρίου 2015 2 Der griechische Tempel ist ein hohes Lied auf

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 15 Ταξίδι στον χρόνο 15 Ταξίδι στον χρόνο Η Άννα πρέπει να πάει στο διαιρεµένο Βερολίνο από το ανατολικό στο δυτικό τµήµα. Και σαν να µην έφτανε αυτό, πρέπει να βρει µέσα σε 55 λεπτά ποιο γεγονός θέλει να εξαλείψει η RATAVA:

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 04 Σήµατα κινδύνου 04 Σήµατα κινδύνου Η Άννα βρίσκει στην Kantstraße ένα ρολογάδικο που είναι όµως κλειστό. Μαθαίνει ότι ο ιδιοκτήτης έχει πάει σ ένα καφενείο. Οι δυο τους φαίνεται να γνωρίζονται. Η Άννα έχει ακόµα 100 λεπτά.

Διαβάστε περισσότερα

Aufgaben 1. Κλίνε τα ρήματα. gehen lernen arbeiten fragen (πθγαίνω) (μαθαίνω) (δουλζυω) (ρωτώ) ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie

Aufgaben 1. Κλίνε τα ρήματα. gehen lernen arbeiten fragen (πθγαίνω) (μαθαίνω) (δουλζυω) (ρωτώ) ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie Aufgaben 1 Κλίνε τα ρήματα. gehen lernen arbeiten fragen (πθγαίνω) (μαθαίνω) (δουλζυω) (ρωτώ) ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie ich du er/sie/es wir ihr sie, Sie warten studieren antworten (περιμζνω) (ςπουδάηω)

Διαβάστε περισσότερα

QC5015 A D E 1 2 3 4 F M H 5 6 7 1 B G 2 I 8 9 10 1 J K L 2 C 11 1 12 13 2 14 15 16 17 18

QC5015 A D E 1 2 3 4 F M H 5 6 7 1 B G 2 I 8 9 10 1 J K L 2 C 11 1 12 13 2 14 15 16 17 18 QC5015 A D E 1 2 3 4 M F H 5 1 6 7 B G 2 I J K L 1 8 9 10 2 C 11 1 12 13 2 14 15 16 17 18 Deutsch Einführung Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf und willkommen bei Philips! Um den Support von Philips

Διαβάστε περισσότερα

Hessisches Kultusministerium. Schulbücherkatalog. für den Unterricht in Herkunftssprachen in Verantwortung des Landes Hessen.

Hessisches Kultusministerium. Schulbücherkatalog. für den Unterricht in Herkunftssprachen in Verantwortung des Landes Hessen. Hessisches Kultusministerium Schulbücherkatalog für den Unterricht in Herkunftssprachen in Verantwortung des Landes Hessen Schuljahr 2013/2014 Unterrichtsmaterialien, die im uftrag des Hessischen Kultusministeriums

Διαβάστε περισσότερα

Griechisch II. A. Infinitiv (BR 231-239)

Griechisch II. A. Infinitiv (BR 231-239) Griechisch II (Dr. Stefan Faller) Zusammenstellung wichtiger grammatischer Phänomene (Paragraphenzahlen beziehen sich auf die Grammatik von Bornemann-Risch) A. Infinitiv (BR 231-239) I. Infinitiv / AcI

Διαβάστε περισσότερα

BIOWC MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE BIOWC ME EUROPE BIOWC ME ASIA OHNE WASSER OHNE CHEMIKALIEN OHNE KANALISATION WELTWEIT DIE ERSTE MOBILE

BIOWC MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE BIOWC ME EUROPE BIOWC ME ASIA OHNE WASSER OHNE CHEMIKALIEN OHNE KANALISATION WELTWEIT DIE ERSTE MOBILE MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE WELTWEIT DIE ERSTE MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE OHNE WASSER OHNE CHEMIKALIEN OHNE KANALISATION MOBILE ÖKOLOGISCHE TOILETTE DIE SONNE UND DER WIND UNSERE ENERGIEQUELLEN SCHÜTZT

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 18 Η κρυµµένη θήκη 18 Η κρυµµένη θήκη Η Άννα ανακαλύπτει ότι η γυναίκα µε τα κόκκινα είναι η αρχηγός της RATAVA. Μένουν 45 λεπτά. Το σηµαντικότερο στοιχείο για την Άννα είναι τώρα µια θήκη που έκρυψε η γυναίκα µε τα κόκκινα.

Διαβάστε περισσότερα

1. Lektion in drei Teilen: A B C

1. Lektion in drei Teilen: A B C in drei Teilen: A B C Teil A Begriff 'Wortart' die O-Deklination (I.): Maskulina (= Wörter männlichen Geschlechts) Begriffe: 'Kasus', 'Genus', 'Numerus' bei Substantiven die Präpositionen die vier Übersetzungsmöglichkeiten

Διαβάστε περισσότερα

Sprachkalender neugriechisch 2015. von Jorina Grünewald

Sprachkalender neugriechisch 2015. von Jorina Grünewald Sprachkalender neugriechisch 2015 von Jorina Grünewald Der Helmut Buske Verlag hat keinerlei Einfluss auf die Inhalte und die aktuelle und zukünftige Gestaltung der im Kalender genannten Internetseiten.

Διαβάστε περισσότερα

Είμαι από την Αυστρία.

Είμαι από την Αυστρία. Είμι πό την Αυστρί. Erläuterungen Eξηγήσεις ab KB 1 Präposition πό Mit πό gibt man die Herkunft an: woher oder von wem etwas ist. Das danach folgende Substantiv steht im Akkusativ: Im Akkusativ Singular

Διαβάστε περισσότερα

I. Münzen der Livia unter Augustus. RPC 2359 (Pergamon/Mysien)

I. Münzen der Livia unter Augustus. RPC 2359 (Pergamon/Mysien) I. Münzen der Livia unter Augustus 1. RPC 2359 (Pergamon/Mysien) - nicht später als 2 v. Chr.; wahrscheinlich nach 10 v. Chr. - unter dem Magistrat Charinos geprägt Avers: Livia als Hera; ΛΙΒΙΑΝ ΗΡΑΝ ΧΑΡΙΝΟΣ

Διαβάστε περισσότερα

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό.

PAPADAKI, Ch. 19.07.1992 31.12.2015. Η Χαρά... Φέτος, το καλοκαίρι. Στη Θεσσαλονίκη και στη Θάσο. Πολύ καλά αλλά ακριβά. Πάρα πολύ καλό. 1 Πού ήσουν για διακοπές; sagen, wo man war und wie es war (z. B. im Urlaub) jemanden ansprechen (z. B. auf der Straße) Nichtverstehen äußern einer Wegbeschreibung folgen Informationen zu öffentlichen

Διαβάστε περισσότερα

Johannes Diethart und Werner Voigt Notae legentis zu Papyri und außerägyptischen griechischen Texten aus byzantinischer Zeit*

Johannes Diethart und Werner Voigt Notae legentis zu Papyri und außerägyptischen griechischen Texten aus byzantinischer Zeit* Johannes Diethart und Werner Voigt Notae legentis zu Papyri und außerägyptischen griechischen Texten aus byzantinischer Zeit* Sowohl die griechische als auch die lateinische Lexikographie hält noch viele

Διαβάστε περισσότερα

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ ΥΠΟΨΗΦΙΟΥΣ ΚΑΙ ΤΙΣ ΥΠΟΨΗΦΙΕΣ

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ ΥΠΟΨΗΦΙΟΥΣ ΚΑΙ ΤΙΣ ΥΠΟΨΗΦΙΕΣ ΑΡΧΗ ΣΕΛΙΔΑΣ 1 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ Τρίτη, 24 Ιουνίου 2014 ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ ΥΠΟΨΗΦΙΟΥΣ ΚΑΙ ΤΙΣ ΥΠΟΨΗΦΙΕΣ

Διαβάστε περισσότερα

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια

G.G. GAG, der: Gags [zb. technische Gags eines Discjockeys beim Präsentieren der Musik] κολπάκια G.G. GABE, die: auf eine milde Gabe hoffend [z.b. ironisch in Zusammenhang mit einem Hund, der vor einem Schnellimbiss-Lokal auf Speisereste wartet] ελπίζοντας σε κάποια ευγενική δωρεά GABEL, die: die

Διαβάστε περισσότερα

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2

Teil 2. Griechisch Ελληνικά. Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Komm, Teil 2 lies mir vor! Έλα, διάβασέ μου! Μέρος 2 Griechisch Ελληνικά Ein Vorleseratgeber für Eltern mit Kindern ab drei Jahren Ενας οδηγός ανάγνωσης για γονείς που έχουν παιδιά ηλικίας από 3 ετών Prominente

Διαβάστε περισσότερα

Technisches Handbuch. Pergola Top Star 120X70. metaform Bescha ungssysteme

Technisches Handbuch. Pergola Top Star 120X70. metaform Bescha ungssysteme 02 Technisches Handbuch Pergola Top Star 120X70 Exklusiv von Metaform ΑVΕΕ entworfen, ist es die Innova on bei der professionellen Bescha ung, denn das wegweisende Hebesystem erlaubt es Ihnen, sie an jeder

Διαβάστε περισσότερα

Bohrbild im Längsholz. Einstellbereich

Bohrbild im Längsholz. Einstellbereich Montageanleitung/Construction Manual GIGANT 120 Fräsbild Art. Nr. K051 a=h x 0,7 im Längsholz Bauzugelassene Holzbauverbindung im Hirnholz 26,5 ±0,25 40 +2-0 h a + 47 Schraubenbild im Längsholz Schraubenbild

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 11 Φαστ-φούντ 11 Φαστ-φούντ Όταν η Άννα λέει στο φαγητό στον Paul για τη µυστηριώδη πρόταση In der Teilung liegt die Lösung. Folge der Musik!, αυτός αντιλαµβάνεται τον κίνδυνο και τη στέλνει στον πάστορα Kavalier. Είναι

Διαβάστε περισσότερα

FLOTT 3 - LEKTION 1. 1 η. S. 8, Teil A München. dran (S. 10) Hausaufgaben: LB S. 12-13, München ist auch für Kinder schön! S.

FLOTT 3 - LEKTION 1. 1 η. S. 8, Teil A München. dran (S. 10) Hausaufgaben: LB S. 12-13, München ist auch für Kinder schön! S. FLOTT 3 Πλάνο διδασκαλίας* ιδασκαλία σε φροντιστήριο ή ιδιαίτερο µάθηµα : 4 ώρες την οµάδα Σύνολο ωρών ετησίως κατά προσέγγιση: 120-130 (34 οµάδες) Κάθε κεφάλαιο θα πρέπει να διδάσκεται σε συνολικά 10-12

Διαβάστε περισσότερα

Beeinflussung von Sprachen durch englische Ausdrücke Die Anglisierung heutzutage Unterschiede des Englischen zu anderen Sprachen (zu Deutsch)

Beeinflussung von Sprachen durch englische Ausdrücke Die Anglisierung heutzutage Unterschiede des Englischen zu anderen Sprachen (zu Deutsch) Text 9, Nur noch Englisch? Thema des Textes: Beeinflussung von Sprachen durch englische Ausdrücke Die Anglisierung heutzutage Unterschiede des Englischen zu anderen Sprachen (zu Deutsch) Zusammenfassung

Διαβάστε περισσότερα

GOETHE-ZERTIFIKAT B1 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014

GOETHE-ZERTIFIKAT B1 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ. Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: 1. Oktober 2014 Τελευταία ενημέρωση: 1 Οκτωβρίου 2014 Zertifiziert durch Πιστοποίηση: Durchführungsbestimmungen ΟΡΟΙ ΔΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗς ΕΞΕΤΑΣΗΣ

Διαβάστε περισσότερα

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 02 Η φυγή 02 Η φυγή Καθώς η Άννα απαντά στις ερωτήσεις του αστυνόµου, τους διακόπτει ένας θόρυβος από µηχανάκια και πυροβολισµοί. Η Άννα το βάζει στα πόδια και ανακαλύπτει µια διεύθυνση πάνω στο µουσικό κουτί. Θα

Διαβάστε περισσότερα

PLATONS FÜR DEN SCHULGEBRAUCH ERKLÄRT VON M A R T IN W O H L R A B, REKTOB DES KÖNIGLICHEN GYMNASIUMS ZU D R ESD EN -N EU STA D T. ZWEITE AUFLAGE.

PLATONS FÜR DEN SCHULGEBRAUCH ERKLÄRT VON M A R T IN W O H L R A B, REKTOB DES KÖNIGLICHEN GYMNASIUMS ZU D R ESD EN -N EU STA D T. ZWEITE AUFLAGE. PLATONS P H A E D O N. FÜR DEN SCHULGEBRAUCH ERKLÄRT VON M A R T IN W O H L R A B, REKTOB DES KÖNIGLICHEN GYMNASIUMS ZU D R ESD EN -N EU STA D T. ZWEITE AUFLAGE. LEIPZIG, DRUCK UND VERLAG VON B. G. TEUBNER.

Διαβάστε περισσότερα

PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung

PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU C1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

EPIGRAPHISCHES AUS AEG INA.

EPIGRAPHISCHES AUS AEG INA. i, ff r/j y S'l»tri Sri JsSy* U σ / EPIGRAPHISCHES AUS AEG INA. VON PROF. DR. MAX FRANKEL IN BERLIN. AUS DEM ANHANG ZU DEN ABHANDLUNGEN DER KÖNIGL. PREUSS. AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN ZU BERLIN VOM JAHRE

Διαβάστε περισσότερα

Untersuchung von Apg 19,11 12 im Rahmen der antiken Parallelen

Untersuchung von Apg 19,11 12 im Rahmen der antiken Parallelen Philipp Oelschlegel Theologische Aufnahmeprüfung 2012/I Wissenschaftliche Hausarbeit im Fach Neues Testament Untersuchung von Apg 19,11 12 im Rahmen der antiken Parallelen Inhaltsverzeichnis Prolegomena

Διαβάστε περισσότερα

Informationsmaterialien zu den Themen Arbeitslosengeld II (ALG II) / Sozialgeld

Informationsmaterialien zu den Themen Arbeitslosengeld II (ALG II) / Sozialgeld Informationsmaterialien zu den Themen Arbeitslosengeld II (ALG II) / Sozialgeld 30.06.2013 Ενημερωτικό υλικό για τα θέματα Επίδομα Ανεργίας ΙΙ (ALG II) / Κοινωνικό Επίδομα 30.06.2013 Inhaltsverzeichnis

Διαβάστε περισσότερα

E.E. 3) [Temporaladverb]: gerade eben (jetzt) / soeben [haben wir doch davon gesprochen] τώρα δα vgl. im Übrigen: gerade (I) und soeben

E.E. 3) [Temporaladverb]: gerade eben (jetzt) / soeben [haben wir doch davon gesprochen] τώρα δα vgl. im Übrigen: gerade (I) und soeben E.E. EBBE, die = η άµπωτη [vgl.: die Flut η πληµµυρίδα] EBEN 1) [Adjektiv]: eben / flach [zb. eine Straße oder ein Weg] επίπεδος, -η, -ο 2) [Partikel]: Warum ist er krank geworden? [Antwort:] Ich weiß

Διαβάστε περισσότερα

Informationsmaterialien zu den Themen Arbeitslosengeld II (ALG II) / Sozialgeld

Informationsmaterialien zu den Themen Arbeitslosengeld II (ALG II) / Sozialgeld Berlin-Brandenburgschlesische Oberlausitz e.v. Informationsmaterialien zu den Themen Arbeitslosengeld II (ALG II) / Sozialgeld Ενημερωτικό υλικό για τα θέματα Επίδομα Ανεργίας ΙΙ (ALG II) / Κοινωνικό Επίδομα

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch Niveau A1 & A2 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Κεφάλαιο 2 H επικοινωνία στην οικονομία

Κεφάλαιο 2 H επικοινωνία στην οικονομία Κεφάλαιο 2 H επικοινωνία στην οικονομία Σύνοψη Στο κεφάλαιο αυτό, θα περιγράψουμε τι σημαίνει ειδική επικοινωνία και θα φωτίσουμε τη σχέση της με την ειδική γλώσσα. Για την κατανόηση των μηχανισμών της

Διαβάστε περισσότερα

ПУБЛИКАЦИИ. A. Sidéras EIN UNEDIERTER BRIEF DES GREGORIOS ANTIOCHOS AN DEMETRIOS TORNIKES (BRIEF II) VORBEMERKUNGEN

ПУБЛИКАЦИИ. A. Sidéras EIN UNEDIERTER BRIEF DES GREGORIOS ANTIOCHOS AN DEMETRIOS TORNIKES (BRIEF II) VORBEMERKUNGEN ПУБЛИКАЦИИ A. Sidéras EIN UNEDIERTER BRIEF DES GREGORIOS ANTIOCHOS AN DEMETRIOS TORNIKES (BRIEF II) VORBEMERKUNGEN Die erhaltene Korrespondenz des Gregorios Antiochos (ca. 1130-ca. 1200) 1 besteht aus

Διαβάστε περισσότερα

Der Schöpfungsbericht von P ist von Philon von Alexandrien in dem

Der Schöpfungsbericht von P ist von Philon von Alexandrien in dem 120 Artikel I 3. Die Interpretation durch Philon von Alexandrien Der Schöpfungsbericht von P ist von Philon von Alexandrien in dem Werk De opificio mundi eingehend interpretiert worden. 29 An diesem Werk

Διαβάστε περισσότερα

alttestamentlichen Zitate Neuen Testament.

alttestamentlichen Zitate Neuen Testament. Die alttestamentlichen Zitate im Neuen Testament. Von Eduard Böhl Doktor der Philosophie und Theologie, o. ö. Professor an der k. k. evangelisch-theologischen Fakultät in Wien, Mitglied der deutschen morgenländischen

Διαβάστε περισσότερα

Neue Inschriften für die 2. Auflage

Neue Inschriften für die 2. Auflage Neue Inschriften für die 2. Auflage Edikt des Kaisers Hadrian Σοφία ουκατά- εµερτζή: Παληόχωρα Μαρωνείας 1999, ΑΕΜΘ 13 (1999) [2001], S. 15 28; hier S. 23 24 mit Abb. S. 28, Nr. 17 (Stein A). SEG XLIX

Διαβάστε περισσότερα

Die Apokalypse-Handschrift 2846

Die Apokalypse-Handschrift 2846 Novum Testamentum 54 (2012) 369-395 brill.com/nt Die Apokalypse-Handschrift 2846 Beschreibung, Kollation und Textwertbestimmung eines wichtigen neuen Zeugen Markus Lembke Hamburg Abstract Collations of

Διαβάστε περισσότερα

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων

Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Σχέδιο ιαφηµίσεως & Προβολής των Μεθάνων Marketingplan für die Halbinsel Methana in Griechenland ιαφηµιστικά υλικά, Σχέδια, Παραδείγµατα, Ιδέες και ιαγράµµατα Werbematerialien & Konzeption, Beispiele,

Διαβάστε περισσότερα

Vertretungsberechtigung. gegenüber der Bank 1 ικαίωµα εκπροσώπησης έναντι της Τράπεζας 1

Vertretungsberechtigung. gegenüber der Bank 1 ικαίωµα εκπροσώπησης έναντι της Τράπεζας 1 Piraeus Bank S.A. Frankfurt Βranch Baseler Strasse 46 D-60329 Frankfurt am Main & δείγµατα υπογραφής για κατάχωρηµένους εµπόρους, προσωπικές & κεφαλαιουχικές εταιρίες και εταιρικές επιχειρήσεις und Unterschriftsproben

Διαβάστε περισσότερα

Deutsch Erklärung / Beispiele Griechisch / Beispiele Adjektiv Eigenschaftswort die schöne Musik

Deutsch Erklärung / Beispiele Griechisch / Beispiele Adjektiv Eigenschaftswort die schöne Musik Deutsch Erklärung / Beispiele Griechisch / Beispiele Adjektiv Eigenschaftswort die schöne Musik Επίθετο η ωραία μουσική Adverb Umstandswort selten, natürlich, hier... Επίρρημα σπάνια, βέβαια, εδώ Aktiv

Διαβάστε περισσότερα

NIVEAU C1&C2 Entspricht dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ACHTUNG

NIVEAU C1&C2 Entspricht dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ACHTUNG ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ, ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΚΑΙ ΑΘΛΗΤΙΣΜΟΥ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religionsangelegenheiten, Kultur und Sport Griechisches Staatszertifikat

Διαβάστε περισσότερα

GRIECHISCH. NIE MEHR SPRACHLOS! Zeigebilder: praktisch beim Einkaufen Umgangssprache: extra Slang-Kapitel Tipps: Fettnäpfchen vermeiden

GRIECHISCH. NIE MEHR SPRACHLOS! Zeigebilder: praktisch beim Einkaufen Umgangssprache: extra Slang-Kapitel Tipps: Fettnäpfchen vermeiden 14:59 Uhr Seite 58 Mango ˈmango μάγκο eintrauben staˈfilia ταφύλια Mit SPICKZETTEL für den Geldbeutel irsche äˈrasi εράσι Toilettenpapier to charˈti iˈjias ette χαρτί υγείας oˈlämono Papiertaschentücher

Διαβάστε περισσότερα

Εκπαιδευτικοί προσχολικής ηλικίας στη Γερμανία. Ευκαιρία και πρόκληση

Εκπαιδευτικοί προσχολικής ηλικίας στη Γερμανία. Ευκαιρία και πρόκληση Εκπαιδευτικοί προσχολικής ηλικίας στη Γερμανία Ευκαιρία και πρόκληση Περιεχόμενα Ποιοί είμαστε / Τι κάνουμε / Τι προσφέρουμε Η ζωή στη Γερμανία Επί της ουσίας Η ζούγκλα των παραγράφων Τι χρειάζομαι ms

Διαβάστε περισσότερα

PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung

PHASE 4 Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU C1 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

Aufgabenbeispiel Abiturklausur Griechisch

Aufgabenbeispiel Abiturklausur Griechisch Aufgabenbeispiel Abiturklausur Griechisch 11.2014 Aufgabenbeispiel Abiturklausur Griechisch Kursart Thema Klausurteile Bezüge zu den Abiturvorgaben Überprüfungsformen gem. KLP S. 43 f. Leistungskurs Lässt

Διαβάστε περισσότερα

ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF

ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF (ZDFB) DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN ΟΡΟΙ ΙΕΞΑΓΩΓΗΣ ΤΗΣ ΕΞΕΤΑΣΗΣ Stand: Februar 2010 Τελευταία ενηµέρωση: Φεβρουάριος 2010 Kommentierte Durchführungsbestimmungen zur Prüfung

Διαβάστε περισσότερα

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Griechisches Staatszertifikat - Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Ministerium für Bildung und Religion Griechisches Staatszertifikat - Deutsch NIVEAU B2 Entspricht dem Gemeinsamen

Διαβάστε περισσότερα

6 DIE VITA SYMEONIS GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN

6 DIE VITA SYMEONIS GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN 6 DIE VITA SYMEONIS GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN 6.1 VERSUCH EINER ORDNUNG In diesem Kapitel versuchen wir, die Gedanken und Vorstellungen des Leontius, wie in der Vita Symeonis niedergeschlagen, thematisch

Διαβάστε περισσότερα

Tipologie installative - Installation types Type d installation - Installationstypen Tipos de instalación - Τυπολογίες εγκατάστασης

Tipologie installative - Installation types Type d installation - Installationstypen Tipos de instalación - Τυπολογίες εγκατάστασης AMPADE MOOCROMATICHE VIMAR DIMMERABII A 0 V~ - VIMAR 0 V~ DIMMABE MOOCHROME AMP AMPE MOOCHROME VIMAR VARIATEUR 0 V~ - DIMMERFÄHIGE MOOCHROMATICHE AMPE VO VIMAR MIT 0 V~ ÁMPARA MOOCROMÁTICA VIMAR REGUABE

Διαβάστε περισσότερα

Ἡ Ὑπαπαντὴ τοῦ Κυρίου, καὶ Θεοῦ καὶ Σωτῆρος ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ.

Ἡ Ὑπαπαντὴ τοῦ Κυρίου, καὶ Θεοῦ καὶ Σωτῆρος ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ. Ἡ Ὑπαπαντὴ τοῦ Κυρίου, καὶ Θεοῦ καὶ Σωτῆρος ἡμῶν Ἰησοῦ Χριστοῦ. Fest der Begegnung unseres Herrn und Gottes und Erlösers Jesus Christus. Nun entlässest Du Deinen Knecht, Gebieter, nach Deinem Wort in Frieden,

Διαβάστε περισσότερα

- "Θα κπνξνχζε...", φκσο ρσξίο έθεζε, φπσο λεθξνί ή άγγεινη ή ην ρακφγειν ησλ θνχξσλ. Der Himmel über Berlin

- Θα κπνξνχζε..., φκσο ρσξίο έθεζε, φπσο λεθξνί ή άγγεινη ή ην ρακφγειν ησλ θνχξσλ. Der Himmel über Berlin - "Θα κπνξνχζε...", φκσο ρσξίο έθεζε, φπσο λεθξνί ή άγγεινη ή ην ρακφγειν ησλ θνχξσλ. Der Himmel über Berlin 1 Οσγκεηζοσ Μονογκαηαρι Πηα λεξά ηνπ Αδνχθη πιέεη κηα κηθξή βάξθα. / Όινη θνηκνχληαη γχξσ απ'

Διαβάστε περισσότερα

Lektion 9: 3. Deklination: ν-, ρ-, οντ-stämme (mit Ablaut)

Lektion 9: 3. Deklination: ν-, ρ-, οντ-stämme (mit Ablaut) Lektion 9: 3. Deklination: ν-, ρ-, οντ-stämme (mit Ablaut) Diese Gruppe kennzeichnet den N.. m/f durch Ablaut: Längung des letzten Stammvokals. In den folgenden Deklinationsschemata wird dir auffallen,

Διαβάστε περισσότερα

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ

ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ ΑΡΧΗ ΣΕΛΙΔΑΣ 1 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ, ΔΙΑ ΒΙΟΥ ΜΑΘΗΣΗΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΕΝΤΡΙΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΕΙΔΙΚΩΝ ΜΑΘΗΜΑΤΩΝ ΚΟΙΝΗ ΕΞΕΤΑΣΗ ΟΛΩΝ ΤΩΝ ΥΠΟΨΗΦΙΩΝ ΣΤΗ ΓΕΡΜΑΝΙΚΗ ΓΛΩΣΣΑ Παρασκευή, 22 Ιουνίου 2012 ΟΔΗΓΙΕΣ ΓΙΑ ΤΟΥΣ

Διαβάστε περισσότερα

Teil 2. Ελα να μου διαβάσεις! Μέρος 2. Griechisch Ελληνικά

Teil 2. Ελα να μου διαβάσεις! Μέρος 2. Griechisch Ελληνικά Komm, Teil 2 lies mir vor! Ελα να μου διαβάσεις! Μέρος 2 Griechisch Ελληνικά Ein Vorleseratgeber für Eltern mit Kindern ab drei Jahren Οδηγός ανάγνωσης για τους γονείς με παιδιά ηλικίας από τριών ετών

Διαβάστε περισσότερα

Εισαγωγή: το ελληνικό αλφάβητο

Εισαγωγή: το ελληνικό αλφάβητο das griechische Alphabet Städte- und Inselnamen Vor- und Nachnamen Εισαγωγή: το ελληνικό αλφάβητο Καβάλα, Αθήνα, Ρόδος. Griechische Städte- und Inselnamen. a. Ordnen Sie die Nummern der zugehörigen Orte

Διαβάστε περισσότερα

»Schön ist es, für das Vaterland zu sterben«von der Kriegselegie über die Epigramme zum Epitaphios Logos

»Schön ist es, für das Vaterland zu sterben«von der Kriegselegie über die Epigramme zum Epitaphios Logos Uni FR 1 Vorlesung»Schön ist es, für das Vaterland zu sterben«von der Kriegselegie über die Epigramme zum Epitaphios Logos dulce et decorum est pro patria mori»angenehm und schön ist es, für das Vaterland

Διαβάστε περισσότερα

Brief an Eltern nichtdeutscher Herkunft Griechisch Übersetzung jeweils direkt unter dem deutschen Text

Brief an Eltern nichtdeutscher Herkunft Griechisch Übersetzung jeweils direkt unter dem deutschen Text Das unten folgende Schreiben entstand aus der Not heraus, dass aktuell immer mehr Lehrkräfte Kinder in die Klasse bekommen, die kaum ein Wort Deutsch sprechen und deren Eltern auch kein Deutsch sprechen

Διαβάστε περισσότερα

für die Prüfungen zum Nachweis von ausreichenden Griechischkenntnissen

für die Prüfungen zum Nachweis von ausreichenden Griechischkenntnissen MINISTERIUM FÜR BILDUNG, LEBENSLANGES LERNEN UND RELIGION ZENTRUM FÜR GRIECHISCHE SPRACHE Leitfaden für die Prüfungen zum Nachweis von ausreichenden Griechischkenntnissen T h e s s a l o n i k i Wissenschaftlicher

Διαβάστε περισσότερα

Ιωάννα Σπηλιοπούλου Μόνιμη Επίκουρος Καθηγήτρια, «Αρχαιογνωσία και Ιστορία του Πολιτισμού»

Ιωάννα Σπηλιοπούλου Μόνιμη Επίκουρος Καθηγήτρια, «Αρχαιογνωσία και Ιστορία του Πολιτισμού» Ιωάννα Σπηλιοπούλου Μόνιμη Επίκουρος Καθηγήτρια, «Αρχαιογνωσία και Ιστορία του Πολιτισμού» Πανεπιστήμιο Πελοποννήσου Τμήμα Ιστορίας, Αρχαιολογίας και Διαχείρισης Πολιτισμικών Αγαθών Παλαιό Στρατόπεδο Ανατολικό

Διαβάστε περισσότερα